Die neuesten Themen
» Eure Lieblingsmusik in S/M (Spoiler)
von Sabbo Heute um 15:58

» Hallo
von Sabbo Heute um 15:56

» Nintendo Switch auf der Tonight Show starring Jimmy Fallon
von Sanchez619 Do 08 Dez 2016, 09:43

» Was denkt ihr gerade?
von Sanchez619 Do 08 Dez 2016, 09:17

» Deutscher Trailer erinnert euch an Pokémon EM in London
von Elevoltek Di 06 Dez 2016, 22:11

» Eure Story Teams
von Bladrio Di 06 Dez 2016, 16:29

» Kantoverbindungen in Sonne & Mond - Ehrung, Andeutung, Fanservice
von Sabbo Di 06 Dez 2016, 00:21

» News der Woche 49/2016
von Elevoltek Mo 05 Dez 2016, 21:14

» Now Playing
von Pika95 Mo 05 Dez 2016, 17:29

» Pokémon Sonne und Mond - Euer ersten Eindruck - !ACHTUNG SPOILER!
von Sabbo Mi 30 Nov 2016, 19:21

Mitgliederstatistik
Mitglieder1862
Besucherrekord323
Neuestes Mitglied
Forengründung07. Juli 2009
Wer ist online?
Insgesamt sind 31 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 30 Gäste

M.Jay

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 323 Benutzern am Di 22 Nov 2011, 17:54
Random

Lebende Pokemon in unserer Zeit?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Hättet ihr ein Problem damit wenn Pokemon in unserer Zeit existieren würden?

11% 11% 
[ 1 ]
78% 78% 
[ 7 ]
11% 11% 
[ 1 ]
 
Stimmen insgesamt : 9

Lebende Pokemon in unserer Zeit?

Beitrag von Lacus am So 02 Aug 2015, 06:19


Stellt euch vor das Pokemon in unserer Zeit existieren. Wie glaubt ihr würde die Menschheit darauf reagieren? Ich meine in unseren Augen sind Pokemon gleich Pokemon. Wir könnten uns wahrscheinlich mehr oder weniger damit abfinden doch was ist mit den Anderen? Wenn Pokemon wahrscheinlich in unserer Zeit existieren würden gäbe es wahrscheinlich eine Art militärischen Krieg. Stellt sich nun die nächste Frage. Wenn ihr euch so ein legendäres Pokemon ankuckt glaubt ihr das Waffen überhaupt etwas ausrichten? Wie steht ihr zu diesem Thema? Könnt ihr euch vorstellen mit denen zusammen zu leben wie in der TV Serie? 



Wenn so ein Ding durch die Gegend läuft würde ich mir um ehrlich zu sein Sorgen machen.

Lacus
User des Jahres 2015 & Ranggrafik-Designer
User des Jahres 2015 & Ranggrafik-Designer

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 2163

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lebende Pokemon in unserer Zeit?

Beitrag von schnalkser am So 02 Aug 2015, 10:04

Wär voll dufte.

schnalkser
Picasso der Neuzeit
Picasso der Neuzeit

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1051

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lebende Pokemon in unserer Zeit?

Beitrag von Sabbo am So 02 Aug 2015, 11:26

Ich denke, dass Pokemon von hohem biologischen Interesse wären wie eine neu entdeckte Spezies, die Forschung hätte sicherlich in vielerlei Hinsicht Ambitionen, diese Wesen näher zu erforschen und natürlich gäbe es auch diejenigen, die über den militärischen Nutzen nachdenken würden. Ich denke aber doch, dass man zunächst versuchen würde, die Pokemon vor solchem Gebrauch zu schützen, um sie zoologisch besser zu erforschen. Gäbe ja durchaus genügend Tiere mit bemerkenswerten "Waffen", die ihnen von Natur aus eigen sind aber dennoch denkt ja jetzt niemand darüber nach, eine Tierarmee aufzubauen...

Ich könnte mir ein Zusammenleben durchaus vorstellen, weil Pokemon Haustieren sehr ähneln, die dem Menschen ja auch als Begleiter zur Seite stehen. PETA würde mächtig rebellieren, da bin ich mir sicher...

Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3342

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lebende Pokemon in unserer Zeit?

Beitrag von darki am So 02 Aug 2015, 11:43

Ich gehe mal davon aus, dass neben der Erforschung der Pokémon diese für diverse Versuche herhalten müssten. Man kennt ja bereits die Tierversuche, bei Pokémon wäre es dann vermutlich nicht anders. Und das geht bei einigen Versuchen ja bis zu schweren Misshandlungen und Verletzungen hin.

Außerdem könnte ich mir gut vorstellen, dass man sich die Fähigkeiten einiger Pokémon zu Nutze machen würde. Gegenüber Tieren bestehen da ja doch einige Vorteile. ^^

Zusammenleben mit Pokémon würde prinzipiell gehen, nur wissen wir, wie Menschen sind. Wir Mesnchen, zumindest die meisten, könnten die Pokémon nicht in Ruhe lassen, sodass es irgendwann (oder immer mal wieder) zur Katastrophe kommt.

Wie militärische Waffen auf ein Pokémon wirken, darüber habe ich ehrlich gesagt keine Vorstellung. Ich kann mir schon vorstellen, dass sie einiges aushalten können und Waffen - zunächst - keine (größeren) Schäden anrichten würden.

_______________________

darki
Administrator
Administrator

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1029

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lebende Pokemon in unserer Zeit?

Beitrag von Sabbo am So 02 Aug 2015, 12:03

@darki schrieb:Ich gehe mal davon aus, dass neben der Erforschung der Pokémon diese für diverse Versuche herhalten müssten. Man kennt ja bereits die Tierversuche, bei Pokémon wäre es dann vermutlich nicht anders. Und das geht bei einigen Versuchen ja bis zu schweren Misshandlungen und Verletzungen hin.

Ja ich denke auch, dass man Pokemon den gleichen Status wie Tieren, die ja als "Sache" gelten vor dem Gesetz, zuordnen würde und damit auch solche Versuche genehmigen würde, ganz sicher...

Vermutlich würde man auch vor Pokemon mit nachgewiesener, höherer Intelligenz nicht Halt machen (Team Rockets Mauzi, Mewtu), wir machen ja auch Primatenversuche oder besser gesagt, wir machen die Versuche an ihnen erst recht....auch wenn es sich um mein Spezialgebiet handelt, ich Hirnforschung interessant finde, weiß ich, dass hier ein Großteil der Versuche an höher entwickelten Arten stattfindet. 
Man würde das Modell was man an Tieren ausübt sicherlich übertragen.

Was ich noch interessant fände ist wie sich Pokemon auf das biologisch-ökologische Gleichgewicht auswirken würden, ob sie vllt andere Arten verdrängen, sich an bestimmte Regionen anpassen usw...und natürlich die Legendären, wo würden sie leben? Würden sie irgendwann verschwinden?

Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3342

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lebende Pokemon in unserer Zeit?

Beitrag von schnalkser am So 02 Aug 2015, 12:20

Man könnte ganz viele Pikachus in einen Käfig sperren und damit unendlich viel Strom erzeugen. Und nebenan ne Pension für Nachschub. Das Energieproblem wäre gelöst!

schnalkser
Picasso der Neuzeit
Picasso der Neuzeit

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1051

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lebende Pokemon in unserer Zeit?

Beitrag von Sanchez619 am So 02 Aug 2015, 12:29

Das Problem ist, dass die Pokemon-Welt wesentlich friedlicher ist als die unsere. Die Menschen dort sind wesentlich viel sozialer als unsere Gesellschaft; die Bewohner helfen ja wirklich jedem reisenden Trainer und sind wesentlich aufrichtiger. Es gibt zwar Kriminelle, aber diese bezeichnen sich bewusst als Zugehörige einer kriminellen Organisation (mit einigen kleinen Ausnahemen, die alleine arbeiten) und die machen sich es eigentlich dadurch eigentlich selbst schwer.

Ich sage es mal so, zwei wesentliche Faktoren stehen im Weg, dass Pokemon in der realen Welt "funktionieren" würden:

1. Bewusstsein und Mentalität der derzeitigen Gesellschaft
2. Zu wenig Kontrolle über das Zerstörungspotential der Pokemon

Das zweite könnte man im Laufe der Zeit lösen, das erste eher schlecht...

_______________________
"You can kill me, but you cannot kill the spirit of Hoshido!"

Sanchez619
Moderator: Pokémon-Spiele
Moderator: Pokémon-Spiele

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1022

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lebende Pokemon in unserer Zeit?

Beitrag von Elevoltek am So 02 Aug 2015, 22:47

Ich habe mir diese Frage schon in meiner Kindheit gestellt und musst damals schon mit traurigem Herzen feststellen, dass es gut ist, dass es keine echten Pokémon gibt.

Die Menschheit würde die Pokémon als Waffen benutzen und auch Pokémon-Kämpfe wären brutaler. Stell euch mal vor, da kommen Leute mit Glurak, Despotar und Elevoltek in eine Bank. Sowas endet doch nur im Chaos, mal von Kriegen abgesehen.

Die Menschheit hätte sich schon längst selbst vernichtet und die Pokémon die Welt sehr starkt verändert. (Muss nur ein Magbrand durch den Schwarzwald laufen und es gibt einen Waldbrand - Oder eine Horde Lanturns im Meer durchdrehen [Saltzwasser!])

Selbst wenn wir es schaffen sollten, evolutionär nicht drauf zu gehen oder spontan das Wissen erlangt haben Pokémon, als neue Tierrasse zu entwickeln, müste man nur daran denken, wie die Menschheit, deren Kräfte ausnützen würde.
Gute Beispiel von schnalkser. "Energieproblem gelöst, was steht noch auf der Liste? Ach ja in Siberien frieren die Leute, dann bauen wir eine Magcargo Wärmekraftwerk dort hin. Was fehlt noch? Ach ja die Polarkappen schmelzen. Dann stellen wir ein paar Arktilas ins Meer, die sollen gefälligst alles runterkühlen! Wir sind Fertig? Gut, denn ich brauch noch einen Straus mit Roseradeblüten für meine Frau."

Wir schaffen ist nicht mal im Easy-Mode mit unserer Umwelt umzugehen, wie sollen wir das mit Pokémon schaffen Lachen

_______________________
Mit freundlichen Grüßen

Besucht unser Forum auch hier:

Elevoltek
Administrator
Administrator

Status :
Ist daaaa!
Unterwegs in geheimer Mission

Anzahl der Beiträge : 2543

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten