Die neuesten Themen
» Was denkt ihr gerade?
von Memory Heute um 15:04

» Alles Gute Jindu^^
von Sabbo Heute um 12:00

» News der Woche 49/2017
von Sabbo Do 14 Dez 2017, 12:20

» [USUM] Wie findet ihr die neuen Minispiele?
von Sabbo Do 14 Dez 2017, 12:16

» [USUM] Was macht ihr gerade im Spiel?
von Sabbo Mi 13 Dez 2017, 11:57

» Ultrabestien Softresetting
von Sabbo Mi 13 Dez 2017, 11:52

» Was Zockt ihr gerade?
von Sabbo Do 07 Dez 2017, 22:08

» News der Woche 48/2017
von Sabbo Do 07 Dez 2017, 22:05

» Euer Ultrasonne Ultramond Fazit [Vorsicht Spoiler!]
von Sabbo Do 07 Dez 2017, 21:54

» Rituale zu Weihnachten
von Chimney Mi 06 Dez 2017, 21:59

Mitgliederstatistik
Mitglieder1892
Besucherrekord323
Neuestes Mitglied
Forengründung07. Juli 2009
Wer ist online?
Insgesamt sind 25 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 25 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 323 Benutzern am Di 22 Nov 2011, 17:54
Random

Tsunekazu Ishihara spricht über die Zukunft des Pokémon-Franchise

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

050114

Beitrag 

Tsunekazu Ishihara spricht über die Zukunft des Pokémon-Franchise




Huhu,
Tsunekazu Ishirara spricht über die Zukunft des Pokémon-Franchise. Pokemon Y und Pokemon Y verkauften sich über 4 Millionen mal in der ganzen Welt,  Somit zählen diese Spiele zu den am schnellsten verkauften Titeln des Nintendo 3DS. Das erste Pokemon-Spiel wurde ja 1996 für den GameBoy erschaffen, dass erste Pokemon-Spiel heisst übrigens '' Pokémon-Editionen Rot & Grün ''
Im Grunde genommen sind es ja zwei Pokemon-Spiel (Also 1. Generation)

Diese Infos kündigte der Japaner Tsunekazu Ishihara:
Kommunikation war von Anfang an ein entscheidender Aspekt der Hauptspiele. Um den Fans eine weltweite Kommunikation via Wi-Fi zu ermöglichen, entschied man sich dazu, Pokémon X & Y weltweit zum gleichen Zeitpunkt zu veröffentlichen.

[*]Während vorherige Pokémon-Titel nach Farben oder Edelsteinen benannt wurden, basieren Pokémon X & Y auf der X- und Y-Achse, jedoch nicht im wissenschaftlichen Sinne. Jeder Mensch besitzt eine andere Denkweise, wobei die Menschen beim Spielen von Pokémon X & Y zusammenkommen und womöglich dasselbe dabei empfinden könnten. An dieser Stelle überkreuzen sich sozusagen die Achsen.


[*]Die neu eingeführten Mega-Entwicklungen ermöglichen den Spielern neue Strategien zu entwickeln. Das war ein weiterer Grund, weshalb die Namen der Editionen möglichst abstrakt gehalten wurden.


[*]Nach der Mario-Reihe ist Pokémon das zweiterfolgreichste Videospiele-Franchise.


[*]Die stetig wachsende Technik ermöglicht den Entwicklern, neue Ideen umzusetzen, welche bei vorherigen Titeln noch nicht vorstellbar gewesen wären. Beispielsweise wurden die Kommunikationsmöglichkeiten sehr stark verbessert und erweitert, wobei man sich die heutigen Funktionen vor 5 oder 10 Jahren noch nicht hätte vorstellen können. Generell ist eine Balance zwischen Vertrautheit und Innovation sehr entscheidend.


[*]Diese Balance ist für den Erfolg und die Langlebigkeit der Serie äußerst wichtig. Pokémon X & Y wurden so gestaltet, dass jeder Neueinsteiger das Spielprinzip Schritt für Schritt kennen lernen und nachvollziehen kann, während langjährige Pokémon-Spieler sich zügig den schwierigeren Herausforderungen der Spiele widmen können.


[*]Eine Software wie Pokémon Bank wurde seit vielen Jahren von Fans weltweit gewünscht.


[*]Während die Spiele an die immer besser werdende Hardware angepasst und neue Kommunikationsmöglichkeiten entwickelt werden, muss zugleich der Kern der Pokémon-Spiele beachtet werden, der sich aus Sammeln, Kämpfen und Tauschen zusammensetzt. Dabei darf der Spaß nicht vergessen werden. Diese Aufgabe zu meistern, ist nicht leicht.


[*]Trotz der technischen Fortschritte und der neuen Grafik ist sich Tsunekazu Ishihara sicher, dass das ursprüngliche Ziel des Franchises - die Menschen zusammenzubringen - auch heute noch funktioniert, wie es bereits vor 17 Jahren der Fall gewesen ist.


[*]Laut Ishihara ist das Pokémon-Universum wie unsere reale Welt unglaublich spaßig und vielfältig. Ständig werden wir überrascht und aufs Neue begeistert. Er freut sich, daran weiterarbeiten zu dürfen und neue Wege zu finden, um die Menschen miteinander auf eine unerwartete Weise verbinden zu können. Es gäbe noch so viel zu entdecken und so viele Pokémon zu finden.


Quelle: ntower, CNN
avatar
Evolel
Anfänger
Anfänger

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Diesen Eintrag verbreiten durch: diggdeliciousredditstumbleuponslashdotyahoogooglelive

Tsunekazu Ishihara spricht über die Zukunft des Pokémon-Franchise :: Kommentare

avatar

Beitrag am So 05 Jan 2014, 16:21 von Marvin

Die X- und Y- Achse? Waren wir alle uns nicht relativ sicher, dass die Geschlechterchromosomen gemeint waren? ..komisch.

Nach oben Nach unten

avatar

Beitrag am So 05 Jan 2014, 16:35 von Evolel

So hat es zumindest Tsunekazu Ishihara gesagt!

Nach oben Nach unten

avatar

Beitrag am Mo 06 Jan 2014, 18:00 von Jummer

also meint er,dass X&Y die unterschiedlichen Denkweisen symbolisieren? Erscheint mir recht Sinnfrei,da sich beide Spiele,abgesehen von ein paar wenigen Pokemon,in keinster Weise unterscheiden ._.

zumal kam die Bestätigung,dass X&Y auf den Geschlechtschromosomen basieren ebenfalls von ihm.



während langjährige Pokémon-Spieler sich zügig den schwierigeren Herausforderungen der Spiele widmen können.


bei diesem Satz musste ich ebenfalls ein wenig lachen,da X&Y meiner Meinung nach das einfachste Pokemonspiel von allen war.

Nach oben Nach unten

avatar

Beitrag am Mi 08 Jan 2014, 20:11 von Sabbo

Das klingt aber doch sehr gut, solange Pokemon so erfolgreich ist, wird es auch weiterlaufen. Einige haben den Spielen ja bereits nach der ersten Generation den Tod voraus gesagt, ich bin jedoch erstaunt, dass immer noch Merchandise hierzulande zu finden ist, zwar nicht so viel wie zu R/B-Hochzeiten aber ich finds schon eine beachtliche Leistung, dass sich Pokemon über eine Dekade etablieren konnte. 

So optimistisch gestimmte Vorhersagen aus den eigenen Reihen höre ich da gerne. 

Ich kann mich auch Megaman anschließen, ich fand X & Y auch verhältnismäßig leicht aber das lässt sich mit zunehmender Spielerfahrung wohl nicht vermeiden, wenn man gleichzeitig ein einsteigerfreundliches Spiel schaffen möchte. Selbst wenn man neue Herausforderungen hinzufügt, wird immer Stellen geben, die man als langjähriger Spieler einfach schon sehr oft gesehen oder erlebt hat. 

Meine einzige Sorge ist, dass ich mir irgendwann gar keine neuen Pokemonnamen mehr merken kann x D

Nach oben Nach unten

Beitrag  von Gesponserte Inhalte

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten