Die neuesten Themen
» Eure Lieblingsmusik in S/M (Spoiler)
von AceKun Heute um 00:24

» Hallo
von Chimney Gestern um 20:26

» Nintendo Switch auf der Tonight Show starring Jimmy Fallon
von Sanchez619 Do 08 Dez 2016, 09:43

» Was denkt ihr gerade?
von Sanchez619 Do 08 Dez 2016, 09:17

» Deutscher Trailer erinnert euch an Pokémon EM in London
von Elevoltek Di 06 Dez 2016, 22:11

» Eure Story Teams
von Bladrio Di 06 Dez 2016, 16:29

» Kantoverbindungen in Sonne & Mond - Ehrung, Andeutung, Fanservice
von Sabbo Di 06 Dez 2016, 00:21

» News der Woche 49/2016
von Elevoltek Mo 05 Dez 2016, 21:14

» Now Playing
von Pika95 Mo 05 Dez 2016, 17:29

» Pokémon Sonne und Mond - Euer ersten Eindruck - !ACHTUNG SPOILER!
von Sabbo Mi 30 Nov 2016, 19:21

Mitgliederstatistik
Mitglieder1862
Besucherrekord323
Neuestes Mitglied
Forengründung07. Juli 2009
Wer ist online?
Insgesamt sind 16 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 15 Gäste

M.Jay

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 323 Benutzern am Di 22 Nov 2011, 17:54
Random

[Anregung] Mini-modding und Meldungen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Feuer [Anregung] Mini-modding und Meldungen

Beitrag von MisterSir am Di 14 Apr 2015, 01:31

Hi,

dieses Thema dient zur vorzeitigen Prävention von Streitereien die bei Beibehaltung der derzeitigen Situation früher oder später ausbrechen werden.

Vorweg eine Definition: Was ist Mini-Modding? Mini-Modding wird betrieben, wenn ein Nutzer der kein Moderator ist meint er müsste so tun als wäre er einer und es als seine Aufgabe sieht dem Fehlverhalten anderer User mit eigener Rechtsprechung entgegen zu wirken.

Jetzt stellt sich die Frage warum das überhaupt ein Problem ist, hört sich doch erstmal nicht verkehrt an auf Fehlverhalten hinzuweisen. Nehmen wir mich doch einfach mal als sich anbietendes Beispiel: Ich sage gerne was ich denke ohne Rücksicht. Szenario:
1. MisterSir sagt alle Kinder sind für einen Auth-Posten ungeeignet.
2. *Boom* alle Kinder fühlen sich beleidigt.
Ein typisches Szenario mit Shitstorm-alert.

Das Feedback ist eindeutig: "ALtah du nevst voll.", "musste der assoziale Kommentar sein?", "du wunderst dich ernsthaft, dass sich Leute durch deine Kommentare angegriffen fühlen?", etc., man versteht was ich mein.

Nun, nachdem ich dann die ersten 3 Kommentare der einen Sorte lese fühle dann ich mich wieder dazu gezwungen meine Meinung zu verteidigen und dann trifft die Scheiße den Ventilator. Es kommt zur Eskalation.

[Ende des Beispiels MisterSir]

Was hat uns dieses Beispiel gezeigt? Nun ganz einfach, dass Feedback in der Art nicht immer der beste Weg ist.

Die Alternativ-Lösung: Dr."Melden"-Knopf / eine PN an einen Moderator

Da wir hier nicht nur Mini-mods, sondern auch amtlich selektierte richtige Mods haben dessen Aufgabe es ist den Streitschlichter zu spielen und die darüber hinaus auch noch die Möglichkeit haben Verwarnungen zu vergeben bzw. bei mehrfachem Regelverstoß richtige Konsequenzen einzuleiten ist das richtige Vorgehen eigentlich fast schon trivial: Melde es einem Zuständigen und lasse ihn das regeln.

Gehen wir ein weiteres Szenario durch und stellen einen Vergleich der beiden Vorgehensweisen an:

[Anfang des Beispiels: Gustin Bieber postet ein Nacktfoto von sich]

1. Fall (Mini-modding):
Tausend Leute schreiben, dass Gustin Bieber behindert ist und spamen damit den ganzen Thread zu. -> Aiaiai

2. Fall (Melden):
Tausend Leute drücken Dr."Melden"-Knopf -> Das Moderatorenteam hat 1000 neue Mails im Briefkasten und ist sofort alamiert, die Wichtigkeit des Problems geht aus der Anzahl Meldungen hervor -> Gustin Bieber wird gebannt und das Foto gelöscht -> Ende

[Ende des Beispiels: Gustin Bieber postet ein Nacktfoto von sich]

Es ist wohl eindeutig, dass Fall Nummer 2 etwas mehr Sinn ergibt.

Zurück zu mir: Ich werde weiterhin sagen was ich denke, Ehrlichkeit ist keine Sünde und ich habe keine Lust etwas was ich interessant finde für mich zu behalten. Dabei bin ich mir durchaus bewusst, dass es nicht immer gehört werden will, aber ich denke, dass es gehört werden sollte. Wenn ihr ein Problem damit habt dann tut etwas dagegen indem ihr mich meldet und es den Moderatoren überlässt. Ich denke es ist klar, dass sämtliche lehrenden Kommentare von Nicht-Auths keinerlei positiven Effekt auf mich haben, sondern mich stattdessen nur streitlustiger stimmen.

Ich schlage vor, dass Mini-Modding als Re-Provokation angesehen und als generell unerwünscht empfunden werden sollte. Die Alternative sollte das Melden sein. Das dient nicht meinem Wohl, sondern denjenigen die sich genervt fühlen was ja scheinbar durchaus nicht wenige sind, denn ich werde sicherlich nicht zurückflamen wenn ihr es nicht tut. Das bezieht sich natürlich auch nicht nur auf mich, sondern generell alle Konfliktsituationen.

/MisterSir

MisterSir
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 286

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Feuer Re: [Anregung] Mini-modding und Meldungen

Beitrag von ArcanePhoenix am Di 14 Apr 2015, 11:35

Wall of Text in Klartext: MisterSir fühlt sich gemobbt und will dass er jedem auf den Sack gehen kann ohne dass wir etwas dagegen sagen dürfen. Imo les ich deine Kommentare eh kaum noch weil ich meistens das Kotzen bekomme wenn ich sie dann doch lesen sollte... meisten skann man die schnell zusammenfassen.

ArcanePhoenix
Pokémon-Meister
Pokémon-Meister

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 785

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Feuer Re: [Anregung] Mini-modding und Meldungen

Beitrag von darki am Di 14 Apr 2015, 12:39

Fakt ist zunächst einmal, dass das von Dir angesprochene "Mini-Modding", in unseren Forenregeln auch "Pseydomodding" genannt, verboten ist. Das Forenteam ist diesbezüglich für die moderativen Aufgaben zuständig, nicht die User.
Ob jede Reaktion auf Deine (ausfallenden) Beiträge bisher unter Pseydomodding fällt, sei mal dahingestellt.

Fakt ist aber auch, dass Deine Ausdrucksweise in Teilen unverschämt, beleidigend und provokant ist. Du forderst zu einer vernünftigen Reaktion auf - nämlich das Melden von Beiträgen -, zeigst aber selbst keinerlei Einsicht geschweige denn machst den Anschein, dass Du Dir mal an die eigene Nase fasst oder Fehler bei Dir suchst.
Dass andere User bei der von Dir gewählten Ausdrucksweise sauer und genervt sind, ist nur logisch. Wie die entsprechende Reaktion der User ausfällt, ist ein anderes Thema - das Melden des entsprechenden Beitrags ist allerdings das zielführendste Mittel.

Ehrlichkeit ist keine Sünde, richtig. Ehrlichkeit lässt sich aber auch vernünftig ausdrücken. "Rumgebitche" und "Lappen" ist nicht die Ausdrucksweise, die im schiggysboard akzeptiert wird; so etwas wird entsprechend geahndet.


Ich schlage also vor, dass Beiträge, die als regelwidrig und störend angesehen werden, selbstverständlich (weiterhin) gemeldet werden. Dies wird übrigens nebenbei erwähnt bereits getan - auch Beiträge von Dir, MisterSir.
Ebenso bitte ich Dich darum, MisterSir, - aber auch alle anderen User - auf eine angemessene Ausdrucksweise zu achten. Du kannst Deine Meinung sehr gerne äußern, sie darf natürlich auch kritisch sein, wichtig ist dennoch, dass sich bei einer Meinungsäußerung keiner angegriffen oder beleidigt fühlt.

Davon mal abgesehen ist "wie Du mir, so ich Dir" keine Lösung...

_______________________

darki
Administrator
Administrator

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1029

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Feuer Re: [Anregung] Mini-modding und Meldungen

Beitrag von Lacus am Di 14 Apr 2015, 13:07

Die Lösung aller Probleme in einer kurzen Version: Nerv net! Zwinkern

Lacus
User des Jahres 2015 & Ranggrafik-Designer
User des Jahres 2015 & Ranggrafik-Designer

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 2163

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Feuer Re: [Anregung] Mini-modding und Meldungen

Beitrag von Hausii am Di 14 Apr 2015, 13:11

Wie wäre es denn, wenn man allgemein, egal wer, erstmal überlegt, ob man sich zu einem Thema mitteilen muss und wenn ja, durch vernünftige Wortwahl seine Gedanken preisgibt? 
Es fühlt sich niemand genervt, keiner fühlt sich angegriffen.
So gibt es solche Probleme einfach nicht, da diese Reife jeder normale Mensch besitzen sollte.

Das ist mal an alle gerichtet.

Hausii
Kampfkoryphäe
Kampfkoryphäe

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 2084

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Feuer Re: [Anregung] Mini-modding und Meldungen

Beitrag von MisterSir am Di 14 Apr 2015, 14:20

Zunächst einmal dazu, dass ich mir scheinbar nicht an die eigene Nase fasse: Was solche Ausdrucksweisen wie "rumgebitche" oder "Lappen" angeht habe ich bereits zugegeben, dass diese Fehl am Platz sind. Man merke aber auch an, dass diese Reaktionen von mir immer dann zusehen sind, wenn ich im Vorfeld mit unsinnigen Kommentaren zugemüllt werde ggf. als asozial oder ähnliches betitelt werde ergo auch wieder eine Reaktion auf Pseudo-Modding. Inhaltlich sehe ich absolut keinen Grund mir an die eigene Nase zu fassen. So wie ich das sehe lebt ein Großteil mit der kindlichen Perspektive man müsse immer schonend zu allen sein. Das ist falsch. Nett sein ist toll, aber manche Dinge gehören einfach gesagt. Im Adminwahl-Thread schrieb ich: "Die Frage die ich mich stelle ist wie viele der darki-Anhänger darki wählen, weil sie darki wollen und wie viele es tun, weil sie Hausii nicht wollen". Es wurde gesagt der Kommentar wäre rücksichtslos, unangebracht und gehöre nicht dahin. Rücksichtslos ja, der Rest ist wieder falsch. Was auch immer das Ergebnis dieser Adminwahl sein wird, es sollte klar sein wie und warum es dazu kam — es ist irrelevant, dass die Aussprache dessen nervig ist.

@darki schrieb:das Melden des entsprechenden Beitrags ist allerdings das zielführendste Mittel.
Ums nochmal hervorzuheben.

Auch danke an Lacus für das perfekte Beispiel absolut sinnlosen Mini-Moddings lol.

MisterSir
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 286

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Feuer Re: [Anregung] Mini-modding und Meldungen

Beitrag von Macci am Mi 15 Apr 2015, 15:33

Dickes Like.

Ich habe den Thread mit der Adminwahl eben erst gelesen - Daher habe ich nicht mitbekommen, was da vorher los war und welche Begriffe da von wem gefallen sind.

Was ich aber jetzt mitbekomme, ist, dass dieser Thread eine verdammt reife und vernünftige Methode ist, dieses Thema rücksichtsvoll, aber ehrlich noch einmal aufzugreifen und thematisieren. Damit hast du einen besseren Job gemacht als jeder Moderator, denn nach dem Erleben einer Konfliktsituation sorgst du dafür, dass sie nicht mehr auftritt. 

Darüber hinaus hast du in allem, was du geschrieben hast, absolut recht. Und oh ja, der Melden-Button wird hier viel zu sehr vernachlässigt. Ich war 2 Jahre Moderator und habe vielleicht insgesamt maximal 5 Meldungen mitbekommen. An vielen Stellen wäre einen Beitrag zu melden so viel sinnvoller und einfacher gewesen, als der Shitstorm. Ihr solltet euch das also wirklich alle zu Herzen nehmen!

Ich unterstütze den Vorschlag, dass Pseudo-Modding strenger geahndet werden wird und einen Verwarngrund darstellen sollte! Es wurde lückenlos die sowohl die Problematik, als auch die auf der Hand liegende Lösung geschildert. Da kann man imo nix mehr gegen sagen.



Ich verlange aber auch, dass es nicht geduldet wird, dass man hier folgendermaßen auf derart reifes und sachliches Feedback reagiert, wie es hier in diesem Thread von MisterSir kam:
@ArcanePhoenix schrieb:Wall of Text in Klartext: MisterSir fühlt sich gemobbt und will dass er jedem auf den Sack gehen kann ohne dass wir etwas dagegen sagen dürfen.
@Lacus schrieb:Die Lösung aller Probleme in einer kurzen Version: Nerv net!


Sowas darf ja wohl absolut nicht durchgehen...

Macci
Pokémon-Legende
Pokémon-Legende

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1494

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Feuer Re: [Anregung] Mini-modding und Meldungen

Beitrag von Lord Deidara am Mi 15 Apr 2015, 20:28

Fettes Dislike.

@Macci schrieb:
Was ich aber jetzt mitbekomme, ist, dass dieser Thread eine verdammt reife und vernünftige Methode ist, dieses Thema rücksichtsvoll, aber ehrlich noch einmal aufzugreifen und thematisieren.




Reif und vernünftig? :^)


Er sagt so viel wie: "Ich weiß das ich sehr oft Schuld für streits bin aber das juckt mich nicht. Ich werde nix daran ändern" und so viel wie "IHR müsst anders mit dem scheiß den ICH bau umgehen."


Was ist daran reif und/oder vernünftig? Lachen

Er weiß genau, was wegen ihm in letzter Zeit so los. Will er was ändern? Nein. Wieso auch? Wir gehen ja falsch um. :^) Sry Macci aber das ist der Größte Schwachsinn den ich je von dir gelesen hab.
Würde er auch nur ein wenig einsicht zeigen, und auch mitteilen das er versucht irgendetwas zu ändern. Dann ja. Wäre das reif. aber so nicht lol.

#letthehatebegin.

Lord Deidara
Usersprecher
Usersprecher

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1150

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Feuer Re: [Anregung] Mini-modding und Meldungen

Beitrag von MisterSir am Mi 15 Apr 2015, 21:18

Deidei schrieb:Will er was ändern? Nein. Wieso auch?

Warum schreibst du mir nicht was genau ich ändern soll und dann diskutieren wir wie viel Sinn es macht. Wenn es sinnvoll ist habe ich nichts gegen Änderungen einzuwenden, aber bisher kam nur "nerv nicht" was mir etwas unpräzise ist. Generell denke ich habe ich meinen Standpunkt recht klar deutlich gemacht und bisher spricht absolut nichts dafür, dass ich im Unrecht bin. ;)

MisterSir
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 286

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Feuer Re: [Anregung] Mini-modding und Meldungen

Beitrag von AceKun am Mi 15 Apr 2015, 21:18

Keine Flamerei pls.. xD

Naja Macci, ich weiß nicht ob du die letzten Kommentare von MisterSir gelesen hast, aber MisterSir ist nicht wirklich unschuldig was das Ganze betrifft.

Wie auch immer: Bevor man Pseudomodding ahndet sollte man es erstmal definieren, da gibts zu viele Lücken imo.

Was zB. den Beitrag von Lacus betrifft muss ich jedoch zustimmen, dass es unabgebracht war, trotz einiger Provokationen von MisterSir sollte man es nicht hier hin verlagern.

Edit: Ich weise auf Jummer hin, da das ganze Melden/Pseudomodding Zeugs sich doch arg vermischt hat, obwohl es 2 völlig unterschiedliche Dinge sind.


Zuletzt von AceKun am Mi 15 Apr 2015, 21:42 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

AceKun
Pokémon-Legende
Pokémon-Legende

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1434

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Feuer Re: [Anregung] Mini-modding und Meldungen

Beitrag von Jummer am Mi 15 Apr 2015, 21:39

ich will hier jetzt ja nicht mit rumstänkern,aber ich glaube hier werden manche dinge stark vermischt.
Lacus' Post und manche der Beispiele,die MisterSir angeführt hat sind jetzt bei weitem wirklich kein Pseudomodding,es sei denn Mods sind ab sofort für Provokation oder Beleidigung von Usern zuständig. Pseudomodding beschreibt ja EIGENTLICH das Tätigen von Dingen von Usern,für die eigentlich Mods verantwortlich sind, bzw wenn User sich benemen als wären sie Mods. So zum Beispiel das Zurechtweisen von Usern,die Regeln brechen. Aber zu sagen: "nerv nicht" oder "Du bist scheiße" ist nichts wofür Mods zuständig sind. Das sollte man schon im Hinterkopf behalten, sonst werden manche Leute für Beleidigungen nach Pseudomoddingmaß bestraft und manche nach Beleidigungsmaß. Dies führt zu am Ende 100pro zu Vorwürfen,dass die Leitung mit zweierlei Maß misst und dann kann sich keiner da raus reden,denn dieser Vorwurf wäre gerechtfertigt. 
Außerdem kann ich Ace nur zustimmen,man sollte festlegen,ab wann etwas Pseudomodding ist und ab wann zum Beispiel nur ein Hinweis.
Ich würde Sachen wie "Du,dieser Thread ist eigentlich im falschen Bereich." nicht direkt als Pseudomodding bezeichnen,jedoch "Der Thread ist im falschen Bereich,verschieb ihn." schon,da dies eine direkte Aufforderung ist und das erste nur ein Hinweis. 
naja soviel dazu von mir

Jummer
Pokémon-Champ
Pokémon-Champ

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 627

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Feuer Re: [Anregung] Mini-modding und Meldungen

Beitrag von MisterSir am Mi 15 Apr 2015, 21:45

Steffen, der Grund weshalb der Post von Lacus unter Pseudo-Modding fällt ist nicht, dass er unangebracht ist, sondern die Tatsache, dass sie mir die Anordnung gibt mich anders zu benehmen und dies ist die Aufgabe von Mods.

Nun zumindest hat mir Lacus gestern den Waffenstillstand angeboten. Ich wusste zwar nichtmal, dass ich mich mit Lacus nochmal besonders mehr gezankt habe als mit allen anderen aber okay, ist doch ein Grund zum Lob — um nicht nur Negatives zu nennen.

edit: generell stimmt es aber, dass man hier nochmal präziser werden sollte.

MisterSir
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 286

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten