Die neuesten Themen
» Zuletzt gelesenes Buch
von Elevoltek Gestern um 22:11

» News der Woche 39/2016
von darki Gestern um 20:35

» Fragen zum Forum
von Ayron Gestern um 20:09

» Now Playing
von Elevoltek Gestern um 20:04

» Was denkt ihr gerade?
von Sabbo Gestern um 19:12

» Eure Meinung zum bisherigen Pokemon-Design von Sonne & Mond
von Sabbo Di 20 Sep 2016, 23:06

» Lieblings-Serie
von Raichu_90 Di 20 Sep 2016, 21:16

» The Ayron Saga
von Ayron Di 20 Sep 2016, 11:55

» News der Woche 38/2016
von darki So 18 Sep 2016, 18:19

» Euer zuletzt durchgespieltes Spiel
von Sanchez619 Sa 17 Sep 2016, 21:44

Mitgliederstatistik
Mitglieder1859
Besucherrekord323
Neuestes Mitglied
Forengründung07. Juli 2009
Wer ist online?
Insgesamt sind 18 Nutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 18 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 323 Nutzern am Di 22 Nov 2011, 17:54
Random

Was stört euch in puncto Anime/Manga?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Was stört euch in puncto Anime/Manga?

Beitrag von Jindujun93 am So 28 Feb 2016, 18:29

Wir kennen das ja alle irgendwo - am Ende gibt es immer irgendwo einen Anime, der uns durchaus begeistert. Das Problem an der ganzen Geschichte ist allerdings - zwischen Begeisterung und massiver Enttäuschung ist manchmal ein ziemlich schmaler Grad, wobei manchmal kleinste Dinge, selbst wenn es nur das Ende eines Anime ist, auf einmal die ganze Erfahrung versauen kann. Und wenn man dies einmal genauer betrachtet, sind solche Dinge mittlerweile kein Einzelfall mehr. Da bislang eher vermehrt über das gesprochen wurde, was einem so gefällt, denke ich einmal dass es gut wäre, den Spieß umzudrehen - gibt es irgendwelche Dinge im Medium, die euch einfach nur absolut stören? Klischees, die sofort den Spaß am schauen oder lesen verderben, weil ihr sie schon gar nicht mehr sehen könnt? Oder vielleicht ist der Anime/Manga selbst in Ordnung, aber ihr habt einfach Riesenprobleme mit externen Faktoren wie Fanbasen etc? Mich interessiert an dieser Stelle einfach mal, was andere Fans hier so denken, da es durchaus einige gibt die nicht einfach jeden Titel lieben, den sie sich vornehmen.

Da das ganze Thema allerdings ein wenig negativer/kritischer ist, sollte das ganze natürlicherweise auch sachlich bleiben, schätze ich mal. Freue mich jedenfalls, hier mal Meinungen zu lesen! Auf 'ne gute Diskussion!

Jindujun93
Moderator: OFF-Topic-Bereich
Moderator: OFF-Topic-Bereich

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1146

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was stört euch in puncto Anime/Manga?

Beitrag von Daramon am So 28 Feb 2016, 18:37

Also... Ich hatte bis jetzt ehrlich gesagt selten fälle bei denen ich sagen musste. Der Anime hat jetzt irgendwas an sich das mir nicht gefällt. Doch es gibt einen Anime bei dem ich das doch sagen muss/kann. Pokemon. Pokemon war als ich noch jünger war toll. Es hat spaß gemacht es zu schauen doch auf Dauer wird es einfach langweilig weil die meisten folgen einfach gleich aufgebaut sind. Sie wandern, kommen irgendwo an oder rasten irgendwo. Team Rocket oder ein anderes Team taucht auf und will Pokemon stehlen Ash und Co machen die Platt und reisen weiter. Und ... wie konnt ich es vergessen. Pikachu... es wird ja gerne mit dem Pikachu von Red verglichen also das Level. also wird es als level 88 gesehen. Dennoch verliert es gegen ein Wasserstarter welches Level 5 ist. Das ist einfach nur unrealistisch. Um nochmal etwas aufzulockern. Die Letzte staffel die ich gesehen hab war mit  Maike.

Daramon
Anfänger
Anfänger

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 9

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was stört euch in puncto Anime/Manga?

Beitrag von AceKun am So 28 Feb 2016, 20:45

Fangen wir mal mit Romance an.

1. Romance in Anime, in denen das Main Genre ein anderes, zB Action ist, ist meist einfach nur Zeitverschwendung, es trägt nicht zum Plot bei und ist oftmals einfach nur flach.

Romance Anime an sich haben für mich einfach das Problem, dass es wirklich sehr, sehr, sehr langsam vorran geht, Bsp: Ore Monogatari, Toradora, da wäre ich mir um ehrlich zu sein mit 12-13 Folgen besser bedient.

2. sind für mich offene Anime Enden, da der Manga noch weiter geht, oder aber crappige Anime Enden, weil der Anime irgendwann den Manga aufgeholt hat.

-> Ao no Exocist, Akame ga Kill,

3. Ecchi.

Ich rede nicht von Sachen wie DxD, KxS, etc., da erkennt man wenigstens am Cover um was es gehen wird.

Ich rede davon, wenn ein Anime mit einem noch vorhandenen Plot einfach vollgeecchit wird, dass einem das Kotzen kommt.

4. Deutsche Synchros ab '10? rum.

Ich weiß nicht wer auf die Idee kam japanische Anreden im deutschen zu benutzen, es suckt. Ich guck es trotzdem. Leider.

5. Fanbases egal von welchem Anime, die einem einfach nur auf den Sack gehen und ihren Anime elitär als den Messias präsentieren. Das zieht sich von NGE bis zu DxD.

6. School Days

Hab wahrscheinlich einiges vergessen, aber das wäre so das meiste.

Edit: 7. Der Fakt, dass Anime in DE "Mainstream" wird, jedenfalls in meinen Augen und ich mir jetzt auch im RL #5 meiner Liste geben darf.

Könnte wahrscheinlich durchaus an einigen deutschen Youtubern mit Anime Content liegen. *hust*

AceKun
Pokémon-Legende
Pokémon-Legende

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1423

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was stört euch in puncto Anime/Manga?

Beitrag von Ani am Mi 02 März 2016, 14:40

Erstmal, was ich alles von Ace' Aussagen unterstreichen kann:

\"AceKun" schrieb:
1. Romance in Anime, in denen das Main Genre ein anderes, zB Action ist, ist meist einfach nur Zeitverschwendung, es trägt nicht zum Plot bei und ist oftmals einfach nur flach.

Ich kanns mir nicht verkneifen: SAO! Was die Welt absolut nicht brauchte waren die 5(?) Folgen Kirito/Asuna-Honeymoon.

\"AceKun" schrieb:2. sind für mich offene Anime Enden, da der Manga noch weiter geht, oder aber crappige Anime Enden, weil der Anime irgendwann den Manga aufgeholt hat.

-> Ao no Exocist, Akame ga Kill

An dieser Stelle würde ich aber nicht nur offenen oder abgeänderte Enden mit rein nehmen, sondern auch Filler. Schlechte Filler (I am looking at you, Naruto).
Es gibt aber auch Ausnahmen. Spontan fällt mir da HxH 2011 ein. Nach 148 Folgen Manga "eingeholt" (kann man so nicht sagen, bringt aber nichts ein Arc anzufangen was selbst im Manga in den Kinderschuhen steckt und noch Jahre brauchen wird) aber elegant beendet. Teilweise weil der Manga dieses Ende ermöglichte, aber dennoch.

\"AceKun" schrieb:4. Deutsche Synchros ab '10? rum.

Ich weiß nicht wer auf die Idee kam japanische Anreden im deutschen zu benutzen, es suckt. Ich guck es trotzdem. Leider.

Großteil der deutschen Synchros heutzutage im generellen sind einfach. Nur. Schlecht. Basta.


Und dann zu meinen "Highlights":

- Geschätze 75% der deutschen Community. Denn besagte 75% schauen anscheinend nichts als die "Klassiker" und pro Season die hyped Serien. Da kommt dann sowas zu stande wie die Listen der besten Anime von A-Z die Ninotaku gerade veröffentlicht. Und das nervt, weil gute Sachen dann irgendwo hinten runter fallen, weil einfach nicht über den Tellerrand geschaut wird. 
(Fazit: Ich mag die deutsche Community einfach nicht. Zu sehr Mainstream.)

- Die "Fairy Tail"-Community auf MAL. Da krieg ich jedes Mal Kopfschmerzen. Theorien die jenseits des möglichen sind, wenn man aber die mit Fakten aus dem Manga widerlegt hat man keine Ahnung. Congrats.

- Ich nenne es mal "Over the edge"-Fanservice. Ich hab generell kein Problem mit Fanservice, aber wenn es dann ausartet.... Naja, beschreiben wirs mal mit ner GIF:



- Gefühlte 80% der Light Novel - Adaptionen. Killen für mich jedes Mal aufs neue eine Season weil es davon mittlerweile so viele gibt wie Sand am mehr und nicht einmal gut umgesetzt werden, sondern nur wegen der Umsetzung an sich auf den Markt geworfen werden, ähnlich wie die Novels, die von der Qualität zum Großteil auch immer mehr im Abgrund versinken (again, looking at you, SAO). Was es, bei genauer Überlegung echt schwer macht, eine "gute" Umsetzung auf den Markt zu bringen....
Einigen wir uns auf: Light Novels und ihre Adaptionen sind zum Großteil einfach nicht gut.

- Kurze Klarstellung: Ich liebe den HxH-Manga. Ich warte auch gerne wieder 2 Jahre auf das nächste Chapter. ...Aber es stört einfach. xD

- Toei-Animation

- Folgende Situation: Ein Anime startet, sagen wir, 1999 mit einer für damalige Verhältnisse echt guten Animation. Er läuft und läuft und mit den Jahren ändert sich auch der Animations-Stil. Bis wir im Jahre 2016 sind... Und die Animation vor knapp 20 Jahren um Meilen besser war als der B*llsh*t den ich bei dem Anime jetzt zu sehen bekomme!
(Bonuspunkte für den, der weiß, von welchem Anime ich rede. Dürfte nicht schwer sein.)

- Again: Toei-Animation

Ani
Pokémon-Legende
Pokémon-Legende

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1337

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was stört euch in puncto Anime/Manga?

Beitrag von Sanchez619 am Mi 23 März 2016, 13:28

Ich kann mich hier vielen Punkten anschließen, egal wie jetzt meine Meinung zu bestimmten Fernsehserien ist oder nicht. Fanservice ist mittlerweile außer Hand geraten und stellt die Story meist in den Hintergrund. Mich stören allerdings tatsächlich die Fanservice-Anime wie Highschool DxD ebenfalls, weil durch deren Erfolg das Produzieren von innovativen und storylastigen Serien für die Animationsstudios weniger lukrativ und erfolgbringend wirkt.

Mein großes Problem sind mittlerweile auch die zahllosen "Trapped in a MMORPG"-Serien, die produziert werden. Leute, wir wissen, dass SAO finanziell ein "Erfolg" war und dass ihr ein Stück vom Kuchen wollt! Nur das Problem ist, dass es mittlerweile so viele "SAO-Klone" gibt, dass sie niemand mehr sehen möchte! Zudem ist die Qualität mittlerweile tief in den Keller gesunken. SAO ist im Endeffekt wegen seiner schlechten Ausführung gebrandmarkt worden, aber diejenigen, welche die Light Novels kennen, wissen wenigstens, wie es einigermaßen aussehen sollte. Das kann ich bei den meisten anderen nicht...

Als letztes möchte ich noch die endlosen Reihen an Nachfolgern, Spin-Offs und Nachfolgefilmen erwähnen (hust Dragon Ball hust). Eigentlich ist es nicht unbedingt etwas Schlechtes, auf der Welt eines schon vorhandenen Werks etwas aufzubauen. Doch mittlerweile ist es nur mehr ein Ausschlachten einer erfolgreichen Serie. Oft geht dabei das Besondere, was einen Anime ausmacht, verloren. 
Ich weiß, dass die finanzielle Lage der Studios nicht gerade gut ist. Allerdings sollten sie gerade jetzt zeigen, dass ihnen das Medium am Herzen liegt. In alte Schemen zu verfallen wird nichts ändern! Sie müssen zeigen, dass ihnen immer noch etwas neues einfällt und dass sie ihre Zuschauer mit neuen Ideen und Storys unterhalten können.

_______________________
"You can kill me, but you cannot kill the spirit of Hoshido!"

Sanchez619
Moderator: Pokémon-Spiele
Moderator: Pokémon-Spiele

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1014

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was stört euch in puncto Anime/Manga?

Beitrag von Jindujun93 am Mi 23 März 2016, 14:10

@Sanchez619 schrieb:Mein großes Problem sind mittlerweile auch die zahllosen "Trapped in a MMORPG"-Serien, die produziert werden. Leute, wir wissen, dass SAO finanziell ein "Erfolg" war und dass ihr ein Stück vom Kuchen wollt! Nur das Problem ist, dass es mittlerweile so viele "SAO-Klone" gibt, dass sie niemand mehr sehen möchte! Zudem ist die Qualität mittlerweile tief in den Keller gesunken. SAO ist im Endeffekt wegen seiner schlechten Ausführung gebrandmarkt worden, aber diejenigen, welche die Light Novels kennen, wissen wenigstens, wie es einigermaßen aussehen sollte. Das kann ich bei den meisten anderen nicht...

Mit dem Unterschied dass selbst SAO ein (schlechter/mittelmäßiger) Klon ist. Ich verweise da nur mal auf einen Anime, der schon 10 Jahre vor dem SAO-Anime im Umlauf war und damals ein ziemlicher Fanliebling gewesen ist...

Ansonsten zitiere ich mal, was ich im Bisaboard geantwortet habe (da ich dort das selbe Thema aufgemacht habe):

Ansonsten, auch mal meinen eigenen Senf zum Thema, dass ich aufgemacht habe. Die ganze Fanservice-Geschichte werde ich nicht noch einmal anreißen, da die bereits oft genug in den Antworten durchgekaut wurde. Meine Gedanken sind da so ziemlich die selben, also gibt es nichts hinzuzufügen. Und dass ich Fanbasen mit zu vielen Fujoshi nicht ausstehen kann ist mittlerweile auch klar. Was gibt es also noch?

Ich glaube, das wichtigste ist vor allem eine Sache: Schockfaktor. Wenn ein Anime überproportionale Gewalt oder Tode einbaut, nur damit Gewalt oder Tode drin sind. Besonders nervtötend war das bei Akame ga Kill, allerdings gibt es noch andere Anime/Manga die davon ein Liedchen singen können. Das soll nicht heißen dass alles was hohe Gewalt hat unbedingt nicht von mir gemocht wird - ich bezeichne mich zum Beispiel als Fan des Berserk-Manga, sowie von Eden: It's an Endless World, aber das ist halt so eine ganz feine Linie. Die meisten Werke kriegen es nicht gepackt auf der sicheren Seite zu bleiben. 'Pseudo-Deepness' a la Fate/ fällt da im übrigen auch mit rein in das, was micht nervt.

Was mich auch stört ist wenn man einen Manga als Anime adaptiert, bloß um am Ende das ganze offen zu lassen und niemals fortzusetzen, obwohl das Quellmaterial noch weiteren Stoff hergibt. Ich verstehe dass es nicht immer rentabel ist, den Rest auch zu animieren, aber dann sollte man wenigstens als Studio bemüht sein, dem ganzen wenigstens ein vernünftiges Ende zu geben. So wirkt das doch recht lieblos, einfach nur als Werbung um den Manga dann zu kaufen.

Dann gibt es natürlich noch die allseits bekannte Filler-Hölle, um noch mehr Geld aus dem Anime herauszuholen. Wer einen längeren Shounen gesehen hat, wird sicherlich wissen wovon ich spreche. Das Gegenteil, also zu viele Cuts aus dem Quellmaterial, oder arges durchrushen, kommen bei mir auch nicht gut an. Originalmaterial selbst ist eine Sache - solange es dazu dient, dass Setting auszufüllen und weiter zu bereichern (Hunter x Hunter '11 hat es zum Beispiel vorgemacht), bin ich damit vollkommen an Bord, wenn es allerdings noch mehr Plot Holes reinbringt, nur damit sie ein oder zwei Extrafolgen rausholen können... nein danke.

Um ein wenig mehr in Story-Klischees hereinzugehen... 'Power of Friendship' ist so eins, wo ich mittlerweile nur noch mit dem Kopf schütteln muss wenn ich es in einem Manga oder Anime sehe. Nein, man wird nicht plötzlich unbesiegbar nur weil man Freunde hat. Der Gedanke sollte lieber gleich aus dem Fenster geschmissen werden. Ebenso nervt mich wenn ein Antagonist als extrem kompetent dargestellt wurde, bis der Autor dann merkt: 'Verdammt, ich habe ihn ZU kompetent gemacht' und ihn dann auf die dämlichste Art und Weise besiegen lässt, durch ein Deus ex Machina das vollkommen aus der Luft gezogen wurde. Dann sollte man sich lieber Gedanken machen, wie man die Hauptcharaktere kompetent macht (und das auch beibehalten. Wenn die Charaktere nach der Arc wieder... weniger kompetent werden, siehe Katekyo Hitman Reborn, kann das auch ganz schön aufregen).

Harem-Leads sind auch eine Schippe für sich, aber die wurden ja schon angesprochen.

Last but not least? Light Novels-Adaptionen, die einfach nur Copy-Paste von einer anderen Light Novel sind. Ich habe kein Problem mit dem Medium an sich - es hat schließlich sowas wie Baccano, Kino no Tabi, Spice and Wolf, Welcome to the NHK und Boogiepop Phantom hervorgebracht... aber die meisten Light Novels sind mitterweile einfach nur uninspiriert und kopieren andere Light Novels... und wenn zwei von denen dann zur selben Zeit mal animiert werden, was iirc letzte Season sogar der Fall war, dann muss man so richtig die Augen verleihern.

_______________________

Jindujun93
Moderator: OFF-Topic-Bereich
Moderator: OFF-Topic-Bereich

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1146

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was stört euch in puncto Anime/Manga?

Beitrag von Ani am Mi 23 März 2016, 17:25

@Sanchez619 schrieb:SAO ist im Endeffekt wegen seiner schlechten Ausführung gebrandmarkt worden, aber diejenigen, welche die Light Novels kennen, wissen wenigstens, wie es einigermaßen aussehen sollte. Das kann ich bei den meisten anderen nicht...
Um an dieser Stelle doch mal SAO irgendwie in Schutz nehmen zu wollen (ok, wer bin ich und was ist mit dem wahren Ich passiert?):
So stark weicht der Anime nicht von den Light Novels ab. Sicher, an manchen Stellen wurde gekürzt, aber das ist logisch wenn man bedenkt, dass sie 2 komplette Arcs die 4 Bände einnehmen in nur 25 Folgen packen mussten. Die wichtigsten Dinge sind dabei, vllt. hätten sie auf die 4 Short-Stories aus Band 2 verzichten können, aber naja. Gleiches gilt im übrigen für SAO2.

Dennoch ist zu sagen, dass auch die Light Novels bei SAO qualitativ immer schlechter werden imo. Das aktuelle Arc läuft mittlerweile 8 Bände, der 9 dazu kommt im April in Japan und nimmt ab diesem Zeitpunkt mehr als die Hälfte aller erschienenen Bände ein (17 sind es dann). Auch da wird versucht, auszuschlachten (meine Meinung).

Aber naja, ich schweife ab. (Im übrigen hat Jindu recht wenn er das .hack-Franchise anspricht. Und könnte man nicht mit gaaaaaaaaaaanz viele zugedrückten Augen auch das Greed Island-Arc aus HxH dazuzählen? xD)

Was ich ignoriert habe in meinem letzten Post und worauf Jindu mich jetzt gebracht hat ist ebenfalls dieses "Power of Friendship" oder Deus Ex Machina.
Beispielsweise Fairy Tail. Dürfte ja mittlerweile bekannt sein, dass ich den Manga/den Anime auf der rein subjektiven Ebene doch recht gerne mag. Imo ist aber genau dieses Franchise DAS Paradebeispiel für die "Power of Friendship"-Problematik. Ich hab Horror vorm dem Ende des Manga, eben weil dieser das Prinzip auslebt wie nichts anderes, was ich kenne und die "Endbosse" ein Unsterblicher und ein 400 Jahre alter Drache sind. Muss ich mehr sagen? xD

Was mir beim diversen Re-Watches in letzter Zeit ebenfalls noch auffiel und an dem ich mich unheimlich gestört habe: Wenn ein Manga einen Anime bekommt und der Anime dann "kinderfreundlicher" gemacht wird. Stichwort Katekyo Hitman Reborn, zwei Beispiele: ein Charakter rauch um Manga und zündet so Dynamit (seine Hauptwaffe an), im Anime davon nichts zu sehen (was da zur Frage "Wie zündet er sein Dynamit an?" geführt hat) oder einfache Motorräder werden zu kunterbunten Hovercraftern. GG

Ani
Pokémon-Legende
Pokémon-Legende

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1337

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was stört euch in puncto Anime/Manga?

Beitrag von Bahamut am Mi 23 März 2016, 23:29

Ihr habt doch alle keine Ahnung, Highschool DxD, ist ein absolutes Meisterwerk innerhalb der ganzen Anime, das stellt Steins Gate, Anohana, Spice and Wolf alle in den Schatten....nah nicht wirklich.

So gehen wir mal etwas ernster auf das Thema an...was mich an Anime persönlich stört ist zu einem die ganz stupiden Ecchi bzw Fanservice Anime. Liegt auch sicher daran das ich auch dafür viel zu alt bin für einen guten Teil, aber hey so ein klassischer Fall von "die Klamotten sind nass, aber man sieht die Unterwäsche darunter", hat noch seinen reiz aber so richtig stupide dumme Panty-Shots sowie die "Zufälle" wenn man "ungünstig" auf eine Dame fällt ist doch sehr nervig und geht mir echt auf den Zeiger. Ich habe grundsätzlich nichts gegen Fan service aber es kommt auch auf die "Dosis" an wie man diese das nutzt aber viele Anime versuchen wohl auch da das altbekannte "Sex Sells" durchzusetzen. 

Was mich auch noch in Anime stört sind FILLER...und ja Naruto der King of Filler ist nur ein Paradebeispiel dazu. Ich kann mich da nur Jindu anschließen was das Thema Filler angeht.

Eine weitere die mich stört, was sich aber nicht nur auf Anime bezieht, ist wenn zu viele Charaktere sterben. Ich mag sowas Grundsätzlich nicht da mir das einfach den Anime oder Film oder die Serie einfach kaputt macht, daher kann ich mich nicht wirklich dazu durchringen Akagame ga kill anzuschauen nur um mal ein Bsp zu nennen. Klar es muss auch nicht immer in einen schönen Happy End enden...aber es muss auch für meinen Geschmack nicht fast jeder Charakter sterben. Ich finde es sogar gut wenn vereinzelt auch vielleicht sehr liebgewonnene Charaktere sterben...aber man muss da nicht übertreiben finde ich. 

Was mich ebenfalls stört ist wenn Anime die man gerne gesehen hat und genauso dann gut findet keine 2te oder 3te Staffel kriegen...wie Overlord, oder No game no Life oder One Punch Man oder auch Spice and Wolf T.T.....

Was mich seit längerem richtig abfuckt, auch wenn es jetzt nicht direkt mit den Anime an sich zu tun hat, ist dieser ganze Mainstream gehate..... Das ist in meinen Augen genauso lächerlich wie die ganzen Fanboys/girls ihren Lieblingsanime bis auf die Knochen verteidigen. Wenn man einen Anime hatet weil er "mainstreamig" ist das für mich zu einem ein recht bescheidener Grund dann den Anime anzuprangern...erinnert mich so ein bisschen an die tolle Pjupe Sache mit Mainstream und Anti-Mainstream im Bezug auf Pkmn. Ja ich weiß ist an sich was ganz anderes, aber ich sage ja auch nur an was es mich erinnert hat. Wenn man den Anime nicht mag dann sollte man das auch begründen aber einen Anime direkt grundsätzlich zu haten weil er mainstream ist finde ich einfach schlecht oder generell einfach allgemein direkt "Mainstream" Animes zu verurteilen weil sie halt jeder Depp mag und anschaut. 

Was mich ebenfalls stört ist das die ganzen Anime die man sich hier auf den Markt erwerben will in meinen Augen einfach viel zu teuer sind....ich muss zugeben das ich nicht bereit bin über 200 Euro auszugeben nur für einen Anime mit 24 Folgen, auch wenn er an sich ein Meisterwerk ist, Ja ich meine dich Steins Gate aus Saturn und co.....

Soviel dazu erstmal kann gut sein das noch was nach kommt

Bahamut
Kampfkoryphäe
Kampfkoryphäe

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1650

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was stört euch in puncto Anime/Manga?

Beitrag von Jummer am Do 24 März 2016, 00:24

allem bereits gesagtem kann ich eigentlich so zustimmen.bei mir wären die favoriten hierbei:
-Random "abbrechende" animes(kein richtiges Ende, Manga geht noch weiter,einfach unfertig)

-standard alt. ende(Anime geht zu schnell,manga ist nicht weit genug, lass also dem brotagonisten ein random op-powerup geben und ende.)

-viel zu viel ecchi( bei ecchi animes von mir aus,muss man ja net sehen. aber bei normalen animes,plötzlich wird alles nur noch mit fan-service vollgeklatscht und es wirkt,als schaue man plötzlich eine komplett andere serie)

-Ger. dubs(brauch ich net erklären)

und mein absoluter favorit: überteuerte preise für dvds.
hier mal ein kleiner vergleich:
Smallville(tv-serie) eine staffel à ~20 folgen(40 min) für rund 10€
Game of Thrones(tv-serie) eine staffel à 10 folgen(50 min) für rund 15€
Big Bang Theory(tv-serie) eine Staffel à ~22 folgen(20 min) für rund 30€
Tokyo Ghoul(tv-serie) 75min laufzeit,schätze also auf 3 folgen(12 folgen insg. und 4 volumes gibt es) für 22€

natürlich sind manche serien die ich als beispiel benutzt hab älter als andere,aber der gesammt preis lässt sich ungefähr übertragen(hab darauf geachtet zumindest bei den ersten 3 möglichst die staffel zu nehmen,welche 2013 raus kam um zeitlich wenig wertverlustunterschiede zu haben) 
Ich hätte natürlich auch die sammelboxen nehmen können,aber da wär der unterschied noch heftiger und hatte wenig lust die alle zu suchen.

Jummer
Pokémon-Champ
Pokémon-Champ

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 626

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was stört euch in puncto Anime/Manga?

Beitrag von Bladrio am Do 24 März 2016, 00:55

1. Anime die es schaffen, trotz guter Vorlage gegen die Wand zu fahren. Bestes Beispiel: Akame Ga Kill.

2. Fanbase. Fans sind unheimliche und in Gruppen ziemlich dämliche Lebensformen. Wehe man sagt einmal was gegen ihren Lieblingsanime, den sie mehr vergöttern als Yuno ihren Yuki-kun.

3. Harems. Grund Nummer 1 für mich einen Anime/Manga nicht sehen zu wollen. 

4. Toei. Passt zwar zu Punkt 1, aber Toei braucht wirklich nochmal eine eigene Abteilung für sich selbst.

5. Full-CGI. Wenn man an Geld und Qualität sparen will, greift man dazu. Ich hab jetzt schon angst vor dem kommenden Berserk Anime deswegen ._.

6. Ecchi. Wurde schon genug genannt, kein Grund da noch mehr zu nennen. Ich kanns ohne Probleme ignorieren, es sei denn der Anime quillt damit über. Meistens dann zu sehen wenn man keine Ahnung mehr hat wie man Leute am Plot halten soll.

Ich könnt noch mehr nennen und das oben noch weiter ausführen, aber vieles wurde schon genannt.

Bladrio
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 261

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was stört euch in puncto Anime/Manga?

Beitrag von Chimney am Mo 11 Jul 2016, 18:33

Ich möchte hier mal ein ganz bestimmten Punkt in einem Genre ansprechen, der mich mittlerweile total ankotzt, weil er einfach oft so dämlich unlogisch ist, dass es fast schon weh tut. 


Ich liebe Anime mit dem Genre Game/Ganbatte, sei es nun Yu-Gi-Oh!, Beyblade, Danball Senki, etc..
Aber es gibt eine sache die mich da einfach so stört, dass ich mich schon wunder warum dass noch niemand vor mir angesprochen hat.
Ich nehm mal Danball Senki als Beispiel, weil ich finde, da ist es schon sehr extrem und lächerlich gehalten. Ich kann verstehen, dass man so ein Genre so interessant wie möglich gestalten möchte und auch die Jüngeren unterhalten will.
Aber ich hasse es dass bei so einem Genre, immer so eine Gruppe von Kindern ein ganz normales Spiel spielt, wie jetzt bei Danball Senki und plötzlich, will ein 'Bösewicht' die Welt übernehmen und benutzt dafür, gerade genau dieses Spiel. ERNSTHAFT?! Niemand der wirklich die Welt übernehmen wollen würde, würde das Mithilfe eines Kinderspiels machen, nur weil das gerade populär ist.
Gerade schon dieser Anfang stört mich. Bei Danball Senki war es ja sehr schlimm wie ich finde, wo die Kinder dann einen Gang entlang gelaufen sind und plötzlich diese kleinen Robotor vor ihnen standen und ihnen 'den Weg versperrt haben'. Kommt schon Leute, einmal das Ding gegen die Wand treten und es ist kaputt; ist das denn so schwer?
Also in Kurzform ich hasse es wenn in so harmlosen Anime plötzlich eine Apokalpyse ausbricht und nur die Kinder mit ihrem Spiel/Spielzeug die Welt retten können.

Und ja da kommen wir zur nächsten Sache die mich stört, warum schaffen Erwachsene in vielen Anime einfach nichts? Das ganze Militär ist nutzlos, aber der 14 Jährige der überhaupt keine Ahnung hat von kämpfen und so, der schafft das??? Sehr realistisch. (*hust* damn you Inaho *hust*)

Und im Puncto Mecha stört es mich, dass oft nur Kinder in diese Robotor steigen können. Einfach nein dazu. Und ich liebe Eureka Seven dafür, dass es da anders ist.

Und zum Schluss noch Fußball im Weltraum (Einfach nein Inazuma Eleven Go Galaxy) Diese Idee ist einfach dämlich. Es ist nur Fußball.


Chimney
Pokémon-Meister
Pokémon-Meister

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 990

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was stört euch in puncto Anime/Manga?

Beitrag von Jindujun93 am Mo 11 Jul 2016, 19:36

@Chimney schrieb:Und ja da kommen wir zur nächsten Sache die mich stört, warum schaffen Erwachsene in vielen Anime einfach nichts? Das ganze Militär ist nutzlos, aber der 14 Jährige der überhaupt keine Ahnung hat von kämpfen und so, der schafft das??? Sehr realistisch. (*hust* damn you Inaho *hust*)

Und im Puncto Mecha stört es mich, dass oft nur Kinder in diese Robotor steigen können. Einfach nein dazu. Und ich liebe Eureka Seven dafür, dass es da anders ist.

Das ist zugegebenermaßen etwas, was leider schon sehr lange im Mecha-Genre so ist und schon bis auf das allererste Mobile Suit Gundam von 1979 zurückgeht. Wenn du da eher Mechas sehen willst, bei denen Erwachsene auch im Fokus stehen, würde insbesondere Mobile Police Patlabor was für dich sein, auch wenn es über weite Teile weniger actionlastig ist. Mobile Suit Gundam: The 08th MS Team würdest du in dieser Hinsicht auch lieben, genauso wie Votoms. Alles natürlich aber noch aus dem letzten Jahrtausend. Und dann gibt es noch diese Chart hier, wenn du erwachsene Protagonisten haben willst. Legend of the Galactic Heroes ist in dem Sinne zwar nicht Mecha, sollte aber doch nah genug rankommen um dir zu gefallen.

_______________________

Jindujun93
Moderator: OFF-Topic-Bereich
Moderator: OFF-Topic-Bereich

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1146

Nutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Forenbefugnisse:
Sie können in diesem Forum nicht antworten