Die neuesten Themen
» Was denkt ihr gerade?
von ArcanePhoenix Heute um 00:49

» Zuletzt gelesenes Buch
von Elevoltek Di 27 Sep 2016, 22:11

» News der Woche 39/2016
von darki Di 27 Sep 2016, 20:35

» Fragen zum Forum
von Ayron Di 27 Sep 2016, 20:09

» Now Playing
von Elevoltek Di 27 Sep 2016, 20:04

» Eure Meinung zum bisherigen Pokemon-Design von Sonne & Mond
von Sabbo Di 20 Sep 2016, 23:06

» Lieblings-Serie
von Raichu_90 Di 20 Sep 2016, 21:16

» The Ayron Saga
von Ayron Di 20 Sep 2016, 11:55

» News der Woche 38/2016
von darki So 18 Sep 2016, 18:19

» Euer zuletzt durchgespieltes Spiel
von Sanchez619 Sa 17 Sep 2016, 21:44

Mitgliederstatistik
Mitglieder1859
Besucherrekord323
Neuestes Mitglied
Forengründung07. Juli 2009
Wer ist online?
Insgesamt sind 24 Nutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 22 Gäste

Ayron, Chimney

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 323 Nutzern am Di 22 Nov 2011, 17:54
Random

The legendary Einall Storys

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

The legendary Einall Storys

Beitrag von hanjansen am So 10 Apr 2011, 15:34

°*THE LEGENDARY EINALL STORYS*°

~Vorwort~

Ich begrüsse euch recht herzlich zu meiner Pokemon Fan-Story! Ich schreibe gern in meiner Freizeit,kann nun aber nicht sagen,dass ich begabt im Schreiben bin. Diese Fanstory schreibe ich... ja... ich habe den Prolog geschrieben,weil mir langweilig war... Er ist aus diesem Grund nicht so der Knaller,und deswegen hoffe ich darauf,dass ihr häufig Kommentare schreibt und mir Verbesserungsvorschläge gebt. Denn wie gesagt: sie wird spontan geschrieben. Naja ich wünsche euch jedenfalls noch eine menge Spass mit meiner Fanstory.

~Klappentext~

Der 13 jährige Trace träumt schon seit er denken kann davon ein Pokemontrainer zu werden. Und nun wird sein Traum endlich war! Schon bald beginnt er sein Abenteuer und macht sich auf den Weg alle 8 Orden der Einall Region zu sammeln. Eigentlich ist alles normal. Er macht sich zusammen mit seinem Freund Cheren auf den Weg. Doch schon,als er seinen Heimatort Avenitia verlässt und die Route 1 überquert sieht er seltsame Wesen am Himmel. Es sind legändere Pokemon. Als wenn das noch nicht genug wäre taucht im nächsten Ort auch noch eine Gruppe namens 'Team Plasma' auf,die den Trainern ihre Pokemon wegnehmen will... Team Plasma sind allerdings nicht die einzigen Übeltäter in Einall...

~Die Protagonisten~


Name: Trace
Alter: 13
Geschichte:
Trace wurde vor 13 Jahren in Avenitia geboren und kam bereits als Baby mit Pokemon in Kontakt. Seither wünscht er sich ein grosser Pokemonmeister zu werden und die gesamte Einall Region zu bereisen. Sein Vater zog aus,als Trace 2 Jahre alt war und reiste nach Kanto. Trace ging nie in die Schule sondern bekam alles über Pokemon von seiner Mutter beigebracht,die damals selbst die Einall Region bereiste und jetzt mit ihrem Sodachita und Trace in Avenitia lebt.



Name: Cheren
Alter: 13
Geschichte:
Cheren wurde vor 13 Jahren in Twindrake-City geboren und lebte dort 9 Jahre lang mit seinen Eltern. vor 4 Jahren zog seine Familie dann nach Avenitia,wo er Trace kennenlernte. Cheren hat das selbe Ziel wie Trace und will grosser Pokemonchamp werden. Da er diesen Traum früh hatte ging er voller überzeugung in die Pokemonschule. Nun kennt er sich perfekt in Sachen Pokemon aus und ist bereit für seine Reise.



Name: Lisa
Alter: 13
Geschichte:
Lisa ist 13 Jahre alt und lebt in Gavina. Sie hat schon immer mal daran gedacht Pokemon Koordinatorin zu werden. Dafür müsste sie aber in eine andere Region reisen,also hat sie sich als Ziel festgelegt mit ihren Pokemon in den grössten Musical Hallen aufzutreten. Sie ist nie auf irgenteine Schule gegangen und das einzige,dass sie über Pokemon weiss,ist dass es niedliche und hässliche Pokemon gibt...


~die Antagonisten~



Name: N
Alter: 18
Leiter der Gruppe Team Plasma
Geschichte:
N ist ein 18 Jahre alter junger Mann,der es sich zum Ziel gesetzt hat die Pokemon von ihren Trainern zu befreien. Als er dann aber merkt,dass es jemanden gibt der legändere Pokemon auf seine Seite zu bekommen scheint schliesst er sich ihm an...



Name: Zyrus
Alter: 29
Leiter der Gruppe Team Galaktik
Geschichte:
Zyrus hat schon einmal in Sinnoh versucht legändere Pokemon auf seine Seite zu bekommen und damit mächtig zu werden. Als ihm dies nicht gelingt,denkt man er ist des guten belehrt. Allerdings hat man sich da getäuscht. Denn: zusammen mit Dialga,Palkia,Giratina,Arceus,Mew und Celebi ist auch er nach Einall gekommen...

~Die wichtigen Pokemon~












~Inhaltsverzeichnis~

Seite 1:
Einführung
Prolog
Kapitel 1 - Das erste Pokemon! - Fast


~Prolog~

Mew flog rasant die Lüfte und beobachtete all die Pokemon die unten auf dem Erdboden kämpften. Es war schrecklich. Alles wurde von einem schwarzen,endlos scheinenden Schleier umgeben damit die Menschen nicht sahen,was hier passierte. Und an allem waren Dialga,Palkia,Girantina und Arceus schuld. Nur durch ihr wirken kam dieser Krieg zu stande. Jeder von ihnen ist der Meinung Herscher von Sinnoh zu sein. Noch immer kämpften sie ohne erbarmen weit oben über jeglichen Galaxien. Und der einzige Grund war wie in jedem Krieg ein Streit um Macht. Nachdem Mew einen Bogen um einige Flug-Pokemon,die sich gegenseitig tot kämpften, gemacht hatte,kam es endlich an der Speersäule an. Alles lag in Trümmern.Überall lagen Zerstörte Statuen. Die Abbilder der Legänderen Pokemon. Hinten begann die Finsternis und der Eingang zur Zeerwelt stand offen. Am Ausgang des Kratterberges leuchtete eine Treppen aus Licht. Der Eingang zu der Halle des Beginns. Es war noch um einige male schlimmer als zu der Zeit in der Zyrus versuchte die legänderen Pokemon auf seine Seite zu bekommen. Dieser lebte nun aber in frieden in Kanto. Mews Heimat. Dachte man. Immer höher flog Mew,bis es bald an den Grenzen der durch den Schleier schwarz gefärbten Atmosphäre ankam und es einige Sonnfel und Lunasteine kämpfen sah. Sie bekriegten sich also auch hier um Leben und Tod. Weit hinten konnte Mew Deoxys und Rayquaza erblicken,die versuchten einen Streit zu klären. Und nach wenigen Augenblicken merkte Mew auch welche Pokemon sich dort stritten. Es waren Dialga und Palkia. Die beiden kehrten also bereits zurück.Ein Knall. Als Mew seinen Kopf hob konnte es auch Giratina und Arceus erkennen,die sich gerade mit monströsen Attacken gegenseitig fast vernichteten. Und die einzige Hoffnung diesen Streit zu beenden waren Mew und Celebi. Celebi allerdings war noch nicht zu erblicken und deswegen hegte Mew inzwischen keine große Hoffnung mehr. Doch in nicht zu großer Ferne erschien plötzlich durch einen farbenfrohen Strudel etwas grünliches und bewegte sich auf Mew zu. Celebi hatte mal wieder eine Zeitreise gemacht. Sofort startete Mew ihren Plan und schoß eine Psychoattacke in die Luft,während Celebi einen Zeitreisen Angriff startete. Diese beiden Attacken kombinierten sich und schossen auf die vier Pokemon zu. Diese verschwanden zusammen mit Mew und Celebi und tauchten an einem weit entferntem Ort wieder auf.
Und hier beginnt das Abenteuer eines Jungen namens Trace in der großen Einall Region.

hanjansen
Professor
Professor

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 91

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: The legendary Einall Storys

Beitrag von hanjansen am So 10 Apr 2011, 15:35

~Kapitel 1~

Das erste Pokemon! - Fast!

Trace kaute seiner Mutter bereits die ganze letzte Woche das Ohr ab. Alle zwei,für ihn unendlich scheinenden,Stunden fragte er,welcher Tag heute sei und wie spät es ist. Und nun ist sein großer Tag doch endlich gekommen. Trace bekommt heute sein erstes Pokemon!
„Mum! Wie spät?“,fragte der ungeduldige Junge schon wieder.
„Ach Trace... Keine Angst du kannst jeden Moment losgehen. Du musst nur noch auf Cheren warten.“,war die Antwort.
„Verdammt! Wo bleibt er denn? Hat er verschlafen oder wie?“,grübelte Trace ungeduldig,als er auch schon einen schrillenden Ton hörte. Es war die Türklingel. „Cheren ist da!“,rief er und stürmte zur Tür. Als er diese öffnete stand draußen ein Junge etwa Traces Alter. „Hey! Weist du welcher Tag heute ist?“,fragte Cheren. „Oh man! Natürlich weiß ich das! Heute bekommen wir unser erstes Pokemon! Und jetzt lass uns endlich zu Professor Esche!“,rief Trace voller Begeisterung.
„Hey hey! Ganz ruhig! Wir bekommen schon noch eins ab. Keine Sorge!“,versuchte Cheren Trace zu beruhigen. „Nagut. Hast ja recht. Nur keine Aufregung. Aber jetzt lass uns bitte endlich los!“
„Nagut dann komm!“,rief Cheren bereits im Laufen. „Bye Mum!“,schrie Trace noch,obwohl er die alte Holztür schon lange mit großer Wucht zugeschlagen hatte und lief Cheren hinterher. Sofort merkte Trace einen ungewöhnlichen Sturm. Und es war auch ganz schön dunkel für diese Uhrzeit. Allerdings machte er sich darüber keine besonders großen Gedanken sondern steuerte weiterhin das örtliche Labor von Professor Esche an. Obwohl er vielleicht gerade mal fünf Minuten dort den Weg entlang rannte schien es ihm als seien Stunden vergangen. Er rannte geschwind mit seinen leichten Turnschuhen und überholte schnell Cheren. Dieser ließ sich dies aber nicht gefallen und rannte nocheinmal schneller und war bereits wieder mit Trace auf gleicher Höhe. Die beiden sahen sich an und bemerkten garnicht,dass vielleicht noch vier Meter zwischen ihnen und der Hauswand von Professor Esche lagen. Und aus diesem Grund knallten sie mit voller Geschwindigkeit in die Wand. Professor Esche die drinnen gerade die Pokebälle vorbereitete erschreckte sich fürchterlich und ließ diese direkt fallen. Als die Pokebälle auf den Boden aufkamen sprangen drei Pokemon heraus. Es waren Floink,Serpifeu und Ottaro. Alle drei rannten mit Pfs.Esche hinaus und sahen die beiden Tollpatsche. „Hey! Ihr seid doch Trace und Cheren oder?“,rief Pfs.Eche. „Ja!“,sagten beide zeitgleich und stützen sich langsam wieder auf,während sie sich den Kopf hielten an denen eine große pochende Beule pro Kopf saß. „Wir wollten uns Pokemon holen!“,erkärte Cheren.
„Das weiß ich. Schließlich habt ihr mich doch selbst letzte Woche darum gebeten. Dies hier sind die Pokemon die euch zur Wahl stehen!“,sie Zeigte auf die drei Pokemon die neben ihr am Boden saßen und Cheren und Trace neugierig beobachteten. „Wow! Wie cool! Das sind doch Floink,Serpifeu und Ottaro oder?“,staunte Trace und überlegte bereits Geistesabwesend welches Pokemon er nehmen sollte. „Ganz genau. Und ihr dürft euch jeder eines aussuchen. Allerdings wollte auch noch ein Mädchen aus Gavina eines haben... Sie wollte bereits vor einer halben Stunde hier sein. Entweder ist sie ziemlich vergesslich oder sie hat verschlafen.“,rätselte die Professorin.
„Gavina? Das ist doch der nächste Ort oder? Ich und Trace wir könnten sie doch holen? Dann wäre es auch gerecht ihr gegenüber!“,kam Cheren in den Sinn.
„Naja es würde schon gehen,aber auf Route 1 gibt es Wilde Pokemon und das könnte für ziemlich gefährlich werden,wenn ihr keine eigenen Pokemon habt... Ich weiß! Ich werde euch mein Picochilla leihen! Das geht doch klar oder Pico?“,fragte sie ein kleines Pokemon,dass neben ihr saß und die beiden Jungen komisch ansah. Auch wenn es die beiden wohl nicht mochte nickte es.
„Alles klar! Dann hohlen wir sie ab!“,rief Trace glücklich darüber,dass er bald endlich sein erstes Pokemon bekommen würde.

hanjansen
Professor
Professor

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 91

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: The legendary Einall Storys

Beitrag von rotes lugia am So 10 Apr 2011, 19:23

coole texte

rotes lugia
Professor
Professor

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 128

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: The legendary Einall Storys

Beitrag von Repi am Mo 11 Apr 2011, 15:30

@oben

Das ist ziemlicher Spam den du die ganze zeit schreibst ;D


Zu dem Text:

Ich hab erst den Oberen gelesen aber was mir auffällt:

Legendär schreibt man wie Legende und halt är hinten dran.

Deoxys und Rayquaza sind in einall? Die müssten eigentlich in Kanto, Johto oder Hoenn vergammeln. Aber egal ;D

Werd mir jetz den unteren noch durchlesen

Repi
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 227

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: The legendary Einall Storys

Beitrag von Marvin am Mo 11 Apr 2011, 16:33

@Repi schrieb:
Legendär schreibt man wie Legende und halt är hinten dran.

Deoxys und Rayquaza sind in einall? Die müssten eigentlich in Kanto, Johto oder Hoenn vergammeln. Aber egal ;D

Werd mir jetz den unteren noch durchlesen
Man kann es Legendär oder Legender schreiben Zwinkern
@Repi schrieb:
Deoxys und Rayquaza sind in einall? Die müssten eigentlich in Kanto, Johto oder Hoenn vergammeln.
Wenn die beiden in Johto und Kanto sein dürfen, dann dürfen sie auch in Einall sein, denn die beiden kommen aus Hoenn^^

Marvin
Schiggysboard-Legende
Schiggysboard-Legende

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 5309

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: The legendary Einall Storys

Beitrag von Repi am Mo 11 Apr 2011, 16:40

Schon aber sie können ja auch nich überall gleichzeitig sein

Irgendwann schreibe ich die Story 'als Giovannie alle legendären Pokemon verfünffachte' xD

So, geschichte durchgelesen, im zweiten Teil wurde sie schöner, ich fands beim ersten etwas komisch das die Pokis alle Zickenkrieg haben.

Weiter so Lächeln

Repi
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 227

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: The legendary Einall Storys

Beitrag von hanjansen am Mo 11 Apr 2011, 16:57

Also das mit Deoxys und Rayquaza:

Die beiden sind halt wegen dem Streit der Legenden da. Keiner will doch,dass die Welt deswegen zerstört wird oder? xD

Zu den kämpfenden Pokemon:

Jeder hat halt eine andere Sichtweise wer der Legenden recht hat,oder ob der Krieg überhaupt schlau ist^^ und wie wir ja alle wissen kämpfen Pokemon dann ja gern xD

PS: Kapitel 2 sollte morgen fertig sein

hanjansen
Professor
Professor

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 91

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: The legendary Einall Storys

Beitrag von Repi am Mo 11 Apr 2011, 17:55

Ach und findest du echt das Zyrus erst 29 ist?

Bei N verstehe ich das ja mit 18 aber zyrus is schon 50^^

Repi
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 227

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: The legendary Einall Storys

Beitrag von hanjansen am Mo 11 Apr 2011, 18:50

naja ich hatte irgentwie keine Lust ihn zu alt zu machen xD

hanjansen
Professor
Professor

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 91

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: The legendary Einall Storys

Beitrag von hanjansen am Mo 11 Apr 2011, 19:13

~Kapitel 2 - Ein Eigenwilliges Yorkleff!~

Trace und Cheren hatten sich mit dem Picochilla von Lisa Esche auf den Weg gemacht um das Mädchen aus Gavina abzuholen. „Sie lebt also in Gavina ja? Schöner Ort. Sehr schöner Ort. Aber natürlich nicht schöner,als Avenitia!“,zwinkerte Cheren Trace zu. „Welches Pokemon wirst du dir eigentlich aussuchen?“,fragte Trace,als sie gerade die Route 1 betraten.
„Hmm.. Ich denke mal ich nehme Floink... oder Ottaro... aber Serpifeu ist auch nicht schlecht. Ach mal sehen.. Wir haben ja noch ein wenig Zeit um uns das zu überlegen!“,antwortete der mit einem ziemlich grübelnden Gesicht. „Ja da hast du auch mal wieder recht...“
Beide kannten die Route 1 bereits. Eine Menge Bäume mit schönen grünen Blättern die in der leichten Briese raschelten. Hier und da einige Stellen mit ebenfalls grünem,hohem Gras. Westlich der Route 1 befand sich außerdem ein schöner Fluss der grell scheinenden Sonne glitzerte. Die beiden Freunde liefen den festen Sandweg entlang und schauten sich die wilden Pokemon an,die im Gras und zwischen den Bäumen friedlich mit einander spielten oder herumtollten. Man konnte deutlich ein glitzern in den Augen von Trace und Cheren erkennen,die sich bereits darauf freuten endlich ihr Abenteuer beginnen zu könne. Die beiden sahen sich an und wussten sofort,was zu tun war. Sie mussten unbedingt einen Pokemonkampf gegen eines der wilden Pokemon machen. Sie sahen sich um und entdeckten schnell ein Yorkleff,dass anscheinend ziemlich rauflustig war. Es rannte immer wieder auf die anderen Pokemon zu und griff sie an. Denen schien das überhaupt nicht zu gefallen und die meisten verschwanden ohne den kleinsten Mucks zu machen. Trace und Cheren hatten also ihren Gegner gefunden. Schleichend gingen sie auf das Yorkleff zu und Cheren packte bereits Picochillas Pokeball. „Eins..“,begannn Trace. „Zwei...“,kam von Cheren. „Drei!“,rief Trace und Cheren warf Picochillas Pokeball. Dieser wirbelte ein paar mal rasant in der Luft,öffnete sich mit einem lauten Klack,ein heller roter Lichtstrahl erschien und schon stand Picochilla bereits vor den beiden und schaute sie an. „Ja... und jetzt?“,fragte Trace. „Äh... Ich weiß auch nicht wirklich welche Attacken es kann...“,musste Cheren zugeben.
„Lass es uns einfach versuchen!“,schlug Trace vor.
„Alles klar! Los Picochilla Tackle!“,rief Cheren und Picochilla gehorchte auch. Es rannte los direkt auf das erschrockene Yorkleff los und rannte in es hinein. Dieses lies sich das aber nicht gefallen und konterte ebenfalls mit einer Tackle Attacke. Picochilla konnte anscheinend nicht viel einstecken und flog einige Meter nach hinten. „Picochilla! Steh auf! Flammenwurf!“,schrie Trace.
Picochilla und Cheren schauten Trace beide mit einem völlig leerem Blick an. „Trace...“,begann Cheren. „Picochilla ist ein Pokemon des Typs Normal. Und daher wird es wohl eher nicht den Flammenwurf können!“ „Pico!“,stimme Picochilla nickent hinzu. „Oh... Mist... Du hast recht! Naja dann eben anders! Picochilla! Spaßkanone!“ Picochilla machte einen verrückten Tanz,indem es den einen Fuß auf dem Boden hatte und mit dem anderem Fuß Kreise zog. Es sprang dabei wild auf und ab und streckte die Zunge neckisch aus. Das Yorkleff fing furchtbar an zu lachen und schmiss sich selbst auf den Boden. Es drehte sich ein paar mal und Cheren nutzte den Moment aus. Er nickte Trace zu,hob elegant seinen Arm,zeigte auf Picochilla und rief siegessicher:“Bringen wir es zu ende! Los! Setze Sternschauer ein!“ Picochilla hörte mit seinem Tanz auf,sprang von dem Sandboden ab,und schoss viele kleine Sterne auf Yorkleff zu. Dieses schien allerdings nicht blöd zu sein und weichte allen Sternen mit großer leichtigkeit aus. „Verdammt!“,zischte Trace und schaute Cheren an. Dieser zwinkerte nur und lächelte. Er hatte einen Plan gehabt. Während Yorkleff noch mit ausweichen beschäftigt war rief er Picochilla zu,es solle Duplexhieb einsetzen. Picochilla grinste ebenfalls und stürmte nun auf Yorkleff zu. Dieses war völlig überrascht,als Picochilla vor ihm auftauchte und stolperte. Picochilla schlug es drei mal und sprang dann wieder zurück. Yorkleff war nun so gut wie K.O. Und stolperte zurück zwischen die Bäume. Cheren,Trace und Picochilla grinsten um die Wette und freuten sich riesig. Picochilla kam zurück in seinen Pokeball und die beiden Freunde machten sich zusammen mit diesen Erfahrungen in ihrem ersten richtigen Pokemonkampf wieder auf den Weg nach Gavina.

hanjansen
Professor
Professor

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 91

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: The legendary Einall Storys

Beitrag von Repi am Mo 11 Apr 2011, 20:28

Nice, aber man muss sagen Trace ist schon ein noob^^
übrigends können auch normalpokemon feuerattacken lernen Lächeln

Aber die Story ging gut und flüssig zu lesen weier so Zwinkern

Mfg, Repi

Repi
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 227

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Forenbefugnisse:
Sie können in diesem Forum nicht antworten