Die neuesten Themen
» Was denkt ihr gerade?
von ArcanePhoenix Heute um 00:49

» Zuletzt gelesenes Buch
von Elevoltek Di 27 Sep 2016, 22:11

» News der Woche 39/2016
von darki Di 27 Sep 2016, 20:35

» Fragen zum Forum
von Ayron Di 27 Sep 2016, 20:09

» Now Playing
von Elevoltek Di 27 Sep 2016, 20:04

» Eure Meinung zum bisherigen Pokemon-Design von Sonne & Mond
von Sabbo Di 20 Sep 2016, 23:06

» Lieblings-Serie
von Raichu_90 Di 20 Sep 2016, 21:16

» The Ayron Saga
von Ayron Di 20 Sep 2016, 11:55

» News der Woche 38/2016
von darki So 18 Sep 2016, 18:19

» Euer zuletzt durchgespieltes Spiel
von Sanchez619 Sa 17 Sep 2016, 21:44

Mitgliederstatistik
Mitglieder1859
Besucherrekord323
Neuestes Mitglied
Forengründung07. Juli 2009
Wer ist online?
Insgesamt sind 23 Nutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 21 Gäste

Ayron, Chimney

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 323 Nutzern am Di 22 Nov 2011, 17:54
Random

Angewohnheiten, Ticks, Macken..?

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Angewohnheiten, Ticks, Macken..?

Beitrag von Schattenpuppe am Fr 01 Nov 2013, 17:46

Tjo, ich wollt mal so fragen was ihr für Macken, verrückte oder dumme Angewohnheiten enc. habst Lachen
Könnt ihr es nicht aushalten wenn was nicht symetrisch ist, dreckig, pink XD
Abergläubisch, sehen Geister, sprechen mit ihren Fantasiefreunden, hasst es wenn eine ungerade Zahl an Leuten im Raum ist enc ich glaub ihr wisst was ich meine XD

Ich zum Beispiel brauche IMMER Ordnung auf Foren. Wenn irgendwo das Zeichen für einen neuen Beitrag ist, ich hab 2 PNs, muss ich alles angklicken, damit das Neue-Beiträge-Bild wieder zum Keine-neuen-Beiträge wird und die rote Anzeige für die PNs verschwindet. Auch oft Facebook wenn da steht 2 Anfragen, 7 Nachrichten. 30 Neuigkeiten, muss ich ALLES durchklicken damit diese Anzeigen verschwinden die mich regelrecht WAHNSINNIG machen! Auch bei Freunden sag ich immer so wenn ich über die Schulter zum iPhone lucke:
Du hast eine Nachricht
-Und?
Willst du sie nicht weg klicken?
-Ne wieso?
Na dann isse weg
-Und?
Komm lass mich mal *auf Handy drück, Zeichen verschwindet, Happy sei ^_^*

Jo aber ich hasse es auch wenn an irgendeiner Person was nicht so ist wie es sein sollte, ne Strähne hängt unter der Kappe hervor, das T-Shirt wurde hinten nicht runtergezogen und jetzt sieht alles irgendwie schief aus, der Lippenstift ist etwas verschmiert, der Nagellack is rissig, ich hasse sowas und möchte die Leute am liebsten drauf aufmerksam machen XD


Außerdem habe ich einen Fantasiefreund dem ich alle Gedanken mitteile ^^
Er heißt Ai ^_^

Jetzt ihr ;D


Zuletzt von Yukinooh am Sa 02 Nov 2013, 01:41 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

Schattenpuppe
Pokémon-Champ
Pokémon-Champ

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 643

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Angewohnheiten, Ticks, Macken..?

Beitrag von Sabbo am Fr 01 Nov 2013, 21:13

Gutes Thema, da klinke ich mich gleich mal mit ein...

ich habe unter anderem einen Symmetrie-Tick. Nein, hat nichts damit zu tun, dass ich Mathematik unterrichte *gg*, den hatte ich bereits als Kind. Bei meinen Zeichnungen habe ich schon damals immer auf Ausgeglichenheit geachtet, z. B. konnte ich nicht einfach rechts einen Baum ins Bild malen, da musste links dann auch ein möglichst identischer hin.

Es hat mich auch gestört, wenn die Anzahl der Stühle auf der einen Esstischseite anders war als auf der anderen. Ich habe dann immer den Drang, für einen Ausgleich zu sorgen. 

Heute äußert sich dieser Tick z. B. bei der Wohnungseinrichtung. So habe ich zwei Bücherregale, die identisch sind und zwei Raumecken einnehmen, die Pflanzen sind an beiden Fenstern gleichmäßig verteilt und die Bilder an der Wand ebenfalls. Man könnte eine Achse durch den Raum zeichnen, einige Dinge würden sich daran wirklich spiegeln. 

Woher das kommt, weiß ich nicht, meine Freunde finden das amüsant. Habe in den Niederlanden, wo ich oft Urlaub gemacht habe, ein ähnliches Phänomen beobachtet, äußerte sich darin, dass in einem Fenster immer zwei identische Gegenstände nebeneinander standen, z. B. Blumenvasen, Pflanzen, gleiche Deko-Objekte...fiel mir auf Autofahrten sehr oft auf.

Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3318

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Angewohnheiten, Ticks, Macken..?

Beitrag von AceKun am Fr 01 Nov 2013, 22:01

Gutes Thema,wollte etwas Ähnliches ebenfalls schreiben..

Symmetrie-Tick habe ich einen kleinen,dieser bezieht sich hauptsächlich auf Zeichnungen.
Ich blase mir meine Backen oft auf und gähne ca alle 30sek auch wenn ich nicht müde bin.
Ich drinke ziemlich viel wenn ich am PC sitze,wobei ich wenig esse,wenn ich 10Stunden am Stück am PC hocken würde,hätte ich etwa 4 Brotscheiben gegessen und 2 - 2 1/2 Liter gedrunken.Ich hasse die Farbe Orange.Außerdem hab ich die Angewohnheit meine Hände immer irgendwo drinzuhaben (meistens Hosentasche).
~Wird noch fortgeführt,falls mir mehr einfällt

AceKun
Pokémon-Legende
Pokémon-Legende

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1423

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Angewohnheiten, Ticks, Macken..?

Beitrag von Schattenpuppe am Fr 01 Nov 2013, 23:13

XDD Cool, danke für die Antworten, meine kleinen Psychos ;DD
^^
Symetrietick hab ich nicht sondern nur einen gewissen Ordnungsdrang wie gesagt:P aber dass kann mich manchmal auch ganz schön kirre machen.

Ja, also ansonsten hab ich nur so kleine Ticks und einen Fantasiefreund. Ich teile ihm meine Gedanken mit, er antwortet nicht aber ich fühle mich so besser verstanden. Außerdem bin ich äußerst paranoid, kann mich in meinen eigenen vier Wänden nicht wohl fühlen ohne überall komische Schatten zu sehen, hab Angst vor jeder Ecke und dunklen Orten, fühle mich extremst beobachtet und verfolgt. Darum hab ich mir meinen Fantasiefreund Ai hergeholt. Er ist ein großes Fantasiewesen und ich stelle mir immer vor dass er hinter mir ist und bei mir im Bett liegt, seid dem fühle ich mich besser da ich in Gedanken immer sage wenn ich wo lang gehe: Du stärkst mir den Rücken, nicht wahr, Ai?

Ja, dass wars auch schon Lächeln
Freu mich auf weitere Antworten

Schattenpuppe
Pokémon-Champ
Pokémon-Champ

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 643

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Angewohnheiten, Ticks, Macken..?

Beitrag von Sabbo am Fr 01 Nov 2013, 23:33

Yukinooh schrieb:XDD Cool, danke für die Antworten, meine kleinen Psychos ;DD
^^
Symetrietick hab ich nicht sondern nur einen gewissen Ordnungsdrang wie gesagt:P aber dass kann mich manchmal auch ganz schön kirre machen.

Ja, also ansonsten hab ich nur so kleine Ticks und einen Fantasiefreund. Ich teile ihm meine Gedanken mit, er antwortet nicht aber ich fühle mich so besser verstanden. Außerdem bin ich äußerst paranoid, kann mich in meinen eigenen vier Wänden nicht wohl fühlen ohne überall komische Schatten zu sehen, hab Angst vor jeder Ecke und dunklen Orten, fühle mich extremst beobachtet und verfolgt. Darum hab ich mir meinen Fantasiefreund Ai hergeholt. Er ist ein großes Fantasiewesen und ich stelle mir immer vor dass er hinter mir ist und bei mir im Bett liegt, seid dem fühle ich mich besser da ich in Gedanken immer sage wenn ich wo lang gehe: Du stärkst mir den Rücken, nicht wahr, Ai?

Ja, dass wars auch schon Lächeln
Freu mich auf weitere Antworten
 
Das ist doch süß, ist Ai denn ein Mensch oder eher ein nicht greifbares Wesen? Ich finde sowas interessant und bewundere Deinen Mut, darüber zu schreiben. Ist immerhin nicht alltäglich und ich kann mir vorstellen, dass es auch Leute gibt, die damit nicht umgehen können oder das verurteilen...

Hatte das Thema auch mal in der Schule, eine Mutter hat mir davon erzählt, dass ihre Tochter Fantasiefreunde hat und machte sich Sorgen, ob sie psychisch krank sei. Zum Glück konnte ich sie da beruhigen, bzw habe ihr das mal ganz schnell ausgeredet, weil es damit gar nichts zu tun hat.

Ich habe auch langjährige Erfahrung mit psychisch erkrankten Kindern (habe in diesem Bereich auch mal gearbeitet) und traue mir durchaus zu, das zu differenzieren. 

Es ist doch eher weise, sich selbst etwas zu erschaffen, das hilfreich ist, bzw hilft, Ängste durchzustehen. 

Ansonsten habe ich einen Tee-Tick, wie bei den Engländern mache ich mir in Krisensituationen erst einmal einen Tee. Solange sich der dann nicht während der Korrekturen über die Klassenarbeiten ergießt (schon vorgekommen) ist alles gut. Ich habe sehr viel an Tee und verschiedenen Sorten im Haus, hat für mich etwas Beruhigendes, einen heißen Tee zu schlürfen. Nach dem Motto "In der Ruhe liegt die Kraft".

Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3318

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Angewohnheiten, Ticks, Macken..?

Beitrag von Marvin am Fr 01 Nov 2013, 23:46

Yukinooh schrieb:[..] Außerdem bin ich äußerst paranoid, [..]

Lalala...Peinlich Wenn ich auch nur den geringsten Grusel- oder Horrorfilm bzw. -geschichte gehört, gesehen oder gelesen habe, bin ich meist den gesamten restlichen Abend panisch. Bis vor 2 Jahren musste ich - bedingt durch ein Haustier - jeden Abend gegen 22 Uhr vor die Tür. Da wir direkt an einem Wald wohnen fand ich das nach gewissen Serien nicht mehr ganz so toll. Besonders, wenn dann mal um 22:15 Uhr ältere Damen mit ihrem Hund spazieren gehen und nur 3 Meter neben einem stehen oder der Hund aus dem nichts auftaucht und anfängt zu bellen.^^
Außerdem halte ich dann erstmal Abstand vom Keller und von Fenstern. Inzwischen hat sich das aber etwas gelegt.

Eine "Angewohnheit" von mir ist auch, dass ich immer auf die letzte Minute komme. Ich komme zwar nie zu spät, aber immer so, dass ich es gerade so noch schaffe. Ich habe seit 4 Jahren keinen Tag mehr erlebt, in dem ich gemütlich zum Schulbus gegangen bin. Immer musste ich laufen und hetzen. Hier kommen wir auch zur nächsten Macke: Meiner Faulheit. Auch wenn ich weiß, dass ich durch ein wenig mehr Anstrengung etwas viel einfacher schaffen würde, mache ich es nicht und nehme somit den umständlicheren Weg.

Marvin
Schiggysboard-Legende
Schiggysboard-Legende

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 5309

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Angewohnheiten, Ticks, Macken..?

Beitrag von Schattenpuppe am Fr 01 Nov 2013, 23:55

(Bin auch ein leidenschaftlicher Teetrinker ;D)
Ai habe ich in einer langweiligen Englischstunde aus Laune herraus gezeichnet und später entstand er als mein Freund und Beschützer :3 Also, er hilft mir schon sehr mich besser zu fühlen und meine Gedanken zu ordnen aber meine Paranoier ist immer noch sehr stark Traurig
Bildchen:

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/ailine3a725s0fvbw.png
Ja, hab auch nicht vor das meinen Freunden zu erzählen die würden mich für noch verrückter halten O_o Was hast du denn so für Erfahrungen mit psychisch erkrankten Kindern gemacht?
Jetzt hast du mich neugierig gemacht Lächeln)

Schattenpuppe
Pokémon-Champ
Pokémon-Champ

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 643

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Angewohnheiten, Ticks, Macken..?

Beitrag von Sabbo am Sa 02 Nov 2013, 00:24

Eine Art Drachengreif <3 Gefällt mir, habe eine Schwäche für Fabelwesen x D Er ist mir sehr sympathisch, bzw macht auch den Eindruck eines guten Beschützers.

Mag sein, dass die Angst stark ist aber es ist doch toll, dass Du schon etwas dagegen gefunden hast. Du kannst stolz darauf sein, dass Du Dich nicht gänzlich in eine Art selbst erlernte Hilflosigkeit "hingibst" oder gar ganz lähmen lässt, ich finde, dass Du den wichtigsten Schritt bereits getan hast. 

Ja, ist für viele auch noch ein Tabuthema, alles was anders ist, ist erst einmal nicht geheuer, daraus resultiert dann oft Ablehnung. Daher finde ich es gut, dass Du hier offen damit umgehen kannst. 

Spoiler:

Ich habe zwischenzeitlich Praktika und Nebenjobs in einer Jugendpsychiatrie gemacht, auch während meines Lehramt-Studiums. Ich habe als Betreuerin gearbeitet, bzw habe in der Kunst-Ergo- und Musiktherapie mitgewirkt und es war für mich eine weitreichende Erfahrung, weil ich auf viele liebenswerte, besondere und interessante Charaktere gestoßen bin. Ich war auf einer Station, auf der Kinder mit Psychosen und Zwangsstörungen behandelt wurden. 
Viele dieser Kinder haben mit Ablehnung im sozialen Umfeld zu kämpfen, sei es nun in der Familie, in der Schule oder anderswo, dabei haben viele von ihnen ganz tolle Ressourcen und Fähigkeiten. Ich habe meine Aufgabe darin gesehen, über die Nutzung dieser Ressourcen positive Erfahrungen/Erlebnisse und Erfolge für die Kinder zu schaffen, um sie seelisch zu stabilisieren und sie über diesen Zugang auch für den Umgang und die Einbindung der Erkrankung im Alltag zu stärken.

Diese Erfahrungen haben sich für mich beruflich zu einer wertvollen Zusatzqualifikation entwickelt, war mitunter auch einer der Gründe, warum mich meine jetzige Schule eingestellt hat.

Wird vllt etwas Off-Topic...

Daher noch ein Tick von mir, ich benutze immer nur Stuhlkissen als Kopfkissen, ich kann auf normalen Kissen nicht liegen, warum auch immer, bzw bekomme ich dann üble Probleme mit der Halswirbelsäule. Habe da schon alles durch, Dinkelkissen, ergonomische Kissen, die sich dem Profil anpassen, Wärmflaschen...bis ich letztendlich beim Stuhlkissen gelandet bin. Ich muss das auch zum Übernachten bei Freunden mitnehmen, jegliche andere Kissen sorgen dafür, dass ich entweder gar nicht schlafen kann oder mich ständig von einer Seite auf die andere wälze.

Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3318

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Angewohnheiten, Ticks, Macken..?

Beitrag von Schattenpuppe am Sa 02 Nov 2013, 00:37

Ja wird langsam etwas Off-Topic XD aber schön dass du deine Erfahrungen mit uns geteilt hast ^^ danke

Und desshalb auch noch was von mir. Da ich ja so paranoid bin habe ich mir seid 3 Jahren angewohnt bevor ich schlafen gehe, die ganze Wohnung ab zu suchen. Alles. Alle Winkel des großen Schrankes durchstöbern, das unheimliche Bad mit der tükischen Dusche o_o, Küche, hinter den Vorhängen und Kästen, Betten, Sofas alles mögliche. Nur habe ich jetzt nur am Tag Angst in der Wohnung aber witziger Weise nicht beim einschlafen, trotzdem durchsuche ich immer noch jeden Quadratzentimeter, ist einfach so n Tick geworden O_o Und vorallem, immer wenn ich ins Bad komm, lucke ich zuerst mal um die Ecke in die Dusche, ob da eh niemand is, ber so ganz instinktiv und wie aus einem Reflex heraus o.o Ohne geht nicht, sonst würd ich glaub ich durch das Kitzeln in meinem Rücken durchdrehen. Desswegen lasse ich am Abend auch immer das Licht im Bad brennen, weil ich die Schatten die durch den Türspalt zu sehen sind nicht ertragen kann aber wenn sie zu ist hab ich das Gefühl da versteckt sich erst recht jemand drin, darum einfach die Stromrechnung weiter in die Höhe treiben ^-^

Schattenpuppe
Pokémon-Champ
Pokémon-Champ

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 643

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Angewohnheiten, Ticks, Macken..?

Beitrag von Kazuki am Sa 02 Nov 2013, 01:35

also ich werde dann auch mal meine angewohnheiten etc. hier schreiben
ich muss meine hände immer in den hosentaschen haben oder irgendwie beschäftigen sonst fühl mich sogar unwohl 
wie ace trinke ich extrem viel vor dem pc meistens so 3-4 liter in 10 stunden normalerweise trink ich maximal 2 liter am tag
manchmal werde ich nachts voll paranoid und denke ich werde beobachtet
falls mir noch was einfällt ergänze ich es
edit: was ich vergessen habe ist ich höre IMMER musik egal wo ich bin außer mein handy ist leer dann geht das natürlich nicht Lachen 
edit2: was ich noch vergessen habe ist ich hasse es wirklich ich HASSE es vortäge/präsentationen zuhalten hab mich desöfteren in der schule einfach geweigert und lieber eine 6 kassiert als einen vortrag vor der klasse halten zu müssen kann ich einfach nicht ab außer ich weiß das was ich sage interessiert jetzt auch jemanden weil sonst denk ich mir nur "wozu mach ich das eigentlich es interessiert hier niemanden außer der lehrerin" deswegen hatte ich wohl auch weniger probleme bei der haupt- und realschulprüfungen weil da halt nur ich 2 andere und die lehrer da waren


Zuletzt von Kazuki am Do 07 Nov 2013, 21:07 bearbeitet, insgesamt 4 mal bearbeitet

Kazuki
Pokémon-Champ
Pokémon-Champ

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 532

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Angewohnheiten, Ticks, Macken..?

Beitrag von Vortex8th am Sa 02 Nov 2013, 01:51

In unserer Wohnung ist die Tür zu unserem Bad genau neben der Eingangstür. Egal wann ich also ins Bad gehe, ich halte immer meine rechte Hand in Richtung Tür, damit mich das Teil nicht volle breitseite erwischt, sollte jemand plötzlich reinkommen.
Liegt wohl daran, dass mir genau das als kleines Kind passiert ist^^

Dazu kommt noch, dass immer wenn ich beim Hausaufgaben machen bin und ich eine Aufgabe nicht versteh, mir einfach denke : "Ach komm, dass schreibste morgen schnell vorm Unterricht ab."
Das ist leider auch schon viel zu oft in die Hose gegangen.

Vortex8th
Trainer
Trainer

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 68

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Angewohnheiten, Ticks, Macken..?

Beitrag von Sabbo am Sa 02 Nov 2013, 02:44

@Kazuki schrieb:wie ace trinke ich extrem viel vor dem pc meistens so 3-4 liter in 10 stunden normalerweise trink ich maximal 2 liter am tag
 
Oh ja, bin auch ein Vieltrinker, unabhängig vom PC, ich neige generell dazu, mindestens 3 Liter am Tag zu trinken, kA bin ständig durstig. Ist aber auch Gewohnheit bei mir, andere meinen oft, sie könnten so viel gar nicht trinken aber ich leere die Wasserflaschen im Nu. Wenn ich antrengendes Zeugs für die Schule machen muss, trinke ich auch noch mehr. 

Habe bei mir aber auch schon mal beobachtet, dass ich aus Langeweile was getrunken habe.

Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3318

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Angewohnheiten, Ticks, Macken..?

Beitrag von Füllgraf am Sa 02 Nov 2013, 19:42

@Kazuki schrieb:ich muss meine hände immer in den hosentaschen haben oder irgendwie beschäftigen sonst fühl mich sogar unwohl 
 Geht mir ähnliche leider hilft es bei mir nur wenig die Hände in den Taschen zu "verstauen" ich spiel ständig mit irgendwas rum oder tue sonst irgendwas mit meinen Händen das regt einige Leute in meine Umfeld ein wenig auf, mir wird dann desöfteren mitgeteilt das ich das doch bitte unterlassen soll da ich besagte Personen damit wohl nervös mache Lachen
Ich ertappe mich selbst auch öfters mal dabei wie ich darüber nachdenke wie ich einer Person schnellst möglich den größt möglichen Schaden zu fügen könnte allerdings nur wen mir dies Person sozusagen "suspekt" vorkommt, quasi nur für "den Fall", ich finde das selbst ziemlich albern aber ich machs trotzdem bin da wohl teilweise auch leicht paranoid.

Füllgraf
Anfänger
Anfänger

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 23

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Angewohnheiten, Ticks, Macken..?

Beitrag von Sabbo am Do 07 Nov 2013, 18:57

Das empfinden zumindest andere als eine nervige Macke an mir, ich bin ein absolutes Gewohnheitstier, also habe gewisse Rituale, Abläufe oder Dinge, die ich immer wiederhole. Ich brauche sowas irgendwie als Rahmen, gerade wenns im Beruf oder anderswo hektisch zugeht, bringt mich sowas auf den Boden zurück.

Der Nachteil, den andere darin sehen ist, dass ich mich ungern davon abbringen lasse, bzw sauer reagieren kann, wenn da mal was durcheinander kommt oder anders als geplant verläuft. Manchmal ist das schon etwas skurril, ich esse zwischendurch z. B. an mehreren Tagen hintereinander das gleiche, ohne dass es mir etwas ausmacht, im Gegenteil...

Ich habe durch meinen Beruf gelernt, mich schnell auf neue Situationen einzustellen aber zuhause pflege ich diese Art der Routine, brauche das vllt einfach zum Ausgleich. Meine Freunde sagen mir oft etwas wie "Ich könnte das so nicht". Bin ihnen auch dankbar, wenn sie mich zu mehr Abwechslung verleiten, wenn es überhand nimmt. Privat bin ich von Hektik und Spontansituationen schon mal überfordert.

Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3318

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Angewohnheiten, Ticks, Macken..?

Beitrag von Schattenpuppe am Do 07 Nov 2013, 19:01

Apropos Hände, immer wenn ich in der Schule sitze oder einen Stift in der Hand hab bekomme ich so ein zwiebeln in den Fingern und fange an den Stift zwischen den Fingern herum zu reichen und so Räder schlagen zu lassen, habe ich so, weil ich es immer mache, perfektioniert und mittlerweile gleiten die Stifte nur mehr zwischen den Fingern umher aber meine Freunde und vorallem Lehrer macht es ganz wahnsinnig Lachen Vorallem meinen Biolehrer der sagt immer ganz verzweifelt, ja fast schon flehend: " Bitte! Hör auf damit, da werd ich ja wahnsinnig! XD Ich kann nichts dafür ich MUSS dass machen sonst werde ICH wahnsinnig XD

Schattenpuppe
Pokémon-Champ
Pokémon-Champ

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 643

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Angewohnheiten, Ticks, Macken..?

Beitrag von Sabbo am Do 07 Nov 2013, 19:08

@Schattenpuppe schrieb:Apropos Hände, immer wenn ich in der Schule sitze oder einen Stift in der Hand hab bekomme ich so ein zwiebeln in den Fingern und fange an den Stift zwischen den Fingern herum zu reichen und so Räder schlagen zu lassen, habe ich so, weil ich es immer mache, perfektioniert und mittlerweile gleiten die Stifte nur mehr zwischen den Fingern umher aber meine Freunde und vorallem Lehrer macht es ganz wahnsinnig :DVorallem meinen Biolehrer der sagt immer ganz verzweifelt, ja fast schon flehend: " Bitte! Hör auf damit, da werd ich ja wahnsinnig! XD Ich kann nichts dafür ich MUSS dass machen sonst werde ICH wahnsinnig XD
 
x D So geschickt bin ich leider nicht, da flögen die Stifte dann immer durch die Gegend aber während des Studiums habe ich oft unbewusst Kugelschreiber auseinander und wieder zusammen gebaut, besonders wenn ich unter Stress stand. Fiel zum Glück in einem großen Hörsaal mit vielen Studenten nicht auf.

Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3318

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Angewohnheiten, Ticks, Macken..?

Beitrag von Kiwi am Do 07 Nov 2013, 20:39

Oh das ist echt ein passender Fred für mich. Ich habe NUR Ticks, macken etc. mein Therapeut hält mich auch für verrückt, aber auf eine positive Weiße.

Eigentlich bin ich ein Chaot schlecht hin. Aber manche Sachen müssen einfach so sein wie sie gehören. Mein Geldbeutel kommt immer in's Regal, die Musiklautstärke muss IMMER auf einer geraden zahl sein also immer 12,14,16,... niemals darf es anders sein. Zudem muss in Foren der 'neu' Button immer weg sein d.h. ich klick immer alles durch (mag nichts verpassen, daher drücke ich nie alle als gelesen markieren) das kostet Zeit. Zudem kann ich meine Hände nie stillhalten... ich knete sie, spiele mit Gegenständen rum, tue sonst was aber ich kann sie nicht still halten. Ich kauf mir vermutlich auch bald ein Streßball, bei extremen Streß bekomme ich nämlich ein Ekzem und dann kratze ich es auf wenn ich nichts anderes habe, also zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. 
Ich gehe auch immer auf die selbe Art die Treppen hoch und wehe ich habe die Füße falsch abgetreten (ich mach das immer) dann geh ich nochmal zurück und wiederhole es von vorn. Ich  glaub in dieser Hinsicht bin ich mega der Spinner.
Zudem kann ich nicht alleine bleiben, nicht einmal bei mir Zuhause (oke ich mag mein Zuhause auch absolut nicht und versuche schon seit Jahren meine Ma zum umziehen zu bewegen) Ich hör echt gut und wenn es dann so leise ist  bekomme ich total Panik. Das Haus ist alt und ich weiß das die Schritte  bestimmt in einer anderen Wohnung sind und die Geräusche können mega viele Ursachen haben, aber dann habe ich Angst. Ich bleibe allerdings auch nicht allein zuhause, dazu bringt mich glaub niemand. Zudem gehe ich nicht raus sobald es dunkel ist. Außer ich fühle mich beschütz, wie mit Papa, Freund, große Gruppe, etc. 
Oder ich umarme sehr ungern Leute und lasse mich nicht anfassen. Wenn ich jemanden länger kenne geht das, aber jetzt die Schulkameraden die ich seit 7 Wochen kenne könnte ich immer noch nicht umarmen (gibt eine Ausnahme Zwinkern aber wir sind inzwischen auch  eher befreundet) 
Ich könnte noch weiter erzählen, aber 1. fällt mir nicht mehr viel ein was irgendwie interesant wäre und 2. habe ich keine Lust mehr *rofl*
Aber ich glaube ich bin schon gaga ^^

Kiwi
Koordinator
Koordinator

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 56

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Angewohnheiten, Ticks, Macken..?

Beitrag von M.Jay am Do 07 Nov 2013, 20:42

Eine Angewohnheit von mir ist es immer eine Kapuze anzuhaben

M.Jay
Pokémon-Meister
Pokémon-Meister

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 969

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Angewohnheiten, Ticks, Macken..?

Beitrag von AceKun am Do 07 Nov 2013, 21:12

Paar sachen die ich vergessen habe,Ich wasche mir etwa 12-15mal am Tag die Hände,besonders wenn ich Essen oder allgemein was fettiges/klebriges angepackt habe.

AceKun
Pokémon-Legende
Pokémon-Legende

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1423

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Angewohnheiten, Ticks, Macken..?

Beitrag von Kiwi am Do 07 Nov 2013, 22:05

@AceKun schrieb:Paar sachen die ich vergessen habe,Ich wasche mir etwa 12-15mal am Tag die Hände,besonders wenn ich Essen oder allgemein was fettiges/klebriges angepackt habe.
 Oh das habe ich auch vergessen Lachen ich wasche mir auch andauernd die Hände. Wenn ich jemand die Hand geben musste, wenn ich meine Tiere angefasst habe, wenn ich aus der Schule komme, wenn ich etwas gegessen habe etc

Kiwi
Koordinator
Koordinator

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 56

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Angewohnheiten, Ticks, Macken..?

Beitrag von Schattenpuppe am Do 07 Nov 2013, 22:09

@Kiwi schrieb:Oh das ist echt ein passender Fred für mich. Ich habe NUR Ticks, macken etc. mein Therapeut hält mich auch für verrückt, aber auf eine positive Weiße.

Eigentlich bin ich ein Chaot schlecht hin. Aber manche Sachen müssen einfach so sein wie sie gehören. Mein Geldbeutel kommt immer in's Regal, die Musiklautstärke muss IMMER auf einer geraden zahl sein also immer 12,14,16,... niemals darf es anders sein. Zudem muss in Foren der 'neu' Button immer weg sein d.h. ich klick immer alles durch (mag nichts verpassen, daher drücke ich nie alle als gelesen markieren) das kostet Zeit. Zudem kann ich meine Hände nie stillhalten... ich knete sie, spiele mit Gegenständen rum, tue sonst was aber ich kann sie nicht still halten. Ich kauf mir vermutlich auch bald ein Streßball, bei extremen Streß bekomme ich nämlich ein Ekzem und dann kratze ich es auf wenn ich nichts anderes habe, also zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. 
Ich gehe auch immer auf die selbe Art die Treppen hoch und wehe ich habe die Füße falsch abgetreten (ich mach das immer) dann geh ich nochmal zurück und wiederhole es von vorn. Ich  glaub in dieser Hinsicht bin ich mega der Spinner.
Zudem kann ich nicht alleine bleiben, nicht einmal bei mir Zuhause (oke ich mag mein Zuhause auch absolut nicht und versuche schon seit Jahren meine Ma zum umziehen zu bewegen) Ich hör echt gut und wenn es dann so leise ist  bekomme ich total Panik. Das Haus ist alt und ich weiß das die Schritte  bestimmt in einer anderen Wohnung sind und die Geräusche können mega viele Ursachen haben, aber dann habe ich Angst. Ich bleibe allerdings auch nicht allein zuhause, dazu bringt mich glaub niemand. Zudem gehe ich nicht raus sobald es dunkel ist. Außer ich fühle mich beschütz, wie mit Papa, Freund, große Gruppe, etc. 
Oder ich umarme sehr ungern Leute und lasse mich nicht anfassen. Wenn ich jemanden länger kenne geht das, aber jetzt die Schulkameraden die ich seit 7 Wochen kenne könnte ich immer noch nicht umarmen (gibt eine Ausnahme Zwinkern aber wir sind inzwischen auch  eher befreundet) 
Ich könnte noch weiter erzählen, aber 1. fällt mir nicht mehr viel ein was irgendwie interesant wäre und 2. habe ich keine Lust mehr *rofl*
Aber ich glaube ich bin schon gaga ^^
Heirate mich o.o du bist meine Seelenverwandte Herz 

Schattenpuppe
Pokémon-Champ
Pokémon-Champ

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 643

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Angewohnheiten, Ticks, Macken..?

Beitrag von Flo. am Fr 08 Nov 2013, 00:18

Ich bin ein Perfektionist und Ordnungsfanatiker o_o

Ich kann es nicht haben wenn nur ein Satz in einem Aufsatz doof ist, ich zerknüll einfach die ganze Seite und werf sie weg xD
Egal obs 500 Worte sind.


Flo.
Pokémon-Meister
Pokémon-Meister

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1018

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Angewohnheiten, Ticks, Macken..?

Beitrag von Sabbo am Mi 13 Nov 2013, 15:57

@Kiwi schrieb:
@AceKun schrieb:Paar sachen die ich vergessen habe,Ich wasche mir etwa 12-15mal am Tag die Hände,besonders wenn ich Essen oder allgemein was fettiges/klebriges angepackt habe.
 Oh das habe ich auch vergessen Lachen ich wasche mir auch andauernd die Hände. Wenn ich jemand die Hand geben musste, wenn ich meine Tiere angefasst habe, wenn ich aus der Schule komme, wenn ich etwas gegessen habe etc
 
Dito, ich fühle mich dann einfach besser, einziger Nachteil ist, dass ich dadurch raue Haut bekomme. Ich gehöre zu einer Minderheit von Leuten, die keine Cremes an den Händen ertragen können. 

Ist eine "Macke", die ich weniger schlimm finde, ein Waschzwang ist das bei mir noch nicht, ich habe es mir einfach so angewöhnt von Kind an. In meiner Klasse haben viele Kinder immer sehr dreckige Hände nach den Pausen, ihnen lege ich dann auch nahe, sie zu waschen, bevor sie in die Schul-Kantine zum Essen gehen. Einige Kinder machen es ohne Aufforderung, andere kennen das so von zuhause gar nicht...

Und nach Kontakt mit meinem Hund oder meinen Meersäuen wasche ich sie sowieso...

Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3318

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Angewohnheiten, Ticks, Macken..?

Beitrag von Conan4869 am Mi 13 Nov 2013, 22:21

Ich bin nicht in der lage was anzusehen das unfertig ist. Ich spür dann wie so ein jucken im ganzen Körper, dass erst geht wenn das zutuene fertig ist ( z.B ein nicht zuende geschriebener text oder ein Halbkreis)

Conan4869
Pokémon-Meister
Pokémon-Meister

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 873

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Angewohnheiten, Ticks, Macken..?

Beitrag von Sabbo am Mo 20 Okt 2014, 20:51

Das geht einigen auf die Nerven, bzw finden es viele jetzt im Herbst unpassend aber sobald die Weihnachtsware in den Regalen steht, komme ich nicht an den Dominosteinen und Marzipankartoffeln vorbei...ich kann die problemlos schon jetzt essen, ohne dass es mir seltsam vorkäme. 

Meine Freunde finden es teils sogar eklig, bei warmen Wetter dieses Zeugs zu verzehren, mir macht das dagegen wenig aus. Geht schon als kleine Macke durch, vielleicht auch als große...

Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3318

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Forenbefugnisse:
Sie können in diesem Forum nicht antworten