Die neuesten Themen
» Deutscher Trailer erinnert euch an Pokémon EM in London
von Elevoltek Gestern um 22:11

» Eure Story Teams
von Bladrio Gestern um 16:29

» Kantoverbindungen in Sonne & Mond - Ehrung, Andeutung, Fanservice
von Sabbo Gestern um 00:21

» Was denkt ihr gerade?
von Sabbo Gestern um 00:17

» News der Woche 49/2016
von Elevoltek Mo 05 Dez 2016, 21:14

» Now Playing
von Pika95 Mo 05 Dez 2016, 17:29

» Pokémon Sonne und Mond - Euer ersten Eindruck - !ACHTUNG SPOILER!
von Sabbo Mi 30 Nov 2016, 19:21

» News der Woche 48/2016
von darki Mo 28 Nov 2016, 18:00

» Phoenix' Tauschecke
von ArcanePhoenix Sa 26 Nov 2016, 13:04

» Tauschpartner gesucht
von Paulus1980 Fr 25 Nov 2016, 23:52

Mitgliederstatistik
Mitglieder1861
Besucherrekord323
Neuestes Mitglied
Forengründung07. Juli 2009
Wer ist online?
Insgesamt sind 38 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 36 Gäste

Lacus, M.Jay

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 323 Benutzern am Di 22 Nov 2011, 17:54
Random

Was für eine Art Spieler seid ihr?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Was für eine Art Spieler seid ihr?

Beitrag von Sabbo am Mi 15 Apr 2015, 15:48

Bin durch meine Erfahrung mit Pokemon Rumble World darauf gekommen, den psychologischen Aspekt meines Spielerprofils näher zu betrachten, bzw mich überhaupt damit auseinander zu setzen, was für eine Art Spieler ich überhaupt bin. Habe dazu mal 4 überspitzte Spieler-Stereotypen verfasst, vllt erkennt sich der ein-oder andere ja darin wieder...

Spieler-Typus Casual:

Spielen ist Freizeit, als nette Ablenkung für zwischendurch gedacht. Der Casual Player sucht vor allem Ausgleich und Entspannung. Er hat Spaß und genießt seine Spiele. Niederlagen im Spiel kann er gut verkraften, weil seine Bindung ans Spiel nicht so intensiv ist. Casual Player spielen auch gerne in geselliger Runde, wobei ebenfalls der Spaß und Nebenbei-Zeitvertreib im Vordergrund stehen.


Spieler-Typus Thrill:

Abwechslung hat für ihn oberste Priorität, Spiele sollten möglichst neu, angesagt und packend sein. Dieser Spieler sucht das ultimative Erlebnis, den Kick im Spiel. Er ist hochmotiviert, wenn ihn ein Spiel begeistern kann aber auch schnell gelangweilt und auf der Suche nach neuem Input, daher schwankt seine Bindung an ein Spiel. Gerne teilt er sein Wissen um neue Spiele mit anderen, vermag Trends zu setzen.


Spieler-Typus Ikarus:

Sie wollen hoch hinaus, sind sehr erfolgsorientiert und ehrgeizig im Spiel. Ihre Frust-Toleranz ist niedrig, weil sie den Erfolg im Spiel brauchen, zu viele Niederlagen rauben ihnen die Motivation. Sie sind bereit, sehr viel Zeit und Aufwand zu investieren, wenn sie sich davon ein optimales Ergebnis versprechen. Misserfolge machen sie schnell reizbar, sie sind eher Einzelspieler.


Spieler-Typus Solo

Sie sehen im Spiel vor allem eine ideale Rückzugsmöglichkeit. Die Welt um sie herum blenden sie aus und tauchen sehr tief in die Materie ihres Spieles ein. Sie haben kein Problem damit, sich tagelang in Parallel-Spielwelten zu verlieren. Sie spielen mit viel Hingabe, reagieren allergisch auf Störungen und erleben "ihr" Spiel am liebsten alleine, da sie sich auch emotional darauf einlassen wollen. 


Spieler-Typus Gilde

Bei ihnen steht der soziale Aspekt des Spielens im Vordergrund. Sie schließen im Spiel Freundschaften, brauchen Mitspieler, die sie mitreißen und ihre Motivation erhalten. Der rege Austausch untereinander, das Spiel als gemeinsames Thema, lässt sie auch In-Game zur Höchstform auflaufen. Ihre Mitstreiter pushen und inspirieren sie. Sie haben alleine nicht so viel Spaß wie in der Runde, ihre Motivation schwankt mit der ihrer Mitspieler.

Was für eine Art Spieler seid ihr? Wie würdet ihr eure Motivation, Frust-Toleranz und Priorität im Spiel beschreiben?


Joar....ich tendiere wohl stark zum Ikarus, bin recht ehrgeizig, entwickle im Spiel auch oftmals Ernsthaftigkeit, was sehr nachteilig ist, weil ich es dann nicht mehr genießen kann...Ich tu' mich schwer damit, Spiele als "locker" anzusehen, versuche immer möglichst gut darin zu sein : x Würde gerne weniger verbissen an Spiele heran gehen. Sehe da auch Parallelen zum RL, in dem ich auch zielstrebig bin, mir hohe Ziele setze und für diese hart arbeite und viele Entbehrungen auf mich nehme. 

Gerade deswegen würde ich in Spielen gerne eher eine Art der Entspannung finden wollen, einen Ausgleich zum RL, in dem ich eigentlich nur "abliefere", "leiste" und immer wieder optimiere...bin schon neidisch auf Leute, die einfach nur Spaß haben können und denen das Spiel nicht so wichtig ist, bzw die keine "Parallelkarriere im Spiel brauchen.

Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3340

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was für eine Art Spieler seid ihr?

Beitrag von Jummer am Mi 15 Apr 2015, 15:55

Also in JRPGs bin ich typ casual
sonst auch oft typ thrill,bloß neu muss es nicht zwingend sein,können auch ältere spiele sein
in manchen games auch ikarus,wie bsp in monsterhunter
solo gehts dann in spielen wie saintsrow 
aber in den meisten spielen,wo es nen onlinemulti gibt bin ich dann doch typ gilde...
ich bin ALLES xD

Jummer
Pokémon-Champ
Pokémon-Champ

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 627

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was für eine Art Spieler seid ihr?

Beitrag von Sepina am Mi 15 Apr 2015, 15:57

Nicht schlecht, Sabbo Lachen Spieler in Kategorien zu unterteilen...auf sowas kam noch nicht jeder.

Also ich bin ebenfalls eher der Ikarustyp. Wenn ich ein Spiel finde, welches mich interessiert, will ich dort so gut wie möglich sein und da können schon EINIGE Stunden dabei draufgehen. (Was grad bei einem Spiel bei mir der Fall ist)
Ich versuch, soviel sogut wie möglich zu schaffen, nur bei mir ist der Frustfaktor da, wenn ich nach eher langem Spielen nicht das bekomme, was ich will. (Also bei Sachen wie Items farmen) Ich bin eigentlich bei sowas geduldig, aber wenn die Chance das zu bekommen, was man will durch Zufall bestimmt ist und ich es nach vielen Versuchen nicht schaffe zu bekommen, kann schon sehr leicht mein Geduldsfaden reißen.

Sepina
Pokémon-Meister
Pokémon-Meister

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1126

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was für eine Art Spieler seid ihr?

Beitrag von AceKun am Mi 15 Apr 2015, 15:59

Ich stufe mich mal als ein Typ zwischen Casual und Ikarus ein.

Ich sehe Spiele 1. als ein Produkt ein um Freizeit zu überbrücken, 2. als ein Hobby.

Ich habe kein Problem damit mit Freunden (ja, ich habe Freunde) mal gemütlich eine Runde Smash oder Mario Party zu zocken und vertrage dort auch Niederlagen. (AUßER SIE SIND LUCKBASED VERSCHISSENES MARIO PARTY SPIEL...yes.)

Wenn ich denn allein Spiele bin ich entweder auf der Suche nach etwas neuem oder spiele mir bereits bekannte Spiele und stelle mir selbst Herausforderungen.
-Smash
-Pokemon Runs
-Irgendwelche Lvl 1, no Equip, whatever Runs in RPG Nummer 3499
-Touhou
- die Liste geht weiter xD

Wenn ich dann ein Spiel spiele weil ich die Herausforderung suche passt der Ikarus Typ 1/1, ich werde wahnsinnig schnell reizbar und Misserfolge verderben mir schnell den Spielspaß.


Zuletzt von AceKun am Mi 15 Apr 2015, 16:32 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

AceKun
Pokémon-Legende
Pokémon-Legende

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1433

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was für eine Art Spieler seid ihr?

Beitrag von Pika95 am Mi 15 Apr 2015, 16:06

Ich glaub, ich wäre so irgendwas zwischen Casual und Ikarus.
Ich spiele Spiele, weil sie mir Spaß machen, aber ich versuche dabei, immer so gut wie möglich zu sein, bestmögliche Spielzüge zu machen, starke Teams/Decks zu bauen, etc. Nur manchmal stört dieser Perfektionismus ein wenig. Das sind dann so die Fälle, wenn auf PO der Teambau 5 Wochen dauert, weil ich mit dem Endprodukt nie komplett zufrieden bin. Lachen

Niederlagen stören mich an sich nicht ... vorausgesetzt, mein Gegner gewinnt, wei er besser war, nicht weil ich dumm war oder er absurd viel Glück hatte. xD Ist auch im RL beim Sport immer das, worüber ich mich am meisten aufrege.

Und was ansonsten noch mein Problem ist: ich nehm mir des öfteren, wenn ich neues Spiel kaufe, vor: "Diesmal spielst du endlich mal was zu 100% durch." Und dann kommt irgendwann aus Frust die Faulheit. Und: "Die Faulheit siegt. Immer." (Zitat Ende) Lachen

Pika95
Kampfkoryphäe
Kampfkoryphäe

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 2134

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was für eine Art Spieler seid ihr?

Beitrag von Ani am Mi 15 Apr 2015, 16:26

Puh... Da hat Sabbo mich aber vor eine Wahl gestellt. Knifflig, knifflig...

Ich würde fast dazu neigen zu behaupten, dass ich zwischem allen Typen je nach Spiel und Situation hin und her pendle.

Casual-Player trifft auf mich dann zu, wenn ich einfach nur Abwechslung brauch, über nichts nachdenken will. Diese Situationen sind bei mir meist dann gegeben, wenn ich von einem stressigen Tag in der Uni zurückkomme oder zwischen Aufgaben mal eine Pause brauche. Dann tendiere ich meist zu Spielen wie Minecraft, diverse Mario-Teile oder einem einfachen Story-Run durch Pokemon.


Spieler-Typus Thrill bei mir klassischerweise bei jedem neuen Assassins Creed, dass ich anfange (und auch nur dann). Ich suche auf Missionen ständig nach kreativen Möglichkeiten meine Gegner auszuschalten und diese dabei so schnell wie möglich hinter mich zu bringen. Dabei kann es passieren, dass ich eine Mission dutzende von Malen spiele nur um es noch besser und spektakulärer hinzubekommen. Im starken Kontrast dazu verliere ich aber schnell das Interesse bei AC, wenn ich mich auf Sammel-Touren begebe (Kisten sammeln, Animus-Fragmente, etc.). Das halte ich nicht wirklich lange durch.
Fast das selbe gilt, wenn ich mir Freunden CoD:BO2 zocke. Das kann schonmal heftiger zu gehen. xD

Ikarus vor allem im Multi. Ich gebe offen zu: ich bin ein schlechter Verlierer. Ich brauch den Erfolg, sonst habe ich schnell keinen Bock mehr und schiebe Frust.
Aber auch im Singleplayer wenn ich ernsthafter spiele ist meine Motivation, mein Spielspaß und meine Laune sehr stark von meinem Erfolg abhängig. Stichwort: Pokemon züchten und Legendäre mit passenden DVs fangen. Bleibt der Erfolg aus, höre ich sehr schnell wieder auf. Gleiches, wenn ich kein Glück hab. Da nehme ich gerne Monster Hunter als Beispiel. Wenn ich bestimmte Drops von Monstern nicht bekomme die ich brauche, ertappe ich mich oft dabei wie ich den 3DS einfach aus mache und halb in die Sofa-Ecke pfeffere. Da kann es aber auch sein, das ich Stunden sitze um am Ende eine neue Rüstung mein eigen nennen zu dürfen.

Solo... Ok, hier passe ich dann doch nicht ganz rein. Am ehesten wohl bei Monster Hunter, da kann ich Tage damit verbringen, Loot für Waffen und Rüstungen zu sammeln. So ganz passend ist das hier aber nicht.


Spieler-Typus Gilde würde ich sofort auf meine Zeit auf PO beziehen. So lange hätte es mich nicht dort gehalten wenn es nicht wegen den Leuten gewesen wäre. Skype-Konfi für Diskussionen steht ja heute noch, auch wenn der Fokus da nicht mehr auf dem CP liegt (was früher aber Alltags-Thema war). Um den ein oder anderen wenigstens einmal zu besiegen war auch meine Motivation, besser zu werden (so weit es in meinen zeitlichen Möglichkeiten lag). Motivation für das CP und vorallem für PO ging dann auch wirklich flöten, als der ein oder andere dann nicht mehr da war.

Gott.... sieh was du getan hast Sabbo! xD (Nicht schlechtes auf jeden Fall)

Ich bin da wirklich ein kunterbuntes Gemisch, was das anbelangt.
Im Großen und Ganzen würde ich mich aber hauptsächlich als Mischform zwischen "Casual" und "Ikarus" bezeichnen, da ich auch die meiste Spielzeit in diesen beschriebenen Situationen verbringe und zwischen ihnen auch hin und her switche.
Dabei würde ich aber gerne die Charakteristiken des Ikarus-Spielers etwas herunterschrauben wollen. Ich bin viel zu schnell frustriert, habe wenig Geduld und werfe schnell die Flinte ins Korn, was sich dann nicht nur auf das auslösende Spiel bezieht, sondern generell auf meine Motivation zu zocken.

Ani
Pokémon-Legende
Pokémon-Legende

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1341

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was für eine Art Spieler seid ihr?

Beitrag von krummel am Mi 15 Apr 2015, 16:37

Zuerst : Eine nette Zusammenfassung Lächeln

Nun zu meinem Spielerprofil. Ich tendiere auch eher zum Ikarus, würde ich mal behaupten, da ich recht schnell bei Misserfolgen die Motivation verliere, dennoch liebe ich die Herausforderung, vorallem bei schweren Spielen. Außerdem kann ich es nicht ausstehen, wenn ich in einem Spiel gar nichts erreiche, weshalb ich wenigstens versuche irgendetwas zu erreichen. Außerdem macht ein Spiel doch erst richtig Spaß, wenn man dominiert, oder? Lachen

krummel
Pokémon-Champ
Pokémon-Champ

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 395

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was für eine Art Spieler seid ihr?

Beitrag von darki am Mi 15 Apr 2015, 16:55

Ich würde mich bei Casual einordnen. Mittlerweile spiele ich immer seltener und wenn ich spiele, dient es grundsätzlich der Ablenkung bzw. dem Zeitvertreib oder einem geselligen Miteinander. Sei es mit Freunden oder alleine.
Niederlagen finde ich grundsätzlich nicht so schlimm. Bei gewissen Spielen (CoD, Fifa etc.) werde ich schon etwas sauer, wenn der Gegner einfach nur Glück hatte (oder man sich die ganze Zeit einredet, wie schlecht und verbuggt das Spiel doch sei und man deshalb verloren hat ^^'). Ansonsten kann ich mit einer Niederlage gut umgehen.

Mit einer gewissen Ernsthaftigkeit bin ich schon lange nicht mehr an ein Spiel herangegangen. Mich reizen Spiele seit geraumer Zeit nicht mehr so, dass ich sie unbedingt spielen oder etwas Bestimmtes erreichen muss.
Bezug oder Verbindungen zum RL baue ich grundsätzlich auch nicht auf. Für mich ist Spiel = Spiel. Lachen

_______________________

darki
Administrator
Administrator

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1029

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was für eine Art Spieler seid ihr?

Beitrag von schnalkser am Mi 15 Apr 2015, 18:14

Ich würd wohl sagen ich bin am ehesten vom Typ Solo. Ich lass mich gerne auf Spiele mit Story ein und will es auch nicht zu leicht haben.
Tagelang in ein Spiel eintauchen ist natürlich immer so eine Sache, aber ein zwei mal hab ich das auch schon gemacht. Normalerweise hat man aber nach einer gewissen Zeit auch keine Lust mehr erstmal^^
Das mit dem alleine spielen stimmt übrigens auch, ich spiele zwar auch gerne Multiplayer, allerdings geht es mir da vorallem ums PvP und ich bin nicht wirklich das, was man einen perfekten Teamspieler nennt^^

schnalkser
Picasso der Neuzeit
Picasso der Neuzeit

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1051

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten