Neueste Themen im Strategie-Bereich
.
Forenspiele

Wer ist online?
Insgesamt sind 56 Nutzer online: 14 Angemeldete, 3 Unsichtbare und 39 Gäste

Bahamut, Dana, darki, Fionavar, Hunat, Jindujun93, Lacus, Lord Qwilfish, Mega Lucario X, MisterSir, Pika95, Piloufis, Sabbo, schnalkser

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 323 Nutzern am Di 22 Nov - 17:54
Statistik
Wir haben 1725 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist K3ksmast3r.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 82339 Beiträge geschrieben zu 5129 Themen

Die Schiggy-Gilde Playground

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Die Schiggy-Gilde Playground

Beitrag von Gast am So 13 Mai - 13:58

Rosi starrte hinauf als plötzlich Schiggy auf sie zu kam. "Sh.sssssssiggyiiiiiie?"Fragte sie erstaunt, als könnte sie es gar nicht wahrhaben das der Leiter der Glide nun wirklich vor ihr stand. Im nächsten Moment sprang sie aber auch schon auf. Schiggy würde ihr nun sicherlich einen Auftrag geben und das konnte sie gar nicht erwarten. Erst einmal versuchte der Junge Kerl das kleine Pi zu beruhigen doch es wollte sich nicht beruhigen, es wollte einen Auftrag, jetzt, sofort. Ihr war stinkend langwelig und ihre Freundin war nicht aufzufinden, da brauchte sie wohl oder übel Ablenkung.
Den Wachdienst machen? Draußen herumstehen? Die Bösen abhalten? Uiuiui das musste ja richtig spannend sein. Vollkommen begeistert klatschte sie aufgeregt in die kleine Patschhändchen "Uiuiiuiui! Ist das toll!" Plötzlich wurde das Schiggy einfach so hinter dem Schiggy her geschleift. Sie konnte doch selbst gehen. Sie riss sich von seiner Hand los und watschelte dem Schiggy hinterher.
So waren sie dann auch schon angekommen. Draußen war das Wetter richtig wieder wertig, aber das störte das kleine Kind nur wenig, schließlich machte das das ganze doch nur noch spannender. Das Schiggy fragte sie nun wo ihre Freundin, Pinky wäre, aber woher sollte sie das denn bitte wissen? SIe hatte sie doch eben selbst gesucht, sie wurde nun aber reingeschickt um sie zu suchen. Na super! Wo konnte sie denn sein. Sie musste sie schnell finden, sie hatten schließlich einen auftrag! Doch schon im nächsten Moment wurde die kleine Roi abgelenkt, denn sie erspähte ein für sie bekanntes Gesicht. "ONKEL MAAARVIN!!" Mit schnellen Schritten tapste die kleine auf das Pokemon zu und schien vollkommen vergessen das sie eigentlich doch Pinky suchen musste...
Als sie bei Marvin ankam klammerte sie sich an sein Bein fest. "Marvin, Marvin, MAAAAAARVIN!" brüllte sie und drückte sich, vollkommen begeistert, ganz fest an sein Bein.

Kriegt auftrag/muss Pinky suchen/ sieht Marvin/ Klammert sich an Marvin fest

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Schiggy-Gilde Playground

Beitrag von Marvin am Mi 2 Mai - 21:44

Schiggy, wo bist du? rief Marvin, als er im Raum des Gildenmeisters war.
Schiggy war doch vorhin noch da.. wo ist es denn jetzt?
Marvin ging in die Umher liegenden Räume und fing an, Schiggy zu suchen.
Na toll, es ist so kalt und ich muss Schiggy suchen.., dachte Marvin.

Er ging nun wieder in den Raum des Gildenmeisters, als er Schiggy mit Rosi sprechen hörte. Ahh, da ist er ja.

Nachdem Schiggy fertig mit Rosi geredet hatte, kam Marvin in den Raum. Guten Morgen, Schiggy. Was war den eben mit Rosi? Ich habe dich nur gefunden, weil sie eben so geschrien hat. Marvin wartete gar nicht auf eine Antwort von Schiggy und trat näher an ihn. Heute ist es ziemlich kalt, für welchen Posten möchtest du mich den Einteilen?

Aus Gewohnheit fing Marvin an zu husten und tat so, als würde es ihm nicht gut gehen, weil er keine Lust hatte, irgend etwas anstrengendes zu machen.

_______________________
Was unser Leben so erschwert, ist oft nichts anderes als die Leichtigkeit, mit der wir einander weh tun.
-Ernst Ferstl

Marvin
Administrator
Administrator

Status:
Online
Offline

Anzahl der Beiträge: 5251

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Schiggy-Gilde Playground

Beitrag von Chila5 am Mi 2 Mai - 21:29

Schiggy|Von Eingang zu Hauptraum

Der Schneesturm hörte urplötzlich auf. Nur ein leichtes schneien blieb zurück. Schiggy beschloss wieder zum Hauptraum zu gehen, als er einen schrecklichen krach hörte. Rosi, stöhnte er. Die kleine war sehr lebendig.
Schnell ging Schiggy zum Hauptraum. Er hatte recht gehabt. Der Krachmacher war rosi gewesen. Die kleine quengelte rum, dass sie etwas zu tun haben wolle.
Hilfe! Rosi! Schrei' doch nicht so ich gebe dir ja schon etwas zu tun., versuchte Schiggy die Kleine zu beruhigen. Dabei hatte er keine Ahnung was er ihr Auftragen sollte. Ahh! Jetzt hatte er eine Idee.
Du machst heute den Wachdienst. , befahl Schiggy. Natürlich würde bei so einem Wetter kein Pokémon rausgehen. Also konnte er sich sicher sein, dass nichts passieren würde, wenn Rosi und ihre Freundin diese Aufgabe gäbe. Zwar kam es ihm etwas fies vor den beiden immer die einfachsten Aufgaben zu geben, aber was sollte er tun? Er wollte die beiden nicht in Gefahr bringen. Ohne auf Rosis Antwort zu warten, zog er sie hinter sich her.
So da sind wir. Wehe euch unterläuft ein Fehler... apropos IHR, wo ist denn deine Freundin?, fragte Schiggy die kleine Rosi. Er wollte nicht, dass sie diese Aufgabe alleine erledigte. Geh' sie bitte holen!

Chila5
User des Jahres 2012
User des Jahres 2012

Status:
Online
Offline

Anzahl der Beiträge: 1205

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Schiggy-Gilde Playground

Beitrag von Gast am Mi 14 März - 20:58

Rosi/ hauptraum der Glide (ach mist ihr habt auch schon gepostet *nochmal umschreiben gehen muss weil falsch verstanden* 1088 Zeichen ganz knapp eingehalten u__u
Die kleine Rosi hüpfte ein paar Mal im Kreis. Was sie wohl heute wieder erleben durften? Es war so ein spassiger auftrag gewesen, das letzte Mal. Bald schon würde bestimmt wieder so einen tollen Auftrag geben. Sie rannte einige Meter durh den Raum und dann auch schon wieder zurück zu der Stelle an der sie vorher stand.. "Wo geht es denn überhaupt hin?!" Rosi rüttelte an den Arm eines Pokemons. Dann aber rannte sie schon wieder weiter ohne auf eine Antwort zu bekommen. Ein lautes "Uiiiiiiii" drang aus dem Mund des kleinen Pis als es auf einen Stein starrte. "Ist der nicht hübsch?!" sie hielt die Hände vor den Mund und kicherte dann. Kurz darauf hob sie ihn auf und suchte wie wild ihre kleine Freundin. Rosi schien so aufgeregt zu sein das sie die kleine Pinky wohl übersehen hatte und enttäuscht gab sie die Suche dann auf. Bald werden wir wieder ein spannendes Abenteuer haben. die kleine Rosi war so unendlich aufgeregt was als nächstes passieren würde. Nach einiger Zeit liess sich das Kleine Ding dann auf den Boden plumpsen. Still hatte sie sich die Arme vor der Brust verschränkt. "Ihr seid alle doof, lasst uns doch gehen. Lasst uns etwas machen!" Ihr quängeln wurde mit anderen Worten fortgesetzt. Man hörte ach noch weitem ihr "Bitteeee!!"

Quaengelt und will einen Auftrag erledigen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Schiggy-Gilde Playground

Beitrag von Chila5 am Di 6 März - 20:10

[TrainerGold halte dich bitte an die Regeln(800 Wörter oder 1000 Zeichen)! Bearbeite den Post bitte!]

Schiggy|Hauptraum der Gilde

Schiggy schaute sich um. Bis jetzt waren nur Marvin,Fuyu und Minerva dort. Hey Leute! Ich möchte jetzt nicht auf die anderen warten, wer weiß wann die kommen ich gebe euch eure Aufgaben., sagte Schiggy mit erhobener Stimme. Ihm war kalt und er wollte nicht, dass seine Lehrlinge umkamen von diese Kälte. Marvin es würde mich freuen, wenn du es schaffen könntest etwas Wärme hier rein zu bringen.Du Minerva könntest bitte bei Chila im Laden etwas zu essen kaufen gehen unsere Vorräte werden knapp und bei diesem Wetter möchte ich kein Risiko eingehen, also kaufe lieber zu viel als zu wenig! Schiggy drehte sich um, da bemerkte er, dass er Fuyu vollkommen übersehen hatte. Kurz überlegte er , was er dem Pokémon denn für eine Aufgabe geben konnte.
Fuyu bitte wecke Natsu und erledige mit ihm einige Aufträge in der Strandhöhle. Aber nicht in einem anderen Dungeon, damit wir wissen wo ihr seid. Außerdem wären Dungeons die weiter weg sind zu gefährlich, es könnte etwas passieren., fügte Schiggy schnell hinzu und ging dann hoch zum Ausgang der Gilde, wo er den Schneesturm bewunderte. Er erinnerte sich an seine Kindheit,als er immer die Zunge ausgestreckt und die Schneeflocken gegessen, oder eher getrunken hatte. Gerne hätte er es wieder getan, aber der Schneesturm war zu heftig. Sofort bereute er, dass er Minerva raus geschickt hatte um Einzukaufen.

Geht zum Hauptraum|Verteilt Aufgaben|Geht zum Ausgang



Zuletzt von Chila5 am Mi 25 Apr - 20:27 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

Chila5
User des Jahres 2012
User des Jahres 2012

Status:
Online
Offline

Anzahl der Beiträge: 1205

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Schiggy-Gilde Playground

Beitrag von TrainerGold am Mo 5 März - 19:56

Langsam öffnete ein kleines Pokemon seine verschlafenden Augen und blickte zum Fenster. Dann rieb es verwundert seine verträumten Äuglein und blitzelte noch mal zum Fenster. Seine Augen weiteten sich und strahlten mit der Sonne um die Wette. "Endlich Schnee!", rief es grinsend. Schließlich krabbelte zu seinem Zimmergenossen und rüttelte an ihm. "Natsu, es schneit! Wach auf.", lachte Fuyu. Nach einigen Weckversuchen bekam sie ihr Teammitglied nicht wach. Darum schlich sie zum Fenster und bewunderte die Schneeflocken wie sie im eisigen Schneesturm tanzen. So verstrich die Zeit, bis sie entschloss in den Hauptraum, der in der unteren Ebene 2 ist. So lief sie los, aber als sie da an kam war, noch keiner da. Doch nach wenigen Minuten kann ein weiteres Pokemon rein. Es war das Guardevoir.

Kurzfassung:
Plusle wacht auf | schaut aus dem Fenster und bewundert den Schnee | weckt Natsu vergeblich auf | bewundert wieder den Schnee aus dem Fenster | beschließt in den Hauptraum zu gehen und sieht ein Guardevoir.

TrainerGold
Anfänger
Anfänger

Status:
Online
Offline

Anzahl der Beiträge: 21

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Schiggy-Gilde Playground

Beitrag von Marvin am Mo 5 März - 18:53

Marvin/ Versammlungsraum der Gilde

Marvin rieb sich die Augen und gähnte einmal stark, als er sich erinnerte, wo er nun war. Hm.. da muss ich wohl eingeschlafen sein, als ich die Karte studiert habe.. Wie spät ist es eigentlich? .. ich glaube, ich lege mich nochmal ins Bett. Sofort legte Marvin die Karte beiseite, stand auf und rannte schnell aus dem Raum. Brr.. ist das kalt, ein richtiger Schneesturm.. dann aber mal schnell rüber in mein Häuschen sage Marvin zu sich selber, als er über den Weg in sein Haus rannte. BUMM!! Und die Tür fiel zu. Schon viel besser .. und nun schnell ins Bettchen. Marvin kuschelte sich in sein Bett und fing an zu träumen, als schon nach einer Stunde sein Wecker klingelte. Verschlafen stellte Marvin sich auf, ging in die Speisekammer und holte sich ein Toastbrot heraus, das er sich schmierte und dann aß. Hm, Erdbeermarmelade, lecker, sage Marvin, als er sich in die Richtung des Hauptraums der Gilde ging. Hoffentlich muss ich heute nicht allzu viel raus gehen.., dachte Marvin und bewegte sich frohen Dingen zum Gildenmeister.

Zusammenfassung:
Marvin ist aufgewacht, hat gegessen und geht gerade zum Gildenmeister.


Zuletzt von Marvin am Mo 5 März - 21:47 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

Marvin
Administrator
Administrator

Status:
Online
Offline

Anzahl der Beiträge: 5251

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Also muss ich wirklich als erste ran. Hilfe...? >_>

Beitrag von Guardevoir am So 4 März - 22:00

Minerva / Ihr Zimmer in der Gilde

Minerva stand am Fenster ihres kleinen Raumes und starrte hinaus in das Schneetreiben. Es war kalt, es war entsetzlich kalt, und ihr Hüfte schmerzte so heftig, dass sie kaum noch laufen konnte. Außerdem hätte sie fast das Frühstück verschlafen und überhaupt... Es war einer dieser Tage, an denen man am besten einfach im Bett blieb. Einer dieser Tage, an denen sie sich fast wünschte, nicht in der Gilde geblieben zu sein. Ihre Abschlussprüfung hätte sie schon vor Jahrzehnten ablegen können, wortwörtlich, wohl gemerkt, aber sie hatte sich immer gedrückt. Sie wollte nicht weg. Nicht mehr zurück in die Einsamkeit ihres Hauses. Dass eben dieses vor einigen Jahren durch einen Blitzschlag fast komplett abgebrannt war, kam ihr nur recht: Sie hatte die langsamste Baufirma im Umkreis von gut hundert Kilometern mit dem Wiederaufbau beauftragt und sich beim Gildenmeister damit herausgeredet, dass sie so lange nichts hatte, wo sie bleiben konnte.
Der Sturm wurde immer stärker, ein Wingull klatschte fast gegen ihr Fenster. Sie schüttelte den Kopf, schnappte sich ihren Regenschirm und ging richtung Hauptraum, um zu sehen, ob sie dort irgendeine Ausrede fand, um heute nicht erkunden gehen zu müssen. In ihrem Zustand wäre sie noch nicht einmal unversehrt durch die Strandhöhle gekommen, aber das hätte sie nie im Leben zugegeben. Ob sie heute wohl den Wachdienst übernehmen könnte? 'Naja, mal sehen...', dachte sie, holte noch einmal tief Luft und betrat den großen Raum der unteren Gildenebene 2.

Zusammenfassung:
Minerva starrt aus dem Fenster, der Erzähler liefert Hintergrundinfos zu ihr, sie geht in den hauptraum und sucht nach einer Ausrede, um nicht erkunden zu müssen

Guardevoir
Champ
Champ

Status:
Online
Offline

Anzahl der Beiträge: 441

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Schiggy-Gilde Playground

Beitrag von Chila5 am Sa 3 März - 20:17

Hallo Gast!

Hier ist der Playground für das RPG "Die Schiggy-Gilde" .
Um hier spielen zu dürfen musst du dir hier alle Infos Durchgelesen und dich hier angemeldet haben. Wenn das auf dich zutrifft, dann viel Spaß beim schreiben.

Uhrzeit; Morgens 10-12 Uhr
Wetter; Leichter Schnee

LG Chila5 Stern


Zuletzt von Chila5 am Mi 25 Apr - 20:26 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

Chila5
User des Jahres 2012
User des Jahres 2012

Status:
Online
Offline

Anzahl der Beiträge: 1205

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Forenbefugnisse:
Sie können in diesem Forum nicht antworten