Die neuesten Themen
» Was denkt ihr gerade?
von Jummer Heute um 00:32

» Eure Story Teams
von Pika95 Gestern um 09:38

» Pokémon Sonne und Mond - Euer ersten Eindruck - !ACHTUNG SPOILER!
von Sabbo Mi 30 Nov 2016, 19:21

» News der Woche 48/2016
von darki Mo 28 Nov 2016, 18:00

» Phoenix' Tauschecke
von ArcanePhoenix Sa 26 Nov 2016, 13:04

» Tauschpartner gesucht
von Paulus1980 Fr 25 Nov 2016, 23:52

» -PSD- Kämpfe, die man zeigen will
von Pika95 Mo 21 Nov 2016, 18:36

» News der Woche 47/2016
von darki Mo 21 Nov 2016, 15:12

» Pokémon Sonne und Mond Wartezeit - Spoilerfrei oder News-Hunting?
von Pika95 Fr 18 Nov 2016, 17:13

» News der Woche 46/2016
von darki Mo 14 Nov 2016, 21:42

Mitgliederstatistik
Mitglieder1860
Besucherrekord323
Neuestes Mitglied
Forengründung07. Juli 2009
Wer ist online?
Insgesamt sind 18 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 18 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 323 Benutzern am Di 22 Nov 2011, 17:54
Random

Beschwerde über Ban und 2 Regeln

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Sollte man sich den Bewährungshelfer selber aussuchen können und den Namen, während man ungebannt ist, ebenfalls ändern dürfen?

50% 50% 
[ 6 ]
8% 8% 
[ 1 ]
8% 8% 
[ 1 ]
33% 33% 
[ 4 ]
 
Stimmen insgesamt : 12

Feuer Beschwerde über Ban und 2 Regeln

Beitrag von Eyeless am So 03 Aug 2014, 18:49

Hallo Fremder.
In diesem Thread will ich ein paar Regeländerungen vorschlagen, weil besonders 2 meiner Meinung nach sinnfrei sind und man sie auf jeden Fall überarbeiten kann. (Don't ban 4 this plz~)
Bei diesem Thread wird es hauptsächlich um Regeln für Ausschließlich Gebannte gehen, die, wie ich finde, sehr sinnlos sind.
Erstmal die Regel, dass man den Namen in den ersten 2 Monaten nach der Entbannung 
erst ändern kann.. Warum?
Es ist doch relativ sinnfrei, dass man einer nicht gebannten Person das Ändern des Namens verbietet. Was will man damit bezwecken? Beim Evaden ist die Namensänderunng ja eine Sache, vor allem da, natürlich, aber warum bei nicht gebannten?
Was macht das einen Sinn?
Da gab es ja heute so einen Fall, aber dazu komm ich noch Lächeln

Zur nächsten Regel...dass man den Bewährungshelfer nicht selber bestimmen kann..
Warum denn diese Regel? Wenn man einem Entbannten zufällig eine Person als Bewährungshelfer entgegenstellt, mit der er/sie sich aber nicht gut versteht, ist doch klar, dass da keine Motivation für den Neu-Entbannten besteht, sich zu bessern.
Gegen Bewährungshelfer habe ich ja gar nichts, im Gegenteil, ich finde diese Idee sogar sehr gut.
Aber ihr Potenzial wird hier enorm eingeschränkt... bei den vielen etablierten Usern, die auf SB on sind, kann man ja wenigstens eine rauspicken, der/die sich gut mit dem Entbannten versteht, sodass er/sie ihm/ihr helfen kann und dieser/diese wird auf diese Person viel eher hören, als auf eine Person, den er nicht leiden kann.
Somit verwerft ihr euch doch diese Idee, liebe Leitung!
Das wären so die Gründe, warum ich persönlich gerne diese Regel so verändert sehen würde...dabei verwirft man sich halt nicht die ganze Arbeit..


Nun zum letzten Punkt..meinem Bann.
Dieser entstand dadurch, dass ich mit einem anderen Alt auf SB on war.
Aufgrund von "Verstößen gegen die Auflagen" wurde ich gebannt.
Wie das dazu kam?
Blicken wir mal zurück...es heißt doch, dass man sich mit seinem Bewährungshelfer absprechen soll, wenn man seinen Namen ändern will.
Nunja, blicken wir zurück... mir sollte ein Helfer zugeteilt werden, aber stattdessen, dass ich zwischen ca. 20 etablierten Usern, mit denen ich mit sehr gut verstehe, wählen darf, wirft man mir gleich nur 2 zur Auswahl, mit denen ich mich und sie sich nicht gut mit mir verstehen..Warum das ganze eigentlich??
Es kam zu keiner Einigung, wer es sein sollte, aus eben jenen genannten Gründen.
Deshalb hatte ich immernoch keinen Helfer und  mir wurde immernoch keiner zugeteilt, statt dass ich einfach jemand aussuchen durfte, der den Job sicher gutgemacht hätte, aber siehe Regel 2)...
Wie gesagt, ich war mit einem anderen alt on...
Warum? Der Grund ist, dass ich oftmals mit der App als mit meinem Lappi on bin (auf der App war ich mit meinem richtigen alt on), aber diese hat sich irgendwie aufgehängt heute. (btw, mein acc ghostet immernoch iwie auf SB, liebe Grüße)
Die App reagierte nichtmehr, so kam ich mit meinem Lappi on. Mit einem anderen Acc wohlgemerkt erstmal wegen der App und zum anderen, weil ich es, ehrlich gesagt, vergessen habe, dass man seinen Namen aus welchen Gründen auch immer nicht ändern darf.
Da war ich mit diesem anderen Acc on, und als irgendjemand fragte wer ich bin, sagte ich, dass ich es bin, Minene (mein hauptacc halt).
Dann sah das der liebe Macci und so kam mein Ban zustande..und ich frage immernoch...ernsthaft?
Wobei ich für den Ban nichtmal was kann, wenn 1) meine App trollt und 2) diese sinnlose Regel existiert.


Aus diesen und eben obengenannten Gründen, fordere ich eine Regeländerung und meine Entbannug.
Ich weis, ich bin kein Unschuldsengel, aber dieser Ban war einfach nur mies und vor allem ungerechtfertigt.
Ok, das alles kann ja passieren, Macci könnte ja davon nicht wissen. Könnte.
Er hat davon Kenntnis genommen, und immernoch ist's nicht sicher, ob ich wieder entbannt werde... Das ist eine Unverschämtheit in meinen Augen, wobei ich nicht mal was für den Ban kann, sprich diese Regeln einfach sinnlos sind.

Das wars von mir aus und bitte keine Einzeiler als Antworten.
Und das ist nicht nur an die Leitung gerichtet, sondern auch an euch normale User, weil ich weiß, dass einige von euch diese Regeln ebenfalls schwachsinnig finden.

LG

Eyeless
Kampfkoryphäe
Kampfkoryphäe

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1926

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Feuer Re: Beschwerde über Ban und 2 Regeln

Beitrag von Hausii am So 03 Aug 2014, 19:01

Zur Namensänderung:

Es steht nirgens, dass du den Namen erst nach 2 Monaten ändern darfst.
Es ist nach einer Absprache mit deinem Bewährungshelfer erlaubt, ansonsten wenn die Bewährungsfrist, die nicht 2 Monate dauert, abgelaufen ist.
Der Grund für den Verbot der Namensänderung ist, dass es so einfacher ist die "User mit Bewährung" zu finden. Manchmal spinnt das Bedienfeld, sodass man im User nicht einsehen kann, ob es XY ist. Daher haben wir uns entschlossen, dass wir das so handhaben, dass der Name während der Bewährungszeit nicht geändert werden darf. 
Regel also sinnvoll.

Dann zum Bewährungshelfer:
Ja es mag sein, dass es mehrere kompetente Leute gibt, aber auch hier gibt es was dazu zu sagen: 
Nicht jeder Auth des Servers hat die Lust, die Zeit oder anderes, um sich mit der Sache des Bewährungshelfers auseinander zu setzen. Von daher können halt nur 2 oder 3 meist angeboten werden. Auch wenn du diese Personen nicht unbedingt magst, gibt es leider keine andere Alternative. 

Zu deinem Bann:
Ich denke, dass du geistig fit genug bist, dass du dir merken könntest, dass du bestimmte Regeln einzuhalten hast. Diese kann man natürlich ja auch nachlesen und zwar hier.

Hättest ja einfach, wenn deine Technik versagt dich umbenennen können.


Zu deiner Umfrage möcht ich auch noch etwas kundgeben: 
Ich bezweifle, dass es dadurch Änderungen in den durchdachten Regeln kommt!

Hausii
Kampfkoryphäe
Kampfkoryphäe

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 2084

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Feuer Re: Beschwerde über Ban und 2 Regeln

Beitrag von Sepina am So 03 Aug 2014, 19:04

Doowayst schrieb:Hättest ja einfach, wenn deine Technik versagt dich umbenennen können.

Sie schreibt ja selbst das ihr Account auf dem SB ghostet also konnte sie sich nicht Minene nennen.
Und Umbennenen ist ja gegen die Regel also würde du an ihrer Stelle einfach off gehen weil du Technikpech hast und umbenennen ja nicht geht oder was?

Sepina
Pokémon-Meister
Pokémon-Meister

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1126

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Feuer Re: Beschwerde über Ban und 2 Regeln

Beitrag von Hausii am So 03 Aug 2014, 19:06

@Sepina schrieb:
Doowayst schrieb:Hättest ja einfach, wenn deine Technik versagt dich umbenennen können.

Sie schreibt ja selbst das ihr Account auf dem SB ghostet also konnte sie sich nicht Minene nennen.
Und Umbennenen ist ja gegen die Regel also würde du an ihrer Stelle einfach off gehen weil du Technikpech hast und umbenennen ja nicht geht oder was?
Dann schreibe ich einem anwesendem auth, es waren macci und ich da, dass ich die probleme hatte, mein anderer name rumghostet. dann helfen wir ihr!

Hausii
Kampfkoryphäe
Kampfkoryphäe

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 2084

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Feuer Re: Beschwerde über Ban und 2 Regeln

Beitrag von Eyeless am So 03 Aug 2014, 19:10

Doowayst schrieb:Zur Namensänderung:

Es steht nirgens, dass du den Namen erst nach 2 Monaten ändern darfst.
Es ist nach einer Absprache mit deinem Bewährungshelfer erlaubt, ansonsten wenn die Bewährungsfrist, die nicht 2 Monate dauert, abgelaufen ist.
Der Grund für den Verbot der Namensänderung ist, dass es so einfacher ist die "User mit Bewährung" zu finden. Manchmal spinnt das Bedienfeld, sodass man im User nicht einsehen kann, ob es XY ist. Daher haben wir uns entschlossen, dass wir das so handhaben, dass der Name während der Bewährungszeit nicht geändert werden darf. 
Regel also sinnvoll.

Dann zum Bewährungshelfer:
Ja es mag sein, dass es mehrere kompetente Leute gibt, aber auch hier gibt es was dazu zu sagen: 
Nicht jeder Auth des Servers hat die Lust, die Zeit oder anderes, um sich mit der Sache des Bewährungshelfers auseinander zu setzen. Von daher können halt nur 2 oder 3 meist angeboten werden. Auch wenn du diese Personen nicht unbedingt magst, gibt es leider keine andere Alternative. 

Zu deinem Bann:
Ich denke, dass du geistig fit genug bist, dass du dir merken könntest, dass du bestimmte Regeln einzuhalten hast. Diese kann man natürlich ja auch nachlesen und zwar hier.

Hättest ja einfach, wenn deine Technik versagt dich umbenennen können.


Zu deiner Umfrage möcht ich auch noch etwas kundgeben: 
Ich bezweifle, dass es dadurch Änderungen in den durchdachten Regeln kommt!

Erstmal..du hast den Text nichtmal gelesen..bitte erst lesen, dann antworten!

zu 1) ...ich verkneifs mir, aber dein Argument ist nicht schlecht
zu 2) ich könnte dir spontan mind. eine Person nennen, die das gemacht hätte, ihr habt wshl euch nichtmal Gedanken darum gemacht, spricht, nicht aus meinem ersten Ban gelernt, als dort ebenfalls kein helfer zustande kam.
zu 3) ..dein Ernst..ich habe nix Falsches gemacht..und jetzt kommt der Teil, womit du mir bewiesen hast, dass du den Text nicht mal als ADMIN genau gelesen hast..
Wie soll ich mich umnennen, wenn ich aufm Lappi keinen Zugriff auf meinen Acc habe, weil eben meine App sich aufgehängt hat und dieser Acc dabei mitdazu...??
Als Admin sollte man sich schon mal hinhocken und genau lesen tbh..

Naja, zu 4)
Das interessiert mich nicht, diese Regeln müssen geändert werden Lächeln

Eyeless
Kampfkoryphäe
Kampfkoryphäe

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1926

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Feuer Re: Beschwerde über Ban und 2 Regeln

Beitrag von Macci am So 03 Aug 2014, 19:10

Hallo Luna!
Erstmal danke für diese vernünftig formulierte Kritik, das ist der richtig Weg.

Ich kann dir schon mal versprechen, dass wir im nächsten Leitungsbriefing, das vermutlich in den nächsten 1-2 Wochen stattfindet, ausführlich über deine Kritik sprechen werden.
Ein paar Dinge möchte ich trotzdem gern jetzt schon beantworten.

Weavile schrieb:Erstmal die Regel, dass man den Namen in den ersten 2 Monaten nach der Entbannung erst ändern kann.. Warum?
Wir können im Endeffekt nie wissen, was die wirklichen Motive anderer User sind. Nur weil sich jemand 2 Monate benommen und seine Entbannung beantragt hat, bedeutet das ja noch längst nicht, dass er wirklich bereit ist, eine Verbesserung seines Verhaltens zu erwirken. Daher gibt es ja nach der Entbannung auch erstmal die Probezeit. Da der Entbannte User wieder auf den Server kann, müssen wir trotzdem möglichst sicher stellen,dass wir ihn für die Dauer seine Probezeit im Auge behalten können. Damit also der entsprechende User nicht einfach unter anderem Namen weiterhin Unfug anstellt (und auf das Admin Control Panel kann man sich leider nicht immer verlassen), müssen Namensänderungen mit dem jeweiligen Bewährungshelfer abgesprochen werden, sodass wir immer bescheid wissen, unter welchem Namen sich der User derzeit auf dem Server aufhält.

Wir verfügungen allerdings seit kurzer Zeit über eine Funktion auf dem Server, die diese Regel durchaus überflüssig machen kann. Daher müssen wir in der kommenden Leitungskonferenz auch darüber sprechen, wie wir die Bewährungsauflagen gegebenenfalls angelichen sollten.


Weavile. schrieb:Zur nächsten Regel...dass man den Bewährungshelfer nicht selber bestimmen kann..
Warum denn diese Regel? Wenn man einem Entbannten zufällig eine Person als Bewährungshelfer entgegenstellt, mit der er/sie sich aber nicht gut versteht, ist doch klar, dass da keine Motivation für den Neu-Entbannten besteht, sich zu bessern.
Gegen Bewährungshelfer habe ich ja gar nichts, im Gegenteil, ich finde diese Idee sogar sehr gut.
Aber ihr Potenzial wird hier enorm eingeschränkt... bei den vielen etablierten Usern, die auf SB on sind, kann man ja wenigstens eine rauspicken, der/die sich gut mit dem Entbannten versteht, sodass er/sie ihm/ihr helfen kann und dieser/diese wird auf diese Person viel eher hören, als auf eine Person, den er nicht leiden kann.
Als Bewährunshelfer stehen nur Personen aus der Leitung zur Verfügung, die sich freiwillig dafür gemeldet haben. Warum nur Leute aus der Leitung? -> Der Bewährungshelfer passt nicht nur darauf auf, dass der Entbannte User sich an die Regeln hält, sondern dient ihm auch als Ansprechpartner und schreitet ein, wenn es Probleme mit seinem Schützling gibt, auch wenn diese nicht von Letzerem ausgehen. Gerade wenn ein ehemals gebannter User wieder auf dem Server kommt besteht die Gefahr, dass er mit andereren in Konfrontation gerät, weil sich eben auch das Bild der anderen User über ihn geändert hat. Daher sollte das Bewährungshelfer schon ein Auth sein, der gegebenenfalls auch mithilfe von Mutes oder Kicks einschreiten kann.

Weavile. schrieb:Nun zum letzten Punkt..meinem Bann.
Zugegeben - Das ist etwas unglücklich gelaufen. Ich hätte erst das Gespräch mit dir suchen sollen. Hätte ich vielleicht auch getan; hättest du mich nicht neulich erst ignoriert, als ich mit dir reden wollte, nachdem ich dich entbannt hatte. In diesem Punkt trägst du also doch eine gewisse Mitschuld. Allgemein denke ich, dass es niemals eine gute Idee ist, einen Auth zu ignorieren, der einen anschreibt, denn irgendeinen Grund wird es dafür wohl schon geben.

Da du dich jetzt aber hier auf vernünftige Weise artikuliert und dein Anliegen erläutert hast und außerdem durch diese Aktion erneut an deine Bewährungsauflagen erinnert wurdest, denke ich, dass man deiner Probezeit durchaus noch eine Chance geben kann.
Ich werde dich also gleich wieder entbannen.


LG,

Macci

Macci
Pokémon-Legende
Pokémon-Legende

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1494

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Feuer Re: Beschwerde über Ban und 2 Regeln

Beitrag von Eyeless am So 03 Aug 2014, 19:17

Erstmal...einen Dank an die vernünftige Ausdrucksweise. Damit lässt sichs arbeiten!
Zu der Sache mit dem Namen.. ich war nit auf SB und bin nurn normaler User, konnte ich nicht wissen, dass euer Controll dingens nit geht.
Zum Helfer..naja,es stimmt schon, aber ich glaube kaum, dass jmd neulich Entbanntes gleich wieder einen Scheiss macht. 
Aber naja....danke für die Entbannung, mit dem Ignorieren, ich ignorier vllt 5 Leute nicht,den Rest eigentlich schon, aber da ist ja au bisschen was dran...

Eyeless
Kampfkoryphäe
Kampfkoryphäe

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1926

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten