Die neuesten Themen
» Now Playing
von Pika95 Heute um 17:29

» News der Woche 49/2016
von darki Heute um 06:28

» Was denkt ihr gerade?
von Nerymon Heute um 02:14

» Eure Story Teams
von Pika95 Sa 03 Dez 2016, 09:38

» Pokémon Sonne und Mond - Euer ersten Eindruck - !ACHTUNG SPOILER!
von Sabbo Mi 30 Nov 2016, 19:21

» News der Woche 48/2016
von darki Mo 28 Nov 2016, 18:00

» Phoenix' Tauschecke
von ArcanePhoenix Sa 26 Nov 2016, 13:04

» Tauschpartner gesucht
von Paulus1980 Fr 25 Nov 2016, 23:52

» -PSD- Kämpfe, die man zeigen will
von Pika95 Mo 21 Nov 2016, 18:36

» News der Woche 47/2016
von darki Mo 21 Nov 2016, 15:12

Mitgliederstatistik
Mitglieder1861
Besucherrekord323
Neuestes Mitglied
Forengründung07. Juli 2009
Wer ist online?
Insgesamt sind 40 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 38 Gäste

CrunCh, M.Jay

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 323 Benutzern am Di 22 Nov 2011, 17:54
Random

Sterne verglühen, das Licht wird schwächer...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Stern Sterne verglühen, das Licht wird schwächer...

Beitrag von Starlight am Do 11 Apr 2013, 00:30

Man wollte stark sein, beweisen, dass man diesen Posten halten kann und vor allem Spaß haben...
Das waren jedenfalls meine Wünsche, die wohl in den Sternen standen. Leider verglühen Sterne genau so wie Wünsche nicht Realität werden...

Liebe "Schiggysboardler",

der Titel meines Threads lässt es ein wenig erahnen: Ich zerbreche langsam. Ich möchte aber betonen, dass dies noch keine Verabschiedung ist, aber wohl meine letzte Chance an die zu appellieren, die mir zum einen wichtig sind, sich aber auch zum anderen gegenseitig bekriegen. Es ist kein Geheimnis, dass ich eine sensible Person bin und oft musste ich, wie viele aus der Leitung innerhalb des Servers, auch Kommentare hinnehmen, die schon andeuteten, dass ich für diesen "Moderator-Posten" vollkommen ungeeignet bin. Dennoch wage ich nun mich hinaus aus meiner dunklen Ecke, weil es keinen Sinn mehr ergibt, die Stimme verstummt zu lassen. Es ist ja nun leider kein Geheimnis mehr, dass immer wieder Spannungen herrschen und zu allem Überfluss betrifft es ausgerechnet immer wieder welche, die vorher mal an einem Strang zogen. Die Frage, die mir immer wieder aufkommt, ist: Warum musste es so weit kommen?

Ich habe viele von diesen Menschen hier in mein Herz geschlossen und war überrascht, als ich erkennen musste, dass wir bzw. einige von uns wohl gerne Fassaden bauten, welche erst mit der Zeit und durch bestimmte Ereignisse durchschaubar wurden. Ich muss auch ehrlich zugeben, dass ich in einigen Momenten auch nicht besser war, mir einige Fehler geleistet habe, die ich nicht rückgängig machen kann, und demnach kein gutes Vorbild im Sinne der Leitung war. Es schmerzt jedoch, wenn man erkennt, dass hier gerne jeder dem anderen ein Messer in den Rücken rammt, in der Hoffnung, dass er fällt. Dies ist seit meiner derartigen Erkenntnis nicht mehr das, was doch der Sinn des Ganzen eigentlich sein sollte: Aus einem harmonischen, gern auch strategischen, Spiel ist schon fast eine Art Krieg geworden. Ich weiß, dass dies nicht Absicht aller Beteiligten gewesen sein kann, aber dennoch haben wir wohl den falschen Weg gefunden, der nun alles ins Verderben schicken kann. Freundschaften sind zerstört worden, gute Mitspieler gegangen und die Fronten verhärten sich weiter...

Was haben wir nun davon? Richtig: Nichts. Immer mehr Leute schalten sich gegenseitig aus und die Community fällt langsam in sich zusammen. Auch wenn meine Bitte äußerst naiv ist und eigentlich wohl kaum noch Wirkung zeigen wird, riskiere ich es dennoch und bitte deshalb, dass man sich bitte nicht nur auf seine Position fokussieren, sondern alles in das eigene Blickfeld einwirken lassen soll. Ich bitte aus tiefstem Herzen auch auf das zu schauen, was einander verband, und sich die Frage zu stellen, ob und welchen Sinn es hat, das einst Gewonnene zu riskieren. Die Wunden sind zwar schon tief, aber verloren ist erst etwas, wenn der Glaube und die Hoffnung darin stirbt. Missversändnisse und Streitereien gehören zum Leben, aber sie zu lösen ,und dies auch auf andere Weise, ebenfalls...

Ob ich mit diesen Worten nun etwas erreiche oder nicht, lasse ich dahingestellt, aber es ist nunmal das Letzte, was ich noch von mir aus mit meiner Kraft tun kann. Desweiteren hoffe ich, dass in diesem Thread keine Schlammschlacht entsteht. Wir haben Zwietracht genug und deshalb finde ich, dies muss hier nicht auch noch eine Brutstätte finden...

Vielen lieben Dank an alle, die kennenlernen durfte, egal, ob sie mich nun noch mögen oder nicht. Was auch immer kommen mag, ich werde nie bereuen, ein Teil von euch gewesen zu sein...

Mit lieben Grüßen

Euer Starlight

Starlight
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 185

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Stern Re: Sterne verglühen, das Licht wird schwächer...

Beitrag von Sabbo am Do 11 Apr 2013, 00:54

Sehr schade, dass Du Dir von solchen Kommentaren in Richtung "Als Mod ungeeignet" etwas annimmst. Die Leute, die das sagen, müssten es erst einmal besser hinbekommen. Vergiss nicht, dass auch Neid eine Rolle spielt, vielleicht würden diese Leute sich selbst gerne als Mod sehen...

Und nur, weil man auf Kritik oder Gegenwind stößt ist man nicht automatisch ungeeignet in seinem Amt. Das gehört mit dazu, als Mod hast Du vom Team ja quasi schon die Bestätigung, dass Du für geeignet empfunden wurdest, dass einige andere dann diese Meinung nicht teilen würde ich aber nicht persönlich nehmen.

Wenn Du Mod geworden bist, muss es ja auch Gründe geben, die für Dich sprechen, bzw kann ich mir nicht vorstellen, dass das ausgelost wird x D

Lass' anderen ihre Meinung, Du selbst weißt es am besten, immerhin hast Du das Amt inne, da würde ich mir einfach meinen Teil zu denken, lohnt nicht, auf Diskussionen der unsachlichen Art näher einzugehen.

Einen Posten zu halten finde ich nicht so einfach, wie Du es beschrieben hast, auch das mit dem Spaß ist nicht immer der Fall, oft muss man sich selbst aus völliger Resignation/Unmut heraus motivieren.

Ein guter Mod ist für mich auch niemand, der "Stärke" zeigt, im Sinne von Machtausübung gegenüber Usern , haftet leider sämtlichen Teamposten immer noch an, diese Annahme. Ich finds eher wichtig, dass er menschlich ist, ein Mod darf in meinen Augen auch Fehler machen, Du bist kein Roboter...aber Du gestehst diese Fehler ein, bzw bist bereit daran zu arbeiten, das ist doch wichtig.

Ich finde es mutig, dass Du diese Missstände hier thematisierst und versuchst, eine Diskussion um eine Verbesserung der Zustände herbeizuführen.

Ich habe mit den Dingen, die auf dem Server vor sich gehen, nichts zu tun aber ich denke, dass man meine Worte auf jeden Posten dieser Art beziehen kann.

Das ist es auch, was es nicht einfach macht, viele kommen daher "Kann ich Mod werden blabla" aber unterschätzen gewaltig, was da so alles dranhängt. Gerade auf einem gut frequentierten Server stelle ichs mir nicht einfach vor, Konflikte beizulegen bzw zu vermitteln.

Und es werden auch immer einige "Querschläger" auftauchen, die gegen einen sind. Nur, nimm' Dir sowas nicht zu sehr zu Herzen, es wird nie passieren, dass einem alle wohlgesonnen sind.

Ich merke aber auch, dass da etwas vor sich geht, ich meine, gibt immer wieder Beiträge oder Topics in diese Richtung, ich seh's zwar nur im Forum aber da brodelt wohl noch mehr...

Ich möchte Dich nur ermutigen, Dich von Negativ-Kommentaren oder Gegenmeinungen bezüglich Deines Postens nicht zu sehr beeindrucken zu lassen und zu dem zu stehen, was Du tust, egal was andere denken.

Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3338

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Stern Re: Sterne verglühen, das Licht wird schwächer...

Beitrag von Macci am Do 11 Apr 2013, 12:35

Ich finde es sehr gut, dass du das Thema hier thematisierst, denn es wird wohl niemandem entgangen sein, dass dicke Luft herrscht. Meiner Meinung nach liegt das vor allem an Missgunst, Hassreden und Stichelein bestimmter Leute.

Das ist alles, was ich dazu sage, ich halte mich lieber mal ganz bedeckt, denn viel nettes kann ich zu dem Thema inzwischen nicht mehr beitragen.

Und was die Mod-Sache betrifft gebe ich Sabbo zu 100% Recht.

Macci
Pokémon-Legende
Pokémon-Legende

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1494

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Stern Re: Sterne verglühen, das Licht wird schwächer...

Beitrag von Pjupe am Do 11 Apr 2013, 16:43

Achtung, es kommt wieder der typische Pjupe-Klartext, wo einige wieder sagen oder denken werden "endlich sagt's mal einer".

Einsicht ist der erste Weg zur Besserung. Leider kann man das nicht von allen behaupten.
Aber vielleicht muss sich jeder mal überlegen, ob so ne Tätigkeit wirklich das richtige für einen ist, wenn man so zart besaitet ist. Als Mod muss man Mut zum Durchgreifen und zum Klartext haben (gerade letzteres erfreut sich hier ja nicht gerade besonders großer Beliebtheit). Und da auf dem Server Neid und Missgunst herrscht (wir wissen ja, wie asozial sich manche Leute inzwischen benehmen, weil sie nicht darauf klarkommen, dass sie inzwischen von solchen, die vor kurzem noch Amateure waren, überflügelt wurden), muss man auch Kritik ertragen, zu seinen eigenen Überzeugungen aber stehen können. Erst recht, wenn man sich selbst in die Schusslinie begibt. Everybody's Darling geht als Mod nicht. Wer das nicht kann, der muss sich überlegen, ob er geeignet ist. Ich hab auch nicht aus Spaß oder Langeweile die Reißleine gezogen, das war eine Gewissensentscheidung. Und eine Entscheidung zum Selbstschutz. Ich kenne das selbst, wie einen Schiggy depressiv, ja richtig krank machen kann und seit ich da raus bin, geht's mir besser, weil mir einiges an Elend erspart bleibt. Überlege sogar, auch hier aus dem Forum zu verschwinden, weil noch mehr Abstand noch besser wäre.

Wir wissen ja, dass Auths (und Leiter) früher vor allem nach Bauchgefühl ausgesucht wurden. Da gibt es imho ne ganze Menge Leute, bei denen man wohl besser noch mal darüber nachgedacht hätte. Für die Zahl der Auths, denen ich noch vertrauen würde, bzw. die ich für souverän und uneingeschränkt geeignet halte, brauche ich nicht mal ne ganze Hand. Da reichen mir weniger als 5 Finger, um die aufzuzählen.

Und das ist wohl auch das Problem. Ich hielte es für sinnvoll, die Zahl der Auths deutlich zu reduzieren (das habe ich früher schon oft bemängelt. Diese starre Postenvergabe ist nix). Das hilft zwar noch nicht gegen die Störenfriede unter den Usern, aber Grundvoraussetzung für die Lösung der Probleme ist, dass man ein vertrauenswürdiges Team hat, das an einem Strang zieht. Eine zerstrittene Führung, die sich nicht mal selbst ordnen, die sich untereinander nicht vertrauen kann, der wird man weder als User vertrauen können noch wird sie in der Lage sein, für Ordnung zu sorgen (wir haben ja in der Vergangenheit oft genug gesehen, wie Auths gegeneinander gearbeitet oder Interna ausgeplaudert haben). Und die meisten hier wissen noch nicht mal, was hinter den Kulissen abläuft. Außer die, denen Interna verraten wurden. Schon alleine das Wahlverhalten bei der aktuellen Leiter/Mod-Wahl spricht Bände. Die, die die Wahl beobachtet haben, werden wissen, was ich meine. Da hat man das Gefühl in nem schlechten Film zu sein. Von Intrigen und mobbingartigem Verhalten ganz abgesehen.

"Warum musste es soweit kommen?" Das habe ich mich auch gefragt.
Erstens zieht Wachstum automatisch problematische Leute an (trollen macht keinen Spaß, wenn's keiner mitkriegt). Und zweitens haben sich einige Leute schwer verändert. Was auch immer denen da konkret zu Kopf gestiegen sein mag. Dafür hab ich auch keine Erklärung. Oder PO ist doch ne Sammelstelle für psychisch Kranke. Man weiß es nicht.

Pjupe
Professor
Professor

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 133

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Stern Re: Sterne verglühen, das Licht wird schwächer...

Beitrag von Macci am Do 11 Apr 2013, 16:51

@Pjupe schrieb: Überlege sogar, auch hier aus dem Forum zu verschwinden, weil noch mehr Abstand noch besser wäre.

Gute Idee.

Macci
Pokémon-Legende
Pokémon-Legende

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1494

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Stern Re: Sterne verglühen, das Licht wird schwächer...

Beitrag von Starlight am Do 11 Apr 2013, 17:26

Sehr geehrter Pjupe,

ich habe schon damit gerechnet, dass du dies nicht unkommentiert lassen würdest. Ich erinnere nochmal daran, dass dieser Thread nicht zur Brutstätte für weitere Streitereien werden soll. Ich nehme hiermit deine Meinung zur Kenntnis und werde in diesem Thread auch nicht weiter darauf eingehen. Ich habe ja in deinen Augen sowieso versagt und bin nicht objektiv genug um mich großartig hier präsentieren zu können. Tut mir leid, dass ich nicht gut genug bin, dass du mir persönlich deine Ansichten darlegst und sie ebenfalls immer unter Leuten präsentieren musst. Nur so viel: Einigen deiner Aussagen muss ich leider Recht geben... Es läuft leider, wie schon erwähnt, nichts wirklich mehr rund. Dennoch dürfen wir nicht aufgeben. Wir haben viel schon hineingesteckt, vielleicht auch zu viel, aber in meinen Augen ist etwas zu retten. Ich weiß, dass das naiv ist, aber so bin ich und mir ist es egal, wenn mich eure Streitereien und nicht immer schön hervorgehobenen Meinungen vernichten, solange ich weiß, dass ich mein Möglichstes für diese Community getan habe. Ich hoffe, ich werde nicht wieder von dir mit negativen Aussagen gestraft.

Mit freundlichen Grüßen

Starlight

Starlight
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 185

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Stern Re: Sterne verglühen, das Licht wird schwächer...

Beitrag von Yuuki am Do 11 Apr 2013, 18:49

In erster Linie muss ich ja erst einmal dem Sabbo zustimmen. Dass da mehr als Mod dranhängt als sich die meisten vorstellen können, habe ich ja eh mehrmals auch schon so auf dem Server von mir gegeben, das etwas brodelt kriegt man schon mit wenn man sich die Themen anschaut, die hier von Zeit zu Zeit auftauchen (und wenn man Zugang zur Interna hat, kann man sogar sehen dass das ganze noch viel gespaltener ist, selbst wenn man mal für einen gewissen Zeitraum davon verhindert war, auf dem Server zu erscheinen). Geht mir ja selbst so, kaum ist man mal die Woche wieder mit der Uni beschäftigt, brodelt schon wieder was, aber ich hab doch das Gefühl, bestens darüber informiert zu sein was genau das Problem ist.
Und ich glaub, das Hauptproblem was ich in erster Linie sehe ist, dass die beiden Parteien die eigentlich diesen Konflikt haben, das viel zu sehr auf den Rest des Servers ausweiten, bzw. sich einer direkten Klärung des Falls verweigern.
Dabei würde ich aber, um sowohl auf Pjupe's als auch Macci's Schreiben zurückzukommen sagen:
Beide Parteien benehmen sich gerade unterirdisch. Da ist es egal, ob sich der eine hinter der Interna verbirgt anstatt gleich von Beginn an
mit offenen Karten zu spielen, der andere so über seine Kontakte noch einmal das Feuer anfacht, oder was noch so passiert.

Ebenfalls muss ich ja sagen, Pjupe, du hast schon in einem Punkt Recht - everybody's darling geht nicht. Das heißt aber nicht gleichzeitig, dass dann gleich *hier Nutzer einsetzen*'s darling dadurch wahr wird. Das du Klartext sprichst, ist offensichtlich. Das kann man nicht verfehlen. Dass dieser Klartext dann allerdings noch wirklich klar ist, ist wieder eine Sache. Hier passt einfach nicht rein, dass du selbst eine der beiden Hauptparteien des Streits bist. Ob man in diesem Fall noch von einer unparteiischen Meinung sprechen kann, welche man beim 'Klartext sprechen' vorraussetzen muss? Eher nicht. Wenn du ein Problem mit Macci hast, wäre eigentlich der erste 'richtige' Schritt gewesen, ihm das direkt zu schreiben - nicht, in der Interna gleich eine Bombe platzen zu lassen. Das hilft der anderen Streitpartei nicht, über ihr eigenes Verhalten nachzudenken, und spaltet gleichzeitig die Moderation/Leitung noch viel mehr.

Gleichzeitig finde ich aber auch die Reaktion auf der anderen Seite für nicht vertretbar - denn wenn ich nur so einen Kommentar wie 'Gute Idee.' auf Pjupe's Gedanken, die Community auch im Forum zu verlassen, sehe, wobei besagte Person vorher noch die Sticheleien angeprangert hat, sogar im selben Thread und für alle einsehbar, dann frage ich mich - was für eine Heuchelei ist das denn bitte schön? Sei nicht so eitel und versteck dich nicht hinter der Aussage, du willst mit einer Person wie dieser nichts am Hut haben, sondern - und das geht auch noch an Pjupe, nicht nur an Macci - sucht. beide. endlich. das direkte. Gespräch.
Das ihr beide stattdessen Stellvertreter-Kriege ausführen müsst, halte ich ehrlich gesagt einfach nur für unangebracht, egoistisch und feige.

Anmerkung: Das ganze wird später noch einmal von mir ergänzt. Ich bin bloß auch noch nicht so lange zu Hause und bin ehrlich gesagt, nachdem ich sowas hier sehe, auch nur mit sehr großer Mühe noch bei 0° im Gegensatz zu den 180°, auf denen einige der Leitung sicherlich schon sind.

Ergänzung:
Um ehrlich zu sein - mir fällt es da noch schwer, weitere Dinge aufzuzählen, ohne mich noch weiter zu wiederholen. Was mir persönlich aber wirklich auf dem Herzen liegt ist, dass diese Sache möglichst schnell geklärt wird. So wie ich beide Parteien seit Beginn meiner Zeit auf dem Server kennen gelernt habe, war ich eigentlich der Meinung, dass wenn es jemals zu einem solchen Vorfall wie jetzt gekommen wäre, es beide nicht notwendig gehabt hätten, sich so wie jetzt im Moment zu bekriegen. So sehr ihr gerade vielleicht von anderen enttäuscht seid, mal ehrlich - ihr seid Monate gut miteinander ausgekommen, und jetzt könnt ihr nicht einmal drüber reden, was falsch lief? Das geht so weit das ich selbst, mit den Umständen wie sie gerade sind, beide Teilnehmer nicht ruhigen Gewissens verteidigen könnte. Nicht einmal bei Kleinigkeiten, weil sich dahinter dann noch andere hässliche Details verbergen.

So oder so - der Knackpunkt ist jedenfalls, das es seit dem CTC-Skandal mehrere Dinge gab, die so nicht hätten passieren dürfen. Das heißt aber noch lange nicht, das man sich nun komplett von diesen Dingen abkapseln darf oder sich ganz von der Klärung ausschließen kann. Auch wenn der Konflikt eigentlich einer zwischen zwei Personen ist, muss der nun, da er sich schon ausgeweitet hat, von allen zur Ruhe gelegt werden. Der erste Schritt muss natürlich nach wie vor von den beiden Beteiligten ausgehen, damit auch ein Signal für diejenigen gesetzt werden, die bislang auf einer von beiden Seiten standen.

Was ich gerne lesen würde wäre einfach, wie sich beide Parteien ruhig miteinander unterhalten. Dabei muss der Konflikt nicht einmal begraben werden. Wenn beide immer noch der Meinung sind, sie können sich nicht riechen, dann ist das die Entscheidung von euch beiden. Allerdings halte ich euch BEIDE eigentlich - wenn das Vertrauen nicht schon durch diesen Vorfall ein wenig erschüttert ist, aber es ist auch noch in gewisser Hinsicht da - für Erwachsen genug, um das Problem vernünftig zu lösen.

Im Grunde genommen liegt auch da gerade das weitere Leben der Community an dieser Debatte - man muss kein Hellseher sein um zu ahnen, dass es bei Nichtlösung des Konflikts in *spätestens* 2 Wochen einen noch heftigeren Krach geben würde. Schon jetzt sieht man ja sogar gezielt Mobbing gegen Leute die vielleicht mal Pjupe nahe standen zu seiner Zeit auf dem Server, aber so eigentlich gar nicht richtig an der Debatte beteiligt sind. Das halte ich noch mit für die größte Frechheit an der ganzen Sache - aber da will ich keine Namen nennen. Außerdem sind schon neben Pjupe weitere Leute abgehauen, weil sie das Spielchen nicht mehr ertragen haben - Juli ist abgehauen, und neuerdings auch Imagend. Wollt ihr beide wirklich, das noch mehr Leute gehen? Wollt ihr ehrlich im Alleingang wegen einem lösbaren Konflikt vlt. sogar noch mehr Leute vom Server verscheuchen? Denkt einmal drüber nach.


Zuletzt von Yuuki am Do 11 Apr 2013, 22:27 bearbeitet, insgesamt 3 mal bearbeitet

Yuuki
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 243

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Stern Re: Sterne verglühen, das Licht wird schwächer...

Beitrag von Diabel am Do 11 Apr 2013, 21:38

Also ich muss da vor allem Sabbo und Yuuki sehr recht geben. Außerdem find ichs schön von dir Star, dass du das Thema ansprichst, da hast du nämlich gar nicht mal so Unrecht. Ich muss sagen, dass es langsam wirklich mal zwischen einem Gespräch kommen sollte, damit sich die Luft endlich mal wieder etwas auflockert. Ich muss gestehen, dass ich vor kurzem, auch noch kurz davor war aufzuhören, weil mich das alles unglaublich sauer gemacht hat. Das lohnt sich aber nicht, weil es viel zu viele Leute auf dem SB gibt, die mir sehr am Herzen liegen. Naja und das mit der Leitung, das Pjupe angesprochen hatte stimmt wirklich. Leider Gottes. Da sollte man sich wirklich mal Gedanken machen, da die Leitung ziemlich zerstritten ist, bzw. aufgeteilt ist und Interne Sachen ausplaudert. Schade drum.

Diabel
Pokémon-Meister
Pokémon-Meister

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1138

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Stern Re: Sterne verglühen, das Licht wird schwächer...

Beitrag von Pjupe am Fr 12 Apr 2013, 01:52

@Yuuki schrieb:
Beide Parteien benehmen sich gerade unterirdisch. Da ist es egal, ob sich der eine hinter der Interna verbirgt anstatt gleich von Beginn an
mit offenen Karten zu spielen, der andere so über seine Kontakte noch einmal das Feuer anfacht, oder was noch so passiert.

Das größere Problem ist, dass bei Schiggy jeder Fall einfach mal willkürlich anders behandelt wird. Hier werden die Problemschwerpunkte doch sehr gravierend verschoben. Ein Punkt, der weder Ursache noch schwerwiegender Grund, sondern ein bloßer "Mitgrund" war, wird hier zu einer Frage von existenzieller Bedeutung aufgebauscht. Dabei kann jeder der hier Beteiligten meine Texte, die mit meinem Ausstieg zu tun haben, noch mal nachlesen und wird dann eigentlich in der Lage sein, nachzuvollziehen, warum ich ausgestiegen bin. Zudem ging es nicht nur um eine menschliche Enttäuschung, sondern gleich um eine ganze Reihe von denen, die gleichrangig nebeneinander stehen.
Dieser Vorhalt ist schon deswegen unzulässig, weil ihr euch dann selbst mal fragen müsst, was ihr eigentlich wollt. Bei Flo damals gab es ein Riesentheater, weil jemand (Raid?) die interne Besprechung ausgeplaudert hat, warum er nicht zum Mod werden soll. Nun wird hier skandalisiert, dass intern besprochen wurde, warum man für oder gegen den ein oder anderen als Mod / Leiter ist. Das ist auch das, was ich der Leitung ankreide: die ganzen schönen Parolen und Regeln sind den Speicherplatz nicht wert, den sie belegen. Das ist - vorsichtig ausgedrückt - sehr inkonsequent.


Hier passt einfach nicht rein, dass du selbst eine der beiden Hauptparteien des Streits bist. Ob man in diesem Fall noch von einer unparteiischen Meinung sprechen kann, welche man beim 'Klartext sprechen' vorraussetzen muss? Eher nicht. Wenn du ein Problem mit Macci hast, wäre eigentlich der erste 'richtige' Schritt gewesen, ihm das direkt zu schreiben - nicht, in der Interna gleich eine Bombe platzen zu lassen. Das hilft der anderen Streitpartei nicht, über ihr eigenes Verhalten nachzudenken, und spaltet gleichzeitig die Moderation/Leitung noch viel mehr.

Das entspricht nicht den Tatsachen. Ich habe mit dem, was hier abläuft, nichts mehr zu tun. Wenn jemand in seinem Ego gekränkt ist, weil er aufgrund einer negativen (TATSACHENbasierenden) Kritik sein Ziel nicht erreicht hat und deswegen eine Intrigen- und Mobbingkampagne vom Zaun bricht, dann ist das nicht mein Problem. Ich habe das ein oder andere Mal (bewusst und durchaus mit guter Absicht, nämlich der Absicht aufzurütteln, auf deren Hintergründe ich an dieser Stelle nicht eingehen will, Yuuki weiß aber bescheid) hart formuliert, habe aber stets Tatsachen vorgebracht und wenn ich mir unsicher war oder subjektiv geworden bin, dies auch als solches gekennzeichnet. Dass die internen Äußerungen nun so furchtbar gewesen sein sollen, lass ich wegen des Falls mit Flo wie gesagt nicht gelten. Zumal: was wäre gewonnen gewesen, da die ganze Community mit hineinzuziehen, so wie es nun gemacht wird? Gerade das sollte nicht passieren, indem es intern besprochen wird.
Im übrigen ist es die Verantwortung der betreffenden Person, ihre Fehler zu erkennen und einzugestehen. Wir sehen aber an der Reaktion, dass das ein sinnloses Unterfangen gewesen wäre, da hier ohne Not eine schlechte Kritik zu einem Kleinkrieg auf persönlicher Ebene gemacht wurde. Einsicht ist das sicherlich nicht. Wenn die Moderation gespalten ist, dann ist das das Problem des ungeeigneten Personals, das sich für Kleinkriege instrumentalisieren lässt und mit berechtigter Kritik an der Amtsführung nicht umgehen kann.


Gleichzeitig finde ich aber auch die Reaktion auf der anderen Seite für nicht vertretbar - denn wenn ich nur so einen Kommentar wie 'Gute Idee.' auf Pjupe's Gedanken, die Community auch im Forum zu verlassen, sehe, wobei besagte Person vorher noch die Sticheleien angeprangert hat, sogar im selben Thread und für alle einsehbar, dann frage ich mich - was für eine Heuchelei ist das denn bitte schön?

Dem ist nichts hinzuzufügen. Solche Kuriositäten kennen wir. Und da will noch mal einer behaupten, meine Kritik an der Eignung für Leitungsfunktinen sei unrichtig gewesen. Einen besseren Beweis als diesen gibt es ja gar nicht. Ich hab damals ja noch nicht mal alles auf den Tisch gelegt. Ich habe damals sogar großzügig die ständigen Lästereien über Personen unter den Tisch fallen lassen, denen man sich später wieder angebiedert hat. Und von diesen sind auch Leute betroffen, die meinen, dass sie hier am gleichen Strang ziehen.


sucht. beide. endlich. das direkte. Gespräch.
Das ihr beide stattdessen Stellvertreter-Kriege ausführen müsst, halte ich ehrlich gesagt einfach nur für unangebracht, egoistisch und feige.

Worüber? Es gibt nichts zu besprechen. Wenn jemand nicht mit Kritik umgehen kann, dann ist das nicht mein Problem. Die bedenklichen Veränderungen sind ja nicht nur mir aufgefallen, sondern auch solchen, mit denen ich darüber bis dahin nie gesprochen habe. Ich bin nicht für den virtuellen Amoklauf anderer Leute verantwortlich. Ich habe gesagt, was gesagt werden musste - im Interesse der Community. Weil es sich sonst keiner traut. Wie gesagt wurde niemand verleumdet, wie es andere Leute nötig haben, sondern die Faktenlage dargestellt. Ich will nicht wissen, was es für ein Gezeter gegeben hätte, wenn nachher wieder ein 2. Raid an ne wichtige Position gekommen wäre. Da hätten sich dann alle gefragt, wie es nur so weit kommen konnte. Und dass man hier mitunter scharf formulieren und radikal handeln muss, liegt an der Führungsmannschaft, in der jeder sein eigenes Süppchen kocht. Als ich den CTC-Skandal im Leitungschannel angesprochen habe, wurde ich damit abgespeist, ich solle einfach sagen, dass ich den Kampf nicht anerkenne. Das muss man sich mal vorstellen. Da sind Admins anwesend, die die Manipulation live miterlebt haben und interessieren sich quasi gar nicht dafür (da kann sich ruhig auch mal ein bestimmter Admin angesprochen fühlen, der eine völlig verquere Prioritätensetzung hat. Kreidet man Skandale an, wird man lapidar abgespeist. Spricht man über sein Team oder schaut nur einem Teamtest zu, dann ist aber was los! Das ist hochgradig unprofessionell. Aber da sagt natürlich keiner, dass das egoistisch sei!). Ich wette: hätte ich nicht so gehandelt, wie ich gehandelt habe, wäre Raid heute noch Top 4. Man ist hier ja dazu gezwungen, zu radikalen Maßnahmen zu greifen, um sich überhaupt Gehör verschaffen zu können. Besonders in meinem Fall war das ja sowieso immer schlimm. Meine Meinung hat quasi nie jemanden interessiert, oft blieben sogar konkrete Nachfragen unbeantwortet. Aber natürlich bin ich hier der Übeltäter, wenn ich dann - weil mir keine andere Wahl bleibt - zu Formulierungen greife, die ganz sicher diskutiert und beachtet werden (Sarrazin-Effekt).


So oder so - der Knackpunkt ist jedenfalls, das es seit dem CTC-Skandal mehrere Dinge gab, die so nicht hätten passieren dürfen. Das heißt aber noch lange nicht, das man sich nun komplett von diesen Dingen abkapseln darf oder sich ganz von der Klärung ausschließen kann. Auch wenn der Konflikt eigentlich einer zwischen zwei Personen ist, muss der nun, da er sich schon ausgeweitet hat, von allen zur Ruhe gelegt werden. Der erste Schritt muss natürlich nach wie vor von den beiden Beteiligten ausgehen, damit auch ein Signal für diejenigen gesetzt werden, die bislang auf einer von beiden Seiten standen.

Ist das tatsächlich deine Meinung? Die Welt war in Ordnung bis der CTC-Skandal kam? Ich habe den Eindruck, dass genau das durch diese Diskussion hier, die m.E. sowieo das eigentliche Thema verfehlt, suggeriert werden soll. Aber es ist nicht wahr. Wenn wir ehrlich sind, wissen wir doch, dass es quasi alle Probleme schon vorher gab. Sie brechen jetzt erst richtig heraus, weil nun alles auf den Tisch kommt. Noch einmal (und das ist sicher nicht meine Exklusivmeinung): ich habe nicht hingeschmissen, weil der CTC-Skandal mein ganzes Weltbild ins Wanken gebracht hätte. Vielmehr war dieser Vorfall der Tropfen (der zugegeben sehr groß war), der das Fass zum Überlaufen gerbacht hat. Die Stimmung war davor schon im Eimer, weil Leute hier permanent schlechte Stimmung durch ihr Verhalten machen. Einige Punkte, die ich im Rahmen meiner Beiträge aufgeführt habe, habe ich auch lange vor dem CTC-Skandal schon bemängelt. Nur wurden sie damals eben nicht beachtet oder lapidar abgetan. Der Vorfall hat den Dammbruch bewirkt, aber die Risse waren schon vorher da. Das kann doch keiner ernsthaft bestreiten.


Im Grunde genommen liegt auch da gerade das weitere Leben der Community an dieser Debatte - man muss kein Hellseher sein um zu ahnen, dass es bei Nichtlösung des Konflikts in *spätestens* 2 Wochen einen noch heftigeren Krach geben würde.

So ist es. Aber nicht bei Nichtlösung DIESES Konflikts, der hier so groß zur Frage von Krieg und Frieden aufgebauscht wird und nur von den eigentlichen Problemen ablenkt. Die wahren Probleme, die genau die existenzielle Bedeutung für SB haben, sind ganz andere. Nämlich die, die oft schon von verschiedener Seite kritisiert, aber nicht groß beachtet wurden. Das fällt aber nicht in meinen Zuständigkeitsbereich. Ich bin kein Universalproblemlöser, zumal ich mit SB gar nichts mehr am Hut habe, außer dass ich in diesem Beitrag noch mal einige Dinge klargestellt habe, die ich so einfach nicht stehen lassen konnte. Da man sich jetzt auf einmal für meine Meinung zu interessieren scheint (so falsch kann sie ja offenbar nicht sein, zumal ich immer wieder zustimmende Zuschriften bekomme, die mir jedenfalls inhaltlich völlig Recht geben), gebe ich sie auch zum Besten, wenn man mich danach fragt. Aber lösen müssen die Probleme die, die die Verantwortung dafür tragen.


Normalerweise sind meine Texte so umfassend, dass sich weitere Stellungnahmen erübrigen, weshalb ich die Diskussionen dann auch gar nicht weiter verfolge. Das ist auch hier so. Ich schreibe überhaupt nur noch mal was dazu, weil es mir mehr oder weniger aufgedrängt wurde. Das erspart mir auch einen eigenen Thread zu der von mir getroffenen Entscheidung. Ich habe mich nämlich dazu entschlossen, mein Profil nun bis auf weiteres deaktivieren zu lassen.
Dann gibt es zwar niemanden mehr, der sich traut, sich unbeliebt zu machen, um die wichtigen Debatten anzustoßen. Aber nachdem ich fast ein halbes Jahr mein bestes für SB getan und viel Zeit dafür investiert habe, ohne je so was wie Anerkennung zu bekommen, ist mir das nun auch ehrlich gesagt egal. Mein seelisches Wohlbefinden genießt hier Vorrang, zumal ich nun auch noch andere Dinge bezüglich meiner Zukunft zu klären habe, bei denen ich solche Nebenkriegsschauplätze wie hier nicht geben muss.

Wer meine Meinung hören will und es mal nicht um SB geht, der kann mich auf meinen neuen Stammservern, direkt über Skype oder über meine Kontaktleute vom Balkan-Clan erreichen.

"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, als viel gefährlicher als der, der ihn gemacht hat."
Kurt Tucholsky

Und zum Schluss noch ein kurzer Filmausschnitt, der nicht nur hervorragend zur tatsächlichen Situation in Deutschland, sondern auch hervorragend zu Schiggy passt. Das solltet ihr euch mal zu Herzen nehmen:

Pjupe
Professor
Professor

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 133

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Stern Re: Sterne verglühen, das Licht wird schwächer...

Beitrag von Hausii am Fr 12 Apr 2013, 13:20

also pjupe ne, ich hab nix gegen dich, aber diesen scheiß letzten satz und das video kannst du dir mal sowas von gepflegt sparen.

damit meinst du halt alle!

denk mal drüber nach, dass du auch leuten ans bein pisst, die dich leiden können.

Hausii
Kampfkoryphäe
Kampfkoryphäe

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 2084

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Stern Re: Sterne verglühen, das Licht wird schwächer...

Beitrag von Diabel am Fr 12 Apr 2013, 13:44

Star wollte, dass hier keine Schlammschlacht entsteht. Also reißt euch gefälligst mal zusammen. Das hat alles null Sinn was ihr hier treibt, meine Güte.

Diabel
Pokémon-Meister
Pokémon-Meister

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1138

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Stern Re: Sterne verglühen, das Licht wird schwächer...

Beitrag von Pika95 am Fr 12 Apr 2013, 13:56

Beppo schrieb:Star wollte, dass hier keine Schlammschlacht entsteht. Also reißt euch gefälligst mal zusammen. Das hat alles null Sinn was ihr hier treibt, meine Güte.
Nur leider gibt es hier viel zu viele Leute, die genau das einfach nicht checken. Die interessierts nicht, wie es anderen dabei geht, wenn über völlig Unbeteiligte, die einfach nur eine Meinung haben, hergezogen wird.

Pika95
Kampfkoryphäe
Kampfkoryphäe

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 2133

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Stern Re: Sterne verglühen, das Licht wird schwächer...

Beitrag von Macci am Fr 12 Apr 2013, 13:57

Ach du scheiße..
mehr fällt mir dazu nicht mehr ein.

Macci
Pokémon-Legende
Pokémon-Legende

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1494

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Stern Re: Sterne verglühen, das Licht wird schwächer...

Beitrag von Starlight am Fr 12 Apr 2013, 16:13

Es ist schade, dass man sich nicht die Worte meinerseits zu Herzen nimmt, aber es war wohl auch angesichts der Situation zu viel verlangt... Vielen Dank an die wenigen, die wenigst versuchten, nicht eine Schlammschlacht zu starten...

Starlight
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 185

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten