Die neuesten Themen
» Eure Story Teams
von Bladrio Heute um 16:29

» Kantoverbindungen in Sonne & Mond - Ehrung, Andeutung, Fanservice
von Sabbo Heute um 00:21

» Was denkt ihr gerade?
von Sabbo Heute um 00:17

» News der Woche 49/2016
von Elevoltek Gestern um 21:14

» Now Playing
von Pika95 Gestern um 17:29

» Pokémon Sonne und Mond - Euer ersten Eindruck - !ACHTUNG SPOILER!
von Sabbo Mi 30 Nov 2016, 19:21

» News der Woche 48/2016
von darki Mo 28 Nov 2016, 18:00

» Phoenix' Tauschecke
von ArcanePhoenix Sa 26 Nov 2016, 13:04

» Tauschpartner gesucht
von Paulus1980 Fr 25 Nov 2016, 23:52

» -PSD- Kämpfe, die man zeigen will
von Pika95 Mo 21 Nov 2016, 18:36

Mitgliederstatistik
Mitglieder1861
Besucherrekord323
Neuestes Mitglied
Forengründung07. Juli 2009
Wer ist online?
Insgesamt sind 33 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 33 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 323 Benutzern am Di 22 Nov 2011, 17:54
Random

Prägende Filme?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Prägende Filme?

Beitrag von Sabbo am So 08 Dez 2013, 22:52

Gibt es Filme, von denen ihr sagen würdet, dass sie euch besonders geprägt haben oder beeinflusst haben? 

Im positiven Sinne wären das bei mir E.T.-Der Außerirdische und die Unendliche Geschichte, Meilensteine meiner Kindheit. Die Unendliche Geschichte war der erste "richtige" Spielfilm, den ich je gesehen habe, mit zarten 5 Jahren. Der Film kam in meinem Geburtsjahr heraus und ich war davon damals ganz angetan. Von den zauberhaften Kreaturen und Wesen.
Als ich den Film in späteren Jahren nochmals sah, habe ich mich göttlich über die "Effekte" amüsiert aber für die Zeit, in der der Film populär wurde, war es großartig. 

E.T. war der erste Film, der mich traurig gemacht hat. Habe als Kind am Ende geweint, als E.T. im UFO weggeflogen ist. Bei meiner Schwester und mir hat der Film auch damals einen "UFO und Alien-Boom" ausgelöst. Wir haben öfters am Himmel nach fliegenden Untertassen Ausschau gehalten und selbst kleine UFOs gebastelt, die wir mit einer Taschenlampe angeleuchtet haben. Btw habe ich damals auch mein schönes kleines Rennrad kaputt gefahren, als ich versucht habe, damit zu "fliegen" oder weitere Sprünge zu machen. Darf ich mir bis heute noch anhören x D Ich wollte damals dann auch ein BMX haben, war ja auch sehr in während der 80er. Hab's aber nicht bekommen, meine Eltern hatten Angst, dass ich mich zu sehr damit verletze.

Negativ gibt es nur einen Film, der diesen Status wohl auch auf ewig innehaben wird. Ash Ketchums Evil. Den Film haben wir mal für einen Horrorfilmeabend aus der Videothek geholt und hätte ich gewusst, was mich da erwartet, hätte ich ihn nie angesehen. 
Spoiler:
Ein Freund hat durch den Film eine PTBS erlitten, er hat das nie verarbeiten können, ich sehe da auch Potenzial zur psychischen Schädigung bei Leuten, die durch eine schwierige Familiensituation/Geschichte vorbelastet sind. Was den Film so unangenehm macht, ist imo der Ich-Erzähler, der das Gefühl vermittelt als Zuschauer mitten im Geschehen zu sein, was man ja genau genommen auch ist. Der Kontrast zwischen den Bildern einer unbeschwerten Kindheit und der rohen Gewalt im Keller tut sein Übriges.

Ich fands auch ganz furchtbar, kaum zu ertragen, habe auch mehrmals die Augen geschlossen. Ich musste noch länger über den Film reden, um das Gesehene zu verarbeiten.
Der Film wird allgemein ins Horrogenre eingeordnet, ich würde aber eher zu Torture Porn tendieren. Der Film geht auch "ruhig" los, steigert sich aber ins Unermessliche. Dass das Ganze auf einer wahren Begebenheit beruht, macht die Sache nicht besser.

Das eigentlich Schlimme danach war aber besagter Freund, der nach dem Film in einen Schockzustand geriet und nicht mehr ansprechbar war. Ich fühle mich da auch immer noch schuldig, dass wir das bis zum Ende angesehen haben. 
 

Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3340

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prägende Filme?

Beitrag von °Chelast° am Fr 17 Jan 2014, 21:45

Im negativen fallen mir momentan keine ein, aber im positiven schon:
Früher hab ich nur Animationsfilme geguckt, "Findet Nemo", war z.B. ein Film, den ich besonders als ich noch jünger war sehr gemocht habe und der meine Leidenschaft für Ozeane geweckt hat. Ich fand den immer total toll und verbinde mit dem heute viele Kindheitserinnerungen Lächeln
Dann die "Herr der Ringe"-Filme. Ich hätte nie gedacht, dass es solch überwältigende Filme gibt. Lange Zeit habe ich diese Trilogie als die perfekten Filme angesehen, mit denen sich kein anderer messen kann. Ich war schon immer fasziniert von epischen Monumentalfilmen Lächeln
Dann natürlich "Marvel's The Avengers". Durch diesen Film bin ich eigentlich erst aufs Marvel Cinematic Universe aufmerksam geworden und nun gehört es neben HDR/Hobbit zu meinen Lieblingsfilmfranchises (Wie ist die Mehrzahl von Franchise???), für das ich sehr viel Begeisterung zeige^^
"Gravity" hat mich auch neulich extrem beeindruckt und mir gezeigt, was man mit der heutigen Technik bereits alles anstellen kann und ich bin noch immer nicht aus dem Staunen heraus. Wenn das der neue Standard der Science-Fiction Filme werden würde, dann würde da noch einiges episches kommen.

°Chelast°
Pokémon-Champ
Pokémon-Champ

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 458

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prägende Filme?

Beitrag von Conan4869 am Fr 17 Jan 2014, 22:12

@Sabbo ist der Name des Films auf Ash Ketchum aus dem Anime bezogen?

Conan4869
Pokémon-Meister
Pokémon-Meister

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 874

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prägende Filme?

Beitrag von Marvin am Fr 17 Jan 2014, 22:29

Nein, zumindest momentan fängt mir kein Film ein, der mich oder meine Ansichten geprägt haben soll. Und selbst wenn, wüsste ich gar nicht, in wie weit mich Filme beeinflusst haben sollen, da ich mich an die meisten Filme in meiner Kindheit, zumindest inhaltlich, gar nicht richtig erinnere.

Durch Chelast mit "Findet Nemo", was ich natürlich auch gesehen habe, bin ich auf Littlefoot und "In einem Land vor unserer Zeit" gekommen. Dies war wahrscheinlich wirklich DER Film meiner Kindheit. Jedesmal, wenn es auf Super RTL gekommen ist, durfte ich das Wohnzimmer ganz allein haben, ich wurde auf dem Sofa zugedeckt, mir wurden Trinken und Süßigkeiten hingestellt und ich habe es geguckt bis es fertig war oder ich eingeschlafen war (und mein Vater mich dann, ohne mich zu wecken, ins Bett gelegt hat)... das war noch schön. Lächeln

Ansonsten bin ich irgendwann mal aus Zufall auf Youtube auf alte Kinderserien (passt jetzt nicht 100%ig in den Thread) gekommen. War echt cool sich nochmal zu erinnern..

Marvin
Schiggysboard-Legende
Schiggysboard-Legende

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 5309

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prägende Filme?

Beitrag von Sabbo am Fr 17 Jan 2014, 23:12

In einem Land vor unserer Zeit....Ja, wie konnte ich den Film vergessen...hat mich auch durch meine Kindheit mit begleitet und ich habe ihn auch schon gefühlte 100-mal gesehen, dennoch wird er nie langweilig. 
Ich mag einfach, wie sich die ungleiche Gruppe von Dinokindern nach und nach zusammensetzt, ein jedes an sich mit seinen Eigenarten. Wobei mir da besonders Zera gefällt, die Szene, in der sie vergeblich versucht hat, Blätter von einem Baum zu holen, indem sie ihn rammt war amüsant. Wie zufrieden sie hinterher war, weil sie wirklich dachte, sie hätte es geschafft x D 

Oder Petrie, der kleine Angsthase, der weder fliegen noch pfeifen kann...Als Kind fand ich natürlich besonders traurig, wie die Mutter von Littlefoot gestorben ist und der Kleine dann erst gedacht hat, die Wolken oder sein Schatten seien seine Mutter...

Wirklich einer der schönsten "Non-Disney"-Zeichentrickfilme. 

Ach, Du auch? Ich schaue mir auch gerne Openings zu alten Cartoons auf YT an, da kommen Erinnerungen hoch. Habe ja damals viel Kram geguckt, den vllt einige hier auch gar nicht mehr kennen, weils typische 80er-Serien waren. Naja, zur Not könnte man einfach ein Topic dazu aufmachen x D

Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3340

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prägende Filme?

Beitrag von Marvin am Fr 17 Jan 2014, 23:32

@Sabbo schrieb:Ach, Du auch? Ich schaue mir auch gerne Openings zu alten Cartoons auf YT an, da kommen Erinnerungen hoch. Habe ja damals viel Kram geguckt, den vllt einige hier auch gar nicht mehr kennen, weils typische 80er-Serien waren. Naja, zur Not könnte man einfach ein Topic dazu aufmachen x D

Klar. Ich bin glaube ich durch durch "Alfred J. Kwak" und "Herkules" von Disney dazu gekommen. Herkules auf Grund der griechischen Mythologie.. und Alfred J. Kwak hat (finde ich immer noch) sehr interessante Bestandteile und geschichtliche Bestandteile zum Aufstieg Hitlers bzw. Napoleons. Da habe ich glaube ich bei beiden nahezu jede Folge gesehen. Dann kam ich auf die Idee auch noch ein paar Intros der früheren Kinderfilme zu gucken..  Lachen

Marvin
Schiggysboard-Legende
Schiggysboard-Legende

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 5309

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten