Die neuesten Themen
» News der Woche 46/2017
von darki Heute um 17:26

» Was denkt ihr gerade?
von Chimney Heute um 16:41

» Now Playing
von Sabbo Gestern um 10:48

» Ultra-Starterwahl
von Sabbo Gestern um 10:43

» Euer Ultra-Team
von AceKun Sa 18 Nov 2017, 23:24

» News der Woche 45/2017
von darki Mo 13 Nov 2017, 13:29

» Ultrasonne/Ultramond Antagonisten-Neuer Trailer
von Sabbo So 12 Nov 2017, 15:05

» Ultrasonne & Ultramond, wer spielt?
von Sabbo So 12 Nov 2017, 14:40

» Pokemon auf der Switch?
von Sabbo So 12 Nov 2017, 14:37

» News der Woche 44/2017
von Sabbo Mo 06 Nov 2017, 19:22

Mitgliederstatistik
Mitglieder1892
Besucherrekord323
Neuestes Mitglied
Forengründung07. Juli 2009
Wer ist online?
Insgesamt sind 33 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 33 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 323 Benutzern am Di 22 Nov 2011, 17:54
Random

Instrumente..

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wichtig Re: Instrumente..

Beitrag von Nightmare am Fr 26 Jul 2013, 13:43

Früher habe ich mal ein bisschen Klavier gespielt,war darin aber nicht der beste.....Danach habe ich mich an Gitarre versucht.Danach hatte ich keine lust mehr,da Musik out wurde.Aber singen kann ich wenigstens xD

Nightmare
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Anzahl der Beiträge : 195

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wichtig Re: Instrumente..

Beitrag von Sabbo am Fr 26 Jul 2013, 13:52

@Glacio schrieb:Naja .. seit ich in einem K-Drama jemanden Saxophon spielen gehört habe, wollt ich das auch unbedingt lernen.Das hat sich so toll angehört *___*  Zu blöd, dass ich weder Geld noch Zeit dafür habe es zu lernen, mal davon abgesehen, dass ich keine einzige Note kenne und nicht mal weiß was eine Oktave ist... Wenn ich ausgelernt hab, wird's vielleicht nachgeholt ^-^

 Ging mir genauso, mich hatte ein Straßenmusiker da besonders begeistert, der hat das Saxophon so schön weich gespielt, waren beinahe schwelgende Töne, jedenfalls konnte ich nicht anders als stehen zu bleiben und ihm zu lauschen. Ich war wirklich so euphorisch, dass ich mir dachte: "Okay, dieses Instrument willst Du spielen!" Als ich mit einem Leih-Sax angefangen habe, mir das selbst beizubringen, haben erst alle gesagt, dass das nie hinhaut und ich nur unnötig Geld für das Instrument ausgebe.

Anfangs war es auch echt ungewohnt, da ich bisher ja eher auf Tasteninstrumenten gespielt habe mit Ausnahme der Säge x D. Ich bin aber echt verbissen, wenn ich mir selbst etwas beibringe, übe dann freiwillig stundenlang und höre nicht eher auf, bis ich einen Erfolg verbuchen kann. Ähnlich lief es dann auch mit dem Saxophon. Ich hatte anfangs große Probleme mit den Fingern, die sind mir immer wieder abgerutscht, bzw habe ich ständig die Töne verfehlt...

Aber irgendwann hatte ich das Gefühl, es sei ein Knoten geplatzt und es lief plötzlich wie am Schnürchen. Ich habe dann riesige Fortschritte gemacht, war selbst erstaunt.

Jedenfalls finde ich den Klang dieses Instruments Balsam für die Seele, ist einfach unverwechselbar. Und wer behauptet, dass ein Sax nur Jazz könne, weiß einfach zu wenig darüber, ist oft das Erste, was ich zu dem Instrument höre. Ich mag aber vor allem seine Vielseitigkeit...
avatar
Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3476

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wichtig Re: Instrumente..

Beitrag von Kiwi am Do 07 Nov 2013, 21:27

Gilt das Schlagzeug als richtiges Instrument? Wenn ja dann spiele ich Schlagzeug xD
avatar
Kiwi
Koordinator
Koordinator

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 56

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wichtig Re: Instrumente..

Beitrag von Sabbo am So 10 Nov 2013, 15:05

@Kiwi schrieb:Gilt das Schlagzeug als richtiges Instrument? Wenn ja dann spiele ich Schlagzeug xD
 
Auf jeden Fall, gibt zwar viele Witze oder Anspielungen dazu (z. B. "Die Musiker und der Schlagzeuger bitte auf die Bühne") aber imo ist das ein ganz tolles Instrument, in meinem Freundeskreis spielt auch jemand Schlagzeug und zusammen mit anderen Instrumenten bringt es imo erst die Würze rein. 

Schlagzeugsoli gibt es auch ganz tolle, dauerhaft könnte ichs mir jetzt nicht alleine anhören aber vor jemandem, der das Schlagzeug beherrscht, habe ich auf jeden Fall Respekt, muss sich hinter nichts anderem verstecken. Ist zwar immer mal wieder der Klassiker, um Eltern zum Verzweifeln zu bringen, die wollen, dass sich ihr Kind musikalisch betätigt (gibt immer noch solche, für die der Satz "Ich würde gerne Schlagzeug spielen" ein Albtraum ist)

Aber solange man einen Raum hat, in dem man üben kann, ohne dass andere einem das als Lärmbelästigung auslegen, sehe ich da überhaupt kein Problem. Dass Schlagzeug nur Krach ist stimmt imo auch nicht, da kann man rhythmisch tolle Sachen machen, vielseitig ists auch, wenn ich mal an Sachen wie Cowbells denke und was man sonst noch alles dazu stellen kann.
avatar
Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3476

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wichtig Re: Instrumente..

Beitrag von Todera am So 10 Nov 2013, 15:11

In der Grundschule MUSSTE ich Flöte spielen lernen :/ Ab der hauptschule war der Spuk aber auch schon wieder vorbei. hab zwar mal ab und an über n Instrument nachgedacht, aber bin dann doch iwie zu unmusikalisch (Bleib ich eben bei meiner Luftgitarre xD)
avatar
Todera
Arenaleiter
Arenaleiter

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 165

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wichtig Re: Instrumente..

Beitrag von Glion am So 10 Nov 2013, 15:35

Hab als kleines Kind mal ein Jahr oder so Xylophon gespielt, danach dann etwa zwei Jahre Blockflöte, und anschliessend dann 14 Jahre Klarinette, davon mindestens etwa 10 Jahre in nem Musik-Verein. : )

Ich hab die Klarinette zwar noch, hab aber schon sicher seit zwei Jahren nicht mehr gespielt. Ansich würden mich gewisse Instrumente auch mal reizen zum ausprobieren, aber die Faktoren Zeit und Geld sind mir da leider immer ein bischen dazwischen gekommen.
avatar
Glion
Pokémon-Champ
Pokémon-Champ

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 316

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wichtig Re: Instrumente..

Beitrag von ShockWave am So 10 Nov 2013, 15:57

Also ich liebe Musik ohne Musik geht in meinem Leben gar nichts und da ist es auch klar, dass ich ein Instrument spiel. Und zwar spiele ich seit 9 Jahren Klavier ich bin zwar jemand der nicht immer motiviert ist zu üben, das kommt meistens auf das Lied an Lächeln
Schlagzeug kein Instrument? neeee Schlagzeug ist genial <3 ich wollte es schon immer spielen anfangs sagte man aber ich soll zuerst ein anderes Instrument spielen vor 4 Jahren hab ich dann mit Schlagzeug spielen angefangen seit einem Jahr spiel ich nur noch so neben bei ohne Lehrer, aber es ist genial zum frust ablassen oder so Lachen
Wir mussten aufm Gymnasium Blockflöte lernen ich finde das gar nicht so schlimm. Ich spiele auch seit 3 Jahren immer an Weihnachten in der Kinderchristmette zum Grippenspiel Flöte macht mir richtig Spass Lachen
avatar
ShockWave
Pokémon-Meister
Pokémon-Meister

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1064

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wichtig Re: Instrumente..

Beitrag von Schattenpuppe am So 10 Nov 2013, 15:57

Ich wollte schon immer Klavier lernen ^^ Ich finde es ist ein wunderschönes Instrument, man kann sich so gut damit aus drücken und einfach geniale Lieder spielen, desshalb haben wir jetzt mal geschaut ob es Platz in einer guten Musikschule ganz bei uns in der Nähe gibt. Bis jetzt noch keine Antwort aber ich hoffe weiter ;D
avatar
Schattenpuppe
Pokémon-Champ
Pokémon-Champ

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 643

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wichtig Re: Instrumente..

Beitrag von Conan4869 am So 10 Nov 2013, 18:12

Spiele seit fast 7 jahren geige Lächeln  macht ziemlich  meine lehrerin lässt mir bei stücken meist frei hand  ist aber echt schwer noten für schöne stücke zu finden
avatar
Conan4869
Pokémon-Meister
Pokémon-Meister

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 875

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wichtig Re: Instrumente..

Beitrag von Sabbo am Di 03 Feb 2015, 12:49

Heute mitgeteilt bekommen, dass demnächst ein Schulkonzert verwirklicht werden soll, uff...das heißt für mich, fleissig Saxofon üben, ergo eine Stunde länger an der Schule sein, bei mir zuhause geht das nicht, weil die Hausordnung es verbietet : x. Habe aber keine Lust auf das typische, klassische Konzert, wie es so gut wie immer abläuft. Ist halt schön und gut, wenn Klavier, Geigen und Klarinetten "Ode an die Freude" spielen, einstimmig, zweistimmig, im Kanon...aber das wird allmählich lahm : x

Da ich nicht die musikalische Leitung innehabe, muss ich mich dem vorgesehenen Programm meist beugen...das stinkt mir, weils wirklich immer dasselbe ist, ungefähr fünf klassische Stücke, die immer abwechselnd dran kommen, zwar in verschiedenen Variationen aber meh...

Ich bekomme vermutlich einen Solopart mit dem Saxofon und den werde ich so gut wie möglich nutzen, um das reguläre Programm aufzulockern..."Pep" reinzubringen, wenn das ein Instrument kann, dann das Sax...werde mich auf jeden Fall nicht hinstellen und brav meinen Beethoven runterleiern : x

Lasse mir was einfallen...habe sogar schon mit dem Gedanken gespielt, die Säge zu nehmen, "Singende Säge crasht Schulkonzert!" x DDD Nein, die Säge kann wirklich schön klingen, wenn sie mit Gefühl gespielt wird, Stücke wie "Somewhere over the rainbow" oder "Moon River" hören sich imo toll darauf an, dazu passt das leicht "Klagsame" im Klang...und ich vermisse dieses Instrument schmerzlich : x Habe mir immer wieder mal eine Konzertsäge kaufen wollen aber es dann verschoben, zu wenig Zeit für noch ein 4. Instrument, blablableh...
avatar
Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3476

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wichtig Re: Instrumente..

Beitrag von mondfeuer am Sa 02 Mai 2015, 11:02

ich spiele klavier seitdem ich 12 jahre alt bin. das ist also schon eine zeitlang her. habe es mir ohne unterricht beigebracht. youtubevideos sind mir da zu gute gekommen.
avatar
mondfeuer
Anfänger
Anfänger

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 27

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wichtig Re: Instrumente..

Beitrag von Skarablade am Sa 02 Mai 2015, 11:21

Ich spiel seit 5 Jahren Trompete im Musikverein und habe letzten November noch angefangen, Horn zu lernen.

Zur Schlagzeugdebatte: Ich bin auch kein Freund vom Schlagzeug. Die haben nur Unordnung (zumindest die meisten und das Zeug auf und ab zu bauen ist eine Plage sondergleichen). Ansonsten gilt: Wenn sie einmal angefangen haben zu spielen, hören sie nicht mehr so schnell auf und lärmen zur Not den ganzen Tag... das schlimme ist, bei Amateuren, die ein Blasinstrument spielen, ist nach einiger Zeit der Ansatz runter, also hören die spätestens nach 2 Stunden auf, aber bei Schlagzeugern kann man nur hoffen, dass sie irgendwann eine Sehnenscheideentzündung bekommen und dann aufhören Lächeln
avatar
Skarablade
Arenaleiter
Arenaleiter

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 159

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wichtig Re: Instrumente..

Beitrag von MisterSir am Sa 02 Mai 2015, 15:07

Blockflöte, Keyboard, Mayonaise, Xylophon. Alles etwa so gut, dass ich alle meine Entchen drauf spielen kann.
avatar
MisterSir
Top 4-Mitglied
Top 4-Mitglied

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 286

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wichtig Re: Instrumente..

Beitrag von Sabbo am Sa 02 Mai 2015, 15:59

Mayonaise klingt interessant x D. Ich bin je generell ein Freund unkonventioneller Instrumente, bzw zu Instrumenten umfunktionierten Alltagsgegenständen x D. 

Ich habe dahingehend gestern auch etwas entdeckt, ich baue ja Zeugs aus Schrott-Teilen, mein bester Freund hat mir einen Karton mit altem PC-Schrott zukommen lassen, darunter zahlreiche...hmm, ähm...Lüfter? Zumindest solche Teile mit Windrädchen dran. Sorry, bin dahingehend nicht so bewandert...

Habe das Windrädchen und den Klotz darunter abgeschraubt und übrig blieb dieses Metall-Gebilde:


Die Metallplatten dieses Teils erzeugen unterschiedliche Töne, wenn man mit dem Fingernagel daran entlang geht, ähnlich wie bei einer Kalimba . Ich bin seit gestern dabei, mit dem Teil herumzuexperimentieren x D. Habe noch genug übrig, um auszuprobieren, inwieweit sich ein Verbiegen der Platten auswirkt...

Ist auch etwas leiser als "Ruler-Flipping", das schien meinen Nachbarn nicht zu gefallen, Banausen...
avatar
Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3476

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wichtig Re: Instrumente..

Beitrag von Marvin am Sa 02 Mai 2015, 17:28

Ich hatte immer mal wieder das Bedüfnis Klavier zu spielen und habe mir deshalb des Öfteren Keyboards ausgeliehen und mir dann auch relativ rasch Hymnen und Klassiker wie Beethoven, Bach und Mozart beigebracht. Leider hatte ich das immer nur für wenige Tage und kann deshalb vermutlich nichts mehr. 

Als ich vor nem halben Jahr in Rom geschauspielert habe, musste ich "Kazoo" spielen, das bekommt nämlich jeder innerhalb von 1 Minute hin... es klingt alleine zwar nicht so schön, ab 4 oder 5 Mitspielern ergeben sich aber schöne Klänge und es hat ne schöne Wirkung..
avatar
Marvin
Schiggysboard-Legende
Schiggysboard-Legende

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 5316

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wichtig Re: Instrumente..

Beitrag von Sabbo am Sa 02 Mai 2015, 18:02

Das Kazoo finde ich ähnlich interessant wie A Capella Gesang, habe da schon tolle Sachen zu gesehen, "Billie Jean" von Michael Jackson komplett mit mehreren Kazoos gespielt, eines davon die Bass-Line, zwei andere die Melodie usw...klang sehr harmonisch und toll.

Ist ähnlich wie mit der Säge, ist auch leicht zu erlernen, solche Instrumente mit einfachem Zugang mag ich, weil man schnell Erfolgserlebnisse verbuchen kann und motiviert bleibt. 

Das erste Mal wirklich aufgefallen ist mir das Kazoo als Instrument beim Eurovision Song Contest 2010 und zwar beim Beitrag von Litauen, der Gruppe InCulto.

Zu hören hier: 
Spoiler:



Mich hat es damals ziemlich geärgert, dass dieses peppige, innovative Stück dann gegen den Schnulzen-Engländer rausgeflogen ist. Ich finde das Kazoo passt super zum Funk und Ska als Stilrichtung. Zwar kam es nur am Anfang vor aber imo passte es einfach, dieses Instrument auf seine humoristische Art mit einzubinden.

Edit: Gerade zwei Kazoos käuflich erworben, das wird ein Spaß...
avatar
Sabbo
User des Jahres 2014
User des Jahres 2014

Status : back in black
Anzahl der Beiträge : 3476

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten