Die neuesten Themen
» Nintendo Switch auf der Tonight Show starring Jimmy Fallon
von Sanchez619 Heute um 09:43

» Was denkt ihr gerade?
von Sanchez619 Heute um 09:17

» Deutscher Trailer erinnert euch an Pokémon EM in London
von Elevoltek Di 06 Dez 2016, 22:11

» Eure Story Teams
von Bladrio Di 06 Dez 2016, 16:29

» Kantoverbindungen in Sonne & Mond - Ehrung, Andeutung, Fanservice
von Sabbo Di 06 Dez 2016, 00:21

» News der Woche 49/2016
von Elevoltek Mo 05 Dez 2016, 21:14

» Now Playing
von Pika95 Mo 05 Dez 2016, 17:29

» Pokémon Sonne und Mond - Euer ersten Eindruck - !ACHTUNG SPOILER!
von Sabbo Mi 30 Nov 2016, 19:21

» News der Woche 48/2016
von darki Mo 28 Nov 2016, 18:00

» Phoenix' Tauschecke
von ArcanePhoenix Sa 26 Nov 2016, 13:04

Mitgliederstatistik
Mitglieder1861
Besucherrekord323
Neuestes Mitglied
Forengründung07. Juli 2009
Wer ist online?
Insgesamt sind 28 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 28 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 323 Benutzern am Di 22 Nov 2011, 17:54
Random

Euer Einrichtungsstil

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Euer Einrichtungsstil

Beitrag von Sabbo am Mi 06 Mai 2015, 21:38

Wie würdet ihr den Einrichtungsstil in eurem Zimmer/eurer Wohnung beschreiben? Wählt ihr eure Einrichtungsgegenstände nach besonderen Kriterien aus? Mögt ihr einen bestimmten Stil?

Ich würde die Einrichtung in meiner überschaubaren Wohnung als "Retro meets Ikea" bezeichnen. Ich habe einige dunkle Ikearegale und Schränke, dagegen setze ich für den Kontrast leuchtende Farben.

Ich habe eine Schwäche für Möbel aus den 70er, 60er und 50er Jahren, in den 70ern regierten typische, poppig-orangene Plastikmöbel (u. a. vom dänischen Designer Verner Panton) die Wohnzimmer, Orange ist somit bei mir vorherrschend zusammen mit gelb und grün. Mich reizt an den alten Möbeln, die so gut wie alle Fundstücke aus dem Netz und vom Flohmarkt sind, der Gedanke, etwas zu besitzen, das älter als ich selbst ist und einen echten Zeitzeugen aus einer vergangenen Ära, einen Teil von ihr darstellt und in der Gegenwart konserviert. Wichtig ist mir, dass das Ambiente dennoch modern und nicht altbacken oder gar "omahaft" wirkt. Das schaffen die Ikeamöbel ganz gut...

Herzstück ist mein Klavier, das auch mit einer der wichtigsten Einrichtungs-und Nutzgegenstände hier für mich darstellt. Ich besitze auch viel "Kleinod" und Krimskrams, muss schon darauf achten, dass ichs nicht zu sehr überlade, weil ich zum Ansammeln neige.

Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3340

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Euer Einrichtungsstil

Beitrag von Anubis am Mi 06 Mai 2015, 21:53

Ich würde es als Leer und minimalistisch bezeichnen.
mein Mobiliar lässt sich an meinen 10 Fingern abzählen die ich besitze.

2x Tische ( PC & andere steht der Fernseher)
2x kleine sideboards (Zeichen Utensilien & andere Pflegeutensilien + Mangas)
2x schmale Hochkant Regal (Textile Stoffe & andere Bücher)
1x kleiner Kleiderständer (Bekleidung)
1x winzige Komode die gerade groß genug ist wo meine PS3 Platz hat + Spiele.


Mehr besitze ich nicht. Alle Sind in dieser hellen Holzfarbe gehalten. Teppisch Hell creame ,Wände weiß wo an jede Seite ein grüner streifen ist. Jaaaa ich bin extrem minimalistisch und ich hasse es kram zuhause zu haben. Ich habe einen drang alles was ich nicht brauche weg zu schmeißen.
Je leerer meine Wohnung ist desto leichter fühlt sich meine Seele an ,ich bekomme ganz schnell ein beklemmendes / erdrückendes Gefühl wenn ich zu viele Sachen besitze.
Nur der Raum in dem ich bin ist halt schön gemacht ,meine anderen Räume sind im Rohzustand so wie ich eingezogen bin. : )

Anubis
Pokémon-Meister
Pokémon-Meister

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 786

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Euer Einrichtungsstil

Beitrag von Sabbo am Do 07 Mai 2015, 01:12

@Anubis schrieb:Ich würde es als Leer und minimalistisch bezeichnen.
mein Mobiliar lässt sich an meinen 10 Fingern abzählen die ich besitze.

2x Tische ( PC & andere steht der Fernseher)
2x kleine sideboards (Zeichen Utensilien & andere Pflegeutensilien + Mangas)
2x schmale Hochkant Regal (Textile Stoffe & andere Bücher)
1x kleiner Kleiderständer (Bekleidung)
1x winzige Komode die gerade groß genug ist wo meine PS3 Platz hat + Spiele.


Mehr besitze ich nicht. Alle Sind in dieser hellen Holzfarbe gehalten. Teppisch Hell creame ,Wände weiß wo an jede Seite ein grüner streifen ist. Jaaaa ich bin extrem minimalistisch und ich hasse es kram zuhause zu haben. Ich habe einen drang alles was ich nicht brauche weg zu schmeißen.
Je leerer meine Wohnung ist desto leichter fühlt sich meine Seele an ,ich bekomme ganz schnell ein beklemmendes / erdrückendes Gefühl wenn ich zu viele Sachen besitze.
Nur der Raum in dem ich bin ist halt schön gemacht ,meine anderen Räume sind im Rohzustand so wie ich eingezogen bin. : )

Ja, so hatte ich es auch eine ganze zeitlang bei mir, alles rein zweckmäßig, war mir auch echt egal, ob was zusammen passt oder nicht, solange es benutzt werden konnte. Habe mir überhaupt keine Gedanken gemacht, wie es bei mir aussieht, wollte es nur einigermaßen ordentlich haben, Tisch, Stuhl, Bett, Sofa, Bücherschränke, fertig. 

Habe mich so dann irgendwann nicht mehr wohl gefühlt, kann gar nicht sagen, wie das kam, konnte meine Möbel, die ich bereits über 10 Jahre hatte, einfach nicht mehr sehen. Die waren damals auch alle notdürftig aus der Verwandtschaft zusammen geklaubt worden, ich sehnte mich nach etwas "eigenem". 

War auch früher so, dass meine Mutter noch großen Einfluss genommen hat, mir regelrecht Möbelstücke aufgezwungen und ohne mein Wissen welche bei Verwandten geholt hat, bzw ihnen zugesagt hat, dass ich sie nehme. War dann bei mir vielleicht so etwas wie eine Loslösung davon, dass ich wirklich jedes Möbelstück ausgetauscht habe und mir alles ohne das Zutun meiner Mutter besorgt und eingerichtet habe.

War noch vor 10 Jahren eben so, dass ich auf meine Eltern stärker angewiesen war (Auto, Hilfe beim Transport, usw) und das hatte nicht selten zur Konsequenz, dass meine Mutter meine Auswahl bei den Möbeln beeinflusst und mir meine persönlichen Wünsche ausgeredet hat. 

Mit dem Wechsel, Selbstbestimmung und der Wahl eines eigenen Stils ging es mir sehr viel besser, tat richtig gut, die "Zwangsmöbel" aus der Wohnung rauszuhaben.

Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3340

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten