Die neuesten Themen
» Eure Lieblingsmusik in S/M (Spoiler)
von Sabbo Heute um 15:58

» Hallo
von Sabbo Heute um 15:56

» Nintendo Switch auf der Tonight Show starring Jimmy Fallon
von Sanchez619 Do 08 Dez 2016, 09:43

» Was denkt ihr gerade?
von Sanchez619 Do 08 Dez 2016, 09:17

» Deutscher Trailer erinnert euch an Pokémon EM in London
von Elevoltek Di 06 Dez 2016, 22:11

» Eure Story Teams
von Bladrio Di 06 Dez 2016, 16:29

» Kantoverbindungen in Sonne & Mond - Ehrung, Andeutung, Fanservice
von Sabbo Di 06 Dez 2016, 00:21

» News der Woche 49/2016
von Elevoltek Mo 05 Dez 2016, 21:14

» Now Playing
von Pika95 Mo 05 Dez 2016, 17:29

» Pokémon Sonne und Mond - Euer ersten Eindruck - !ACHTUNG SPOILER!
von Sabbo Mi 30 Nov 2016, 19:21

Mitgliederstatistik
Mitglieder1862
Besucherrekord323
Neuestes Mitglied
Forengründung07. Juli 2009
Wer ist online?
Insgesamt sind 31 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 30 Gäste

M.Jay

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 323 Benutzern am Di 22 Nov 2011, 17:54
Random

Pokeschool - Abenteuer im Schnee ~~~Beendet!!! (30 kapitel)~~~

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Pokeschool - Abenteuer im Schnee ~~~Beendet!!! (30 kapitel)~~~

Beitrag von Straßenrand am So 04 Okt 2009, 17:30

Die Geschichte wird aus der sicht von Lizzy erzählt

Kapitel eins: (noch Titellos)
Also, vielleicht sollte ich mich ja mal vorstellen:
Also, ich bin Lizzy. ich bin 12 Jahre alt, mittelgroß und schlank. Ich habe hellbraune wuschelhaare und graue Augen. Naja, genug der langen Worte. Los gehts!
Zeitsprung bitte! *schnipps*
Endlich war es soweit: Heute fuhren wir ins Skilager. Es war 5 Uhr morgens und wir alle waren noch todmüde. Wer "wir" waren? Die Pokemon-Eliteklasse! Die Pokemon-Eliteklasse ist eine Sonderklasse für besonders begabte Trainer, also wundert euch nicht über die recht unterschiedlichen Altersstufen. In dieser Klasse ist definitiv noch nie einer Sitzengeblieben. Naja, unser Lehrer, der Champ Wassili höchstpersönlich, trat hinzu. "Leute!", rief er, "Es gibt noch zwei sachen zu sagen, bevor der Bus kommt! Und zwar zuallererst mal die gute Nachricht: Cynthia, der erste weibliche Champ der Sinnohregion, hat beschlossen, uns aus langew... ähm... als Ehrenamtliche Hilfskraft zu begleiten! (allgemeiner Jubel) Die schlechte Nachricht ist:
Aus mangel an alternativen ist unsere Busfahrerin: Rocky aus Vertania City."
Ende des ersten Kapitels

Straßenrand
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 291

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Pokeschool - Abenteuer im Schnee ~~~Beendet!!! (30 kapitel)~~~

Beitrag von Straßenrand am So 04 Okt 2009, 17:31

Kapitel zwei: Eine Busfahrt, die ist lustig... (aber nicht, wenn Rocky fährt.)
Die Klasse erstarrte. Rocky am Steuer? Ich hörte ein leises "Oh kacke", neben mir, das im übrigen von Ash kam. Er hatte ja Rockys `fahrkünste´ schon öfter miterlebt...
In dem moment kam auch schon der Bus angerast und legte direkt vor Prof. Ivys Nase eine Vollbremsung hin, woraufhin die Professorin ihren (riesigen) Koffer fallenlies, der wiederum auf Prof. Eichs Fuß landete, welcher daraufhin auf einem Bein und mit den Armen rudernd herumhüpfte und Cynthia versehentlich eine schallende Ohrfeige verpasste. Cynthia machte vor schreck einen Schritt zurück, woraufhin sie über ihre eigenen Füße fiel. Wassili fing sie auf. Die ganze Klasse lachte schallend. Nunja, als uns Nando daran erinnerte, dass wir wohl besser in den Bus steigen sollten, war unsere gute Laune allerdings auch schon wieder verflogen. Auch Rocky merkte das. "Ich werde auch extra vorsichtig fahren", versprach sie fröhlich. "Wer´s glaubt...", flüsterte ich Solidad zu, neben der ich saß. "Ich glaube, ich sollte schon mal mein Testament verfassen.", flüsterte sie düster zurück. "Alle drinnen? Alle angeschnallt?", fragte Rocky? "Ja!", riefen die Lehrer gehorsam im Chor. "Dann los!", Rocky gab so hefig Gas, dass Nando der Hut herunterflog.
Wassili, der eine Reihe hinter Nando saß, fing den Hut elegant auf und reichte ihn Nando. Der rest der Fahrt, jedenfalls bis zum ersten zwischenstopp, verlief erstaunlich ruhig.
Rocky drehte das Radio auf, woraufhin wir erstmal ein bisschen sangen. Nando hatte den Hut zur sicherheit mal abgenommen und die Jungs schmissen fleisig Papierkugeln.
Und das wars auch schon wieder...

Straßenrand
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 291

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Pokeschool - Abenteuer im Schnee ~~~Beendet!!! (30 kapitel)~~~

Beitrag von Straßenrand am So 04 Okt 2009, 17:31

Kapitel drei: Bussfahrtenterror und Gerüchteküche
Stunden später legten wir endlich mal eine Pause an einer Tankstelle ein. Rocky stieg als erste aus, und tankte erstmal den Bus. Bei uns anderen ging das Aussteigen nicht so glatt - uns waren ausnamsloß die Füße eingeschlafen. Doch irgendwann, nach viel Gefluche, standen auch wir endlich draußen. Sekunden später setzte auch das allgemeine Gequassel ein. Zoey gesellte sich zu mir. "Hi Lizzy!", rief sie. "Ja, guten morgen Zoey. Wie war deine Busfahrt?" "Auch nicht anders wie für dich... das heißt... naja, lass dir einen guten Tipp geben: Setzt dich nicht in die hinterste Reihe, wenn Rocky fährt. Da hinten hüpfts so sehr, hinterher ist der Hintern grün und blau. Ich werde tagelang nichtmehr sitzen können..." "Zoey, jetzt übertreibst du wirklich..." "Naja, vielleicht ein bissch... oh nein, nicht schon wieder Nandos Hut!" ich sah mich um. Tatsächlich, Ein kräftiger Windstoß hatte Nando mal wieder seinen Hut davongeweht. Diesmal rettete Silvana den Hut mit einem beherzten Sprung. "Oha, die gute kann verdammt gut Springen.", sagte Zoey.
Silvana setzte Nando den Hut wieder auf und sie geingen dicht nebeneinander richtung Tankstellenshop, vermutlich um sich was zu futtern zu besorgen. Aber das war eher uninterressant. "Oho... Nando und Silvana... Interressant...", sagte ich. Zoey grinste. "Ja, den Verdacht hatte ich schon länger." "Das ist dann wohl ein Fall für den SGG, oder?" "Genau, zeit, den Schüler-Gerüchte-Geheimdienst mal wieder ins leben zu rufen... Muss ich unbedingt wieder die Verwaltung übernehmen?" "Ne, das mach ich, aber den Fall übernimmt trotzdem Solidad." "Und wieso ich?", fragte Solidad, die genau hinter mir aufgetaucht war. Ich zuckte zusammen. "Mensch, Solidad, erschrick mich doch nicht so... und du übernimmst den Fall, weil du am besten schleichen kannst." "Na schön...", Solidad brach ab, als ihr Magen lautstark knurrte. "Kommt jemand mit, sich was essbare zu besorgen?" "Ja!", riefen Zoey und ich im Chor.

Straßenrand
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 291

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Pokeschool - Abenteuer im Schnee ~~~Beendet!!! (30 kapitel)~~~

Beitrag von Straßenrand am So 04 Okt 2009, 17:31

Kapitel vier: Hüte, Windschutzscheiben und Jugendherbergen

Kaum hatten wir mit stark erleichterten Geldbeuteln wieder den Bus betreten, ging es auch schon weiter. Nando hielt seinen Hut fest, Rocky gab Gas und Solidad, die vor sich hingeträumt hatte, steckte nun mit der Nase in ihrem Waffeleis. Cynthia hatte sich zu Zoey und co in die letzte Reihe gesetzt und erzählte einen Witz nach dem anderen. Wassili, der bis dahin neben Cynthia gesessen hatte, sah verträumt aus dem Fenster.
Die Fahrt erwieß sich als recht ereignisslos. Na schön, Solidad sorgte noch für ein bisschen Gelächter, als sie Harley eine Papierkugel direkt ins Ohr schmiss, aber sonst...
Plötzlich bremste Rocky so aprupt, dass Nando schon wieder der Hut wegflog, diesmal aber an der Windschutzscheibe landete. Nando machte sich auf den höchst gefärlichen, knapp 5 Meter langen Weg nach vorne, auch wenn er das letzte Stückchen Weg eher stolperte als lief. "Nennen Sie das etwa `vorsichtig
fahren´", fragte Nando, als er es geschafft hatte, seinen Hut wieder aufzusetzten. "Ups! tschuldigung!", sagte Rocky immer noch gut gelaunt und gab schon wieder Vollgas. Nando segelte höchst elegant ein paar
Meter nach hinten, wo Silvana ihn am Handgelenk packte. Prof. Ivy, die auf eine Landkarte blickte, stieß den schlafenden Prof. Eich an, und sagte etwas zu ihm, das man von hier hinten leider nicht verstand. Auf jeden Fall sah auch der Herr Professor danach recht entgeistert auf die Karte. Und eine Viertelstunde später
wussten wir auch, warum. Rocky war auf eine sehr schmale und sehr kurvenreiche Gebirgsstraße abgebogen.
Solidad klappte die Kinnlade herunter. "Jetzt solltest du wirklich mal dein Testament verfassen", flüsterte ich ihr zu. Solidad nahm sich nicht die Zeit zu antworten, sie kniff lieber die Augen zu. "Sag mir, wenn wir
da sind.", sagte sie. Doch sämtliche Sorge war unbegründet. Wir kamen alle heil oben an, wenn auch
recht bleich um die Nase. Und oben sah es zudem noch einfach fantastisch aus! Die Jugendherberge war fast
bis zu den Fenstern zugeschneit und der Schnee glitzerte in der Sonne. "Tja, da sind wir.", sagte Prof. Ivy durch das Mirkro, "Packt bitte eurere Sachen zusammen."
Ende Kapitel 4

Straßenrand
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 291

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Pokeschool - Abenteuer im Schnee ~~~Beendet!!! (30 kapitel)~~~

Beitrag von Straßenrand am So 04 Okt 2009, 17:31

Kapitel fünf: Chaoten im Skilager ^^

Als wir dann endlich unser Gepäck aus dem Bus geschleift hatten hatten, war es schon Nachmittag. Naja, wir stürmten auf jeden fall in Blitzgeschwindigkeit in die Eingangshalle der Jugendherberge, wo uns Prof. Ivy erwartete. "RUHEEE!!!", brüllte sie, was die Klasse... naja... nicht gerade zum schweigen brachte. Doch als Cynthia dann hinzutrat, war die ganze Klasse wie durch ein Wunder still... Naja, diverse Schüler, zum beispiel Rocko, starrten Cynthia mit Herzchenaugen an. Dann meldete sich Prof. Ivy wieder zu Wort. "Ich wollte nur mal die Zimmerverteilung bekantgeben und uch die Hausregeln vorlesen.
Erst die Hausregeln:
Nachtruhe ist von 11:00 Uhr bis 7 Uhr. Die Jungen halten sich zur Zeit der nachtruhe bitte von den Räumen der Mädchen fern. Sämtlicher Müll, auch Kaugummis, gehören in den Mülleimer, nicht unter die Tische.
Ihr bleibt auf dem Gelände der Herberge, es sei denn, ihr habt die außdrückliche Erlaubniss eines Lehrers oder einer anderen Aufsichtsperson, das gelände zu verlassen. as wars. Jetzt die Zimmerverteilung:
im Zimmer 1 sind:
Lizzy, Zoey, Solidad, Maike, Misty und Lucia
Ins Zimmer 2 kommen:
Ash
Drew
Paul und
Kenny!
Und ins Zimmer drei kommen Rocko, Tracy, Harley und Richie.
Und jetzt ab in eure Zimmer. Um achtzehn Uhr gibts Abendessen."
Das war einfach fantastisch! Der ganze SGG vereint! Okay, es war ein sechserzimmer, aber auch egal.
Ende dieses Kapitels

Straßenrand
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 291

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Pokeschool - Abenteuer im Schnee ~~~Beendet!!! (30 kapitel)~~~

Beitrag von Straßenrand am So 04 Okt 2009, 17:32

Kapitel 6: Essen im Skilager (oder kurz: Chaos^^)
Nun, in den Zimmern packten wir erstmal aus. Schon das gestaltete sich als schwierig, da mein Koffer so voll war, dass mein Koffer aufspang und ich eine hübsche ladung geblümter Unterhosen ins Gesicht... ähm... ach, vergesst es einfach. Auf jeden fall mussten wir dann (würg) Betten beziehen, was damit endete, dass Solidad und Maike zu Gespenstern mutierten, Zoey sich so heftig in ihrem Betttuch verknotete, dass sie auf die Nase knallte und Ich mich kranklachte. Irgendwann tauchte auch noch Cynthia auf, die versuchte, beim Bettbeziehen zu helfen. Zum schluss erging es ihr auch nicht viel besser als Zoey.
Und zu guter letzt, verpassten wir auch noch fast das Abendessen. Nachdem wir dann unten waren, stellten wir fest, dass es das typische Jugendherbergsessen gab - Betonartiger Kartoffelstampf mit zerkochten Tiefkühlmöhren.
Nachdem wir alle festgestellt hatten, dass wir bei dem Essen alle verhungern würden, stürzten wir uns alle auf unser essen. Am Nachbartisch kam es dann allerdings zu einem unterhaltsamen Zwischenfall:
Kenny hatte Paul eine volle Ladung Kartoffelstampf ins Gesicht gecshleudert, was in nullkommanichts zu einer Gigantischen Essensschlacht führte. Zur Strafe fiel der Nachtisch aus.
Naja, nachdem wir uns den kartoffelstampf abgewaschen hatte, ging es auch schon ins Bett. Traurig, mh?
Ende Kapitel 6

Straßenrand
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 291

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Pokeschool - Abenteuer im Schnee ~~~Beendet!!! (30 kapitel)~~~

Beitrag von Straßenrand am So 04 Okt 2009, 17:32

Kapitel sieben: Nachts in der Jugendherberge...
Nun, die Nacht verlief nicht so, wie wir sie uns vorgestellt hatten.
Zoey und Solidad daddelten bis tief in die Nacht DS und wir andern lachten uns kaputt, und wussten noch nicht mal, warum.
So gegen Mitternacht kam dann Prof. Ivy ins Zimmer gestürmt und Schimpfte lautstark, bis wir fast taub waren.
Ähm... ja. Bevor ichs vergesse noch mal zum Zimmeraufbau:
Das Zimmer war länglich, klein und mit drei Stockbetten ausgestattet.
Im ersten Bett schliefen ich (oben) und Solidad (unten)
Das zweite Bett belegten Lucia (Oben) und Zoey (unten)
Und Bett nummero drei wurde von Maike (oben) und Misty (unten) in beschlag genommen.
Zurück zur Geschichte:
Äh... sobald die Ivy wieder draußen war, machten wir weiter wie bisher. Ungefähr um halb drei, kamen Zoey und Solidad darauf, den DS wegzulegen. Als Solidad wieder ins Bett kletterte, stieß sie mit voller wucht gegen den Bettpfosten. Ich knallte mit dem Kopf gegen die Wand. "Au!", rief ich erschrocken. Solidad fing an zu Kichern. Kaum hatte sich Solidad wieder abgeregt, kicherte ich los. Sagen wirs doch einfach so:
zum Schluss lachte die halbe Jugendherberge.
Doch schließlich gelang es uns dann doch, endlich einzuschlafen.

Straßenrand
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 291

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Pokeschool - Abenteuer im Schnee ~~~Beendet!!! (30 kapitel)~~~

Beitrag von Straßenrand am So 04 Okt 2009, 17:32

Kapitel 8: Die lebendigen Wecker und das frühe Aufstehen ^^
Am nächsten Morgen kam Frau Professor Felina Ivy um punkt sechs uhr fünfundvierzig ohne Anklopfen in unser Zimmer gestürmt, knipste das Licht an und brüllte "Aufstehen Mädchen!" Solidad fiel vor schreck aus dem Bett,
was Prof. Ivy mit einem kleinen Lächeln Quittierte. Supi. Eine Lilahaarige Professorin, die Wecker spielt.
Das hat uns gerade noch gefehlt...
Eine viertelstunde später gabs Frühstück. Als die gähnende Schülerschaar schon wieder abhauen wollte,
meldete sich Prof. Ivy wieder zu Wort. "RUUUHEEEE!!!", brüllte sie. "Also. wir treffen uns um acht Uhr in der eingangshalle."
Wie durch ein Wunder waren sogar alle rechtzeitig da. Nachdem wir dann alle mit grünen Skistiefeln, Skiern und gelben Skihelmen ausstaffiert waren, wanderten wir richtung Idiotenhügel, um die Gruppen einzuteilen.
Ich bekam derweil ein nettes Gespräch zwischen Harley und Solidad mit.
Solidad redete auf Harley ein, doch Harley sah recht depri aus. "Das schaff ich aber nich!", jammerte er.
"Und ob du das schaffst. Das letzte mal, als wir mit unseren Eltern im Urlaub waren, hast du es doch auch geschafft!" "Ich bin sogar die einfachsten Pisten auf dem Hosenboden heruntergerutscht!" "Und was war mit der schwarzen Piste?" (An alle nichtwisser: Es gibt drei Kategorien von Skipisten: blau, rot und schwarz, wobei blau leicht, schwarz schwer und rot mittel ist) "Was sollte damit sein?" "Die bin ich auf dem Hosenboden ´runtergerutscht, wärend du elegant an mir vorbeigefahren bist!" "Zufall!" "Gar nicht!"
Ich glaubte meinen Ohren nicht mehr trauen zu können: Harley und ein angeknackstes selbstbewusstsein?
Doch in dem Moment wurde ich abgelenkt:
Nando war schon wieder der Hut heruntergefallen und war wie üblich von Wassili gefangen worden.
Da tauchte auch schon der Idiotenhügel vor uns auf.
Ende Kapitel was-weiß-ich-welche-Nummer

Straßenrand
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 291

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Pokeschool - Abenteuer im Schnee ~~~Beendet!!! (30 kapitel)~~~

Beitrag von Straßenrand am So 04 Okt 2009, 17:33

Kapitel Nummero Neun: Die Gruppeneinteilung
Kaum waren wir auf dem Idiotenhügel (zu Fuß...) angekommen, schleifte uns Prof. Ivy in eine Reihe, wo wir dann mal den Hügel herunterrutschen sollten. (Also auf Skiern natürlich)
Wassili war unten geblieben, um sich für jeden Notizen zu machen.
Drew machte den Anfang; Elegant fuhr er richtung unten, entdeckte einen Schneehügel und übte daraufhin noch ein bisschen Skispringen. Aber keine Sorge, er landete wieder sicher auf beiden Skiern, was ihm einigen Applaus einbrachte. Danach war ich dran. Ich verkniff mir das Springen und fuhr schlicht und einfach den Berg ´runter, so wie jede andere geübte Skifahrer auch. Nur bei der Bremsung bremste ich mit einer eleganten Kurve so dicht vor Wassili, dass dieser eine große Ladung Schnee ins Gesicht bekam. Die Klasse lachte sich halb krank.
Maike rutschte den Hang auf dem Hintern herunter und benutzte Wassili zum bremsen.
Solidad kurvte elegant den Hang herunter und legte eine perfekte Bremsung hin.
Ash war nicht ganz so gut, fiel aber wenigstens nicht hin, Misty war ungefähr so gut wie Ash, Rocko fuhr zwar recht gut, aber trotzdem noch lange nicht perfekt.
Paul war ebenfalls durchschnittlich.
Lucia war fast genau so schlecht wie Maike.
Kenny fuhr relativ gut, nur mit der Bremsung hatte er es nich so...
Richie war sehr gut, Tracy der totale Anfänger und Zoey war fast noch besser als Richie.
Dann kam Harley. Wir warteten schon darauf, dass er spektakulär auf die Nase knallte, aber er fuhr fast so gut wie Solidad oder Drew (Oder ich ^^)
Unten wurde uns dann gesagt, in welche Gruppen wir kamen:
Anfänger, Fortgeschritten oder Profi.
"Also", sagte Wassili," In die Anfängergruppe kommen:
Lucia, Kenny, Maike und Tracy. Fortgeschritten sind..." er brach ab und fing Nandos Hut auf,"Also, fortgeschritten sind Ash, Misty, Rocko und Paul.
Und die Profis sind Lizzy, Solidad, Drew, Richie, Zoey und Harley." "Siehst du?", flüsterte Solidad Harley zu.
"Nun", fuhr Wassili fort, "heute werden wir noch nicht Skifahren, dazu ist es schon wieder zu spät. Wir werden jetzt ind die Herberge zurückgehen, den rest des Tages habt ihr Freizeit."
Ende Kapitel... äh... neun?

Straßenrand
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 291

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Pokeschool - Abenteuer im Schnee ~~~Beendet!!! (30 kapitel)~~~

Beitrag von Straßenrand am So 04 Okt 2009, 17:34

Kapitel 10: Freetime ^^
Tja, ein bisschen Freizeit tut doch immer gut...
Kaum waren wir wieder zurück, machte sich Solidad an den Fall "Lehrerliebe" oder in Kurzform:
Sie spionierte Nando und Silvana nach. Zoey vergrub sich in einem Buch, Maike kritzelte mit rosa Stift etwas auf ein beschriebenes Blatt Papier. Oho ^^... Ähem... egal. Misty verpasste Ash eine Ohrfeige, weil er vergessen hatte, Anzuklopfen. Lucia nähte an einem Umhang für Plinfa. Das arme...
Und ich? Nun, ich dachte mir Streiche aus. Irgendwie muss man sich ja die Zeit vertreiben...
Zuerst kreisten meine Gedanken um Juckpulver in Unterhose, dann, als ich merkte, dass ich kein Juckpulver mehr hatte, um Pfeffer in Unterhose und als ich feststellte, dass das nun wirklich zu gemein war, um Hände schlafender Jungs in warmen Wasser ^^
Dann fielen mir die Lehrer wieder ein, danach Strafarbeiten und ich beschloss, mir einen Wasserdichteren Streich einfallen zu lassen. Und, tadaaa, mein Hirn lies mich nicht im Stich. Kurz darauf war ich fertig. Zufällig wusste ich, dass die Jungs gerade ein Wetttrinken veranstalteten. Also vertauschte ich die "Persönchen" auf der Tür zum Klo. Anschließend legte ich mich mit meinem Fotoapparat auf die Lauer...
Ende Kapitel Was-weis-ich-denn-welche-Nummer-dieses-mistding-hat

Straßenrand
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 291

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Pokeschool - Abenteuer im Schnee ~~~Beendet!!! (30 kapitel)~~~

Beitrag von Straßenrand am So 04 Okt 2009, 17:34

Kapitel 11: The best Schnappschuss ever ^^
Nun, ich legte mich auf die Lauer, um das gefäährliche großwild zu Knipsen. Bestens versteckt stand ich auf dem Klodeckel einer der Kabinen, mit der Digitalkamera im anschlag.
Und - siehe da - das Warten wurde belohnt. Noch nicht einmal fünf minuten später quetschten sich sämtliche Jungs gleichzeitig durch die Tür. Und standen dann mit herrlich verdutzten Gesichtern mitten im rosa gefliesten Mädchenklo. Ich richtete die Kamera so aus, dass auch möglichst viel rosa mit draufkam und... Knips! Die Jungen hüpften vor schreck syncron einen halben Meter in die Luft.
Ich kam ganz gemächlich aus der Klokabine marschiert. "Also Jungs!", rief ich, "was macht ihr denn in der Mädchentoilette?" "Mädchentoilette?", fragten alle Jungs ganz entgeistert. "Ja, Mädchentoilette. Das ist ein Ort, wo der weibliche Part der Bevölkerung diversen Bedürfnissen nachgeht." "toll, das wissen wir auch selber.", fauchte Drew, "aber was haben diverse `wegweiserchen´ bitte auf der Mädchentoilette verloren?"
"Ach, ich dachte immer, die hängen an der Tür, nicht auf dem Klo..." "Du weißt, was ich meine..." "Weil mir langweilig war... Außerdem würde ich an eurer Stelle aus dem Mädchenklo verschwinden."
Und das taten die Jungen auch. Umgehend. eine Stunde später hing ein Ausdruck des Bildes an sämtlichen Zimmertüren, auf den Gängen und in den Arbeitsräumen.
Ich schlich durch die Jugendherberge und beobachtete die reaktionen der anderen.
Die Jungs wurden jedesmal knallrot, wenn sie eines der Bilder sahen. Solidad, Maike, Misty, Lucia und co lachten sich schlapp. Cynthia schmollte, weil ihr sowas nicht eingefallen war. Silvana lachte sich krank und Nando fiel der Hut herunter. Wassili hatte keine Zeit auf irgendetwas zu reagieren - er musste Nandos Hut fangen. Und die Professoren merkten überhaupt nichts. Kurz darauf war ich schon wieder in unserem Zimmer und langweilte mich zu tode. Maike suchte nach einer Vase für ihre wunderschöne Rose. Woher sie die wohl hatte... Lucia versuchte ihre Pachirisubearbeiteten Haare wieder glattzubekommen, Misty kritzelte etwas auf ein Blatt Papier, das als überschrift `Mistys Song´ hatte. Zoey bearbeitete am Laptop das Bild von den Jungs im Mädchenklo und Solidad las mit strahlenden Augen einen Zettel, auf dessen Rückseite ein paar feinsäuberliche Herzchen gemalt waren. Ich erkannte sofort Harleys Zeichenstil, was allerdings kein Wunder war, da ich in Kunst zwischen Harley und Solidad saß. Aber wie konnte dieser Vollidiot die Herzen nur auf die Außenseite des Briefchens malen? Eeegal. Auf jeden Fall kam dann (mal wieder) die Frau Professor Felina Ivy in unser Zimmer gestürmt. Sauberkeitskontrolle.
Also ging es jetzt erstmal ans Aufräumen...
Ende Kapitel 11

Straßenrand
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 291

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Pokeschool - Abenteuer im Schnee ~~~Beendet!!! (30 kapitel)~~~

Beitrag von Straßenrand am So 04 Okt 2009, 17:34

Kapitelchen 12: Das gefährliche Aufräumen^^
Tja, Aufräumen war nicht so einfach wie gedacht. Mir knallte Solidads Koffer auf den Fuß, woraufhin ich jaulend durch das ganze Zimmer hüpfte. "Also wirklich... so schwer ist der doch gar nicht...", schmollte Solidad, "Ähm... ich schaff es nicht, den Koffer unters Bett zu schieben, der is so schwer...", fügte sie Sekunden später verlegen hinzu. Wir verdrehten die Augen und packten mit an. Anschließend mussten wir noch die Betten machen (Chaos^^).
Okay, als wir damit fertig waren, war es schon wieder fast essenszeit. Wir kehrten noch schnell den Schmutz unter den Teppich, stopften die Schlafanzüge unter unsere Bettdecken, schmissen unsere Klamotten wild durcheinander in den Kleiderschrank und machten uns auf den Weg nach unten.
Dieses mal gab es Spaghetti zum Abendessen. Unsere armen Mägen. Sogar die Lehrer schauten leicht verstimmt drein. (Was bei Cynthia kein Wunder war, der sah man eh immer an, was sie dachte.)
Nachdem wir den Fraß heruntergewürgt hatten, gab es Nachtisch. Vanilleeis! Lecker! Und dazu heiße Himbeeren! Wir Applaudierten der Köchin (das Eis und die Himbeeren waren wirklich lecker)
Dann verkrümelten wir uns schleunigst wieder in unsere Zimmer, bevor Prof. Ivy uns noch vollquasseln konnte.
"Um 20.00 Uhr im Aufenthaltsraum!", rief sie uns noch nach.
Ende, mir fällt nix mehr ein...

Straßenrand
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 291

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Pokeschool - Abenteuer im Schnee ~~~Beendet!!! (30 kapitel)~~~

Beitrag von Straßenrand am So 04 Okt 2009, 17:34

Kap. 13: Lehrfilme - Hilfe (beruhend auf einer wahren begebenheit...)
Nun, um Punkt 20:00 Uhr waren wir im Aufenthaltsraum. Bei Prof. Ivy war es nicht ratsam, zu spät zu kommen... Zuerst fiel uns auf, dass Rocky da war. Sie sah recht abgehetzt aus. "Ruheeee!", brüllte Prof. Ivy. Ausnahmsweise waren alle sofort ruhig. Alle wollten wissen, warum Rocky da war. War etwas passiert?
"So, leute.", sagte die Professorin, "wie ihr seht, ist Rocky wieder da. Warum, das soll sie euch lieber selbst erklären." "Also, der Bus hatte eine Panne. `s ist zwar schon wieder repariert, aber es war zu spät, um noch zurück zu fahren. Also habe ich beschlossen, mir einfach ein bisschen Urlaub zu nehmen. Und nun hört mit den Trauermienen auf, so unerträglich bin ich doch wirklich nicht. Oder? Naja, auf jeden fall werde ich die ehemalige Besenkammer im Mädchentrakt bewohnen, also wundert euch nicht. Glaubt mir, mir gefällt das genauso wenig, aber alle anderen Zimmer waren schon besetzt. " "Tja, es ist also alles in ordnung. Ich schlage vor, wir schauen jetzt, als krönenden Abschluss des Tages, noch einen kleinen Lehrfilm."
10 minuten später waren wir alle am einschlafen. Die eine hälfte der Klasse - unter anderem Solidad - schossen Zettel durch die gegend, andere - zum beispiel Maike - schliefen. Die wenigsten - unter anderem meine Wenigkeit - taten so, als würden sie aufpassen, träumten aber vor sich hin. Eine einzige Person - zum erstaunen der ganzen Klasse (Also wenigstens zum erstaunen derer, die noch wach waren) war es Harley - passte wirklich auf. Sogar die Lehrer... Naja, Silvana war an Nandos Schulter eingeschlafen, Cynthia gähnte andauernd, Professor Eich hatte sich hinter einer Zeitschrift verkrochen, Prof. Eibe schlief, Wassili warf Cynthia andauernd Seitenblicke zu und Rocky blätterte gelangweilt in einer Motorradzeitschrift. Und selbst Prof. Ivy starrte mit glasigen Augen ins leere.
Vor uns flimmerte der Film.
`Der Pflug´, verkündete die Stimme des gelangweilten "Erzählers"
ein Skifahrer fuhr langsam und empörend gleichmäßig einen Hang hinunter.
`Der Grundschwung´, verkündete die Stimme.
Der Skifahrer fuhr die Piste herunter. Wie toll.
`Der Paralellschwung´, ein Skifahrer raste die Piste hinunter.
Und zu guter letzt
`Der Notsturz´ - Man sah eine große Schneewolke, aus der zwei Skistöcke ragten. Prof. Ivy erbarmte sich unser und machte den Fernseher aus.
"Nun, ihr habt jetzt noch bis 22:00 Zeit, danach seid ihr im Bett", sagte sie müde. Gehorsam verkrochen wir uns in unsere Zimmer.
Ende dieses Kapitels

Straßenrand
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 291

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Pokeschool - Abenteuer im Schnee ~~~Beendet!!! (30 kapitel)~~~

Beitrag von Straßenrand am So 04 Okt 2009, 17:35

Kap. 14: A new Day - A new Adventure
Nun, an diesem Abend schliefen wir sogar brav. Klar, nach so einem Film hat man definitiv keine Schlafprobleme mehr...
Am nächsten Morgen wurden wir sanfter als erwartet geweckt.
Cynthia, die sich als ziemlicher Morgenmuffel entpuppte, steckte den Kopf durch die Zimmertüre.
"Guten Morgäääähn...", gähnte sie uns entgegen. Naja, es war tröstlich zu wissen, dass jemand das frühe Aufstehen noch weniger behagte als uns...
Wir zogen uns schnell an und wankten zum Frühstück - wir waren eh viel zu spät 'dran.
Unten erwartete uns eine wunderbare Überraschung:
Auf den Tischen standen frisch gebackene, noch warme Brötchen, Tassen voll Kakao und Tee und außerdem eine riesenauswahl an Marmeladen. Wir ließen es uns schmecken.
"Ruhe!", brüllte Prof. Ivy wie gewohnt, als wir fertig waren. "Um punkt 8:00 in der eingangshalle - in kompletter Skiausrüstung! Und pünktlich!"
Nun, wir waren alle rechtzeitig da. "Ruhe!", brüllte Prof. Ivy schon wieder. Niemand beachtete sie. "VERDAMMT NOCH MAL JETZT HALTET DOCH MAL DIE KLAPPE!", schrie sie noch mal. Diesmal mit Erfolg.
"Geht doch. Also, ihr werdet jetz mit euren Skilehrern zur Seilbahn wandern. Ach ja... die Skilehrerverteilung. Nun, Wassili übernimmt heute die Profis, Cynthia die Fortgeschrittenen und Nando die Anfänger. Wir werden allerdings täglich durchwechseln." Rocky drängelte sich nach vorne "wenn ich darf, würde ich ganz gerne noch bei den Profis mitfahren." "Na klar. Wenns denn sein muss..."

Zeitsprung bitte

Gut, etwas später fuhren wir im Tiefschnee. Wassili war im übrigen ein verdammt guter Skifahrer, wie wir feststellen durften. Rocky im übrigen auch. Die war fast noch besser als Wassili.
Naja, plötzlich hörten wir ein Rumpeln. Wassili sah alarmiert nach oben, stürzte dabei aber. Von oben raste eine Lawine heran. Rocky düste zu Wassili, zerrte ihn hoch und packte mich, Drew, Richie und Zoey und schubste uns in ein kleines Wäldchen. Wassili zerrte Solidad und Harley in eine kleine Höhle aus Schnee, die sich an der Wurzel eines großen Baumes gebildet hatte.
"Rocky!", rief Richie gerade noch, als auch schon die Lawine kam. es war zum Glück eine recht ungefährliche, kleine, aber trotzdem war Rocky verschüttet.
"Oh nein!", rief ich, schmiss die Skier in den Schnee und machte mich, zusammen mit den andere, auf die Such nach Rocky. Minuten später bohrte sich, ein Stück von mir entfernt, ein Skistock aus dem Schnee. "Rocky!", rief ich erleichtert. Mit der Hilfe von Richie und Zoey hatte ich sie wenig später ausgebuddelt. Ihr war zum Glück nichts weiter passiert. Drew kümmerte sich derweil um Harley, Solidad und Wassili.
Der Höhleneingang war verschüttet. "Alles Ok?", fragte er. "Ja", drang gedämpft Solidads Stimme hervor. "Das heißt... AU! Harley, du sitzt auf meinen Haaren!" "Wenn ich mich woanders hinsetzen würde, hätte ich ja sofort Wassilis Ellenbogen in den Rippen!" "Was kann ich denn für meine armen Ellenbogen? Außerdem wäre es nett, wenn Solidad mal ihren Ellenbogen aus meinen Rippen..." "Wie denn, wenn Harley auf meinen Haaren sitzt?" "Verdammt, Solidad, nimm deinen Käsefuß von meiner Hand!" "Woher willst du wissen, ob ich Käsefüße habe?"
"Ah ja... euch geht es also gut.", stellte Drew fest. "Jetzt müssen wir euch da nurnoch 'rauskriegen..."
"Drew!", rief Rocky herüber, "such mal einen von den Lehrern!" "Cynthia müsste eigentlich auf der benachbarten Piste sein...", sagte Wassili. "Hoffentlich ist den anderen nichts passiert...", flüsterte Rocky. Zu meinem Maßlosen erstaunen sah ich eine vereinzelte Träne über Rockys Wange rinnen.
Ende für heute...^^

Straßenrand
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 291

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Pokeschool - Abenteuer im Schnee ~~~Beendet!!! (30 kapitel)~~~

Beitrag von Straßenrand am So 04 Okt 2009, 17:35

Kap. 15: Und weiter gehts
Drew machte sich natürlich sofort auf den Weg, um Cynthia zu hohlen.

Schwenk zu Cynthia und den Fortgeschrittenen, ebenso ein kurzer Zeitsprung zurück:
"Was Rumpelt denn da so?", fragte Cynthia. Ash sah sich nach oben um. "E... e... EINE LAWIENEEEE!!!"
Cynthia wirbelte alamiert herum, auf Skiern ein richtiges Kunststück. Ein annährend Ballförmiger Klumpen von der größe eines Tennisballes kullerte auf die Skigruppe zu. Cynthia verdrehte die Augen, sah aber dabei kurz in eben das Tiefschneegebiet, in dem wir uns aufhielten. Der Schneeklumpen wurde in die Luft geschleudert. Cynthia fing ihn auf. "Leute. Das", sie zeigte auf den Schneeklumpen, "ist keine Lawine.
Das", sie zeigte auf das Tiefschneegebiet, "ist eine Lawine. Und jetzt kommt mit. Wir müssen schauen, ob jemandem was passiert ist." Und schon fuhr sie mit Halsbrecherischem Tempo auf das Tiefschneegebiet zu.

Schwenk back to Drew:
Er sah gerade noch einen blonden Hurrikan auf sich zurasen, da kugelte er auch schon die Piste hinab.
"Cynthia!", rief er und rappelte sich wieder hoch. "Drew! Wart ihr da drüben, als die Lawine 'runtergegangen ist?", fragte sie erschrocken. "Ja..." "I...ist jemandem was passiert?" "Nicht direkt, Rocky wurde zwar verschüttet, aber wir haben sie heil wieder ausgebuddelt. Und Harley, Solidad und Wassili haben sich in eine kleine Höhle geflüchtet, deren eingang verschüttet wurde. Ihnen gehts gut, aber wir brauchen Hilfe beim Ausbuddeln..." "Schon dabei. Mitkommen!" Und schon war sie zusammen mit Drew und ihrer Gruppe auf dem Weg.
Knapp 10 Minuten später waren alle wieder ausgebuddelt und wir fuhren richtung Mittelstation. Es war Zeit für die Mittagspause.
Prof. Ivy erwartete uns schon leicht abgehetzt und mit besorgtem Gesichtsausdruck.
"Gut. Alle noch da? Nichts passiert? Wunderbar. Kommt am besten mit ins Restaurant."
Drinnen warteten auch schon die Anfänger auf uns.
"RUHE!", brüllte Prof. Ivy wie gewohnt. "Ich habe von der Lawine gehört. Da wir nun alle wieder heil da si..." Pötzlich stürmte Silvana hinzu. "Nando fehlt!", keuchte sie. Plötzlich redeten wieder alle durcheinander. "RUHE!", brüllte Prof. Ivy wieder. Ohne erfolg. "RUUUHHEEEE!!!", wieder kein erfolg.
"JETZT SEID HALT MAL RUHIG! SIND WIR HIER IM KINDERGARTEN!?!?!?", immer noch zeigte das Gebrülle keinerlei Wirkung. Nur Prof. Ivy wurde langsam heiser... "JETZT SEID ENDLICH RUHIG! ICH LASSE EUCH NACHSTITZEN, WENN IHR NICHT SOFORT DIE KLAPPE HALTET!!!", immer noch quasselten alle aufgeregt weiter. "SEID RUHIG!", krächzte sie schon halb. "Bitte...", fügte sie leiser hinzu. Das brachte die Klasse auch nicht zum schweigen. Nun zerrte Rocky ihre Trillerpfeiffe hervor und trillerte. Noch nicht einmal das brachte die Klasse zum schweigen. Auch ein erneuter versuch scheiterte.
Rocky zog ein Megafon aus ihrem Rucksack und brüllte: "HALTET VERDAMMT NOCH MAL DIE KLAPPE!!!", vor schreck ließ die arme Bedienung ihr Tablett fallen. Doch auch die Klasse war endlich still.
Ende für heute^^

Straßenrand
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 291

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Pokeschool - Abenteuer im Schnee ~~~Beendet!!! (30 kapitel)~~~

Beitrag von Straßenrand am So 04 Okt 2009, 17:35

Kap. 16: Die Suche nach Nando
"Sehr schön", krächzte Prof. Ivy, "Und jetzt sagt mir die Anfängergruppe bitte alles, was sie weiß."
"Naja", sagte Ash, "Nando hat uns hier abgesetzt und wollte dann noch eine Runde Tiefschneefahren. Mehr wissen wir auch nicht..." Betretenes schweigen bei den Lehrern, nur Silvana schluchzte leise.
"Gut", fuhr Prof. Ivy mit zitternder Stimme fort, "oder eher nicht. Es sieht so aus, als wäre die Situation wirklich ernst. Ich würde vorschlagen, Officer Rocky informiert jetzt erstmal die Bergwacht.", Rocky zog ein Handy aus der Tasche, "und wir teilen uns auf, wir suchen mit. Jeder Lehrer zieht mit ein paar Schülern los.
Wer will Cynthia begleiten?" etliche Leute meldeten sich
"Ah ja. Nun, Drew, Maike, Rocko, ihr begleitet Cynthia.
Wer will Wassili begleiten?", wieder schossen jede Menge Finger nach oben.
Gut, Ash, Misty, Paul, ihr sucht mit Wassili.
Blöde Frage, aber wer will mich begleiten?", An dieser Stelle imaginäres Grillengezirpe, "So viele? Bin ich wirklich so furchtbar?" zwei Finger schoben sich Zitternd nach oben.
Danke, wenigstens jemand... Dann begleiten mich also Kenny und Lucia.
Silvana... bist du ganz sicher, dass du mitsuchen möchtest?"
"Ja.", sagte Silvana trotzig.
"Nun gut.. wer will Silvana begleiten?" Weitere drei Finger schossen in die höhe.
Richie, Tracy, Zoey, dann begleitet ihr also Silvana. Aber was machen wir mit dem Rest?"
"Ich nehme auch eine Gruppe!", rief Rocky in dem Moment.
"Sehr schön, dann begleitet der Rest - Lizzy, Solidad und Harley - Rocky. Und jetzt Abmarsch. wir suchen einfach den ganzen Berg ab. Vor allen Dingen in der Nähe des Tiefschneegebietes. Und los."
Sofort machten wir alle uns auf den Weg. "Wir suchen zuerst den Wald in der Nähe des Tiefschneegebietes ab.", legte Rocky fest. Also machten wir uns auf den Weg. Immer weiter rutschte der Uhrzeiger. zwei Uhr, drei Uhr... und immer noch keine Spur von Nando. Wir drangen immer weiter in den Wald vor.
"Rocky", sagte Harley und nieste kräftig, "sollten wir nicht langsam Aufgeben?" "Nein. Was ist dir wichtiger? Euer Lehrer oder eure faulheit?" "Ich bin nicht faul, sondern halb erfroren!" "Kann man nichts machen. So schnell gebe ich nicht auf. Wenn Nando von der Lawine erwischt worden wäre, hätte ihn die Bergwacht mit ihren Suchfukanos schon längst gefunden. Also ist das naheliegendste ja wohl der Wald. Oder?"
"Stimmt", sagte ich, "Also hab dich nicht so, Harley."
Also suchten wir weiter. Und weiter. Und weiter. Langsam wurde es dunkel.
"Bitte", jammerte jetzt sogar Solidad, "wir können nicht mehr..."
Rocky holte zum x-ten mal Wortlos ihr Megafon heraus und rief nach Nando.
"Da war doch gerade was!", rief Solidad. "Nando?"
"Hier!", ertönte Nandos Stimme. Irgendwo direkt vor uns.
Wir rannten auf den Ausgangspunkt zu und standen plötzlich direkt vor einem Abgrund. Auf einem schmalen Steinsockel saß Nando. "Nando!", rief Rocky. "Alles Ok?"
"Ja, eigentlich schon... ich komm nur nicht mehr von diesem verdammten Sockel 'runter. Und mir ist kalt..."
"Warte, wir helfen dir hoch.", sagte Rocky. Zwei Minuten später stand Nando neben uns.
"Nur kalt?", fragte Rocky, "mir kommst du eher halb erfroren vor." Nando reagierte mit einem Schulterzucken. "Fang!", rief Rocky und warf ihm ihre Jacke und Handschuhe zu. "Hast du 'nen Knall? Du erkältest dich doch!" "Aber im gegensatz zu dir hohle ich mir keine Lungenentzündung! Und jetzt los, sonst erkälte ich mich nämlich wirklich. Wartet, ich rufe mal schnell Prof. Ivy an und... oh Shit!" "Was denn?", fragten wir im Chor. "Der Akku ist futsch... Wir sollten uns lieber beeilen, bevor Felina noch eine vermisstenmeldung aufgibt..."
Also liefen wir los. "He, Nando, wie bist du eigentlich da 'runter gekommen?", fragte Solidad. "Ähm... naja, ich flüchtete mich vor der Lawine in diesen Wald. Dort wurde ich von einer Horde Frosdedje angegriffen. Und musste feststellen, dass ich meine Pokébälle vergessen hatte... Naja, ich konnte selbstverständlich nicht allzu gut auf meinen Weg achten, so dass ich auf dem Felsvorsprung landete. Wenigstens haben mich dort die Frosdedje in Ruhe gelassen." Ich verdrehte die Augen. Wer übersah schon einen gigantischen Abgrund?
Langsam fing es an zu Schneien. Schlimmer konnte es doch nicht mehr kommen. Oder?
Ein Schneesturm kam auf. Ok, es konnte schlimmer kommen...
Der Schnee ging uns bis zum Knie und wir waren alle entsprechend erschöpft und durchgefroren. Ein Schneesturm war nun wirklich das letzte, was wir gebrauchen konnten. Wir alle waren erleichtert, als endlich die Piste auftauchte. Inzwischen war es dunkel geworden. Mehr rutschend als laufend kamen wir schließlich wieder beim Restaurant an.
Drinnen fanden wir eine besorgte und erschöpfte Klasse vor, vor allem die Lehrer sahen recht bemitleidenswert aus. Professor Ivy sah aus, als wolle sie uns allen gleich um den Hals fallen. doch fals sie das tatsächlich vorgehabt hatte - eher unwahrscheinlich - , machte ihr Silvana einen Strich durch die Rechnung. sie stürmte auf Nando zu. Als logische Folge wurden wir Zeugen einer so herzergreifenden Knutschszene, dass ich diese nun wirklich nicht durch meine Beschreibung verhunzen will.
Und hiermit endet dieses Kapitel

Straßenrand
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 291

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Pokeschool - Abenteuer im Schnee ~~~Beendet!!! (30 kapitel)~~~

Beitrag von Straßenrand am So 04 Okt 2009, 17:35

Kap. 17: ein neuer Tag, ein neues Abenteuer
Am nächsten morgen waren wir wirklich alles andere als Ausgeschlafen. Wir wankten todmüde richtung Frühstück. Dort durften wir etliche Sachen feststellen:
Rocky hatte es tatsächlich hinbekommen, sich zu erkälten. Was sie nicht daran hinderte, andauernd blöde Witze zu machen. Wie bekam die das nur hin, am Morgen so wach und gut gelaunt zu sein? Trotz Erkältung?
Außerdem saßen Nando und Silvana händchenhaltend nebeneinander. Und Wassili starrte, wie so oft verträumt in die Gegend. Ok, er starrte in Cynthias richtung, aber da diese wie ein Wirbelwind durch die Gegend fegte, war es recht schwierig, sie nicht ab und zu anzuschauen. Nun, wir aßen also erstmal ein wenig. Na schön, Maike aß eher sehr viel, aber egal. Nach dem Frühstück folgte erstmal, wie gewohnt, Professor Ivys 'rumgebrülle. Nando fiel vor schreck mal wieder der Hut herunter, woraushin Wassili rund um den Tisch rannte, und den Hut noch im flug fing.
"RUHE!", brüllte prof. Ivy. "Sehr gut. Ich erwarte euch um punkt acht Uhr in vollständiger Skiausrüstung in der Eingangshalle. Also rannten wir aus dem Speisesaal und schlüpften unter viel gefluch in unsere Skisachen.
Ein Zeitsprung wäre jetzt nicht schlecht... Hallo, Zeitsprung, bitte!
Ah, geht doch...
Nun ja, wir hatten heute Cynthia als Lehrerin. Und wir befanden uns gerade auf einer verflucht steilen Piste. Für uns kein problem, aber ich bemerkte, dass diagonal hinter uns die Fortgeschrittenen fuhren. Offenbar hatten unsere beiden Lehrer sich noch nicht bemerkt... Cynthia bremste ab, als vor ihr ein Schneppke über die Piste zischte. Wassili düste mit seiner Gruppe an uns vorbei. Die Beiden Lehrer sahen sich an, lächelten sich zu, und knallten Seite an Seite die Piste hinab. Wir Schüler rasten hinterher. Zum Glück war unseren Aufsichtspersonen nichts weiter passiert.
Und weiter ging die Fahrt, bis zur Mittagspause. Nachdem wir unser essen hinuntergeschlungen hatten, versuchten wir uns mal an der Talabfahrt. Eine Serpentinenreiche, steile und vereiste Piste. Wir meisterten das Ding ohne probleme.
Über den Rest der Zeit gibt es nun wirklich nichts interessantes zu berichten. Also,
Zeitsprung! Ich sagte Zeitsprung! Ist die Zeitsprungsfunktion kaputt oder wie? Hallo, Zeitsprung bitte!
Geht doch...
Nun, wir fuhren schon wieder die Talabfahrt hinab. Diesmal aber mit der Fortgeschrittenengruppe...
Und Cynthia nutzte die gelegenheit zum rasen und wartete mit schelmischem Grinsen an jeder Kurve auf uns. Oder eher auf Wassili...
Plützlich raste etwas wuscheliges, rotes an mir vorbei. "Da... Das war doch Shelly!", rief Ash. Shelly sah sich nach hinten um und knallte auf die Nase. Ich wusste doch, dass ich diese Haare von irgendwoher kannte! Natürlich, Shelly, die Kommandantin des Team Aqua. Wobei... das Team Aqua existierte gar nicht mehr...
"Was machst du denn hier?", fragte Ash in einem nicht gerade freundlichem Ton.
"Ich mache Urlaub.", antwortete Shelly "Jetzt, wo es das Team Aqua nicht mehr gibt, kann ich mir doch wohl mal eine woche Urlaub gönnen, oder?"
"Shelly, alles Ok?", rief jemand von oben herunter. "Tabitha!", rief Ash.
"Jaja, passt schon alles!", rief Shelly Tabitha zu. "Dass du aber auch immer so rasen musst..." "Nur weil du eine Lahme ente bist..." "Das spielt doch keine... Sekunde mal, den Jungen dort kennen ich doch! Natürlich, Ash Ketchum aus Alabastia." "Aber... woher...", stotterte Ash "Tjaja... wir hatten beim Team Magma eine Akte über dich..."
Ende!

Straßenrand
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 291

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Pokeschool - Abenteuer im Schnee ~~~Beendet!!! (30 kapitel)~~~

Beitrag von Straßenrand am So 04 Okt 2009, 17:36

Kapi 18:
"Ei... eine Akte? Wieso das?" , fragte Ash verdutzt. "Nun... du hast eben zufälligerweiße sämtliche unserer Pläne durchkreuzt, die nicht am Team Aqua gescheitert sind.", grummelte Tabitha. "Tja... wir beim Team Aqua hatten das nicht nötig, wenn wir mal Infos über dich gebraucht haben, hab ich mich halt eben mal beim Team Magma eingeschlichen.", bemerkte Shelly, mit einem Seitenblick auf Tabitha. "Ach so, deshalb sind die überwachungskameras andauernd ausgefallen! Jetzt wird mir einiges klar."
Ash verdrehte genervt die Augen. "Egal.", sagte Shelly, "wir sollten jetzt mal weiterfahren." "Jajaja...", murrte Tabitha und raste Shelly hinterher, die schon fast am Ende der Piste war. "Shelly! Warte!", brüllte er noch.
Cynthia starrte den beiden mit offenem Mund nach. "Das", sagte sie, "muss ich aber hoffentlich nicht verstehen." "Nein, müssen sie nicht.", sagte Solidad.
Und schon fuhren wir weiter. Doch das Auftauchen des Team Aqua war noch lange nicht die einzige Überraschung.
Ich hörte eine Ätherische Stimme hinter mir und drehte mich um, wobei ich fast auf die Nase fiel. Aber... in hörweite waren eigendlich nur ein paar Kleinkinder, von denen bestimmt niemand eine ätherische stimme hatte, und ein... äh... sekunde mal... ein Guardevoir??? was bitte schön hatte ein Guardevoir mitten auf der Skipiste verloren? Und wer hatte gesprochen?
Schon wieder ertönte diese Ätherische Stimme.
"Irene, du Idiotin! Warte endlich!", sagte sie. Anschließend hob das Guardevoir, das bis jetzt einfach die Piste `runtergeschlittert war, ab, und schoss mit einer riesengeschwindigkeit durch die Luft, auf eine Dame zu, die ein wenig weiter unten die Piste hinab raste. Ihr schwarzes, hüftlanges Haar wehte wie eine Fahne hinter ihr her. Rocko hatte sie natürlich sofort gesehen und eine bruchlandung auf der Piste hingelegt. War ja nicht anders zu erwarten gewesen... Auch Cynthia hatte das recht seltsame Schauspiel bemerkt, und auch sie schien, wie ich, ziemlich verdutzt. Alerdings offenbar aus anderen Gründen. "Hey! Irene!", rief sie. Die schwarzhaarige drehte sich um, ah Cynthia, und fuhr mit einem Eleganten schwung den halben Berg wieder hinauf. Äh... Sekunde mal, wie das? Öhm... auch egal.
Auch Ash und Misty hatten das seltsame Schauspiel endlich mal bemerkt. Und noch seltsamer: sogar die beiden schienen die Dame zu kennen. Stehe ich eigendlich immer am hinterletzten Ende der Informationskette?
Kapitel ende

Straßenrand
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 291

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Pokeschool - Abenteuer im Schnee ~~~Beendet!!! (30 kapitel)~~~

Beitrag von Straßenrand am So 04 Okt 2009, 17:36

Kapi 19:
"Irene!", riefen Ash und Misty erfreut. "Ach, Hallo, ihr beiden. Und? Schon eine bruchlandung hingelegt?", fragte diese. "Nööö........." "Dann ist ja gut. Wo ist eigendlich Rocko?"
"Och der...", sagte Misty," der liegt da hinten im Schnee." Sie zeigte lässig über ihre Schulter nach hinten, wo Rocko, der gerade versuchte, sich aufzurappeln, von einer Horde Kleinkinder plattgefahren wurde. "Typisch...", stellte die seltsame Frau trocken fest. "Ach ja, Cynthia. Normalerweiße geht ihr doch um 12:00 Mittagessen, oder? Es ist nämlich halb eins." "Was???", fragte diese erschrocken. "Und... woher weißt du das???" "Äh..." "Oh nein. Nicht wirklich, oder? Wenn du schon wieder in meinen Gedanken herumgestöbert hast..." "Sei froh, dass ich nur deine Aktuellen Gedanken durchforstet hab... allerdings... sehr interresante Gedanken, wirklich." Ich fürchte, meine Kinnlade klebte im Schnee. was bitte schön sollte das schon wieder heißen??? "Äh, leute, wir gehen jetzt essen.", sagte Cynthia matt. "Ok!", rief die ganze Klasse.
"Ich komme auch mit", sagte die Dame. Als wir beim Mittagessen saßen, ging schon wieder die Fragerei los. "wer sind Sie eigendlich?", fragte Solidad. "Ich bin Irene Lindenberg", sagte die seltsame Dame, "Ich bin..." "Sie ist meine Chefin, die beste Pokemontrainerin der Welt", unterbrach sie Cynthia, "Und sie hat... diverse Psychokinetische fähigkeiten." "Und das", grummelte Irene, "Ist die größte Plaudertasche der Welt."
Wassili sah hinüber zu unserem Tisch, drehte sich aber weg, sobald er Irene Lindenberg sah. "He, Wassili, sich wegdrehen bringt auch nichts, ich kann auch auch ohne Blickkontakt gedanken lesen.", rief sie hinüber. "Mist!", schimpfte Wassili, bevor er losrannte, um Nandos Hut in Sicherheit zu bringen.
Ende für heute... Oh mann, welch ein schrottkapi...

Straßenrand
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 291

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Pokeschool - Abenteuer im Schnee ~~~Beendet!!! (30 kapitel)~~~

Beitrag von Straßenrand am So 04 Okt 2009, 17:36

Kapi... äh... 20????? OOokay, hat hier jemand an den Kapitelnummern `rumgepfuscht?
"Ich würde allerdings zu gerne wissen, was Wassili eigentlich gedacht hat...", wisperte ich Solidad zu.
"Diese Frage lässt sich nur zu einfach beantworten...", bemerkte Frau Lindenberg lässig. Äh... momentchen mal... wie hat die das überhaupt gehört? Egal. "Wie?", fragte Solidad. "Einfacher als ihr denkt...", Frau Lindenberg legte uns ihr Hände auf die schultern und fixierte Wassilis Hinterkopf. Bilder tauchten vor meiem inneren Auge auf: Ein dunkler Wald, Cynthia, die Lawine, Cynthia, Ein Unordentliches Herbergszimmer (Vermutlich seines), Cynthia, Nandos Hut, ach ja, und natürlich Cynthia... "Gut", sagte Frau Lindenberg, "Hier mal eine kleine Zusammenfassung: Ich schätze mal, ihr macht heute eine Nachtwanderung. Außerdem wird Wassili es sich vermutlich in der nächsten Zeit zweimal überlegen, ob er im tiefschnee fahren will. Und er hat sein Zimmer nicht aufgeräumt. Was Nandos Hut in seinen Gedanken zu suchen hat, weiß ich allerdings auch nicht wirklich. Und den Rest der Gedanken entschlüsselt ihr mal schön selber... Jetzt erstmal guten Appetit, eure Spaghetti werden gerade kalt." "Oh... äh... ja... danke, Ihnen auch guten Appetit.", nuschelte Solidad.
Nach dem essen machten wir Schüler uns wieder Skifahrfertig. Irene Lindenberg verabschiedete sich wieder, sie wollte noch nach ein paar ganz bestimmten, fast unerforschten Pokemon ausschau halten.
Über den rest des Tages gibt es iegentlich nicht allzu viel zu berichten, also:

Zeitsprung bitte! Hey, die Zeitsprungsfunktion geht ja wieder!

Am Nachmittag hatten wir erstmal ein wenig Freizeit. Also hatte sich der gesamte Schüler-Gerüchte-Geheimdienst versammelt.
"Ruhe!", rief ich. Ich leitete für gewöhnlich die besprechungen. Und - oh wunder - die ganze Mädchengruppe hielt die klappe. Wenn das mal Prof. Ivy sehen könnte... "So. Zuerst mal zum 'Fall' Nando und Silvana: Der ist nach dieser Knutschszene neulich ja wohl geklärt. Solidad, hast du irgendwo die Mappe mit den Geklärten fällen?" "Klar, was hast du denn gedacht?", Solidad zog eine riesige Mappe unter ihrem Bett hervor. "Tadaa!" "Sehr gut. wenn du dann mal so gütig wärst, die Sache abzuheften..." "schon dabei" "... nun, es gibt einen neuen Fall." "Welchen denn?", fragte Zoey. "Cynthia und Wassili.", antwortete ich, "Solidad, könntest du mal wieder ein bisschen Spionieren..." "klar, bis heute Nachmittag ist der Fall gelöst"
Ende für heute...

Straßenrand
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 291

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Pokeschool - Abenteuer im Schnee ~~~Beendet!!! (30 kapitel)~~~

Beitrag von Straßenrand am So 04 Okt 2009, 17:36

Kapitelchen 21: Out here in the quiet of the night: Nachtwanderung (wobei... wenn die alle draußen 'rumtrampeln, isses nicht mehr leise)
Am Abend... äh... aßen wir erstmal zu Abend. Logisch, mh? Nun, anschließend brüllte Prof. Ivy mal wieder in der Gegend herum. Rocky war ihr versehentlich mit Stöckelschuhen auf den Fuß gesappt. Drei minuten später brüllte Prof. Ivy schon wieder. "Ruhe!", brüllte sie diesesmal. Und? waren wir ruhig? Nein, natürlich nicht. "RUHE!", brüllte die professorin wieder. Irgendwer gähnte demonstrativ. Die Professorin ließ sich erschöpft auf einen Stuhl fallen. " Das hat doch keinen Sinn...", seufzte sie. Professor Eich legte ihr eine Hand auf die Schulter. Rocky holte ihr Megafon hervor. "Ohren zuhalten!", sagte sie in die Lehrerrunde. "HALTET ENDLICH DEN MUND!!!", brüllte sie. Die Köchin ließ einen Stapel Teller fallen. "Schon gut, ich räum die scherben weg", meine Rocky vergnügt und machte sich auf den Weg zur Küche. "Also gut...", seufzte Prof. Ivy, "ich wollte euch sagen, dass wir heute eine Nachtwanderung machen. Ich erwarte euch in einer halben Stunde in der eingangshalle. Und lasst die Taschenlampen und Handys gleich auf euren Zimmern, bei Nachtwanderungen ist es nämlich im Normalfall dunkel und verhältnissmäßig ruhig."
Verhältnissmäßig ruhig? Etliche Leute lachten. Unsere Klasse und ruhig??? Eine halbe Stunde später machten wir uns auf den Weg.
Im übrigen hielten sich nicht alle an Prof. Ivys verbote. Nando, Silvana und sogar Professor Ivy selbst hatten Taschenlampen dabei(allerdings ausgeschaltete), und ich sah gerade noch, wie Rocky an einem Handy herumfummelte. Die Professorin bemerkte es sofort. "Hey!", zischte sie, "ein Handy, meins nämlich, reicht absolut!" Rocky verdrehte die Augen. "Sicherheit geht vor.", nuschelte sie. Und schon machten wir uns auf den Weg.
Die wanderung führte uns richtung Berg. Ach nee... aber egal. Es war dunkel, es war kalt, und meine Füße schmerzten. Maike und Lucia zuckten bei jedem knirschen des schnees zusammen und Cynthia klapperte mit den zähnen. Es war wirklich Astkalt. Inzwischen verstand ich wenigstens, warum sich die Professoren Eich und Eibe gedrückt hatten. Und noch weiter gings. Solidad fluchte leise vor sich hin; sie hatte ihre handschuhe vergessen. Und noch weiter kletterten wir den Berg hinauf... und noch weiter... vorne, wo die Lehrer liefen, knackte ein Ast. "Jessie, vorsicht!", fauchte jemand im Flüsterton. Rocky fuhr alarmiert herum und leuchtete mit Prof. Ivys Taschenlampe hoch in die Bäume. Auch alle anderen sahen sich um. Doch dort oben war niemand. Als wir wieder nach vorne sahen, schrieen mehrere Schüler (und lehrer) laut auf. Drei gestalten standen dort. eine junge Frau, ein junger, lilahaariger Mann, und ein Mauzi (unbestimmten Alters). Das Team Rocket.
Und natürlich legten sie auch sofort mit ihrem Motto los:
"Jetzt gibt es Ärger ..."
"und es kommt noch härter."
"Wir wollen über die Erde regieren"
"und unseren eigenen Staat kreieren"
"Liebe und Wahrheit verurteilen wir"
"Mehr und mehr Macht das wollen wir"
"Jessie!"
"James!"
"Gemeinsam sind wir Team Rocket so schnell wie das Licht"
"Also gebt besser auf und bekämpft uns nicht"
"Miauz, genau"
"Team Rocket!", brüllte Ash. Rocky starrte das Team Rocket wütend an. Professor Ivy sah aus, als würde sie gleich in ohnmacht fallen. Silvana klammerte sich an Nandos Arm fest. Nando legte Silvana einen Arm um die Schulter. Wassili fing Nandos Hut auf.
Das Team Rocket lachte höhnisch und warf ein kleines, rundes irgendwas, das in einer großen Rauchwolke explodierte. Als sich der Rauch auflöste, war Pikachu verschwunden.
Ende Kapitel 21

Straßenrand
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 291

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Pokeschool - Abenteuer im Schnee ~~~Beendet!!! (30 kapitel)~~~

Beitrag von Straßenrand am So 04 Okt 2009, 17:37

Kapitel 22: Auf der Spur des Pikachu

"Pikachu!", brüllte
Ash und rannte los, in irgendeine Richtung. Rocky packte ihn an der
schulter. "Ash verdammt noch mal!", fauchte sie, "du weißt doch nicht,
wohin sie verschwunden sind!" "Huh? Oh.", nuschelte Ash und sah
bedrückt zu Boden. Auch die anderen schienen ratlos. Silvana klammerte
sich immernoch an Nandos Arm. Prof. Ivy schloss
die Augen und atmete zur beruhigung tief durch. Nando strich Silvana
sanft über die Haare. Wassili fischte Nandos Hut aus einer Tanne.
Solidad griff nach ihren Pokebällen. Und selbst Rocky stand ratlos in
der gegend herum und wusste offenbar nicht weiter. "Ok...",
sagte Rocky schließlich, "Ich rufe erstmal ein bisschen verstärkung.
Dann gehen wir das Team Rocket suchen." sie holte ihr Handy aus dem
Rucksack. "Shit!!!", brüllte sie ein paar Sekunden später. "Was ist
denn nun schon wieder?", fragte Prof. Ivy nervös. "Meine Wasserflasche
ist ausgelaufen. Das Handy ist im Eimer...", krächzte Rocky. "Oh
nein...", flüsterte die Professorin. "Sagten Sie vorhin nicht, sie
hätten auch ein Handy dabei?", fragte ich. "Ach ja, genau!", rief Prof. Ivy
und wühlte in ihren Jackentaschen. Kein Handy tauchte auf. "Es ist
weg!", rief die Professorin entgeistert. "Na toll...", murmelte Rocky,
"so blöd ist das Team Rocket ja auch wieder nicht." "Oh nein, oh nein,
oh nein, oh nein!!!", krächzte Prof. Ivy. "Oh doch...", seufzte Rocky,
"nun, dann müssen wir diese miesen Gauner halt selber jagen. Sieht
irgendwer verdächtige spuren?" "Ja, ich!", rief Zoey. "Ach echt?",
fragte Rocky verdutzt. "ja, sehen Sie, da sind winzige Brandlöcher auf
dem Boden, wie sie von kleinen Blitzen erzeugt werden." "Oh mann. Zoey,
du bist genial. Hier lang!", brüllte Rocky. Der rest der Klasse folgte
ihr. Die ganze zeit rannte wir durch den Wald, der den Berghang fast
komplett bedeckte. Schließlich kamen wir zu einer kleinen Höhle. Die
Blitzspur führte direkt hinein. "Na dann los!", rief jemand. Und schon
stürmten wir weiter. Ins innere der Höhle. Plötzlich stolperte Rocky
und stürzte. Da entdeckte ich ewas höchst interessantes. Aus dem Boden
ragte eine kleine Schlinge. Ich ging näher hin und begutachtete sie,
als ich plötzlich ein unheilverkündendes Rumpeln hörte. Plötzlich
spürte ich, wie ich grob zurückgerissen wurde. Solidad hatte mich an
der Schulter gepackt und grob zurückgezerrt. Von der Decke der Höhle
stürtzten mehrere Große Felsbrocken. Ich schrie erschrocken auf.
Sekunden später war der Höhleneingang vollkommen verschüttet. Na
super... Und wieder einmal waren wir vom rest der Klasse abgeschnitten.
Naja, nicht ganz. Auch Prof. Ivy, Nando, Silvana, Solidad und Harley
waren bei uns. Und Rocky war ja auch noch da... Ach ja, Rocky... die
saß gerade mit schmerzverzerrtem Gesicht auf dem Boden und betastete
ihren Knöchel. "Alles Ok?", fragte Solidad. Rocky nickte. "Passt schon,
ist nur verstaucht. Weiter gehts.", sie rappelte sich hoch und humpelte
richtung höhleninneres.
Ende Kapi 22

Straßenrand
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 291

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Pokeschool - Abenteuer im Schnee ~~~Beendet!!! (30 kapitel)~~~

Beitrag von Straßenrand am So 04 Okt 2009, 17:37

Kapi mit verdammt hoher Nummer (äh... 23, oder ?): Ganz großer Ärger...
"Haaaaalt!", brüllte ich Rocky hinterher. Diese drehte sich um. "Was gibts?", fragte sie. "Öh... naja, es schadet nie, sich mal gedanken über diverse Vorgehensweisen zu machen, oder?", antwortete ich. "Wo du recht hast, hast du recht", meinte Rocky und lief wieder zurück. "Aaaalso", begann ich, "ich nehme mal an, wir sind uns alle einig, dass wir hier wieder 'rausmüssen. Demnach schlage ich vor, dass Silvana und Nando hier mal die Felsen wegschaffen. Ach ja, Wassili?" "Ist bei euch alles in ordnung?", ertönte Wassilis Stimme dumpf von der anderen Seite der Steine her. Ich sah Rocky an, diese erwiederte meinen Blick mit hochgezogener Augenbraue. "Natürlich!", rief sie Wassili zu. "Gut!", brüllte Wassili zurück. "Wassili, könntest du bitte Nando und Silvana beim wegräumen der Felsen helfen?", fragte ich. "Natürlich!", antwortete Wassili. "Und der ganze Rest geht bitte zur Jugendherberge zurück und Informiert die Polizei.", warf Rocky ein. "Geht klar!", rief Cynthia. "Gut. Und wir gehen Pikachu retten.", sagte Rocky mit einer entschlossenheit, bei der sich mir die Nackenhaare aufstellten. Ob das gut ging?
Und schon marschierten wir los. Immer tiefer in die Höhle hinein. Doch auf einmal sahen wir Rocket-Rüpel, die direkt auf uns zukamen. Sofort hechteten wir hinter einige Felsen. Nur Harley war zu langsam; er konnte sich für keinen der Felsen entscheiden. Die Rüpel sahen ihn sofort. "Nanu, was machst du knirps denn hier?", fragte einer. "Äh... ich... ich habe mein Handy hier verloren...", stammelte Harley. "Hm...", meinte der andere Rüpel nachdenklich, "du siehst ja nicht gerade arm aus... Für dich können wir vielleicht ein ordentliches Lösegeld verlangen..." Der erste Rüpel nickte. "Mitkommen!", schnautzte er. Harley merkte sofort, dass er hoffnungslos unterlegen war; also ließ er sich wiederstandslos abführen. Kaum waren die Rüpel und Harley verschwunden, purzelten wir aus unseren verstecken. Solidad schien verzweifelt. Rocky sah noch entschlossener aus, als vorhin. Und ungleich wütender. "Jetzt haben sie den Boge überspannt", knurrte sie, und rannte, so schnell wie mit verstauchtem Knöchel eben möglich, in die Richtung, in die die Rüpel verschwunden waren. Nach einer viertelstunde waren wir am Ziel: vor uns erschien ein lichtschimmer. wir gingen direkt darauf zu; schon bald erkannten wir, dass sich dort die höhle zu einer riesigen Steinkuppel erweiterte. Vorsichtig schlichen wir uns herein und gingen sfort hinter ein paar Kisten in Deckung. von dort aus sahen wir uns ersteinmal um - so gut es halt eben ging. Schade, dass Nando nicht dabei war; ihm wäre sicherlich mal wieder der Hut davongeflattert. Es musste auch Ohne Nando gehen.
Nun, egal. So wie es aussah, hatten wir uns da in ein Rocket-Hauptquartier eingeschlichen. Ziemlich felsiges HQ... Uninteressant. Im ganzen Raum verteilt standen Kisten, dazwischen patroullierten gelangweilte Rocket-Rüpel. Das übliche halt. Rocky sah sich gelangweilt um. Doch plözlich wurde sie leichenblass. "Au shit...", flüsterte sie. "Was ist?", fragte ich. Rocky zeigte nur in die mitte der Felskuppel. Ich musste zweimal hinschauen, um zu sehen, was sie meinte: ziemlich genau in der Mite des Raumes stand Ein lilanes Pokemon, welches an etliche merkwürdige gerätschaften angeschlossen war. Wir alle kannten diesen Anblick:
Mewtwo.
Ende dieses Kapis^^

Straßenrand
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 291

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Pokeschool - Abenteuer im Schnee ~~~Beendet!!! (30 kapitel)~~~

Beitrag von Straßenrand am So 04 Okt 2009, 17:37

Seltsames Kapi mit seltsamer Nummer (Nr. 24): Team Rocket macht
ärger...

Wieso immer wir? "fragte Solidad verstimmt und leicht panisch.
"Ich hoffe für dich, dass du darauf keine antwort erwartest...",
antwortete ich. "Also rein Theoetisch war das ja schon eine Antw...",
setzte Solidad an, doch Prof. Ivy unterbrach sie. "Da ist Harley!",
fauchte sie. "Was?", fragten wir im Chor. Ok, bis auf Rocky, welche
nur auf einen großen Käfig deutete. In diesem Käfig saß Harley. Solidad
versuchte, auf ihn zuzurennen, doch Prof. Ivy packte sie geistesgegenwärtig am
Kragen. "Passt auf", sagte Rocky, "Ich gehe jetzt da 'raus und
lenke diese Typen ab, ihr", Kopfdeut richtung schüler, "sucht nach einem
Schlüssel oder ähnlichem zum Öffnen des Käfigs. Falls ihr einen Notausgang
entdeckt; umso besser. Und sie", Rocky deutete Richtung Prof. Ivy,
"tun mir bitte den gefallen und warten hier, falls jemand hilfe braucht.
Ach ja, Solidad, falls ihr den Schlüssel findet, schleich zum Käfig und
bef...", sie brach ab; Ein Mann trat zu dem Pokemon. "Ach du
großer...", keuchte Prof. Ivy erschrocken. "Was gibts?", fragte
Rocky entnervt. "Das... das...das DAS IST JA GIOVANNI!!!", keuchte
Prof. Ivy verstört. "Natürlich ist das Giovanni. jeder Vollidiot weiß doch
inzwischen, dass Giovanni der Chef des Team Rocket ist!", Rocky verdrehte
die augen. "Ich nicht.", stellte Prof. Ivy müde fest, "ich weiß
nur, dass ich von der fünften bis zur achten klasse Gymnasium neben ihm saß..."
"Ok, sollte mich das jetzt wundern?", fragte ich." "Nein,
du solltest lieber den schlüssel suchen.", fauchte Solidad. "Zu
befehl Frau Sklaventreiberin...", murrte ich. "Allerdings hat sie ja
irgenwie recht.", bemerkte Rocky.

"Wollt ihr eigendlich ewig blöd Quasseln oder auch mal was tun?!?",
fragte Solidad.

"Auch mal was tun.", bemerkte Rocky trocken. "Und los!"

---Kapi Ende---

Straßenrand
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 291

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Pokeschool - Abenteuer im Schnee ~~~Beendet!!! (30 kapitel)~~~

Beitrag von Straßenrand am So 04 Okt 2009, 17:38

Kapitelchen 25: DieGroße Rettung!
Also rannten wir los, kaum dass Rocky aus dem Schatten ihres
versteckes gesprungen war.Wir hörten, wie sie "Sie sind verhaftet!" rief. Wir hörten Giovannis
Gelächter.
"Siehst du den Schlüssel?", keuchte Solidad. Ich sah mich um - und stolperte. Fast wäre ich hingefallen.
"Nein", antwortete ich, "Ich sehe nur, dass es für Rocky gar nicht gut aussieht."
"Wie?", keuchte Soli und drehte sich so schnell um, dass sie mir ihre Haare ins gesicht schleuderte. "Nimm deine doofen zödeln aus meinem Gesicht.", fauchte ich. Und starrte weiter in richtung Officer Rocky. Diese wurde nämlich gerade von Mewtwo und seinen Spukbällen unter Beschuss genommen.
"Das schafft die schon.", sagte Soli irgendwann und schlich weiter.
"Sicher?", fragte ich zweifelnd. "Nein", antwortete Soli trocken, "aber an etwas anderes möchte ich garnicht erst denken..." Ich nichte nur zustimmend.
Plötzlich sah ich ihn: Den Schlüssel! Er hing hoch oben an einem Haken, ganz lässig, in der Nähe des Käfigs. Ich dtieß Soli meinen Ellenbogen in die Seite, woraufhin sie mich wütend anfunkelte.
Doch als sie kapierte, was ich gesehen hatte, rannte sie los, schneller als ich es erwartet hatte - nur gab es da ein Problem: Sie kam nicht an den Schlüssel, sie war schlicht und einfach zu klein, ich ebenfalls. "Räuberleiter!", keuchte Soli. "Geht in ordnung, aber zeig erstmal deine Schuhsolen", entgegnete ich. Zu meinem Leidwesen waren diese vollkommen in Ordnung. "Also los...", seufzte ich.
"Denkst du, ich kann auf deine Schultern steigen?", fragte Solidad.
"Deine entscheidund", keuchte ich, "hauptsache, du beeilst sich, du bist nämlich ganz schön schwer..." "Jaja, mach jetzt bloß nicht schlapp, oder wir werden Nandos fliegenden Hut nie wieder sehen... Äh... ich meinte natürlich... das Tageslicht nie wieder sehen..."
"Soli, bring mich jetzt bloß nicht zum lachen!"
"Dafür gibt es sowieso keinen Grund... Ha!", schwungvoll sprang sie von meinen Schultern. Mit dem Schlüssel.
"beeilung!", flüsterte ich, nach einem Blick richtung Rocky. Diese wurde nämlich gerade von einem Spukball an die Wand geschleudert.
Doch Soli sperrte schon längst Harleys Käfig auf. Der Umarmte sie stürmisch undließ sich anschließend die Situation erläutern.
"Und jetzt loß, wir müssen Rocky helfen.", beendete Soli ihre
Ausführung.
Gesagt, getan...
Nächstes Mal gehts weiter!

Straßenrand
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 291

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten