Die neuesten Themen
» Was denkt ihr gerade?
von Nerymon Heute um 02:14

» Now Playing
von Elevoltek Gestern um 21:47

» Eure Story Teams
von Pika95 Sa 03 Dez 2016, 09:38

» Pokémon Sonne und Mond - Euer ersten Eindruck - !ACHTUNG SPOILER!
von Sabbo Mi 30 Nov 2016, 19:21

» News der Woche 48/2016
von darki Mo 28 Nov 2016, 18:00

» Phoenix' Tauschecke
von ArcanePhoenix Sa 26 Nov 2016, 13:04

» Tauschpartner gesucht
von Paulus1980 Fr 25 Nov 2016, 23:52

» -PSD- Kämpfe, die man zeigen will
von Pika95 Mo 21 Nov 2016, 18:36

» News der Woche 47/2016
von darki Mo 21 Nov 2016, 15:12

» Pokémon Sonne und Mond Wartezeit - Spoilerfrei oder News-Hunting?
von Pika95 Fr 18 Nov 2016, 17:13

Mitgliederstatistik
Mitglieder1860
Besucherrekord323
Neuestes Mitglied
Forengründung07. Juli 2009
Wer ist online?
Insgesamt sind 19 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 18 Gäste

Nerymon

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 323 Benutzern am Di 22 Nov 2011, 17:54
Random

Darf man Tiere ermorden?

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Darf man Tiere ermorden?

Beitrag von Gast am So 20 Nov 2011, 14:40

Hätten wir damals kein Fleisch gegessen würden wir heute hier nicht sitzen. Denn Fleisch hat unser Gehirn erst schlau gemacht Lächeln


Also grundsätzlich tun mir die Tiere schon Leid aber wenn ich kein Fleisch essen würde würde ich warschienlich nurnoch 30 Killo wiegen O_o Ich esse einfach kein gekochtes Gemüse und für rohes bin ich zu faul es zu schälen^^


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Darf man Tiere ermorden?

Beitrag von Pikaco am So 20 Nov 2011, 15:26

@Lilcat schrieb:Hätten wir damals kein Fleisch gegessen würden wir heute hier nicht sitzen. Denn Fleisch hat unser Gehirn erst schlau gemacht Lächeln
Da Fleisch dem Körper nur Eiweiße liefert, bezweifliche ich einfach mal, dass der Verzehr von Fleisch die Intelligenz eines Menschen beeinflusst, besonders, da Menschen als Allesfresser gelten und damit deiner Aussage nach weniger schlau sind als pure Fleischfresser.

Pikaco
Kampfkoryphäe
Kampfkoryphäe

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1682

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Darf man Tiere ermorden?

Beitrag von Gast am So 20 Nov 2011, 17:04

Nein Lächeln
Das Fleisch hat die Bildung des Gehirns gefordert, das kam mal bei irgend so ner Doku.... Kannst ja mal googlen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Darf man Tiere ermorden?

Beitrag von KingDeDeDe am So 20 Nov 2011, 18:33

Also bei mir geht kaum was ohne Fleisch ;D

Aber Trotzdem hab ich Mitleid mit den armen Tieren...

----------------------------------------------------------------------------------------

Und wenn es um Haustiere geht sag ich Nein zum ermorden Lachen

KingDeDeDe
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 191

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Darf man Tiere ermorden?

Beitrag von Kairi am Mo 02 Jan 2012, 12:08

Jeder hat das Leben verdient auch Fliegen

Kairi
Arenaleiter
Arenaleiter

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 155

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Darf man Tiere ermorden?

Beitrag von JasminWasTaken am Mo 02 Jan 2012, 12:23

nein fleigen sind doof, ich ahsse die fiecher.. ich meine ich mag jedes tier wirklich jedes, aber fliegen hasse ich so richtig Dx

JasminWasTaken
User des Jahres 2012
User des Jahres 2012

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1217

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Darf man Tiere ermorden?

Beitrag von Kairi am Mo 02 Jan 2012, 12:26

Ich habe leider auch oft fliegen getödet

Kairi
Arenaleiter
Arenaleiter

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 155

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Darf man Tiere ermorden?

Beitrag von Gast am Mo 02 Jan 2012, 12:53

Ich möchte hier der Fliegen töt Debatte kein Ende setzen, aber jeder hat mal eine umgebracht. Gut fasst jeder, wenn jz jeder schreibt ich habe schonmal eine Fliege umgebracht nützt uns dieses Thema eigentlich nichts mehr, denn hier geht es um darf man TIERE töten. Fliegen sind 1. Keine Tiere und 2. Wenn man schreibt das man eine getötet Hat heißt es weder man darf Tiere töten noch man darf manche töten noch man darf keine töten^^
Ich finde man darf Tiere so lange töten, wenn sie ein gutes Leben und alles gehabt haben wenn sie nicht gequält wurden und so lange es sich in maße haelt. sollte es irgendwann wirklich nurnoch Massentierhaltung und quälerei gibt, dann esse ich kein Fleisch mehr. [Ja meine Meinung hat sich geändert.]

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Darf man Tiere ermorden?

Beitrag von Marvin am Mo 02 Jan 2012, 13:47

@Lilcat schrieb: Fliegen sind 1. Keine Tiere und 2. [..]
Klär mich auf o.O Seit wann sind Fliegen keine Tiere mehr?

Außerdem sind Fliegen seeehr wichtig. Sie werden von Spinnen gefressen und nur das hält die Spinnen ab uns zu essen!
Glaubt mir, sollte es bald keine Fliegen mehr geben, gibt es auch keinen Menschen mehr, weil die Spinnen alle Menschen auffressen.

Marvin
Schiggysboard-Legende
Schiggysboard-Legende

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 5309

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Darf man Tiere ermorden?

Beitrag von Auroras am Mo 02 Jan 2012, 13:53

Klar haben die Fliegen ein Recht zu existieren. Sie fragen uns Menschen nur einfach nicht danach. Und glaubt ihr wirklich die Fliegen sterben aus, wenn man hin und wieder eine zermatscht? Das glaube ich weniger die meisten erwischt man doch nicht einmal. Ich denke, je mehr das Tier dem Menschen ähnelt, desto mehr Skrupel hat er auch, es zu töten. Will heißen, eine Fliege kann man an die Wand klatschen, ohne drüber nachzudenken. Einen Hund alleine auch nur zu verletzen gilt bei normalen Menschen schon als unmenschlich. Das liegt glaube ich an der menschlichen Natur. Und immerhin ist so gewährleistet, dass die Menschen auch Angst davor haben, sich gegenseitig umzubringen. Zumindest ist es bei den allermeisten so.

Auroras
Arenaleiter
Arenaleiter

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 160

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Darf man Tiere ermorden?

Beitrag von Sabbo am Di 09 Apr 2013, 18:06

Sehr schwieriges und auch weitläufiges Thema. Ich beschränke mich mal speziell auf die Thematik der Tierversuche, weil gerade dieses Thema in meiner Gegenwart oft kontrovers diskutiert wird.

Es ist ja bekannt, dass Tiere während und nach Versuchen wie Toxizität-Tests, Experimenten zur Hirnforschung, Infizierung mit Krankheitserregern, Draize-Tests usw sterben, bzw elendig zugrunde gehen.

Wenn es um das x-te Kopfschmerzmittel geht, bzw das 165. Shampoo, bin ich strikt dagegen, das Leben von Tieren für Etwas, das es eh schon im Überfluss und in ähnlicher Zusammensetzung gibt, zu opfern. Das ist in meinen Augen reines Profitdenken, gerade in der Pharma-und Kosmetikindustrie kommt Vieles doppelt und dreifach auf den Markt, imo unnötig, wenn es nicht gerade verbessert wird.

Ähnlich sehe ich das bei Testungen und Versuchsreihen, die bereits öfters durchgeführt wurden aber aus Profitgründen wiederholt werden.

Das, was mich dazu bringt, in die andere Richtung zu denken, ist, wenn ich ein schwerkrankes Kind hätte oder mitbekomme, wie andere Menschen, die eine schwere Krankheit haben, gegen die es noch keine Medikamente gibt, verzweifelt darum kämpfen, geheilt zu werden. Da frage ich mich dann, wie ich entscheiden würde, ob ich es hinnehme, dass ein wirksames Mittel an Tieren erprobt würde oder ob ich das strikt ablehne und mich für den Tod meines Kindes entscheiden würde, wenn es die einzige Möglichkeit wäre.

Komplizierte Medikamente an Menschen zu testen, halte ich für Irrsinn, es ist aber mindestens genauso irrsinnig, an Organismen zu testen, die völlig anders reagieren, als der menschliche. Vieles kann inzwischen mit In-Vitro-Technologie (im Reagenzglas) erprobt werden, Hautzellen können nachgezüchtet werden, um daran Kosmetika in der Verträglichkeit zu testen und auch so gäbe es zu vielen Versuchen geeignete Alternativen, die aber am Kostenaufwand scheitern, bzw dem Unwille, von der Geldmaschinerie der Versuche abzuspringen.

Für viele Firmen/Gruppen sind Tierversuche ertragreich, da wären die Züchter der Tiere, die Käfighersteller, die Präparatoren (z. B. für Tiere denen bereits ein bestimmtes Organ entnommen wurde), natürlich die Konzerne, die die Versuche in Auftrag geben, etc, etc...

Ich wüsste auch nicht, ob ich ein Medikament, bei dem ich genau weiß, dass ein Tier dafür Qualen gelitten hat, guten Gewissens einnehmen könnte aber das wird dem Verbraucher ja sowieso verschwiegen, um keinen Imageschaden zu erleiden wie z. B. Bayer usw.

Aber im Prinzip ist man eigentlich als Verbraucher nirgends sicher vor Tierversuchen, sogar im Bereich Nahrungsmittel/Süßigkeiten gibt es welche, bei zahlreichen Hygieneartikeln, bei Genussmitteln wie Zigaretten sowieso, es ist also sehr schwierig, das im Alltag zu vermeiden.

Zudem sind tierversuchsfreie Artikel meist deutlich teurer, dadurch bedingt, dass andere Versuchsverfahren, die eben kostenaufwendiger sind, genutzt wurden. Mit geringem Einkommen, bzw wenn man arm ist, hat man da vllt nicht so die Möglichkeiten...

Ich bin generell gegen jegliches Tierleid und Sterben in Versuchen, das unnötige Schmerzen leiden, dadurch, dass an Veterinären gespart wird, die die Tiere in Narkose legen, nach den Tests betreuen oder bei entzündeten Wunden eingreifen können. Ich verabscheue diese "Töten ist viel billiger"-Einstellung, die leider normal ist bei Versuchslaboren.

Aber zu fragen bliebe ja auch, inwiefern man bereit wäre, Leben zu opfern, um Tieren zu helfen, wenn man selbst mit der Thematik schwere Erkrankung, bzw regelmäßige Medikation angewiesen ist.

Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3338

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Darf man Tiere ermorden?

Beitrag von Kiwi am Di 09 Apr 2013, 22:40

Hmm ich bringe allgemein Tiere die ich nicht in der Wohnung haben will raus. Wenn hier ne Biene ist mach ich ein Glas drüber, ein Blatt drunter und ab nach draußen. Auch esse ich kein Fleisch
Aber viel eher aus dem Grund das ich es schlimm finde wie die Tiere gehalten werden. Das ist imo zuviel Eingriff in die Natur. Auch denke ich ist das fressen und gefressenwerden Prinzip normal. Nur so reguliert sich auch die Zahl an Tieren. (Naja Menschen hats ja eh total viele...)


was ich nicht okay finde, warum z.B. wegen Juden (ich hab nix gegen i.welche Religionen, nicht falsch verstehen!) wieder Tiere qualvoll getötet werden dürfen und ausbluten müssen. Was ist an dieser Art denn bitte besser? Man kann das auch tun wenn das Tier tod ist. Ich finde das einfach nur wahnsinnig schrecklich und nicht Lebewesenswürdig. Ich würde das auch keinem Menschen antun.


Wieso ist es okay Tiere zu quälen aber Menschen nicht? Wir sind auch Tiere. Ich finde es okay Fleisch zu essen, das liegt auch in unserer Natur. Aber es liegt nicht in unserer Natur Tiere bis aufs äusserste zu Quälen, sie als unwichtige 'Dinge' zu sehen die eh einfach immer da sind. Sie sind auch ein Nahrungsmittel für uns und Fleisch ist durchaus auch gesund (auch wenn ich keines esse) aber es zu quälen ist irgendwie abartig für mich. Dabei sollte man auch wissen das ein Billigfleisch ganz sicher nicht von einem glücklichen Tier aus Idealhaltung stammt. Man sollte schon etwas weiter denken, als von 12 bis Mittag.... (Redewendung)

Kiwi
Koordinator
Koordinator

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 56

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Darf man Tiere ermorden?

Beitrag von Sabbo am Di 09 Apr 2013, 23:10

@Kiwi schrieb:

was ich nicht okay finde, warum z.B. wegen Juden (ich hab nix gegen i.welche Religionen, nicht falsch verstehen!) wieder Tiere qualvoll getötet werden dürfen und ausbluten müssen. Was ist an dieser Art denn bitte besser? Man kann das auch tun wenn das Tier tod ist. Ich finde das einfach nur wahnsinnig schrecklich und nicht Lebewesenswürdig. Ich würde das auch keinem Menschen antun.

Das ist dann eben wieder so ein "Traditionsding", ähnlich wie mit den Stierkämpfen in Spanien, da wird darauf beharrt, dass es zur Kultur gehört, bzw von "Traditionsbruch" gesprochen, wenn man sich dagegen ausspricht.

Dem Wort "Tradition" heftet für mich eh schon inzwischen eher eine negative Konnotation an, in Richtung "schon ewig konservativ", der Mensch entwickelt sich doch stetig weiter, sollte man meinen, da muss er doch nicht an so starren Grundsätzen festhalten.

Von den Grausamkeiten gegenüber Schlachtvieh fange ich erst gar nicht an, da wäre so Vieles, das meiner Meinung nach verändert werden müsste aber da siegt dann eben mal wieder die Profitgier von Seiten der Fleischindustrie...

Was aber die wenigsten wissen ist, dass auch die Milchindustrie betroffen ist, Milchprodukte sind für uns selbstverständlich aber was hinter Milch steckt, ist nicht minder grausam in Hochleistungsbetrieben.

Um Milch zu produzieren, muss eine Kuh schwanger sein, in der Regel trägt sie dann auch das Kalb aus. Direkt nach der Geburt werden Mutterkuh und Kalb getrennt, damit das Kalb nicht die Milch trinkt, die für den Menschen bestimmt ist.

Die Kälber werden werden in der Regel auf (Schlacht)-Märkten verkauft und fern von den Muttertieren separat in kleinen Boxen untergebracht. Ein wichtiger Bestandteil der Entwicklung des Kalbes fehlt somit, die Bindung zum Muttertier, auch das Erlernen des Sozialverhaltens, durch die Separation entwickeln sie Verhaltensstörungen.

Weibliche Kälber werden mit Glück als Milchkuh aufgezogen aber die männlichen gehen direkt an den Schlachter, sie sind für die Milchindustrie nicht von Nutzen. Und ich brauche nicht zu erwähnen, dass sich dieser Prozess mit jeder weiteren Schwangerschaft der Kuh wiederholt.

Eigentlich ist der ganze Wirbel um die Milch sowieso ein Mythos, ein erwachsener Mensch braucht an sich keine Milch, sie übersäuert den Körper eher und nützlich ist sie in erster Linie für den Organismus, für den sie ursprünglich bestimmt war.

Kalzium und Eiweiße können eigentlich von Natur aus auch über andere Nahrungsmittel aufgenommen werden, Nüsse, Reis, usw.
Die Mythen dass Milch Osteoporose vorbeugt usw sind nur im Interesse der Milchindustrie gestreute Märchen : X

Das verblasst neben den Skandalen um die Fleischindustrie immer wieder, bzw wird nicht so wahrgenommen, bzw verschwindet unter einem Berg von Ammenmärchen, wie gut Milch doch sei...

Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3338

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Darf man Tiere ermorden?

Beitrag von MetaKing am Mi 10 Apr 2013, 16:36

Also ich bin voll dafür das man Tiere ermorden darf! (solange man sie nicht quält)
Warum? Weil auch viele Tiere,andere Tiere töten damit sie überleben können. Und wir sind eigentlich auch bloß Tiere ;D
Wir haben nur die besondere Fähigkeit zu denken xDD
Tiere handeln nur nach Instinkt Zwinkern

MetaKing
Trainer
Trainer

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 62

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Darf man Tiere ermorden?

Beitrag von Marvin am Mi 10 Apr 2013, 18:13

@MetaKing schrieb:Also ich bin voll dafür das man Tiere ermorden darf! (solange man sie nicht quält)
Warum? Weil auch viele Tiere,andere Tiere töten damit sie überleben können. Und wir sind eigentlich auch bloß Tiere ;D
Wir haben nur die besondere Fähigkeit zu denken xDD
Tiere handeln nur nach Instinkt
Richtig, andere Tiere töten Tiere um zu überleben und nur die Hauskatze fällt hier aus dem Rahmen. Alle anderen Tiere töten ausschließlich, damit sie etwas zu essen haben und tun dies nur, wenn sie Hunger haben. Aber wir Menschen sind da etwas anders?

Marvin
Schiggysboard-Legende
Schiggysboard-Legende

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 5309

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Darf man Tiere ermorden?

Beitrag von Kiwi am Mi 10 Apr 2013, 23:12

@Sabbo schrieb:
Das ist dann eben wieder so ein "Traditionsding", ähnlich wie mit den Stierkämpfen in Spanien, da wird darauf beharrt, dass es zur Kultur gehört, bzw von "Traditionsbruch" gesprochen, wenn man sich dagegen ausspricht.

Dem Wort "Tradition" heftet für mich eh schon inzwischen eher eine negative Konnotation an, in Richtung "schon ewig konservativ", der Mensch entwickelt sich doch stetig weiter, sollte man meinen, da muss er doch nicht an so starren Grundsätzen festhalten.



genau so seh ich das auch. Für mich sind auch Stierkämpfe unter aller Sau. Ich denke wir sind doch schon so weit, also da wird man dass ja auchnoch hinbekommen

Kiwi
Koordinator
Koordinator

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 56

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Darf man Tiere ermorden?

Beitrag von Sabbo am Do 11 Apr 2013, 00:20

@Marvin schrieb:
@MetaKing schrieb:Also ich bin voll dafür das man Tiere ermorden darf! (solange man sie nicht quält)
Warum? Weil auch viele Tiere,andere Tiere töten damit sie überleben können. Und wir sind eigentlich auch bloß Tiere ;D
Wir haben nur die besondere Fähigkeit zu denken xDD
Tiere handeln nur nach Instinkt
Richtig, andere Tiere töten Tiere um zu überleben und nur die Hauskatze fällt hier aus dem Rahmen. Alle anderen Tiere töten ausschließlich, damit sie etwas zu essen haben und tun dies nur, wenn sie Hunger haben. Aber wir Menschen sind da etwas anders?

Rein gesetzlich ist es nicht untersagt, Tiere zu schlachten usw, als Privatperson darf man allerdings kein krankes, ungewolltes oder altes Tier töten, das darf nur ein Tierarzt. Ich vermute dass die Dunkelziffer der gesetzwidrig "von Hand" getöteten Tiere auch in Deutschland hoch ist.

Damit meine ich Leute, die ihr Haustier selbsthändig entsorgen, weil sie überfordert sind oder unter unkontrollierter Wut zu Tode prügeln.

Es werden auch viel zu viele Tiere gezüchtet, dabei entstehen auch Tiere, die vllt nicht die gewünschte Farbe oder Größe haben. Sie sind für den Züchter Abfall und werden einfach so getötet, obwohl sie völlig gesund sind. Gerade Hundezüchter schieben dann gerne Gendefekte vor, die gar nicht vorhanden sind. Sie wollen nur das Tier los werden, das ihnen nichts einbringt.

Das wäre ein Beispiel für sinnlose Tötung, ohne dass das Tier vorher gequält wurde, ich finde auch das ist nicht zu dulden, ein gesundes Tier einfach einschläfern/töten, manche sparen sich die Tierarztkosten, indem sie selbst Hand anlegen.

Eine große Schande, leider Alltag in der Tierzucht. Ich hätte zwar irgendwann einmal gerne einen Hund aber habe da doch Bedenken, ihn von einem Züchter zu kaufen. Die Tierheime quillen sowieso über, werde ich mich wohl dort umsehen.

Wenn vom Züchter, würde ich einen dieser "Abfallhunde" nehmen, die nicht dem Rassestandard entsprechen, auch wenn ich etwas Hemmungen habe, danach zu fragen.

Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3338

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Darf man Tiere ermorden?

Beitrag von Kiwi am Do 11 Apr 2013, 21:39

Das mit den Züchtern stimmt. Bei Rhodesian Ridgeback's werden manche Welpen ohne den Typische Aalstrich ohne die andere Wuchsrichtung geboren. Die Meisten Züchter lassen diese Tiere tatsächlich töte, nur weil sie nicht dem Rassestandart entsprechen.

Kiwi
Koordinator
Koordinator

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 56

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Darf man Tiere ermorden?

Beitrag von Sabbo am Do 11 Apr 2013, 23:49

@Kiwi schrieb:Das mit den Züchtern stimmt. Bei Rhodesian Ridgeback's werden manche Welpen ohne den Typische Aalstrich ohne die andere Wuchsrichtung geboren. Die Meisten Züchter lassen diese Tiere tatsächlich töte, nur weil sie nicht dem Rassestandart entsprechen.

Jap *nick* Das Widersinnige daran ist, dass Rhodesian Ridgebacks mit Haarwirbel eigentlich die "defekten" Tiere sind, ursprünglich hatte diese Rasse keine Wirbel, durch das Anzüchten sind Komplikationen wie Wirbelsäulenprobleme und ein leichter, offener Rücken hinzugekommen.

Das Traurige ist auch, dass diese Züchter trotzdem Mitglieder in namhaften Zuchtvereinen und Verbänden sein dürfen. Das Töten von nicht gewünschten Zucht-Tieren wird also im größeren Stil gebilligt, was mir nicht verständlich ist.

Das Problem ist, dass Züchter ungerne zugeben, dass diese Tiere überhaupt existieren, bzw in ihrer Zucht vorkommen. Sie rühmen sich ja einer perfekten, reinrassigen Zucht ohne Fehler, die Ausnahmetiere werden verschwiegen und diskret getötet.

Wenn ich jetzt einen Züchter anrufe und mich nach so einem Hund erkundige, müsste man eigentlich meinen, dass er froh darüber wäre, einen Abnehmer für das Tier zu finden, zumal er dann doch noch daran verdienen könnte. Aber lieber wird verschwiegen, dass in der "meisterlichen" Zucht überhaupt so etwas vorgekommen ist. Dieser falsche Stolz ist es, der im Wege steht, wenn man einen solchen Welpen retten möchte...

Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3338

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Darf man Tiere ermorden?

Beitrag von Kaze Ashi am Fr 12 Apr 2013, 15:06

Gute Frage, meiner Meinung nach kommt sich das auf das Tier an! Insekten bringt man schnell mal um, egal ob es ein Versehen war oder ob die Fliege einen zu sehr genervt hat. Es passiert einfach und wir brauchen ja auch was zu essen. Solange man einen guten Grund hat, ist es schon in Ordnung und für Missgeschicke kann keiner was! Aber es gibt ja so Leute die ihre Katzen oder Hunde umbringen und das find ich traurig und geisteskrank! Bringt sie doch ins Tierheim wenn ihr sie nicht mehr haben wollt! Muss man doch nicht gleich umbringen!

Kaze Ashi
Professor
Professor

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 125

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Darf man Tiere ermorden?

Beitrag von Sabbo am Do 09 Mai 2013, 13:35

Samtpfote schrieb:Gute Frage, meiner Meinung nach kommt sich das auf das Tier an! Insekten bringt man schnell mal um, egal ob es ein Versehen war oder ob die Fliege einen zu sehr genervt hat. Es passiert einfach und wir brauchen ja auch was zu essen. Solange man einen guten Grund hat, ist es schon in Ordnung und für Missgeschicke kann keiner was! Aber es gibt ja so Leute die ihre Katzen oder Hunde umbringen und das find ich traurig und geisteskrank! Bringt sie doch ins Tierheim wenn ihr sie nicht mehr haben wollt! Muss man doch nicht gleich umbringen!

Also ich würde da nicht unbedingt Unterschiede machen, ein Hummer hat z. B. auch ein Schmerzempfinden, beispielsweise wenn er lebendig in einen Kochtopf geworfen wird, nachdem er ebenfalls noch lebend in einem Kühlhaus ausharren musste.

Insekten werden von vielen sowieso wie Tiere "zweiter Klasse" behandelt, dabei sind sie auch faszinierend und mit das Artenreichste, was die Tierwelt zu bieten hat. Ich musste mich auch erst im Rahmen der Fotografie eingehender mit Ihnen beschäftigen, um sie schätzen zu lernen.

Was ich auch oft höre ist, dass viele dazu weniger Bezug haben, weil sie eben nicht "niedlich" sind wie Hunde oder Katzen. Aber sogar das können einige Arten Lügen strafen, imo können es gerade einige Motten und Nachtfalter durchaus mit den Fellträgern aufnehmen:



Quelle:sussex-butterflies.org.uk


Quelle: bluestoneimages.com

Umgekehrt gibt es z. B. auch einige Hunderassen, die ich nicht so ansehlich finde, z. B. Nackthunde...Ich bringe Insekten grundsätzlich immer raus, davon, versehentlich auf welche zu treten kann man sich natürlich nicht freisprechen.

Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3338

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Darf man Tiere ermorden?

Beitrag von Inari am Do 09 Mai 2013, 16:19

@Sabbo schrieb:Also ich würde da nicht unbedingt Unterschiede machen, ein Hummer hat z. B. auch ein Schmerzempfinden, beispielsweise wenn er lebendig in einen Kochtopf geworfen wird, nachdem er ebenfalls noch lebend in einem Kühlhaus ausharren musste.
Ein Grund, warum ich niemals Hummer anrühren würde. Ich finde es einfach abartig, dass sie lebend in den Kochtopf geworfen werden. Angeblich wegen des Geschmacks, meine ich gehört zu haben. Ansonsten würden sie nicht schmecken.
Muss dir in dem Punkt aber vollkommen recht geben. Da einen Unterschied zu machen, halte ich auch nicht gerade für das Beste. Tier ist Tier und ein Tier hat nun mal auch Schmerzempfinden. Egal, ob es nun der niedliche Welpe ist oder ein Hummer.


@Sabbo schrieb:Insekten werden von vielen sowieso wie Tiere "zweiter Klasse" behandelt, dabei sind sie auch faszinierend und mit das Artenreichste, was die Tierwelt zu bieten hat.
Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich Insekten wirklich so gar nicht mag. Da können sie noch so interessant und artenreich sein. Soll aber nicht heißen, dass mir Insekten egal sind. Ich mag sie nicht. Das ist alles. Egal, wie sehr ich mich damit beschäftige. Für mich bleiben sie eklig und obwohl die meisten Insekten so klein sind, fürchte ich mich dennoch vor ihnen. Gerade vor Spinnen - auch wenn das keine Insekten sind - habe ich wirklich Panik ("typisch Frau" in dem Punkt, eh?), aber ich habe was Spinnen und Insekten angeht nur eine einfache Regel: Solange sie in ihren Ecken bleiben, soll's mir recht sein. Meinetwegen kann eine Spinne munter ein Netz in ihrer Ecke spinnen und sich da einnisten. Dagegen habe ich nichts einzuwenden, aber sollte sie in meinem Zimmer auf Entdeckungsreise gehen, hol ich den Staubsauger und saug sie weg. Auch, wenn ich im Nachhinein Gewissensbisse habe.
Ich töte nur ungern Insekten oder Spinnen, auch wenn ich sie nicht mag. Andererseits habe ich aber auch schon Nächte auf der Couch verbracht, weil eine, in meinen Augen, "Monsterspinne" an der Wand neben meinem Bett klebte und schließlich unter meine Matratze gekrochen ist. Wahrscheinlich sind unter meinem Bett ohnehin Spinnen, aber solange sie dort bleiben und sich nicht zeigen, können sie dort auch gerne bleiben. Oder solange sie eben nur rauskommen, wenn ich schlafe und sie somit nicht sehen muss.

@Sabbo schrieb:Was ich auch oft höre ist, dass viele dazu weniger Bezug haben, weil sie eben nicht "niedlich" sind wie Hunde oder Katzen. Aber sogar das können einige Arten Lügen strafen, imo können es gerade einige Motten und Nachtfalter durchaus mit den Fellträgern aufnehmen:
Ich muss ja wirklich sagen... das zweite Bild ist zum Knuddeln x3
"Niedlich" liegt ja sowieso im Auge des Betrachters. Ich finde zum Beispiel Silberfischchen echt niedlich, aber ich denke das Problem bei Insekten und anderen kleinen Krabblern ist einfach, dass man ihnen diese "Niedlichkeit" einfach überhaupt nicht ansieht. Auf Fotos mag das was anderes sein, wenn man darauf sieht, wie diese Tierchen eigentlich aussehen, aber ansonsten sieht man nur diese kleinen Tierchen eventuell mit vielen Beinen, großen Augen und Fühlern. Eigentlich schade drum. Insekten sind an sich ja wirklich interessant, aber wie gesagt... ich bin auch nicht sonderlich ein Fan von, weil sie in meinen Augen einfach eklig aussehen. Silberfischchen oder Raupen finde ich an sich ja wirklich noch niedlich, aber bei einer Libelle nehme ich lieber großen Abstand.


Zum Thema an sich, ob man Tiere ermorden darf... Ich bin mir da einfach unsicher. An sich würde ich sagen: Nein. Definitiv nein. Einfach schon aus dem Grunde, weil Tiere auch ein Schmerzempfinden haben. Andererseits kann ich aber auch nicht leugnen, dass ich Fleisch esse und schon öfters Spinnen weggesaugt habe. Falsch finde ich das trotzdem. Ich kann auch kein Fleisch essen, wo noch Knochen drin sind. Ich fühle mich sofort an das Tier erinnert. An sich finde ich Fleisch essen ist nicht mal das Problem, aber man weiß einfach nicht, ob dieses Tier wenigstens ein gutes Leben hatte oder ob es unter Qualen gestorben ist. Das kann man meiner Meinung nach auch nicht mit Tieren in der Natur vergleichen. Tiere werden gezüchtet, damit sie irgendwann geschlachtet werden und in der freien Wildbahn haben diese Tiere immer noch die Chance, dem Jäger zu entkommen, bzw. tut das jagende Tier etwas dafür, das Beutetier zu kriegen und es jagt auch nicht mehr, als es braucht.
Bei Menschen wird einiges an Fleisch aber weggeworfen, weil einfach viel zu viel produziert wird. Geschweige denn, dass Tiere getötet werden, damit man sich einen "schicken" Pelzmantel überwerfen kann. Das Töten für Pelzmäntel finde ich alles andere als in Ordnung. Menschen haben aber auch weitaus mehr Möglichkeiten, ein Tier zu fangen, als die Jäger in freier Wildbahn und ich glaube nicht, dass jemals ein Tier ein anderes Tier getötet hat, um sich mit dessen Fell zu bekleiden. Davon abgesehen denke ich aber, wollen Menschen das Fleisch immer billiger und billiger. Da mag es dem einen oder anderen doch vollkommen egal sein, wie das Tier gelebt hat und wie es gestorben ist, Hauptsache sie bekommen ihr Fleisch zum möglichst günstigsten Preis. Da kann man sich doch eigentlich denken, dass es dem Tier dabei nicht so wohlergehen wird.
Ich weiß jedenfalls eines schon mal sicher: Wenn ich eines Tages von zuhause ausgezogen bin, werde ich mich definitiv nach Alternativen zu Fleisch umsehen. In meiner Familie weigert man sich leider bisher strikt dagegen. Auch wenn doch leider in sehr vielen Lebensmitteln Bestandteile von Tieren enthalten sind...

Inari
Anfänger
Anfänger

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Darf man Tiere ermorden?

Beitrag von Nightmare am Do 09 Mai 2013, 17:22

Tiere darf man nich ermorden weil:Es sind lebewesen wie wir Menschen.Sie haben es verdient zu leben.UND:Ohne Tiere könnten wir nicht leben.Weil:Wir ernähren uns von den Tieren.Ohne die Tiere würde die Erde sterben,weil einige Tiere tragen was zu unseren Planeten bei,die helfren also dabei das die Erde am leben bleibt.Obwohl die Leute in Spanien die Tiere wie zb.Pferde töten,können sie inzwischen in den Knast gehen und 2Jahre da rumhängen und Wände glotzen.Ausserdem wäre unser leben nicht so schön und lustig und abenteuerreich ohne die Tiere.

MFG

Nightmare
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 195

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Darf man Tiere ermorden?

Beitrag von schnalkser am Mo 13 Mai 2013, 10:28

Mhh...
Kann man eig keine Antwort drauf geben, kommt immer auf den Grund an.
Schwieriges Thema, wo es im Grune keine wirklich Richtige Antwort gibt. An sich darf man es schon (wobei "ermorden" etwas falsch klingt), aber es ist verwerflich wenn man es nur zur Belustigung oder Ähnlichem tut.

schnalkser
Picasso der Neuzeit
Picasso der Neuzeit

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1051

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Darf man Tiere ermorden?

Beitrag von Pandorra am Mo 13 Mai 2013, 13:57

Ich bin grundsätzlich dagegen, Tieren überhaupt irgendeinen Schaden (sinnlos) zuzufügen.
Ich töte auch keine Mücken, nur, weil sie mich stechen könnten. Sollen sie doch - sie haben dann was zu fressen für den Abend und mir schadet es ja nicht wirklich.

Deshalb bin ich aber keine Vegetarierin.
Die Tiere stehen in der Nahrungskette einfach unter uns und wenn ich naturgemäß handeln will und Tiere nicht sinnlos töte, dann handele ich genauso naturgemäß, wenn ich sie esse, weil sie in der Nahrungskette unter mir stehen.

Aber trotzdem habe ich nichts für Massentierhaltung und Co. übrig. Tiere zu töten und Tiere zu quälen sind zwei verschiedene Paar Schuhe.

Pandorra
Anfänger
Anfänger

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 20

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Darf man Tiere ermorden?

Beitrag von JiguZagu am Mi 10 Jul 2013, 02:38

Hmmm, so ein ähnliches Thema wie dieses hier hatte ich erst vor nicht mal ganz 2 Wochen erst mit einer Freundin.

Wie hier schon erwähnt wurde..... Vermeidbar ist es wohl kaum, daran wird sich sicher auch Nichts ändern und da hat auch jeder seine eigene Einstellung.
Bei Insekten ist wohl gar unmöglich, dass man mal nicht irgendwo drauftritt, was dann ja aber keine böswilligen Absichten hat.
Selbst wenn alle Menschen Vegetarier/Veganer wären, wird es wohl immer irgendwelche Zwecke geben, die den Mensch dazu bringen ein Tier zu "ermorden" - Man muss schon sagen: Leider.

Ich bin selbst Veganer, aber verurteile keine Menschen, die Fleisch essen (im Gegensatz zu besagter Freundin). Ich bin auch noch nicht lange Veganer, habe mich aus verschiedenen Gründen dazu entschlossen.



Aber ich bin total gegen Tierquälerei, nicht artgerechte Haltung und total sinnloses Töten von Tieren. Habe schon früher nicht mal Eier aus Käfighaltung gekauft und ich habe auch kein besonders gutes Bild von Menschen, die sowas bewusst unterstützen nur um zu sparen oder so. Wenn man schon tierische Produkte kauft, dann kann man auch ein bisschen darauf achten WAS genau man da kauft.

Bei mir gibt es auch keine Käfige. Für meine Kaninchen hatte ich selbst ein schönes, großes freies Gehege gebaut.

Wenn ich Tiere einschläfern lassen muss, fühle mich schon hundeelend und heule Tage lang, obwohl ich genau weiß es ist besser, weil sie nur gelitten haben am Ende und ich ja wie gesagt nicht will, dass Tiere in irgendeiner Form gequält haben, aber hatte dann trotzdem schon das Gefühl, ich hätte meine Tiere umgebracht.Weinen

JiguZagu
Trainer
Trainer

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 78

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten