Die neuesten Themen
» Was denkt ihr gerade?
von Lacus Fr 23 Sep 2016, 16:19

» Fragen zum Forum
von Ayron Fr 23 Sep 2016, 10:03

» Eure Meinung zum bisherigen Pokemon-Design von Sonne & Mond
von Sabbo Di 20 Sep 2016, 23:06

» Lieblings-Serie
von Raichu_90 Di 20 Sep 2016, 21:16

» The Ayron Saga
von Ayron Di 20 Sep 2016, 11:55

» News der Woche 38/2016
von darki So 18 Sep 2016, 18:19

» Euer zuletzt durchgespieltes Spiel
von Sanchez619 Sa 17 Sep 2016, 21:44

» Anime/Manga Talk
von Sanchez619 Sa 17 Sep 2016, 21:33

» Neue Pokémon Web-Serie Pokémon Generationen
von Sabbo Sa 17 Sep 2016, 14:24

» Pokémon GO - Wie weit seid ihr?
von Bahamut Sa 17 Sep 2016, 12:48

Mitgliederstatistik
Mitglieder1859
Besucherrekord323
Neuestes Mitglied
Forengründung07. Juli 2009
Wer ist online?
Insgesamt sind 16 Nutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 16 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 323 Nutzern am Di 22 Nov 2011, 17:54
Random

lügen

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wie oft Lügt ihr?

22% 22% 
[ 8 ]
39% 39% 
[ 14 ]
31% 31% 
[ 11 ]
8% 8% 
[ 3 ]
 
Stimmen insgesamt : 36

lügen

Beitrag von Kazuki am Do 12 Dez 2013, 09:15

was mich mal interessieren würde lügt ihr häufig oder sagt ihr die wahrheit einfach gerade heraus?
also ich für meinen teil muss zugeben das ich recht häufig lüge einfach weil ich mir das leben damit so viel einfacher mache

Kazuki
Pokémon-Champ
Pokémon-Champ

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 532

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: lügen

Beitrag von Marvin am Do 12 Dez 2013, 15:02

Theoretisch müsste jeder von uns "Immer" ankreuzen. Und das ist nichtmal schlecht. Lügerei hält ja auch in gewissen Maßen die Gesellschaft zusammen. Ich meine, würden wir wirklich gerne in einer Welt leben, in der jeder die Wahrheit sagt?

Ich lüge vermutlich weniger als andere, weil ich meist ironisch antworte. So habe ich z.B. zwischen der 7. und der 10. Klasse (davor weiß ich es nicht, in der 11. inzwischen nicht mehr) nie einen Lehrer angelogen, weil ich immer gerade heraus gesagt habe, dass ich gerade die Hausaufgaben abschreibe bzw. sie nicht habe und ich momentan keine Zeit hätte, weil ich sie nach der Pause fertig haben müsse. Kein Lehrer kam danach auf die Idee mir die Hausaufgaben wegzunehmen.

Ebenso im Umgang mit Bekannten oder Freunden.

Wobei Ironie hier ja auch nur ein Mittel ist, um die Wahrheit nicht zu sagen bzw. ein Vorgang, der die Wahrheit unserem Gegenüber verschleiern soll.

Aber nochmal auf meine Eingangsfrage: Würden wir wirklich gerne in einer Welt leben, auf der nicht gelogen wird? Zunächst einmal hört sich das gut an, je mehr man nachdenkt aber, sieht man die andere Seite der Medaille.
Es wäre eine Welt der totalen Ehrlichkeit, jeder würde seine Kritik so sagen, wie er sie denkt.
"Ja, ist ja schön, ich habe aber keine Lust mir das anzuhören", "Warum höre ich mir das an? Ich hätte auch Zuhause am PC bleiben können", "Man, siehst du heute Scheiße aus", "Geschieht dir recht", "Hoffentlich macht er/sie bald Schluss" usw. wären keine Dinge mehr, die man hinter vorgehaltener Hand über andere Erzählt, sondern jeder würde dies hören.
Ich weiß nicht, wie man seine Persönlichkeit so entwickelt soll.. (wie oft hätte ich "Oh, Gott stellt der sich dämlich an" hören müssen..  Geschockt 
Und wie soll so etwas für eine Gesellschaft gut sein?

Deswegen sind ja sogenannte "Notlügen" auch akzeptiert. Und dies schließt nunmal auch gespielte Gefühle ein. Ebenfalls das gut Beispiel, dass man fast immer auf "Wie geht's dir?" mit "gut" antwortet, auch wenn man am liebsten im Bett geblieben wäre. (mal davon abgesehen, dass die meisten sich nichtmal für die wahre Antwort auf diese Frage interessieren)

Was nicht heißt, dass in manchen Dingen etwas mehr Hang zur Wahrheit gut wäre. Sensationsgeile Übertreiber, die sich in den Vordergrund drängen müssen und somit Gegebenheiten erfinden bzw. sie extremst steigern, finde ich genau so nervig.

Marvin
Schiggysboard-Legende
Schiggysboard-Legende

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 5309

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: lügen

Beitrag von Pensius am Do 12 Dez 2013, 15:41

Ich stimme Marvin voll zu^^.

Ich persönlich hab mich in dem Thema in der Zeit ziemlich gewandelt, so das ich früher ziemlich oft gelogen habe um den Leute zu sagen was sie hören wollen.

Heute sage ich eigentlich jedem ins Gesicht was ich von ihm denke.
Auch wenn ich mir damit häufig keine Freunde mache fühlt sich das für mich auf längere Hinsicht besser an und wenn der gegenüber sich daran gewöhnt kann er meist besser damit umgehen.

Selbst verständlich gibt es noch Notlügen, oder wenn es Leuten sehr dreckig geht, dass mannoch unbedingt einen draufsetzt muss nicht immer sein.

Meine Meinung =3

Pensius
Arenaleiter
Arenaleiter

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 149

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: lügen

Beitrag von ArcanePhoenix am Do 12 Dez 2013, 15:52

Tja, ich sag eigentlich nie aus Höflichkeit die Unwahrheit.
Meine Meinung und wem sie net passt, tja er hätte besser nicht gefragt.

ArcanePhoenix
Pokémon-Meister
Pokémon-Meister

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 772

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: lügen

Beitrag von Gast am Do 12 Dez 2013, 17:35

Wer ''Nie'' ankreuzt ist der größte Lügner

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: lügen

Beitrag von schnalkser am Do 12 Dez 2013, 18:35

Wer "immer" ankreuzt kann auf keinen Fall immer lügen.

Scherz beiseite aber ich find die Auswahlmöglichkeit ein bisschen irreführend. Niemand lügt wirklich "immer", es wär besser gewesen wenns einfach "sehr oft" oder so heißen würde Zwinkern

schnalkser
Picasso der Neuzeit
Picasso der Neuzeit

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1051

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: lügen

Beitrag von Sabbo am Do 12 Dez 2013, 20:18

Gab doch mal eine Statistik, nach der jeder Mensch mindestens 3x am Tag lügt, Notlügen mit einbezogen x D 

Ich denke, dass die Lüge etwas Menschliches ist und sich niemand gänzlich davon freisprechen kann. Allerdings mache ich noch Abstufungen zwischen kleineren Schwindeleien und schwerwiegenden Lügen...

Ich finde, dass bei einer Lüge immer der Kontext mit berücksichtigt werden muss und man nicht jede Lüge grundsätzlich verteufeln sollte. Es gibt imo schon Fälle, in denen es schwierig abzuwägen ist, ob die Wahrheit nun wirklich besser wäre als eine Lüge. Die Medizin wäre so ein Bereich, man kann gespaltener Meinung darüber sein, ob man jemandem, der gerade erst einen Herzinfarkt erlitten hat, etwas Gutes tut, indem man ihn damit aufregt, dass er sterbenskrank ist. 
Wenn ein Freund sich bei mir über jemand anderen, den ich kenne, auslässt, renne ich auch nicht zu demjenigen, um ihm das mitzuteilen, obwohl es die Wahrheit wäre. Etwas zu verschweigen ist da wohl eine Art Grauzone, bzw kommt es nach wie vor darauf an, um was es dabei geht.



@Marvin schrieb: Es wäre eine Welt der totalen Ehrlichkeit, jeder würde seine Kritik so sagen, wie er sie denkt. 
"Ja, ist ja schön, ich habe aber keine Lust mir das anzuhören", "Warum höre ich mir das an? Ich hätte auch Zuhause am PC bleiben können", "Man, siehst du heute Scheiße aus", "Geschieht dir recht", "Hoffentlich macht er/sie bald Schluss" usw. wären keine Dinge mehr, die man hinter vorgehaltener Hand über andere Erzählt, sondern jeder würde dies hören. 



Ich kenne Charaktere, die sich so verhalten, also eine direkte Art haben und da kein Blatt vor den Mund nehmen. Hängt vom Gegenüber ab, ob er damit zurecht kommt, bzw es ihm besser geht, solche Dinge unverhohlen gesagt zu bekommen oder aber ob es jemand Sensibles ist, den das sehr verletzen würde.

Das ist glaube ich sehr unterschiedlich, ich kenne auch einige Leute, die es besser finden, sowas direkt zu hören. Bei mir ist es z. B. auch unterschiedlich, von meinem besten Freund erwarte ich, dass er mir offen und ehrlich sagt, wenn ihm etwas nicht passt. Wenn mir mein Vater etwas schenkt, das mir nicht gefällt, würde ich nie sagen "Oh nein, das ist ja so grottenhässlich"

Muss man also immer von Neuem abwägen. Was für mich allerdings eine klare Sachlage ist, ist z. B. in einer Beziehung den Partner zu betrügen und ihm dann ständig neue Lügen aufzutischen, das finde ich verwerflich. Also wenn man schon Mist baut, sollte man wenigstens dazu stehen. 

Ich würde mich nicht so einschätzen, dass ich immer oder nie lüge. 

Eines der sympathischsten "Lügengebilde" fand ich den DDR-Kult im Film Goodbye Lenin.

Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3317

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: lügen

Beitrag von Marvin am Do 12 Dez 2013, 20:52

@Sabbo schrieb:Gab doch mal eine Statistik, nach der jeder Mensch mindestens 3x am Tag lügt, Notlügen mit einbezogen x D 


3 mal? Alle Zahlen, die ich kenne sprechen von ca. 200 Lügen am Tag im europäischen Raum. Meine 3 mal wären auch schnell voll... noch bevor ich in den Bus eingestiegen wäre. Lachen(Keine groben Lügen, das übliche "mir gehts gut", "ja, es stört mich gar nicht, dass du mich gerade volllaberst"

Das ist glaube ich sehr unterschiedlich, ich kenne auch einige Leute, die es besser finden, sowas direkt zu hören. Bei mir ist es z. B. auch unterschiedlich, von meinem besten Freund erwarte ich, dass er mir offen und ehrlich sagt, wenn ihm etwas nicht passt. Wenn mir mein Vater etwas schenkt, das mir nicht gefällt, würde ich nie sagen "Oh nein, das ist ja so grottenhässlich"


Ja, genau. Ich würde allerdings auch nie einer Person sagen, dass ich keine Lust habe mit ihr zu reden (außer es ist ein Freund/Bekannter) .. dann ertrage ich das lieber.

//EDIT: Hört sich doof an, deshalb ein konkretes Beispiel: Ein Mädchen aus meinem VW-Kurs hat mich heute in ein Gespräch verwickelt, ich mag sie aber nicht, weil sie ziemlich aufdringlich ist. Ich würde aber nie sagen "Geh weg, ich mag dich nicht". Sondern zuhören, wenn ich lachen sollte, habe ich auch gelacht.

Was mir gerade einfällt: Es ist gerade Weihnachtszeit, wie viele von uns wurden von unseren Eltern "angelogen", dass es einen Weihnachtsmann bzw. das Christkind gäbe? Sonderlich verwerflich ist das aber trotzdem nicht, deshalb sollte man zwischen den positiven bzw. neutralen Lügen und den negativen unterscheiden.

Marvin
Schiggysboard-Legende
Schiggysboard-Legende

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 5309

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: lügen

Beitrag von Sabbo am Do 12 Dez 2013, 23:05

@Marvin schrieb:3 mal? Alle Zahlen, die ich kenne sprechen von ca. 200 Lügen am Tag im europäischen Raum. Meine 3 mal wären auch schnell voll... noch bevor ich in den Bus eingestiegen wäre.(Keine groben Lügen, das übliche "mir gehts gut", "ja, es stört mich gar nicht, dass du mich gerade volllaberst"




Erntshaft? Ups...200 klingt natürlich erst einmal krass aber wenn ich so darüber nachdenke, fängt das bei mir auch schon auf der Arbeit an, wenn Kollegen, die mir nicht sonderlich nahe stehen fragen: "Wie gehts?" Ist auch glaube ich eine klassische Frage, bei der oft gelogen wird mit der Antwort. Aber warum sollte ich auch auf der Arbeit, wo es imo am wenigsten angemessen ist, mein Seelenleben offenbaren? Bzw warum sollte ich oberflächlichen Bekanntschaften da Auskunft geben?

Wäre ich gegenüber den Kindern den ganzen Tag ehrlich, wäre das auch ein Albtraum..."Manchmal könnte ich Dich an die Wand klatschen",  "Deine Mutter ist mir so sympathisch wie ein Grippevirus", "Du bist ziemlich verwöhnt mit Deinen 3 Konsolen zu Weihnachten."

Im Grunde ist die Lüge auch ein Schutzmechanismus, mit dem man sich Distanz schaffen kann, wenns notwendig wird. Wenn es mir nicht sonderlich gut geht aber ich nicht darüber reden mag, Tu ich Nachfragen gerne mit einer Lüge ab, finde ich dann besser, als über Themen sprechen zu müssen, die andere dann vllt nicht nachvollziehen können oder die zu Gerüchten führen.

Es gibt ja auch, wie von Marvin bereits erwähnt "Höflichkeitslügen", ich glaube Leute, die schon einmal im Einzelhandel gearbeitet haben oder arbeiten, wissen das besonders gut x D Wäre ein Verkäufer immer ehrlich, würde er die Umsätze womöglich in den Keller fahren...

Und ich glaube auch, dass der Umgang in meinem Beruf ohne Lügen schwierig wäre, die Kollegen, die sich untereinander nicht mögen, müssen ja trotzdem zusammen arbeiten oder kommen zumindest bei Konferenzen usw in Kontakt. Auch wenn ich die Einschätzung von Kollege X lächerlich finde, sie mich nicht interessiert oder sonstwas, muss ich sie mir anhören, zur Kenntnis nehmen und kann ihm nur "durch die Blumen" etwas dazu sagen, wäre taktisch nicht sinnvoll, denjenigen vor versammelter Mannschaft in die Mangel zu nehmen, das würde nur auf mich zurück fallen.

Und auch bei Kindern kann man oftmals nicht anders, meine kleine Cousine hat mich z. B. gefragt, ob ihre Mutter damals lange leiden musste und ich habe natürlich gesagt, dass dem nicht so war, obwohl es nicht stimmt. Wie sollte ich einem 3-jährigen Kind die Details so erklären, dass es sie versteht und wichtiger noch, damit umgehen kann.

Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3317

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: lügen

Beitrag von Schattenpuppe am Fr 13 Dez 2013, 15:44

Ich lüge leider auch recht oft aber vorallem in meiner Vergangenheit, damals war es irgendwie schon fast zwanghaft aber jetzt kommt es mehr uf die Umstände an die mich dazu bewegen zu lügen.

Schattenpuppe
Pokémon-Champ
Pokémon-Champ

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 643

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: lügen

Beitrag von Adrian am So 15 Dez 2013, 21:11

Ich lüge einentlich nur in Notfall falls ich es wirklich muss oder wenn ich weiß ob es besser wäre.
Sonst lüge ich eigentlich nicht gerne weil ich es nicht so gerne mag jemanden zu belügen.

Adrian
Pokémon-Meister
Pokémon-Meister

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 953

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: lügen

Beitrag von Sabbo am Mo 16 Dez 2013, 20:38

@Schattenpuppe schrieb:Ich lüge leider auch recht oft aber vorallem in meiner Vergangenheit, damals war es irgendwie schon fast zwanghaft aber jetzt kommt es mehr uf die Umstände an die mich dazu bewegen zu lügen.


Ja, ich habe in der Familie auch einen Fall, bei dem das Lügen immer mehr zum Automatismus wurde, derjenige hat manchmal gar nicht unter Kontrolle, was er sagt. 

Ist leider wenig bekannt, dass chronisches Lügen auch ein Krankheitsbild sein kann, in erster Linie isoliert sich derjenige ja erst einmal gesellschaftlich, wenn heraus kommt, dass er ständig die Unwahrheit sagt. Bei besagtem Fall ist das auch nicht boshaft, wie es von anderen dann aufgenommen wird sondern da entsteht wirklich ein innerer Druck, es tun zu müssen, keine andere Möglichkeit zu haben. 

Wenn sich Lügen als dysfunktionaler Automatismus etabliert, rückt der moralische Aspekt auch völlig in den Hintergrund, also dieses Familienmitglied verspürt kein schlechtes Gewissen dabei. 

Aber da ist es eben auch keine Phase mehr, das geht bereits seit Jahren so, zum Glück war derjenige bereit, professionelle Hilfe anzunehmen. Sehr mutig von ihm, sich einzugestehen, dass da etwas ist, das man selbst nicht mehr in den Griff bekommt, ist schon eine schmerzliche Erfahrung. Weil das Krankheitsbild sehr selten ist, fehlt es aber auch oft an fachkundigen Psychologen, da wird dann alles Mögliche diagnostiziert oder verwechselt, weil die Komorbidität auch recht hoch ist. 

Ich würde mir wünschen, dass sich noch mehr Ärzte damit befassen, in Amerika sind einige Fälle publik geworden, ist da schon bekannter, bzw geläufiger.

Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3317

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: lügen

Beitrag von DarkBloddy am Fr 16 Mai 2014, 19:26

Ich lüge eig fast Nie!

DarkBloddy
Pokémon-Meister
Pokémon-Meister

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1004

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: lügen

Beitrag von Sabbo am Fr 16 Mai 2014, 19:55

@DarkBloddy schrieb:Ich lüge eig fast Nie!

Jetzt muss ich Dich doch mal ermahnen, Du schreibst teils wirklich sehr kurze Beiträge, Einwortpostings oder Einzeiler sind nicht gerne gesehen, etwas ausführlicher bitte, muss kein Roman sein aber etwas mehr wäre wünschenswert. Im "Was denkt ihr gerade"-Thread sehe ich das nicht so eng, weil das mehr ein Statement/Status-Thread ist aber bitte darauf achten, dass das nicht in allen Forenbereichen vorkommt.

Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3317

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: lügen

Beitrag von Jummer am Fr 16 Mai 2014, 19:56

ich lüge nur selten,weil ich fast nie was sage. ich lasse taten für mich sprechen °^° ein mittelfinger sagt mehr als tausend worte Zwinkern

Jummer
Pokémon-Champ
Pokémon-Champ

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 626

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: lügen

Beitrag von Sankarea am Fr 16 Mai 2014, 23:38

Huhu

Ich find es witzig das Leute echt behaupten das sie nie lügen
unmöglich :Dihr lügt doch alle und das ihr nie lügt ist auch eine Lüge

Lügen ist die populärste Tuge des Menschen ^^ die Welt besteht nur aus Lügen, Verrat und Regenbogeneinhörner
_______________________________________________________________________
LG SANKAREA

Sankarea
Koordinator
Koordinator

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 42

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: lügen

Beitrag von Jummer am Fr 16 Mai 2014, 23:52

das man immer lügt kann man nicht ehrlich ankreuzen °^°
wenn man immer lügt darf man das nicht ankreuzen,weil man dann nicht lügt,sondern die wahrheit sagt,somit lügt man wieder und sagt wieder die warheit usw.

Jummer
Pokémon-Champ
Pokémon-Champ

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 626

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: lügen

Beitrag von DarkBloddy am Sa 17 Mai 2014, 09:59

Jo, kann ich nur zustimmen Magaman.

DarkBloddy
Pokémon-Meister
Pokémon-Meister

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1004

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: lügen

Beitrag von Jummer am Sa 17 Mai 2014, 14:54

magerquark

Jummer
Pokémon-Champ
Pokémon-Champ

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 626

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: lügen

Beitrag von Fox am Di 06 Jan 2015, 14:40

Nicht so oft wie unsere Politiker, nur manchmal halt spiel ich ne Krankheit vor oder so wenn ich kein Bock hab auf Schule xD
Notlügen kommen auch manchmal, wobei ich mich dann oft verplapper.

Fox
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 186

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: lügen

Beitrag von Sabbo am Fr 29 Jan 2016, 17:01

Ich komme immer in Verlegenheit, wenn meine Mutter mir Klamotten kauft...das sind meist echt hässliche, altbackene Pullis oder Shirts, nur würde ich ihr nie ins Gesicht sagen, dass ich die Teile potthässlich finde. ich versuche es dann eher mit einem "Du brauchst mir doch gar keine Sachen zu kaufen". Ich weiß ja, dass sie es gut meint nur haben wir einen total unterschiedlichen Geschmack bezüglich Kleidung. Ich mag halt nichts Konventionelles, selbst an der Schule trage ich sowas nur zu offiziellen Anlässen, fühle mich nicht sonderlich wohl in Sachen, die mich wie 40+ wirken lassen...

Da greife ich dann oftmals zu Notlügen, indem ich vorgebe, mich zu freuen und mich bedanke.

Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3317

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: lügen

Beitrag von ArcanePhoenix am Fr 29 Jan 2016, 17:26


Selbiges mit meiner Tante... kann ihr schlecht sagen das ne Saatkrähe in nem kurzen Kleid nur knapp schlechter aussieht als eine in einem langen...

ArcanePhoenix
Pokémon-Meister
Pokémon-Meister

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 772

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: lügen

Beitrag von Sanchez619 am Sa 30 Jan 2016, 09:37

Ich kann nicht sagen, dass ich nie lüge, aber da ja mittlerweile jeder weiß, wie erzkatholisch ich eigentlich bin, sollte man meine Meinung kennen. Allerdings heißt eine Lüge nicht immer, dass sie eine "Sünde" oder was Schlechtes ist. Da drifte ich allerdings zu weit in die Moraltheologie ab... Lachen

_______________________
"You can kill me, but you cannot kill the spirit of Hoshido!"

Sanchez619
Moderator: Pokémon-Spiele
Moderator: Pokémon-Spiele

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1014

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: lügen

Beitrag von Skarablade am So 31 Jan 2016, 00:52

Interessant, dass sich elf Leute bei der Umfrage bisher für die nicht existierenden Absolute entschieden haben xD

Skarablade
Arenaleiter
Arenaleiter

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 158

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: lügen

Beitrag von Jummer am So 31 Jan 2016, 02:42

Notlügen immer.Is klar,dass ich niemanden,den ich wirklich mag ins Gesicht schlagen will,indem ich ihm/ihr sage,dass er/sie mir grad mächtig auf die Eier geht. Dinge verschweigen, die mich oder nahestehende in Schwierigkeiten bringen auch(zählt im Grunde auch als Lüge,da man die Wahrheit verschweigt und somit im Grunde bestätigt,dass es nicht passiert ist, selbst wenn man gar nichts sagt). ansonsten bin ich doch ziemlich ehrlich und sag Leuten auch meine Meinung über sie ins Gesicht. Könnte der Grund sein,warum ich so polarisiere. In jeder meiner privaten Umgebungen werde ich entweder geliebt oder gehasst und das in einer schönen 50/50 Aufteilung. Naja,so verschwende ich meinen Atem wenigstens nicht an Leute, die mich nicht wirklich mögen, da die Leute,wenn sie mich hassen, mich auch so sehr hasse, dass sie wenn möglich den Raum verlassen/ an die andere Seite des Raumes verduften,wenn ich ihn betrete^^
so angenehm kann das leben sein.

Jummer
Pokémon-Champ
Pokémon-Champ

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 626

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Forenbefugnisse:
Sie können in diesem Forum nicht antworten