Die neuesten Themen
» Zuletzt gelesenes Buch
von Elevoltek Gestern um 22:11

» News der Woche 39/2016
von darki Gestern um 20:35

» Fragen zum Forum
von Ayron Gestern um 20:09

» Now Playing
von Elevoltek Gestern um 20:04

» Was denkt ihr gerade?
von Sabbo Gestern um 19:12

» Eure Meinung zum bisherigen Pokemon-Design von Sonne & Mond
von Sabbo Di 20 Sep 2016, 23:06

» Lieblings-Serie
von Raichu_90 Di 20 Sep 2016, 21:16

» The Ayron Saga
von Ayron Di 20 Sep 2016, 11:55

» News der Woche 38/2016
von darki So 18 Sep 2016, 18:19

» Euer zuletzt durchgespieltes Spiel
von Sanchez619 Sa 17 Sep 2016, 21:44

Mitgliederstatistik
Mitglieder1859
Besucherrekord323
Neuestes Mitglied
Forengründung07. Juli 2009
Wer ist online?
Insgesamt sind 29 Nutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 29 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 323 Nutzern am Di 22 Nov 2011, 17:54
Random

Piraten-Partei?Was hält ihr von denen?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Piraten in den Bundestag?

50% 50% 
[ 9 ]
33% 33% 
[ 6 ]
17% 17% 
[ 3 ]
 
Stimmen insgesamt : 18

Piraten-Partei?Was hält ihr von denen?

Beitrag von Julizi am Di 27 März 2012, 20:43

Hi,
jo also im Moment sieht es ja so aus,als würde die Piraten in den Landtag von Schleswig-Holstein und NRW einziehen werden(im Moment sind sie im Saarland und in Berlin vertreten) geht es nach den Umfragen kommen die Piraten sogar in den Bundestag.

Die Piraten-Partei ist eine Partei die sich für Rechte im Internet einsetzen,dass soll bedeutet das sie die letzten wären,die sowas wie ACTA unterschreiben.Die Piraten haben leider keine (im Moment ) noch keine Regierungszukunft,und sie werden und zu großen Koalitionen zwingen,denn mit den Piraten-Partei will weder SPD noch CDU regieren,dass liegt daran dass die Piraten-Partei(noch) eine Ein-Themen-Partei ist und oft als Protestpartei angesehen wird.Deswegen wollen die Parteien eigentlich nicht,dass sie in den Bundestag eingeziehen.

Ich finde ja die Politiker haben sich den Schuh selber angezogen,wenn sie doch so Abkommen wie ACTA in die Welt setzen,die die Bürger nicht wolle, brauchen sie sich nicht wundern.Ich finde die Piraten Partei könnte der Regierung mit 10-15% mal einen auswischen.Im Moment liegen die Piraten bei 10-12%

LG


Zuletzt von It´s-a-me-Pikachu am Mo 09 Apr 2012, 12:48 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

Julizi
Pokémon-Champ
Pokémon-Champ

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 566

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Piraten-Partei?Was hält ihr von denen?

Beitrag von Elevoltek am Di 27 März 2012, 21:36

Also echt die Piraten sind doch echt ein Witz! Deren einzige Wähler sind doch nur Studenten und Arbeitslose Computerfreaks! Das kann man auch daran sehen, in welchen Wahlbezirken die die meisten stimmen holen und das sind nun mal die Studentengegenden.
Ich finde jede Piratenstimme ist eine verschwendete Stimme. Es mag zwar sein, dass sich diese Partei einen wichtigen Punkt einnimmt (Internet), was aber falsch von denen auf gegriffen wird. "Freies Internet!" - Das heißt keine Kontrolle, das heißt freie Kinderpornographie ohne Strafverfolgung! Hackangriffe und Rückverfolgung! Das heißt Urheberrechtsverletzung pur!
Es mag zwar sein, dass die sich hingesetzt haben, aber ich sehe die aktuell nicht als Partei sondern auch kleinen Scherz der "Titanic", weil deren Ideen wie eine Satire vorkommen. Nicht nur die Ideen: Die Parteivorsitzende gibt ihren Posten auf, weil Sie sich auf Ihr Studium konzentrieren will. Die sollten lieber erst einmal zu ende Studieren und dann eine Politik Laufbahn einschlagen. Die kommen wir vor als würden die die Sache nicht ernst nehmen und das sieht man doch am besten an der berühmten "AG Flausch"! Was soll denn den Blödsinn? Sind wir hier im der Waldorfschule? "Mein kleiner Mann in mir, fühlt sich von deinem kleinen Mann in dir, sehr verletzt."
Traurig finde ich nur das die Leute die Partei auch wählen, das zeigt doch mal wieder das Winston Churchill recht hatte: Demokratie funktioniert nur, wenn sich die Leute auch informieren.

_______________________
Mit freundlichen Grüßen

Besucht unser Forum auch hier:

Elevoltek
Administrator
Administrator

Status :
Ist daaaa!
Unterwegs in geheimer Mission

Anzahl der Beiträge : 2524

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Piraten-Partei?Was hält ihr von denen?

Beitrag von Levy am Di 27 März 2012, 22:22

Jede Stimme für die Piraten kann gar nicht verschwendet sein; denn jede Stimme für die Piraten, ist alleine schonmal eine Stimme, die wirklich gefährliche Parteien im großen Bild schwächer macht - denn deren Anhänger gehen IMMER wählen, wollen ja immerhin durchkommen. Durch die Piraten gehen wie du gesagt hast, viele Jugendliche und Studenten, die bisher recht "wahlmürbe" waren wieder wählen - dadurch kommen mehr Stimmen ins Haus was das Wahlergebnis Prozentual ganz schön verändert.
Und dabei bleiben die Piraten trotzdem noch so klein, dass sie keine "Gefahr" darstellen.

Persönlich hab ich gegen die Piraten nichts - gut sie sind noch jung und unerfahren, aber wenn sie es schaffen das Bein in die Tür zu kriegen wird der Druck sie früher oder später schon noch zurechtschleifen. Projekte werden in der Politik ja eh erst hundert mal durchgekaut; wenn sie nicht ohnehin gleich abgelehnt werden. (Ich erinner mich nur an den Schülerlandtag ~)
So wie die Piraten sich das vorstellen wird es ohnehin nie durchkommen; aber eine nette Opposition wäre das schon - wenn es je soweit kommen sollte.

Noch sind die Piraten recht klein und wenn das Programm nicht reifer wird; denke ich nicht, dass sich das allzubald ändern wird.
Und dennoch finde ich, dass die Piraten eine bessere Addition sind wie ein "Fähnchen im Wind" das ständig umschwingt oder die Braunen.

(Gewählt hab ich sie übrigens nicht ;P)


Zuletzt von Levy am Fr 28 Sep 2012, 15:13 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

Levy
Pokémon-Champ
Pokémon-Champ

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 445

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Piraten-Partei?Was hält ihr von denen?

Beitrag von stylerboichris am Mo 09 Apr 2012, 00:35

Also ich persönlich halte die Piraten für eine gute Partei die gute Ziele vertritt. Allein schon die Legalisierung von Cannabis ruft Sympathie hervor.
Ich würde die Piraten allerdings trotzdem nicht wählen (bin NPD-Wähler), da ich mit den Parteivorsitzenden nicht gerade zufrieden bin.

stylerboichris
Anfänger
Anfänger

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 8

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Piraten-Partei?Was hält ihr von denen?

Beitrag von DerKleineDennis am Mo 09 Apr 2012, 00:37

also ich finde die piraten cool

DerKleineDennis
Anfänger
Anfänger

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 3

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Piraten-Partei?Was hält ihr von denen?

Beitrag von Gast am Mo 09 Apr 2012, 10:20

Piraten-Partei?Was hält ihr von denen?
Piraten-Partei? Was haltet ihr von denen? Ftw....
BTT:
Jedenfalls habe ich so null Ahnung von Politik undso o.o
Wenn ich mich recht entsinne sind die aber sowas wie "Das Gegenteil von Acta" Nein das dürft ihr jetzt nicht zu streng sehen. Also an sich wärs nicht schlecht wenn sie mit bestimmen, aber das Land regieren bzw an der Spitze stehen sollten sie jetzt nicht so o.o

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Piraten-Partei?Was hält ihr von denen?

Beitrag von Julizi am Mo 09 Apr 2012, 12:47

@stylerboichris schrieb:Also ich persönlich halte die Piraten für eine gute Partei die gute Ziele vertritt. Allein schon die Legalisierung von Cannabis ruft Sympathie hervor.
Ich würde die Piraten allerdings trotzdem nicht wählen (bin NPD-Wähler), da ich mit den Parteivorsitzenden nicht gerade zufrieden bin.
Die Piraten setzen sich nicht für die Legalsierung von Drogen ein,sondern die Linke...
Naja,mit den Parteivorstand bin ich eigentlich zufrieden,der Sebastian Nerz kommt ja eigentlich ganz symphatisch rüber.

Julizi
Pokémon-Champ
Pokémon-Champ

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 566

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Piraten-Partei?Was hält ihr von denen?

Beitrag von Sabbo am So 17 März 2013, 18:39

Finde ich sehr schade, was für einen Verlauf das Ganze genommen hat, bzw wo die Partei jetzt steht. Anfangs habe ich mich wirklich gefreut, dass Leute aus meinem Altersbereich aktiv am politischen Geschehen beteiligt sein wollen, auch das Programm der Partei hat mir gut gefallen. Ich hatte wirklich die Hoffnung, dass mal ein frischer Wind weht neben all den alteingesessenen Parteien, bei denen ich die letzten Male wirklich unschlüssig war, welche ich wählen soll.

An der Umsetzung hat es dann aber doch ziemlich gehapert, Streit und Zerwürfnis innerhalb der Partei war dann so der letzte Sargnagel, neben der Undurchsichtigkeit, wofür sie jetzt genau einstehen, bzw wie genau jetzt ihr Konzept ist.

Imo hat das auch deutlich gezeigt, dass Politik keinesfalls einfach ist und dürfte einigen Leuten aus meinem Kreis, die nur zu gerne auf Politiker schimpfen, weil sie in ihren Augen unfähig seien, einen Dämpfer verpasst haben.

Es reicht eben nicht zu sagen, alles Mist, wir machen es besser sondern man braucht auch ein langfristiges Konzept, das von allen Mitgliedern der Partei getragen wird, bzw diskutiert wird, ohne dass jemand ohne Absprache plötzlich einen Alleingang hinlegt.

Es hat dann doch zuviel gefehlt, die Übrsicht, Organisation innerhalb der Partei und an einigen Stellen auch politische Bildung, bzw das Wissen um politische Zusammenhänge.

Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3318

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Piraten-Partei?Was hält ihr von denen?

Beitrag von Daniel am So 17 März 2013, 18:49

@Sabbo schrieb:Finde ich sehr schade, was für einen Verlauf das Ganze genommen hat, bzw wo die Partei jetzt steht. Anfangs habe ich mich wirklich gefreut, dass Leute aus meinem Altersbereich aktiv am politischen Geschehen beteiligt sein wollen, auch das Programm der Partei hat mir gut gefallen. Ich hatte wirklich die Hoffnung, dass mal ein frischer Wind weht neben all den alteingesessenen Parteien, bei denen ich die letzten Male wirklich unschlüssig war, welche ich wählen soll.

An der Umsetzung hat es dann aber doch ziemlich gehapert, Streit und Zerwürfnis innerhalb der Partei war dann so der letzte Sargnagel, neben der Undurchsichtigkeit, wofür sie jetzt genau einstehen, bzw wie genau jetzt ihr Konzept ist.

Das stimmt, ich finde es auch sehr Schade das es Streit innerhalb der Partei gab, und mittlerweile hört man nicht mehr viel von ihnen, und ihr Konzept ist undurchsichtig. Ich mochte die Partei eigentlich, eine Partei die vielleicht auch für jüngere Leute wie mich intressant ist, denn mit dem Internet haben sie sich einen intressanten Punkt aufgegriffen.

Aber vielleicht fehlt der Partei einfach noch Erfahrung, und ich weiß nicht, ob sie in allen Bereichen der Politik zurechtkommen.


Zuletzt von Daniel am So 17 März 2013, 18:50 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

Daniel
Pokémon-Champ
Pokémon-Champ

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 658

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Piraten-Partei?Was hält ihr von denen?

Beitrag von Marvin am So 17 März 2013, 18:49

Ich finde die Ansätze der Piraten noch immer relativ gut. Sie haben zwar als Protestpartei angefangen, in der die "Spitzenpolitiker" selbst noch nicht so viel Ahnung hatten, inzwischen haben sie aber relativ gutes Personal - Marina Weisband kann locker mit jedem anderen Politischen Geschäftsführer mithalten. Und auch ein gutes und vor allem Vollständiges Wahlprogramm (also zu jedem Thema eine Meinung) - auch diese Meinung finde ich begrüßenswert. Dass die Piraten noch nicht weit genug sind, eine Regierung zu bilden ist klar, doch wünsche ich mir noch immer 5% für die Piraten, nicht viel mehr, nur, dass sie knapp in den Bundestag kommen. Wir brachen Alternativen und richtige Oppositionsparteien, SPD und Grüne haben wohl bis vor einem Monat vergessen, dass sie Opposition und nicht opportun sind..seinen sollten.

Wobei momentan ziemlich viele Protest Parteien oder .. Parteien mit anderen Meinungen aufkommen - die Freien Wähler sind zwar schon länger in Bayern aktiv, wollen aber dieses Jahr in den Bundestag. Die AfD möchte in den Bundestag, auch hier begrüße ich zum Teil das Programm, die Politiker müsste ich aber noch etwas beobachten, da haben manche einen rechten Bezug - der eine soll mit "der Freiheit" und noch einer rechten Partei geredet haben. Schade!

Marvin
Schiggysboard-Legende
Schiggysboard-Legende

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 5309

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Piraten-Partei?Was hält ihr von denen?

Beitrag von krummel am So 17 März 2013, 19:06

Ich habe auch keine Ahnung über das Thema Politik,aber ich finde die Piraten setzen sich für das ein,was man auch Freiheit nennen kann.
Freiheit kann jeder anders definieren,für jeden ist sie was anderes,aber im Endeffekt das Gleiche!
Gut,sie sind unerfahren,naiv und vielleicht nicht so alt wie die anderen Politiker.
Schön! Ich denke es wird auch Zeit,dass mal die jüngeren an dem politischen Geschehen teilhaben sollten und auch,dass sich die Politiker für das Volk engagieren. Ich sage mal ehrlich,Politiker sind lügner und egoistisch.
Politik ist nämlich für das Volk und nicht für sich selbst.

krummel
Pokémon-Champ
Pokémon-Champ

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 395

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Piraten-Partei?Was hält ihr von denen?

Beitrag von Marvin am So 17 März 2013, 19:11

@krummel schrieb:Ich habe auch keine Ahnung über das Thema Politik,aber ich finde die Piraten setzen sich für das ein,was man auch Freiheit nennen kann.
Freiheit kann jeder anders definieren,für jeden ist sie was anderes,aber im Endeffekt das Gleiche!
Gut,sie sind unerfahren,naiv und vielleicht nicht so alt wie die anderen Politiker.
Schön! Ich denke es wird auch Zeit,dass mal die jüngeren an dem politischen Geschehen teilhaben sollten und auch,dass sich die Politiker für das Volk engagieren. Ich sage mal ehrlich,Politiker sind lügner und egoistisch.
Politik ist nämlich für das Volk und nicht für sich selbst.
Politik kann aber nur für das Volk sein, wenn sich das Volk informiert und unterm Strick richtig wählt.
Zitat von unbekannt: "Eine Regierung kann nur so gut sein, wie das Volk, dass sie wählt."
Was können die wenigen guten Politiker denn dafür, wenn das Volk immer noch die alten Parteien wählt, nur, weil man sich immer noch denkt, die CDU war früher gut, wähl ich die. Oder die SPD war früher sozial, wähl ich doch die..

Marvin
Schiggysboard-Legende
Schiggysboard-Legende

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 5309

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Piraten-Partei?Was hält ihr von denen?

Beitrag von Pjupe am So 17 März 2013, 22:08

Ich halte von den Piraten gar nichts und bin froh, dass die wieder in der Versenkung verschwinden. Die waren ja nie etwas anderes als ein politischer Wurmfortsatz der Grünen. Das sieht man ja schon an dem Programm, dass die haben. Wenn sie überhaupt eins haben. Denn Antworten auf die dringenden Probleme findet man bei denen nicht und wenn, dann ist das quasi von SED und Grünen geguttenbergt. Größter Erfolg der Politik der Piraten: Unisex-Toiletten für Berlin. Ein Durchbruch! Das wird uns voran bringen.
Wenn die Piraten wenigstens eine konsequente Freiheitsideologie hätten. Haben sie aber nicht. Für die Piraten gilt Freiheit auch nur so lange, wie sie dem Zeitgeist entspricht. Ansonsten sind die Piraten auch vorne mit dabei beim "Kampf gegen Rechts", der in Wahrheit ein Kampf gegen die bürgerliche Mitte ist, der mit Rassismus und Rechtsextremismus nun wirklich nichts mehr zu tun hat.

Das ist aber kein Plädoyer für die Wahl der Altparteien. Die kann man alle vergessen. Ich rate ausdrücklich dazu, kleine Parteien zu wählen und ihnen nicht die personellen und programmatischen Defizite vorzurechnen, um dann doch wieder etablierte zu wählen. Aber dann auch bitte richtige Alternativen, die in den wesentlichen Politikbereichen eine andere Meinung vertreten als die Altparteien. Denn bei einem kann man sich sicher sein: wenn alle (etablierten) Parteien dafür sind, dann kann es nicht gut sein.

Pjupe
Professor
Professor

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 133

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Piraten-Partei?Was hält ihr von denen?

Beitrag von Gast am So 17 März 2013, 22:42

Naja,die Ziele an sich sind in Ordnung,aber Sie haben kein richtiges Wahlprogramm und die Umsetzung der Ziele wird auch schwierig sein,Sie sind schlicht zu unerfahren (durchschnittsalter 29). Nach ca. 2 Jahren wird die Partei eh vergessen sein,weil Sie in die bedeutungslosigkeit abrutschen wird. Zusammengefasst:
Es war zwar schön die Verwunderung Merkels zu sehen,aber aus dieser Partei wird nix.
Gruß,SPD-Lerin

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Piraten-Partei?Was hält ihr von denen?

Beitrag von Marvin am So 17 März 2013, 22:55

@Pjupe schrieb:Ich halte von den Piraten gar nichts und bin froh, dass die wieder in der Versenkung verschwinden. Die waren ja nie etwas anderes als ein politischer Wurmfortsatz der Grünen.
Das ist inzwischen einfach nicht mehr richtig. Die Piraten haben ein Wahlprogramm, welches (Beispiel Saarland, die Piraten bekamen 7,8%) nur zwei Seiten weniger hat, als das der SPD (Piraten: 38, SPD:40) Allein 10 Seiten sind hier über Bildung. Viele Seiten sind auch über Innere Sicherheit und Infrastruktur.

Das sieht man ja schon an dem Programm, dass die haben. Wenn sie überhaupt eins haben. Denn Antworten auf die dringenden Probleme findet man bei denen nicht und wenn, dann ist das quasi von SED und Grünen geguttenbergt.
Das ist jetzt total unqualifiziert. Wie du bestimmt weißt, ist die Linke ein Zusammenschluss (2006) aus WASG (alte SPD-Mitglieder) und PDS (alte SED-Mitglieder). Die Hälfte der (Führungs-) Mitglieder kommen aus der WASG.

Größter Erfolg der Politik der Piraten: Unisex-Toiletten für Berlin. Ein Durchbruch! Das wird uns voran bringen.
Das ist allerdings..

Wenn die Piraten wenigstens eine konsequente Freiheitsideologie hätten. Haben sie aber nicht. Für die Piraten gilt Freiheit auch nur so lange, wie sie dem Zeitgeist entspricht. Ansonsten sind die Piraten auch vorne mit dabei beim "Kampf gegen Rechts", der in Wahrheit ein Kampf gegen die bürgerliche Mitte ist, der mit Rassismus und Rechtsextremismus nun wirklich nichts mehr zu tun hat.
Das musst du mir bitte erklären.

Das ist aber kein Plädoyer für die Wahl der Altparteien. Die kann man alle vergessen.
Und das soll kein Plädoyer für die Piraten sein, ich finde nur, dass sie genau so gut/schlecht sind/wären, wie die anderen Parteien.

Marvin
Schiggysboard-Legende
Schiggysboard-Legende

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 5309

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Piraten-Partei?Was hält ihr von denen?

Beitrag von Professor Pine am Mo 18 März 2013, 20:20

Ja, die Piraten gehören in den Bundestag. Allerdings nicht aus programmatischen oder personellen Gründen, sondern einzig und allein, weil eine Zersplitterung des Parteiensystems uns meiner bescheidedenen Meinung nach nur zugute kommen kann.

Momentan gibt es in Deutschland keine Parteien, die Chancen aufs Parlament haben und es verdient hätten aus inhaltlichen Gesichtspunkten gewählt zu werden. Es gibt in fast jeder Partei irgendjemandem vor dem ich viel Respekt habe (Norbert Lammert in der CDU, Gregor Gysi in der Linken, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger in der FDP, Hans-Christian Ströbele bei den Grünen - um nur einige zu nennen), aber die fallen in ihrer jeweilig Truppe aufgrund ihrer Seltenheit nicht ins Gewicht und sind damit den Idioten ausgeliefert.

Professor Pine
Professor
Professor

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 106

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Piraten-Partei?Was hält ihr von denen?

Beitrag von Mikachu am Mo 18 März 2013, 20:39

lasagne schrieb:Naja,die Ziele an sich sind in Ordnung,aber Sie haben kein richtiges Wahlprogramm und die Umsetzung der Ziele wird auch schwierig sein,Sie sind schlicht zu unerfahren (durchschnittsalter 29). Nach ca. 2 Jahren wird die Partei eh vergessen sein,weil Sie in die bedeutungslosigkeit abrutschen wird. Zusammengefasst:
Es war zwar schön die Verwunderung Merkels zu sehen,aber aus dieser Partei wird nix.
Gruß,SPD-Lerin
Da sag ich dazu ja/nein, weil ich erstmal gut finde, dass wieder mal eine junge Partei da ist und den Bundestag aufmischen will, aber ich finde es auch schlecht, dass sie "mit dem Kopf gegen die Wand" laufen, also kein richtiges Programm haben.
Aber es ist hier im Deutschland des 18.3.13 um 20:40 auch echt schwer was gscheites aufzustellen mit unseren ganzen Wünschen z.B. die NPD verbieten, oder die 40std Woche mit vollem Lohn, oder dem nicht helfen der Griechen.

Mikachu
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 231

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Piraten-Partei?Was hält ihr von denen?

Beitrag von Marvin am Mo 18 März 2013, 20:52

Mikatchu schrieb:
lasagne schrieb:Naja,die Ziele an sich sind in Ordnung,aber Sie haben kein richtiges Wahlprogramm und die Umsetzung der Ziele wird auch schwierig sein,Sie sind schlicht zu unerfahren (durchschnittsalter 29). Nach ca. 2 Jahren wird die Partei eh vergessen sein,weil Sie in die bedeutungslosigkeit abrutschen wird. Zusammengefasst:
Es war zwar schön die Verwunderung Merkels zu sehen,aber aus dieser Partei wird nix.
Gruß,SPD-Lerin
Da sag ich dazu ja/nein, weil ich erstmal gut finde, dass wieder mal eine junge Partei da ist und den Bundestag aufmischen will, aber ich finde es auch schlecht, dass sie "mit dem Kopf gegen die Wand" laufen, also kein richtiges Programm haben.
Aber es ist hier im Deutschland des 18.3.13 um 20:40 auch echt schwer was gescheites aufzustellen mit unseren ganzen Wünschen z.B. die NPD verbieten, oder die 40std Woche mit vollem Lohn, oder dem nicht helfen der Griechen.
Naja, die Piratenpartei liegt momentan bei 2-3% auf Bundesebene, einen neuen Wind brauchen wir, das ist ganz klar. Deshalb beobachte ich auch gespannt die Entwicklung der AfD. Ich halte aber eine "junge Partei", wie die der Piraten für nicht sonderlich sinnvoll, wenn jeder politisch interessierter Internetaktivist zu den Piraten geht und sie sich dann einbilden die Zukunft Deutschlands zu sein. Denn die anderen Parteien (auch die Grünen) haben inzwischen einen Altersdurchschnitt von 50-60 Jahren. Die Grünen liegen glaube ich bei 48 Jahren.

Gerade aus diesem Grund begrüße ich Parteien, wie die Freien Wähler, die AfD und die Piraten. Diese holen nämlich aus dem Liberalen und Konservativen Lager ein paar Stimmen und nicht, wie die Linken und die Grünen Stimmen aus dem Sozialdemokratischen Lager. Mindestens eine dieser Parteien sollte in den Bundestag, dazu eine starke Linke, keine FDP und eine CDU die nicht bei 40% liegt. Dann eine Rot(rot)grüne Regierung und gut. Die Chancen stehen aber relativ schlecht. Wobei bis zum September noch viel passieren kann.

Marvin
Schiggysboard-Legende
Schiggysboard-Legende

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 5309

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Forenbefugnisse:
Sie können in diesem Forum nicht antworten