Die neuesten Themen
» Hallo
von Ash Ketchum1 Heute um 17:40

» Nintendo Switch auf der Tonight Show starring Jimmy Fallon
von Sanchez619 Gestern um 09:43

» Was denkt ihr gerade?
von Sanchez619 Gestern um 09:17

» Deutscher Trailer erinnert euch an Pokémon EM in London
von Elevoltek Di 06 Dez 2016, 22:11

» Eure Story Teams
von Bladrio Di 06 Dez 2016, 16:29

» Kantoverbindungen in Sonne & Mond - Ehrung, Andeutung, Fanservice
von Sabbo Di 06 Dez 2016, 00:21

» News der Woche 49/2016
von Elevoltek Mo 05 Dez 2016, 21:14

» Now Playing
von Pika95 Mo 05 Dez 2016, 17:29

» Pokémon Sonne und Mond - Euer ersten Eindruck - !ACHTUNG SPOILER!
von Sabbo Mi 30 Nov 2016, 19:21

» News der Woche 48/2016
von darki Mo 28 Nov 2016, 18:00

Mitgliederstatistik
Mitglieder1862
Besucherrekord323
Neuestes Mitglied
Forengründung07. Juli 2009
Wer ist online?
Insgesamt sind 31 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 31 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 323 Benutzern am Di 22 Nov 2011, 17:54
Random

Wie reagiert euer Umfeld auf Pokemon?

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Wie reagiert euer Umfeld auf Pokemon?

Beitrag von AceKun am So 13 Okt 2013, 23:57

Ich will auch so einen Vater D:
Der meint das wäre Japanerzeug um die Kinder zu manupulieren.

JA,das erinnert mich an die Chinpokomonfolge von Southpark..

AceKun
Pokémon-Legende
Pokémon-Legende

Anzahl der Beiträge : 1433

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie reagiert euer Umfeld auf Pokemon?

Beitrag von Gast am Mo 14 Okt 2013, 02:57

Als ich vor vier Monaten noch in meiner Klasse war, hatten alle nen Android und haben Feuerrot auf ihren Handyemulator gezockt.
Da ich alle Fundorte der Legendären Pokemon kannte, kamen die immer zu mir angedackelt. xD

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Traurig :/

Beitrag von Schattenpuppe am Do 17 Okt 2013, 20:08

Finde ich sehr schade dass eute Pokemon als Kleinkinderzeug angesehen wird, ich finde man ist nie zu Alt dafür. Also ja ich spiel Pokemon ja seid ich lesen kann und bin damit aufgewachsen. In meiner Volkschulzeit ist nähmlich gerade Perl und Diamant rausgekommen und alle haben es gespielt! Ich hab es mit meinen Freundinnen gespielt und konnte so auch lange Gespräche mit Kindern anfangen die ich nicht mal kenne. Desshalb war Pokemon immer wichtig für mich, meine Mutter hatte nie ein Problem damit hat sich aber im allgemeinen weder für das Spiel noch für mich interessiert.

Jetzt, da ich sitzen geblieben bin und in einer anderen Schule bin, gibt es nur äußerst wenige die Pokemon noch spielen :/ Da gibt es nur 4 Jungs und den Mädchen ist das auch gleichgültig. Aber ansonsten wird von meinem schulischen Umfeld Pokemon auch als Kinderspiel angesehen :/ Nur meine engen Freunde mögen es entweder auch noch oder verstehen dass. Mit meinem Cousin setz ich mich immer zamm, wenn wir uns andlich wieder sehen(er wohnt am Land und ich in der Stadt) wir kämpfen zusammen in der Kampfmetro und quatschen nebenbei was :)Sowas ist schon schön ^^

Schattenpuppe
Pokémon-Champ
Pokémon-Champ

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 643

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie reagiert euer Umfeld auf Pokemon?

Beitrag von Sabbo am Do 17 Okt 2013, 22:28

@Marvin schrieb:Dann wäre dein Vater wohl genau der richtige neue User für uns... Peinlich Lachen 
 
Hör' bloß auf, dann kann ich mich den ganzen Tag fremdschämen x DD Mein Vater kann nämlich sehr redselig sein, ich wurde früher schon gehänselt : x

Bin gespannt, was er am Wochenende wieder fragt, wenn ich dort dann spiele...


@AceKun schrieb:Ich will auch so einen Vater D:
Der meint das wäre Japanerzeug um die Kinder zu manupulieren.
Das hat meiner früher gesagt, als Rot und Blau gerade draußen waren, dass den Kindern damit nur das Geld aus der Tasche gezogen wird usw...oder es kam sowas wie "Es gibt auch immer neue Sch****, mit denen die Geld machen!"


Yukinooh schrieb:Mit meinem Cousin setz ich mich immer zamm, wenn wir uns andlich wieder sehen(er wohnt am Land und ich in der Stadt) wir kämpfen zusammen in der Kampfmetro und quatschen nebenbei was :)Sowas ist schon schön ^^
Das ist genau das, was ich auch so mag, mit anderen zusammen spielen und sich während des Spielens unterhalten, also quasi live mitbekommen, was der jeweils andere gerade macht. Mein Stiefbruder und ich werfen auch immer mit O-Kraft um uns x D

Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3340

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie reagiert euer Umfeld auf Pokemon?

Beitrag von Schattenpuppe am Do 17 Okt 2013, 22:38

Ja dass ist einfach super! ^^ Mein Cousin und ich kämpfen lieber zusammen als gegeneinander und wärend wir so zusammen kämpfen ist der Kampf eigentlich nur nebensächlich weil wir irgendwas quatschen(manchmal auch echt tiefsinnige Sachen XD) und dann fällt so was wie: Ich setz Gedankengut ein, dann Auraspähre ok?
Ok und auf wen?
Laternecto.
Ok dann mach ich Regentanz und dann Hydropumpe

Und schon gehts wieder mit dem eigentlichen Thema los XD

Schattenpuppe
Pokémon-Champ
Pokémon-Champ

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 643

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie reagiert euer Umfeld auf Pokemon?

Beitrag von darki am So 24 Aug 2014, 12:55

Damals, als man noch kleiner war, hat natürlich fast jeder Pokèmon gespielt und auch darüber gesprochen. Heute ist das alles ein wenig anders. Bei der Arbeit habe ich Kollegen von 17 (Azubis) bis Mitte 60. Da redet man nicht ü er Pokèmon.

Im Freundeskreis gibt es welche, die es mögen und auch ab und an noch spielen. Leute, die richtig mit Pokémon groß geworden sind, werden das auch wohl nie so richtig aufgeben.

Meine Familie hat dazu eigentlich keine Meinung. Es ist ein Spiel, mehr nicht. Selber spielt keiner Videospiele.

_______________________

darki
Administrator
Administrator

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1029

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie reagiert euer Umfeld auf Pokemon?

Beitrag von Yuuki am Sa 30 Aug 2014, 20:42

Wie auch bei vielen anderen war es bei mir natürlicherweise auch der Fall, dass gerade zu Beginn der Pokemonzeit sich irgendwo jeder drauf gestürzt hat. Meine Eltern haben damals eher mit der Schulter gezuckt, wenn ich das Thema Pokemon angesprochen habe, wirklich gestört hat es sie allerdings nicht. Werden sich vermutlich gedacht haben, dass sie auch einmal jung waren.
Später hat sich das natürlich stabilisiert, und am Gymnasium gab es natürlich die Phase, wo Pokemon so gut wie nie das Thema war. Ich war da eine der wenigen Personen die auch wirklich offen dazu gestanden haben (und gelegentlich auch mal den Advance mit der Saphir ausgepackt hat), und auch wenn es nicht wirklich das Gesprächsthema war, hat da auch keiner so wirklich eine andere Person dafür gehänselt oder so. In unserer Klasse gab es da so oder so eine ziemlich breite Palette an Hobbies, da hat man sich nicht wirklich eins rausgesucht und ist dann über das hergezogen.
Irgendwann hatte dass dann gegen Ende der Oberstufe noch einmal einen Aufschwung, als die Remakes von Gold und Silber angekündigt wurden, und da hat man dann doch die ein oder andere Person gesehen, die dann doch mal den alten Gameboy Color wieder ausgepackt haben (falls sie es nicht emuliert haben).

An der Uni sehen es die Kommilitonen dann ja glücklicherweise locker, vor allem hier in meinem Studiengang. Ist halt fast jeder so wirklich damit aufgewachsen, und gelegentlich findet sich dann doch mal an einem Abend eine Runde, wo sich dann auch mal ein paar Freunde mit älteren Pokemonspielen dazugesellen. Ich finde das eigentlich ganz schön so.

Gab natürlich auch so einige Leute die älter waren als ich, und dann natürlich das obligatorische Argument herausgehauen haben, dass ich doch dafür zu alt sein sollte - in dem Fall hab ich mich da eigentlich meistens auf dieses Zitat hier berufen:
Spoiler:
Das bringt es eigentlich schön auf den Punkt, und hat meistens auch geholfen, da den Leuten darauf keine Antwort eingefallen ist.

Yuuki
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 243

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re:Wie reagiert euer Umfeld auf Pokemon?

Beitrag von xXFettfußHDXx am Sa 30 Aug 2014, 20:57

Also mein Freundeskreis ist ja nicht sonderlich alt (13-18), und eigtl alle meine freunde sind positiv auf pokemon anzusprechen^^, viele meiner freunde spielen auch pokemon auf CP niveau und das nicht sonderlich schlecht, lange rede kurzer sinn: mein umfeld reagiert positiv egal im welchen alter.

xXFettfußHDXx
Pokémon-Champ
Pokémon-Champ

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 371

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie reagiert euer Umfeld auf Pokemon?

Beitrag von Lacus am Mo 26 Jan 2015, 12:22

Niemand weiß es und so sollte es auch bleiben, da Pokemon draußen mein Image zerstören könnte. :<

Lacus
User des Jahres 2015 & Ranggrafik-Designer
User des Jahres 2015 & Ranggrafik-Designer

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 2163

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie reagiert euer Umfeld auf Pokemon?

Beitrag von Gast am Mo 26 Jan 2015, 18:03

Es wissen ein paar Freunde von mir , dass ich Pokemon spiele , bzw. mich sehr für Pokemon interessiere , denen ist das egal, oder sie reagieren positiv darauf (7.Klasse) .
Die meisten davon finden selbst Pokemon cool oder spielen es selber , manche bleiben bei dem Thema neutral. 
Trotzdem sollte es nicht die ganze Welt wissen , dass ich Pokemon spiele oder mich für Pokemon interessiere , da dies auch mein Image verschlechtern könnte, besonders bei den älteren ..
Genau das selbe mit Yu-Gi-Oh!
Traurig, aber war...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wie reagiert euer Umfeld auf Pokemon?

Beitrag von Sabbo am Mi 28 Jan 2015, 12:08

An der Schule bin ich deswegen beides, ebenso verrufen wie beliebt...verrufen bei einigen Kollegen, die aber generell gegen jegliche Art von Videospielen sind, dem nicht viel abgewinnen können und oftmals die "schädlichen Einflüsse" betonen, beliebt bei den ganzen Kindern x D Innerhalb meiner eigenen Klasse spielen viele der Jungen ORAS und finden es dann ganz toll, wenn sie mit mir in den Pausen darüber reden können, manchmal zum Leidwesen der Eltern. Diese konnte ich zum Teil aber schon beruhigen, dass sie kein "dummes", "abgestumpftes" Kind haben werden, nur weil sie es gelegentlich mal zocken lassen...

Ich werde mich auch weiter gegen die bei uns kursierenden Mythen stellen, dass Videospiele Kinder verblöden lassen, zu "Sozialkrüppeln" degradieren oder die Motorik verkümmern lassen...

Ansonsten bin ich glücklich, einen Freund zu haben, der auch wie ich Videospiele und vor allem Pokemon mag, das ist etwas Tolles für mich, von einem Partner dahingehend auf besondere Art und Weise verstanden zu werden...

Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3340

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten