Die neuesten Themen
» Euer Ultra-Team
von AceKun Gestern um 23:24

» Ultra-Starterwahl
von Jummer Fr 17 Nov 2017, 23:45

» Was denkt ihr gerade?
von Chimney Mo 13 Nov 2017, 16:12

» News der Woche 45/2017
von darki Mo 13 Nov 2017, 13:29

» Ultrasonne/Ultramond Antagonisten-Neuer Trailer
von Sabbo So 12 Nov 2017, 15:05

» Ultrasonne & Ultramond, wer spielt?
von Sabbo So 12 Nov 2017, 14:40

» Pokemon auf der Switch?
von Sabbo So 12 Nov 2017, 14:37

» News der Woche 44/2017
von Sabbo Mo 06 Nov 2017, 19:22

» Shiny Amigento Verteilung
von Sabbo Mi 01 Nov 2017, 19:27

» Komisches Coding in Beiträgen
von Sabbo Mi 01 Nov 2017, 19:23

Mitgliederstatistik
Mitglieder1891
Besucherrekord323
Neuestes Mitglied
Forengründung07. Juli 2009
Wer ist online?
Insgesamt sind 26 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 26 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 323 Benutzern am Di 22 Nov 2011, 17:54
Random

Neuseeländer kündigt Job für Pokémon Go

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

210716

Beitrag 

Neuseeländer kündigt Job für Pokémon Go




Als Kind träumte jeder große Pokémon Fan davon irgendwann mal auf Reisen zu gehen und Pokémon zu fangen.
Nur hatten wir damals das Problem, dass es keine echten Pokémon gibt und dies hindert mich persönlich heute noch daran auf Pokémon-Reisen zu gehen.

Ein junger Mann aus Neuseeland, hinderte diese Tatsache nicht daran, eine Reise zu beschreiten und nutzt hierfür das neue Pokémon Game Pokémon GO.

Der 24-jährige Tom Currie, aus Auckland, kündigte nach erscheinen des Pokémon Spieles, seinen Job als Kellner und versucht nun alle 151 Pokémon zu werden.
Er buchte über 20 Busfahrten und ist mit seinem Handy unterwegs, von der Westküste über die Kaikoura Ranges, einer Bergkette.
Hierfür reist er durch Neuseeland und hat bereits über 90 verschiedene Pokémon in seinem PokéDex stehen.

Dabei trifft er nicht nur auf verschiedene Pokémon, sondern auch auf die verschiedensten Menschen.
Von Touristen, die Neuseeland besuchen über lokalen Pokémon-Fans, mit denen er auf Pokémon-Jagd geht, alles genausten dokumentiert auf Facebook.

Er selber gibt sich, zwei Monate Zeit den PokéDex zu vervollständigen, was eng werden kann, denn es gibt auch Pokémon, die man nur auf bestimmten Kontinenten fangen kann. Um sein Ziel zu erreichen, kann er nur hoffen, dass die Tauschfunktion, bald freigeschalten wird und so am Ende die Möglichkeit erhält auch die restlichen Pokémon zu fangen.

Trotz allem, seine Familie steht voll hinter "Wanderer" Tom und seinem Traum, denn Sie wissen, dass ihr Sohn, sein Leben somit in vollen Zügen geniest und das Land kennen lernt.
"Ich wollte ein Abenteuer", sagte Tom Currie, dem Gurdian und ergänzte: "Ich arbeite seit sechs Jahren und brauchte dringend eine Pause. Pokémon war die Chance."

So drücken wir Ihm alle die Daumen, Tom Currie, dem ersten wahren Pokémon-Trainer, der Welt!


Zuletzt von Elevoltek am Sa 23 Jul 2016, 00:23 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_______________________
Mit freundlichen Grüßen

Besucht unser Forum auch hier:
avatar
Elevoltek
Administrator
Administrator

Status :
Ist daaaa!
Unterwegs in geheimer Mission

Anzahl der Beiträge : 2559

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Diesen Eintrag verbreiten durch: Lesezeichen erzeugenDiggRedditDel.icio.usGoogleLiveSlashdotNetscapeTechnoratiStumbleUponNewsvineanzeigenYahooSmarking

Neuseeländer kündigt Job für Pokémon Go :: Kommentare

avatar

Beitrag am Do 21 Jul 2016, 23:27 von AceKun


Irgendwie cool, ich hab eher erwartet dass ein negativer Beitrag wird, aber wenn man sich die Hintergrundgeschichte von dem Typen so anguckt und wie das alles berichtet wird kriegt man einfach son fettes Grinsen im Gesicht.  Lachen" alt="Lachen" title="Lachen">

Hoffe nur dass Neuseeland stabile Server hat.  Zwinkern" alt="Zwinkern" title="Zwinkern">

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten