Neueste Themen
» News-Überblick Winter 2019
von Pkexp-Martin Mo 01 Apr 2019, 01:21

» Was denkt ihr gerade?
von Memory Fr 22 März 2019, 17:20

» News der Woche 02/2019
von darki So 13 Jan 2019, 21:14

» News der Woche 01/2019
von darki So 06 Jan 2019, 22:03

» News der Woche 52/2018
von darki Di 01 Jan 2019, 20:31

» News der Woche 51/2018
von darki Mo 24 Dez 2018, 10:58

» Was macht ihr gerne in eurer Freizeit?
von Sabbo Mo 24 Dez 2018, 05:40

» Rituale zu Weihnachten
von Sabbo Mo 24 Dez 2018, 05:33

» News der Woche 50/2018
von darki Mo 17 Dez 2018, 22:25

» News der Woche 49/2018
von darki Mo 10 Dez 2018, 18:00

Mitgliederstatistik
Mitglieder1901
Besucherrekord323
Neuestes Mitglied
Forengründung07. Juli 2009
Wer ist online?
Insgesamt sind 18 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 18 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 323 Benutzern am Di 22 Nov 2011, 17:54
Random

Make America great again! (Donald Trump, 2016)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Für wen hättet ihr in der Präsidentschaftswahl der USA gewählt?

Make America great again! (Donald Trump, 2016) Wahll107vjcl9%Make America great again! (Donald Trump, 2016) Wahlr1093kl2 9% 
[ 1 ]
Make America great again! (Donald Trump, 2016) Wahll107vjcl55%Make America great again! (Donald Trump, 2016) Wahlr1093kl2 55% 
[ 6 ]
Make America great again! (Donald Trump, 2016) Wahll107vjcl27%Make America great again! (Donald Trump, 2016) Wahlr1093kl2 27% 
[ 3 ]
Make America great again! (Donald Trump, 2016) Wahll107vjcl9%Make America great again! (Donald Trump, 2016) Wahlr1093kl2 9% 
[ 1 ]
 
Stimmen insgesamt : 11

Make America great again! (Donald Trump, 2016) Empty Make America great again! (Donald Trump, 2016)

Beitrag von Sanchez619 am Mi 09 Nov 2016, 14:24

Make America great again! (Donald Trump, 2016)


Make America great again! (Donald Trump, 2016) Donald_trump_flag
Make America great again! (Donald Trump, 2016) SimpsonsTrumpEpisode2000


Das wohl Undenkbare ist passiert: Wie schon 2000, als George W. Bush sich gegen Al Gore durchsetzte, obwohl Al Gore im Popularitätsvotum vorne lag, gewann nun Donald Trump gegen die Demokratin Hillary Clinton. Es scheint eine der katastrophalsten Kandidaturen in der Geschichte der USA zu werden: Obwohl Trump sich davor hütete, seine offensiven Wahlkampfprogramme vor der Wahl zu sehr in den Fokus zu nehmen, zeigte die Reaktion der Währungsaktien, wie sehr die Welt Trump misstraut. Ganz zu schweigen davon sind viele Persönlichkeiten vom Sieg Trumps aufgebracht. Sie behaupten, Trump als Präsident sei eine Schande für das Land mit der ältesten demokratischen Konstitution der Welt und fürchten, dass Trump die USA und sogar andere Nationen in den Ruin stürzen könnte.

Was denkt ihr? Seid ihr über das Wahlergebnis geschockt? Ist Trump tatsächlich das Anfang des Endes für die USA oder kann er tatsächlich "America great again" machen? Warum konnte sich Clinton gegen den berüchtigten Milliardär nicht durchsetzen? Und was hoffen sich die Leute, die für Trump wählen?  

LG, Sanchez619.

_______________________
Make America great again! (Donald Trump, 2016) Ryoma_by_lvsatix-d9zwo64
"You can kill me, but you cannot kill the spirit of Hoshido!"
Sanchez619
Sanchez619
Moderator: Pokémon-Spiele
Moderator: Pokémon-Spiele

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1053

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Make America great again! (Donald Trump, 2016) Empty Re: Make America great again! (Donald Trump, 2016)

Beitrag von Jindujun93 am Mi 09 Nov 2016, 14:47

@Sanchez619 schrieb:Warum konnte sich Clinton gegen den berüchtigten Milliardär nicht durchsetzen?

Kann man auf mehrere Faktoren schieben. Klar, wir haben die absolut dreckige Geschichte rund um Comey vor 1 1/2 Wochen, welche schon massiv Misstrauen in Hillary gesäht hat... aber ehrlich gesagt hat das Problem noch viel mehr Ursachen. Das fängt schon an dass die Demokraten sich zu oft auf das Argument berufen haben dass man Clinton wählen sollte, weil sie nicht Trump ist. Die Geschichte mit Sanders, welcher von vorneherein ausgebootet wurde und manchen Wählern durchaus übel aufgestoßen ist. (Nicht zu vergessen - Sanders' Wahl-Kampagne hat sowohl Trump als auch Clinton schlecht dastehen lassen)

Dann natürlich die Tatsache dass Trump von Europa fast universell gehasst wird. Das war schon mit Bush so, dass die Amerikaner gerne eine Trotzreaktion zeigen. Nach dem Motto: "Wenn Europa ihn hasst, wird er sicherlich was richtig machen." Bei Obama war es natürlich das Gegenteil, da hier Europa voll hinter der Wahl stand, aber so ticken die Amerikaner halt. Je mehr du einen Kandidaten als negativ isolierst, desto mehr klammern sie sich anscheinend an ihn.

Dann natürlich die Tatsache dass Trump's Stimmen hauptsächlich von weißen Wählern stammen. Okay, ich spreche sowas ungern an, aber es ist nun mal der Elefant im Raum der auch wirklich da ist. Das hat ihn einfach mehrere Staaten gewonnen. Manche im Internet haben zudem einfach die Schuld auf den Sexismus geschoben - da mische ich mich mal nicht ein, weil mir das Thema so schon eine Migräne bereitet. Abstreiten kann man es nicht, weil es sicherlich Wähler gab auf die das zutraf, die Frage ist jetzt nur wie stark das ausgeprägt war, verhältnismäßig.

Die Medien haben mit ihrer Click-Bait-Berichtserstattung selbstverständlich auch Öl ins Feuer gegossen. Die Chinesen lachen sich jetzt schon kaputt weil Trump all das angekündigt hat, wofür China jahrelang verpöhnt wurde, und das Trump mit Putin dicke ist lässt ganz andere neue Sorgen aufkommen. Es ist kein Wunder dass die Einwanderungsseite von Kanada für eine Weile überlastet ist (und vlt. sogar immer noch ist, ich weiß es nicht).

Ich meine, es könnte schlimmer kommen. Stellt euch vor Trump wird umgebracht und bringt damit PENCE an die Macht. Um Gottes Willen, dann tut mir die USA erst noch mehr Leid, und ich würde noch mehr Schiss bekommen. So einen Trottel will man noch weniger als Trump an der Macht sehen, so exotisch wie sich das anhört.

Große Frage ist jetzt natürlich - 4 Jahre oder 8? Die meisten Präsidenten der letzten Zeit wurden wiedergewählt, allerdings hoffe ich dass Trump diesen Trend bricht. Vielleicht hat das Land bis dahin ja gelernt. In der Hinsicht muss man dann aber auch erstmal schauen, was Trump in den ersten 100 Tagen treibt. Da kann man im Moment leider nur abwarten und die Zeit runterticken lassen.

Ehrlich, ich könnte noch so viele Sachen raushauen. Wie dreckig der Wahlkampf war, oder wie shittig das US-Wahlsystem ist. Das würde schon ein separates Essay für sich sein, und falls SB ein Zeichenlimit für Posts hat, würde ich stark vermuten dass ich das locker brechen würde, wenn ich mich über das Thema auslassen sollte, also belasse ich es lieber hierbei.


Zuletzt von Jindujun93 am Mi 09 Nov 2016, 20:49 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Jindujun93
Jindujun93
Moderator: OFF-Topic-Bereich
Moderator: OFF-Topic-Bereich

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1208

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Make America great again! (Donald Trump, 2016) Empty Re: Make America great again! (Donald Trump, 2016)

Beitrag von Ani am Mi 09 Nov 2016, 20:43

@Sanchez619 schrieb:Seid ihr über das Wahlergebnis geschockt?
Ich bin ins Bett gegangen, da strahlte mir zum Beispiel noch Florida in einem hellen Blau entgegen. Am Morgen bin ich in einem Albtraum aus Rot, tiefem Rot, aufgewacht und brauchte erstmal 10 Minuten. Ich bin jetzt noch durch, was aber noch andere Gründe hat. Also: Ja, so ziemlich.


@Sanchez619 schrieb:Ist Trump tatsächlich das Anfang des Endes für die USA oder kann er tatsächlich "America great again" machen?
Nein und... nein. Hat unter anderem etwas damit zu tun das der Präsident nicht so ein umfangreiches Maß an Macht hat wie das gerne in den Weltuntergangs-Szenarien dargestellt wird.
Trump wird schonmal nicht in der Lage sein die Beschlüsse des Supreme Court umzukippen, beispielsweise die Verankerung der gleichgeschlechtlichen Ehe und anderes. Und selbst wenn Trump die schlimmstmögliche Kombination in den SC setzt bräuchten sie einen signifikanten Fall der neue Fakten zu dem Thema aufwirft. Was wohl nicht passieren wird.

Neue Gesetzte und Entwürfe müssen dem Repräsentantenhaus vorgelegt werden, Trump selbst kann die Gesetzgebung nicht einfach durchboxen. Er kann Einfluss nehmen, so wie beispielsweise Obama bei seiner Gesundheitsreform. Aber Einfluss ist eben nur Einfluss. Trump kann auch keine Gesetze aufheben, nur den Kongress. Der Supreme Court wiederum kann gegen die Verfassung verstoßende Gesetze absägen. Heißt: Trump wäre auf diese Institutionen angewiesen um diverse Dinge durchzuziehen. Und um einen netten Tumblr-User zu zitieren: "And if—for example—you are hated by 95% of the party you joined last week, and burned all your goddamn bridges by insulting them at various points in your campaign…..they’re unlikely to partner with you in crafting legislation."

Zudem kommt hinzu das politisch auch noch viel Macht bei den einzelnen Staaten liegt. Strafverfolgung - States. Gesundheitswesen - States. Versicherungen, Bildung, Housing, Arbeistlosenhilfe - alles in Hand der States. Der Präsident kann da nicht einfach mal so was machen.

Also: Ja, ein Präsident der USA hat viel Macht... der Supreme Court, der Senat und das Repräsentantenhaus aber auch.



@Sanchez619 schrieb:Warum konnte sich Clinton gegen den berüchtigten Milliardär nicht durchsetzen?
Nachdem ich allem, was Jindu diesbezüglich bereits gesagt hat, zustimme möchte ich noch einen anderen Grund anbringen: 3rd-Party-Wähler.

An dieser Stelle einen bösen Blick auf denjenigen, der da oben 3rd-Party angekreuzt hat.

Man werfe bitte einen Blick auf folgendes Bild und sage mir nochmal, 3rd-Party-Wähler seien nicht schuld an Trump, bzw. tragen nicht die Mitschuld an Trump.

Make America great again! (Donald Trump, 2016) Unbena10

Arizona - 4,2% Vorsprung Trump
Florida - 1,4% Vorsprung Trump
Michigan - 0,3% Vorsprung Trump
New Hampshire - ziemlich gleichauf, nur 0,1% Unterschied zu Gunsten Hillary
Pennsylvania - 1,1% Vorsprung Trump
Wisconsin - 1% Vorsprung Trump

Sieht man, wie eng das ist? Jede Stimme die an 3rd-Party geht ist seit jeher eine weggeworfenen und verschwendete Stimme. Das weiß man auch. Da brauch man auch gar nicht zur Wahl gehen. Fakt ist: Diese Stimmen können in den Swing States das Zünglein an der Waage sein. Und in diesem Fall zu Ungunsten von Hillary Clinton. Problematisch wird es wenn man sich vor Augen hält das wohl viele geprellte Sanders-Anhänger 3rd-Party gewählt haben obwohl Sanders versucht hat diese noch zu mobilisieren. Von den Protestwählern will ich gar nicht erst anfangen.
Und ja, Clinton ist kein Unschuldslamm. Aber wenn ich mich schon damit bedroht sehe einen Trump als Präsidenten zu kriegen dann wähle ich das kleinere Übel und riskiere nicht Trump. (Das hatten wir glaube schonmal... war glaube bei Al Gore auch so das da zu viele 3rd-Party waren...)

Ja, politische Vielfalt ist grundsätzlich gut. Aber dafür ist leider in einem System wie den USA kein Platz und vor allem nicht bei der f***ing Präsidentschaftswahl!

Ansonsten ist Jindu nichts hinzuzufügen.



@Sanchez619 schrieb:Und was hoffen sich die Leute, die für Trump wählen?
Entweder gehören sie zu den fanatischen Trump-Supportern (für die es mMn eh keine Rettung mehr gibt), es sind traditionell republikanisch
wählende Menschen oder, und das ist meine Lieblingssorte, egal wo: Protestwähler.

Letztere sind von der alt-eingesessenen Politiker-Elite in Washington so angenervt, dass sie, ähnlich wie hier zu befürchten und bei manchen Landtagswahlen schon geschehen, der Regierung einen Denkzettel verpassen wollen. Glückwunsch, hat hingehauen.

Bevor man sich in irgendeiner Form angegriffen fühlt: Mich hat die Wahl heute Morgen auf einer relativ persönlichen Ebene getroffen. Ich habe Freunde und Bekannte in den USA für die die Wahl Trump's wie ein Schlag ins Gesicht war (aufgrund persönlichem Hintergrunds) und die jetzt um ihr eigenes Wohl und das ihrer Familien bangen.
Wenn ich also ggf. leicht angepisst klinge liegt es daran das ich es auch bin. Denn mir liegt viel an diesen Leuten. Das bitte ich vor einem eventuellem Anlauf, mir Contra zu geben, zu bedenken und ich entschuldige mich auch bereits hier sollte sich wirklich jemand persönlich angegriffen fühlen. Dann nur: Willkommen im Club, wenn auch aus einem anderen Grund heraus.
__________________________________

Zum Abschluss:

Make America great again! (Donald Trump, 2016) Tumblr10
Ani
Ani
Pokémon-Legende
Pokémon-Legende

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1363

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Make America great again! (Donald Trump, 2016) Empty Re: Make America great again! (Donald Trump, 2016)

Beitrag von ArcanePhoenix am Do 10 Nov 2016, 23:09

Trump wählen hatte einen einfachen Grund: Man wählt nicht Hillary. Beide Kandidaten sind unterirdisch und die Amis mit denen ich gesprochen habe haben entweder Trump gewählt (ziemliche Minderheit) oder wollten Sanders und haben Clinton gewählt weil sie nicht Trump ist. Für sie waren die Optionen ziemlich simpel: Wähle Clinton und damit das garantierte, aber berechenbare Übel, oder den Joker Trump der es vieleicht besser macht... oder sehr viel schlechter. Den 3rd Party-Wählern die Schuld zu geben ist grundlegend falsch, denn sie haben ein Recht darauf etwas zu wählen das sie möchten. Harambe reinschreiben ist wie leer lassen... aus Sicht der Amis sind beide wie gesagt beide ziemlich mies (sind sie auch). Und naja... das die USA rassistisch sind im Kern war klar >.> In den zentralen Staaten muss man nur NRA-Endorsement haben und ein wenig rassistisch sein und die Wahl ist gelaufen. Fatal ist eher das er den Rust-Belt gewonnen hat.

Trump als Präsident wird eh von der Wirtschaft gesteuert und wird somit die dümmsten Sachen bleiben lassen. Problematischer wird eher das er und der Senat Obamas (geringes) Erbe binnen Wochen aus der Geschichte streichen werden. Selbst wenn viele Republikaner ihn nicht unbedingt mögen werden sie ihn dennoch unterstützen und er hat Mehrheit im Senat und dem Haus... Auf seinen Vize können wir uns nicht verlassen, der ist noch schlimmer, und sein Aussenminister muss ein Gott sein um Trumps Blödsinn einzudämmen...

Umweltschutz unter Trump ist Error 404, das steht schon mal fest.
ArcanePhoenix
ArcanePhoenix
Pokémon-Meister
Pokémon-Meister

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 813

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Make America great again! (Donald Trump, 2016) Empty Re: Make America great again! (Donald Trump, 2016)

Beitrag von Elevoltek am Fr 11 Nov 2016, 00:02

Zuerst möchte ich diesem Simpsons-Bild etwas, von dessen Magie wegnehmen, denn die Screenshots stammen aus dem Jahr 2015 und zwar aus folgendem Video:


Aber ja, es gibt eine Folge, die im Jahr 2030 spielt und in der es heißt, dass ein Trump davor Präsident war. Deswegen habe ich gesagt, ich nehme ich nur etwas Magie weg Lachen

Zurück zum Thema:

Ich war von dem eindeutigen Ergebnis überrascht und bin auch etwas enttäuscht darüber, dass er Präsident geworden ist.
Immerhin haben wir es hier mit einem Mann zu tun, der den 80 % seines geerbten Vermögens fehlinvestiert und verloren hat, der Frauen erniedrigt und verquere Weltvorstellungen hat.
Er hetzte im Wahlkampf gegen Moselms und reist alle zwei Wochen nach Dubai um mit den Scheichs Geschäfte zu machen.
Verspricht den Reichen mehr Geld durch Steuersenkungen und will dennoch einem Staat Geld verschaffen, der vor einem Jahr noch kurz vor der Zahlungsunfähigkeit stand.
Wie soll ein Mann, eine Nation vertreten, der Äußerungen von sich gibt, in denen er damit prahlt, dass er jeder Frau ohne Probleme zwischen die Beine greifen kann und jedem politischen Gegenargument, damit kommentiert, dass er seinem Gegenüber gerne mal in die Fresse schlagen möchte?
Aber scheinbar will die USA einen solchen Präsidenten haben, denn immerhin habe Sie ihn gewählt und wir stehen da und denken uns "WTF!".

Jedoch schauen wir in den Nachbarsgarten und schreien, warum dieser nichts gegen Wühlmäuse macht, während unser Garten von Maulwürfshügeln zerwühlt wird.
Immer hin haben wir unsere eigene Partei, die alles Mögliche schreit und damit ohne, dass es ein großer Teil der Gemeinschaft das versteht, Stimmen sammelt. Nur dass unser Trump AFD heißt.

Warum Leute Trump gewählt haben, verstehe ich auch nicht. Jedoch hörte man ja schon so viele, verschiedene Begründungen im Funk und Fernsehn. Von "Ich kann Hillary einfach noch weniger leiden als Trump" über "Er ist kein Politiker und die belügen uns ja immer!" bis hin zu "Er ist ein erfolgreicher Geschäftsmann und deswegen nicht zu schmieren" hat man alles gehört und bei keiner versteh ich so wirklich, warum man da ein Kreuz machen kann?!

Ich erhoffe mir von Trumps Politik, dass er ab jetzt wenigstens auf seine Berater hört. Vielleicht endet er dann zwar nur als Marionette der Republikaner, aber was besseres wird er wohl nicht werden können. Wir haben nun eh keine andere Wahl, als zu hoffen, dass er seinen Job halbwegs vernünftig macht und nicht den Koffer mit Atomraketen-Knopf findet.

Aus meiner persönlichen Sicht, bin ich schon gespannt auf seinen Mauerbau, an der mexikanischen Grenze und wie er es schaffen will, die Mexikaner dafür zahlen lassen will. Vielleicht kann ich mir ja dann auch ein Heimkino-System auf kosten meiner Nachbarn kaufen.

Noch nie habe ich so sehr diesen Spruch ernst gemeint: Und Gott schütze Amerika! (und uns)

_______________________
Mit freundlichen Grüßen Make America great again! (Donald Trump, 2016) 46610

Besucht unser Forum auch hier:
Make America great again! (Donald Trump, 2016) Youtubeiogptj956a Make America great again! (Donald Trump, 2016) Btn_brn_30x30Make America great again! (Donald Trump, 2016) Facebookelbg8pitmd
Elevoltek
Elevoltek
Administrator
Administrator

Status :
Ist daaaa!
Unterwegs in geheimer Mission

Anzahl der Beiträge : 2564

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Make America great again! (Donald Trump, 2016) Empty Re: Make America great again! (Donald Trump, 2016)

Beitrag von Eyeless am Sa 12 Nov 2016, 11:09

Ich war ja eig für Sanders, aber die Geschichte ist bekannt.
Muss eigentlich sonst jindu in allen Punkten übereinstimmen, jedoch bin ich froh, dass es eher Trump als Clinton geworden ist, da Clinton einfach eine heuchlerische, kriegsversessene Frau ist, wo man einen Beef zwischen USA und Russland nicht ausschließen könnte mit ihr an der Macht. Und auch deshalb, dass durch Trump die Wahrscheinlichkeit von Ttip eingedämmt wird.. Ja, mit Clinton wäre irgendwo die Welt am Arsch, mit Trump nur Amerika und das juckt mich nicht wirklich.

Finde es aber krass, wie subjektiv da die öffentlich-rechtlichen Sender waren, tagtäglich lange Dokumentationen über Clintons Karriere und eig nur Hate auf Trump. Und bei Diskussionen waren auch meistens 4/5 der Leute Trump-Gegner und nur eine Trump-Supporterin.

Ja doch, bin froh, dass es Trump geworden ist. Razz

Und wow, mit der Sache mit Sanders haben sich die Demokraten wirklich ins eigene Bein geschossen.
Eyeless
Eyeless
Kampfkoryphäe
Kampfkoryphäe

Status :
Online
Offline

Anzahl der Beiträge : 1970

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Make America great again! (Donald Trump, 2016) Empty Re: Make America great again! (Donald Trump, 2016)

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten