Die neuesten Themen
» Was denkt ihr gerade?
von M.Jay Di 21 Nov 2017, 00:31

» Euer Ultra-Team
von Sabbo Mo 20 Nov 2017, 23:46

» 2 neue Ultrabestien/neue Orte
von Sabbo Mo 20 Nov 2017, 23:43

» News der Woche 46/2017
von darki Mo 20 Nov 2017, 17:26

» Now Playing
von Sabbo So 19 Nov 2017, 10:48

» Ultra-Starterwahl
von Sabbo So 19 Nov 2017, 10:43

» News der Woche 45/2017
von darki Mo 13 Nov 2017, 13:29

» Ultrasonne/Ultramond Antagonisten-Neuer Trailer
von Sabbo So 12 Nov 2017, 15:05

» Ultrasonne & Ultramond, wer spielt?
von Sabbo So 12 Nov 2017, 14:40

» Pokemon auf der Switch?
von Sabbo So 12 Nov 2017, 14:37

Mitgliederstatistik
Mitglieder1892
Besucherrekord323
Neuestes Mitglied
Forengründung07. Juli 2009
Wer ist online?
Insgesamt sind 21 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 21 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 323 Benutzern am Di 22 Nov 2011, 17:54
Random

Offene Enden -Buch und Film

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Offene Enden -Buch und Film

Beitrag von Sabbo am Sa 02 Mai 2015, 18:46

Ich wollte mal wissen, wie ihr zu offenen Enden in Büchern und Filmen steht? Stören sie euch, findet ihr sie besser/schlechter als ein eindeutiges Ende? 

Bei mir kommt es sehr darauf an, wie ich das empfunden habe, was dem offenen Ende voraus ging. Sei es nun ein Buch oder ein Film, generell würde ich mich schon als jemanden sehen, der nach einem "Abschluss" strebt. Gerade bei Büchern hinterlässt es bei mir schon ein unbefriedigendes Gefühl, wenn sich die Handlung plötzlich im Nichts verliert und verschiedene Stränge, die einzelne Charaktere betreffen, nicht weiter geführt werden. 
Oftmals hätte ich dann gerne gewusst, wie es mit X/Y weitergeht, werde es aber nie erfahren...
Bei Filmen mit offenem Ende passiert es oft, dass ich noch länger darüber nachgrüble, gerade wenn es ein emotional bewegender Film war.
avatar
Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3479

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Offene Enden -Buch und Film

Beitrag von darki am Sa 02 Mai 2015, 22:31

Ich bin grundsätzlich kein Fan von offenen Enden. Bin dann immer so gespannt, wie es weitergeht und enttäuscht, auf die Fortsetzung warten zu müssen und sie nicht gleich sehen/ lesen zu können. Sicherlich mag es oft Sinn machen, das Ende offen zu lassen, um eine Brücke zur Fortsetzung/ zum nächsten Teil aufzubauen, aber ich schaue (meistens) lieber etwas Vollständiges.

Wobei ja gerade Film-Reihen und Serien von offenen Enden leben, um Spannung aufzubauen und den Zuschauer erneut vor den TV/ in die Kinos zu locken.

_______________________
avatar
darki
Administrator
Administrator

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1097

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Offene Enden -Buch und Film

Beitrag von Sabbo am Sa 02 Mai 2015, 22:45

@darki schrieb:Wobei ja gerade Film-Reihen und Serien von offenen Enden leben, um Spannung aufzubauen und den Zuschauer erneut vor den TV/ in die Kinos zu locken.

Stimmt, obwohl ich dazu auch ein Negativbeispiel kenne, bzw was heißt negativ, Akte X ist nach wie vor eine sehr großartige Mysteryserie. Es ist mir nur immer mehr so vorgekommen, als würde man sich von Staffel zu Staffel in mehr ungeklärte und offene Fragen verrennen, deren Auflösung/Aufklärung man dann nicht mehr nachkommen kann. 
Auch die letzte Folge "Die Wahrheit" konnte ihrem vielversprechenden Titel für mich da nicht gerecht werden. Ich glaube, dass die Macher iwann selbst den Überblick verloren haben, ganz ernsthaft. Die Drehbuchautoren haben ja auch gewechselt, gerade dann kann es passieren, dass einiges nicht mehr aufgegriffen wird, bzw sich derjenige anderen Aspekten zuwendet.

Dahingehend fand ich es schon nervig. Ich bin aber auch jemand sehr Wissbegieriges, bzw schnell mal enttäuscht, wenn ich auf eine brennende Frage keine befriedigende Antwort bekomme. Eine zeitlang kann man mich so ködern aber wenn ich dann am Ende einer Serie nicht die Antworten erhalte, die ich zu finden gehofft habe, bleibt mir ein schaler Nachgeschmack...
avatar
Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3479

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Offene Enden -Buch und Film

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten